www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



FIAT 500 Pur-O2: der Spar- 500er mit Start Stop Automatik seit Anfang 2009 für 13.000 € beim Münchner FIAT Händler

















©Fotos: Fiat (4), Martin Schmitz (3)

In „Bossa Nova Weiss“ stand er da in Hamburg vor uns, der FIAT 500 Pur-O2, die neue ÖKO Variante des Erfolgsmodels Fiat 500, von dem die Turiner im Vorjahr locker einmal 18.000 Exemplare im deutschen Markt absetzten konnten - 15.000 waren geplant.

Sparsam sind sie ohnehin schon, die Autos der FIAT Flotte, mit einem Durchschnitts-Flottenverbrauch von 137,3 Gramm Co2 lag man schon 2007, also noch vor dem sparsamen 50er, lag man umweltfreundlich auf Platz 1 unter den europäischen Großserienherstellern (Quelle: Studie des Forschungsinstituts JATO). Bei jedem vierten FIAT lag dieser Wert sogar unter 100 g/km.

Den Stadtflitzer im Retro-Design gibt es seit Anfang 2009 also auch in einer zusätzlich noch einmal verbrauchsoptimierten Version: als FIAT 500 Pur-O2 , der ausschließlich mit einem 1,2 Liter Benziner mit 69 PS in den Handel kommt, schafft FIAT dies unter anderem dadurch, indem der FIAT 500 Pur-O2 auf Leichtlaufreifen rollt und auch Leichtlauf-Öle schluckt.

Jetzt liegen die Verbrauchswerte des FIAT 500 Pur-O2 nur noch bei 113 Gramm CO2, und 4,8 Liter/100 km (und somit 0,3 Liter weniger als die mit 69 PS gleichmotorisierte normale Variante des FIAT 500)

Hohen Anteil an der Ersparnis hatte die Technik: der FIAT 500 pur-O2 ist als erstes Modell der italienischen Marke mit einer Start&Stop Automatik ausgestattet, die beim Stillstand des Fahrzeugs den Motor ohne Zutun des Fahrers ausschaltet und zum Anfahren selbstständig wieder startet, was wir im Stadtverkehr Hamburgs ausgiebig testen konnten.

Start Stop, aus Modellen anderer Hersteller schon bekannt, sorgt besonders im Stadtverkehr deutlich reduzierten Verbrauch, der im Stand sogar auf null sinkt. Im grünen Bereich bei rot: das macht Spaß.

Bei Ausstattung mit Handschaltgetriebe muss bei stehendem Fahrzeug der Leerlauf eingelegt sein und das Kupplungspedal darf nicht betätigt werden, damit der Motor abgeschaltet wird. Das Triebwerk wird automatisch wieder gestartet, wenn der Fahrer das Kupplungspedal tritt.

Im Falle des Automatikgetriebes Dualogic stoppt die Elektronik den Motor, sobald das Fahrzeug steht und das Bremspedal gedrückt ist.

Der Startvorgang wird eingeleitet, wenn entweder das Bremspedal losgelassen oder der Wahlhebel der Automatik aus der Stellung N auf eine Fahrstufe gerückt wird.

Damit Stop&Start ohne Einflüsse auf den Fahrkomfort jeweils innerhalb von Sekundenbruchteilen reagiert, wurde die Motorelektronik entsprechend angepasst. Sämtliche Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Fahrbarkeit und Energiebilanz des Fahrzeuges bleiben unverändert.

Außerdem sind Anlasser und Batterie in einer spezifischen Konfiguration ausgelegt, die einen schnellen und leisen Motorstart garantiert und außerdem auf die deutlich erhöhte Anzahl von Anlassvorgängen im Lebenszyklus des Fahrzeuges ausgelegt ist.

Auf Wunsch kann Stop&Start jederzeit per Knopfdruck deaktiviert werden.

Dies geschieht außerdem automatisch, wenn das Wiederanlassen des Motors nicht mit Sicherheit gewährleistet ist (z. B. Ladezustand der Batterie ungenügend, starke Stromverbraucher eingeschaltet) oder der Insassenkomfort zu stark beeinträchtigt wäre (z. B. programmierte Temperatur der Klimaanlage noch nicht erreicht).

Auch aus technischen Gründen können sowohl der automatische Motorstopp (z. B. Betriebstemperatur zu niedrig, Regenerierung des Diesel-Partikelfilters wird gerade durchgeführt) als auch das selbsttätige Starten (z. B. Fahrertür nicht geschlossen, Sicherheitsgurt des Fahrers nicht angelegt) unterdrückt werden.

Der Fiat Pur:O2 kostet im Lounge Ausstattungspaket genau 13.000 €, verfügt aber im Gegensatz zum normalen Lounge Paket über kein festes Glasdach (wäre aber für 500€ Aufpreis mit einem Glasdach ausrüstbar).

Kurz gerechnet: selbst wenn man die 500 € fürs Glasdach auf den Preis draufpackt, hat man eine doch signfikante Einspar-Möglichkeit durch den FIAT 500 Pur-O2, die sich schnell rechnen dürfte bei den aktuellen oder vielleicht auch wieder einmal steigenden Benzinpreise.

Wer es überprüfen will, dem gibt FIAT mit dem Serviceprogramm eco:Drive™  jetzt ein Analysewerkzeug an die Hand, den Umgang mit Gaspedal, Bremse und Schaltung unter Umweltaspekten zu optimieren.

Dadurch kann der persönliche Spritverbrauch und damit die CO2-Emission um bis zu 15 Prozent gesenkt werden.

Das Kernstück von eco:Drive™ ist ein spezielles Computerprogramm, das im Internet unter der Adresse www.fiat.de/ecodrive kostenlos zur Verfügung steht.

Technische Voraussetzung ist – neben dem Zugriff auf einen PC oder Mac – das Telematiksystem Blue&Me, das Fiat 500, Fiat Grande Punto, Fiat Bravo, Fiat Croma und Fiat Qubo ohne Aufpreis serienmäßig an Bord haben (ab Niveau Dynamic, bzw. Sport/Lounge beim Fiat 500).

Per USB-Stick greift man auf die Daten zu, und wertet sie dann zu Haus aus.

eco:Drive™ soll ausgebaut werden zu einer großen Internet Community, die Nutzer werden Bewohner von Eco Ville, einem Online Treffpunkt der Eco-Driver.

Einige Ideen sind noch in der Pipeline, eco:Drive™ ist noch am Anfang seiner Möglichkeiten. Interessant wäre es sicher, wenn man das Ganze optional eines Tages mal auch als Fahrtenbuch auswerten könnte.

So hilft es momentan vor allem, beim ohnehin schon verbrauchsgünstigen Fahrzeug noch einmal ein etwas einzusapren.

Clever: eco:Drive™ funktioniert auch bei bisherigen Modellen des FIAT 500, sofern sie Blue&Me an Bord haben.

Beim Münchner Fiat Händler steht der neue Fiat 500 Pur-O2 ab Ende Januar 2009 im Showroom.

Anzeige



powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
FIAT 500C Cabrio: Viersitziges Ganzjahres-Cabrio mit elektrisch betätigtem Softtop seit Herbst 2009 beim Münchner FIAT Händler. Fiat 500 Cabrioversion zu Preisen ab 13.800 Euro (Foto: Martin Schmitz)
FIAT 500C Cabrio: Viersitziges Ganzjahres-Cabrio mit elektrisch betätigtem Softtop seit Herbst 2009 beim Münchner FIAT Händler. Fiat 500 Cabrioversion zu Preisen ab 13.800 Euro (mehr)
seit 27.10.2007 beim Fiat Händler in München: der neue Fiat 500 (mehr)
Fiat Händler in München und im Münchner Umland (mehr)
Fiat Bravo - seit 21.04.2007 beim Münchner Fiat Händler (mehr)
Ein Mini Cargo für Münchens Straