www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Elefantenbaby Jamuna Toni ist tot - eingeschläfert am 14.06.2010. Tierpark Hellabrunn trauert
Elefantenbaby Jamuna Toni (3 Monate) hat viel Spaß draussen im Sandkasten (Foto. MartiN Schmitz)
Elefantenbaby Jamuna Toni (6 Monate) hatte viel Spaß draussen im Sandkasten





Elefantendame Temi ist trächtig und erwartet ein Junges imMai 2011 (Foto: MartiN Schmitz)
Elefantendame Temi (re.) ist trächtig und erwartet ein Junges im Mai 2011

Fotos: Martin Schmitz
Der gesamte Tierpark Hellabrunn trauert: das Hellabrunner Elefantenmädchen Jamuna Toni ist tot.

Nachdem sich am Wochenende der Gesundheitszustand des sechs Monate alten Elefantenbabys innerhalb kürzester Zeit dramatisch verschlechtert hatte, entschied das betreuende Tierärzte-Team gemeinsam mit einer Kommission aus Wissenschaftlern und Tierschutz-Experten am Nachmittag des 14.06.2010, sie von ihren Leiden zu erlösen.

Die Symptome der sehr schmerzhaften Verschiebungen der Knochen in den Wachstumsfugen, die am Freitagmorgen an den Vorderbeinen diagnostiziert wurden, weiteten sich an den beiden Folgetagen auch auf die Hinterbeine aus.

Dies bedingte, dass die kleine Elefantin selbst mit Hilfe einer Haltevorrichtung nicht mehr stehen konnte und liegend behandelt werden musste. Dadurch kam es zu massiven Kreislaufproblemen und einer Lungenentzündung, die den Allgemeinzustand zusätzlich schwer belastet haben. Eine erfolgversprechende Behandlungsmethode gibt es nicht.


Video: Elefantenbaby Jamiuna Toni hatte Augang erstmals kurz vor Ostern 2010

Elefantenbaby Jamuna Toni - der erste Freigang im Tierpark Hellabrunn, Index Seite 1, 2, 3, 4 (©Foto: Martin Schmitz)

Alle Versuche, die Erkrankung nach Beratung mit den führenden Wildtiermedizinern positiv zu beeinflussen, schlugen leider fehl.

Der zoologische Direktor des Münchener Tierparks, Dr. Andreas Knieriem: „Wir sind sehr betroffen. Der rasche und unerklärliche Krankheitsverlauf hat auch uns überrascht und gibt uns viele Fragen auf. Die Entscheidung, Jamuna Toni einzuschläfern, ist uns wahrlich nicht leicht gefallen. Letzten Endes war es jedoch das einzige, was wir noch für sie tun konnten.

Sie weiter am Leben zu erhalten, wäre aus Tierschutzgründen nicht vertretbar gewesen. Der gesamte Tierpark Hellabrunn trauert um unseren kleinen „Mockel“, der uns in den letzten Monaten sehr ans Herz gewachsen ist. Vor allem für Jamuna Tonis Ersatz-Papas, die sich von der ersten Stunde an Tag und Nacht liebevoll um die Kleine gekümmert haben, ist es sehr schwer.

Die Ursache der rätselhaften Krankheit ist immer noch nicht bekannt, da die Auswertungen unterschiedlichster veterinärmedizinischer Untersuchungen noch laufen.

Die behandelnde leitende Tierärztin des Münchener Tierparks, Dr. Christine Kempter erklärt: „Leider konnten wir Jamuna Tonis Grunderkrankung immer noch nicht zu 100 Prozent diagnostizieren. Aller Voraussicht nach werden uns erst die pathologischen Ergebnisse die Hinweise liefern, die wir seit Tagen vergeblich gesucht haben.

Aufgrund fehlender Vergleichsfälle und des rapiden Krankheitsverlaufs haben wir leider keine Therapie finden können, die Jamuna Toni hätte helfen können. Meine Erfahrung als Zoo-Tierärztin hat mir gezeigt, dass solch rätselhafte Krankheiten oft erst in einem späten Stadium erkennbar sind. Wir sind sehr traurig darüber, dass all unsere Anstrengungen umsonst waren und wir es nicht geschafft haben, eine wirksame Therapie zu finden. Wir haben die letzten Tage alle zusammen rund um die Uhr und dennoch auf verlorenem Posten gekämpft.

Christine Strobl, Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Münchener Tierpark Hellabrunn AG: „Mit Bestürzung habe ich erfahren, dass sich der Gesundheitszustand von Jamuna Toni so dramatisch verschlechtert hat, dass sie, um ihr weiteres Leid zu ersparen, nunmehr eingeschläfert werden musste.

Das quirlige Elefantenmädchen hat mit dem Tag ihrer Geburt im Dezember letzten Jahres unser aller Herz erobert: Nachdem sie von ihrer Mutter leider verstoßen wurde, haben die Münchnerinnen und Münchner sie spontan "adoptiert". Umso tragischer ist nunmehr ihr Verlust. Dem Tierpark-Team möchte ich an dieser Stelle für ihren unermüdlichen Einsatz - vor allem in den letzten Tagen - herzlichst danken."

Auch die Mitarbeiter von Jamuna Tonis Paten, des Internet-Branchenbuches GoYellow.de, haben geschockt reagiert: "Wir sind sehr traurig, dass unser kleines Patenkind, das wir sehr lieb gewonnen haben, eingeschläfert werden musste. Jamuna Toni hat vielen Kindern und Erwachsenen in den letzten Monaten große Freude bereitet", kommentierte Dr. Klaus Harisch, Vorstandsvorsitzender der GoYellow Media AG die traurige Nachricht.

Das Tier hatte es nicht leicht in seinem kurzen Leben: Am 21.12.2009 gab es den lang ersehnten Nachwuchs, die "Jamuna Toni" genannte Kleine mußte schon nach wenigen Tagen auf ihre Mutter verzichten.

So wurden letzten Tage in 2009 ganz schön anstrengend für die neugeborene Elefantendame – und für die Tierpfleger des Elefantenhauses.

Schon wenige Tage nach der Geburt mussten diese leider feststellen, dass „Panang“ Schmerzen beim Säugen hatte und daraufhin ihre Aufgabe als Mama nicht mehr besonders interessiert wahrgenommen hat.

Diese Rolle füllen die Tierpfleger seither aber umso hingebungsvoller aus – ganz zur Freude der kleinen Madame, die sich nun rund um die Uhr von mehreren Herren abwechselnd umsorgen lässt!

Mit diesen ging es dann erstmals hinaus ins Freigehege vors Publikum, am 31.03.2010 vergügte sich die Kleine mit einigen großen Ostereiern und frischem Sand für den geplanten Elefanten-Spielplatz.

Ein paar Tage vor Ostern 2010 durfte sie schon mal raus für die Presse, und hatte sichtlich Spaß mit den großen Eiern, die man ihr da für ein Fotomotiv hingelgt hatte, und dem extra für sie aufgeschütteten Sandhaufen, aus dem mal ein "Elefantenspielplatz" werden soll.

Wir haben von ihrem ersten Auftritt eine Fotogalerie für sie gemacht

Nachwuchs im Elefantenhaus – Kuh „Temi“ ist trächtig

Mit großer Freude gibt der Tierpark Hellabrunn die Schwangerschaft der Elefantenkuh „Temi“ bekannt. Geschulte Augen mögen die Trächtigkeit der 8 Jahre alten Elefantin bereits erkannt haben, schließlich ist sie inzwischen im 10. Monat und hat damit ungefähr die Hälfte der Tagzeit erreicht.

Voraussichtlich im Mai 2011 wird „Temi“, die in 2006 vom Tierpark Berlin-Friedrichsfelde nach München kam, ihr Junges zur Welt bringen.

Es wird das erste Kind der noch sehr jungen Elefanten-Dame sein. Da sowohl das Tierpfleger-Team als auch die Elefanten-Herde durch die Geburt von „Jamuna Toni“ sehr viel wertvolle Erfahrung sammeln konnten, ist der Tierpark Hellabrunn guter Hoffnung, dass sich schon im nächsten Sommer zwei kleine Elefanten inmitten der Herde auf der Außenanlage tummeln werden.

Endlich erhält „Jamuna Toni“ dann auch einen Spielkameraden.


Tierpark München Hellabrunn - Das Special (mehr)

Anzeige



Besuchszeit:
April bis September von 9 - 18 Uhr
Oktober bis März von 9 - 17 Uhr
Täglich geöffnet!

Die Tierhäuser schließen eine halbe Stunde vor Ende der Besuchszeit !

Tageskarte

  • Erwachsene 14,00 €
  • Kinder von 4-14 Jahren 5,00 € (Kinder bis 4 Jahre frei)
  • Schüler und Studenten (gegen Vorlage eines Ausweises), Senioren (Ausweis) 10,00€
  • Schwerbehinderte (mit Ausweis) bis 90% GdB, Erwachsene 10,00 €, ab 90% GdB freier Eintritt, bei Vermerk auf dem Ausweis "Begleitperson nötig", dann Begleitperson frei
  • Kleine Familienkarte (umfasst einen Erwachsenen und dessen eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder (4.-14. J.)) EUR 17,00
  • Große Familienkarte (umfasst zwei Erwachsene und deren eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder (4.-14. J.)) EUR 30,00

Kinder unter 15 Jahren dürfen sich auf dem Tierparkgelände nur in Begleitung einer volljährigen, aufsichtspflichtigen Person bewegen.

Ab sofort können Eintrittskarten für den Münchner Tierpark Hellabrunn auch über das Internet bestellt werden. Sie sind erhältlich über www.muenchenticket.de

Ostern im Tierpark Hellabrunn (mehr)


MVV/MVG

U-Bahn und Bus:
U3 (ab Marienplatz) bis U-Bahn-Station Thalkirchen,
zum Isar-Eingang des Tierparks ca. 3 Minuten Fußweg.

Buslinie 52 ab Marienplatz bis Endstation „Tierpark“
(Allemannenstr.), nur 2 Minuten vom „Flamingo-Eingang“ entfernt.

Mit dem Auto:
Schattige Parkplätze (Gebühr EUR 3,00) direkt bei den Eingängen! (P1 und P2)


FilmSaisonstart Tierpark Hellabrunn 2011 Humboldtpinguine bezogen eine neue Südamerika-Landschaft und das Giraffenbaby ist auch zu sehen. Fotos & Video (mehr)
Neue Landschaft für Humboldpinguine, Flamingos und umgebautes Schildkrötenhaus im Tierpark Hellabrunn 19.04.2011, Index Seite 1, 2, 3, 4 (©Foto: Martin Schmitz)
Giraffenbaby - der erste Freigang im Tierpark Hellabrunn 19.04.2011, Index Seite 1, 2, 3, 4 (©Foto: Martin Schmitz)

FilmTierpark Hellabrunn 2015: Richtfest des Elefantenhauses und Geburtstagsparty bei den Eisbären Nela und Nobby in Hellabrunn am 09.12.2015 (mehr)

Kinderseiten auf ganz-muenchen.de (mehr)
Freizeit & Fitness Rubrik auf ganz-muenchen.de (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos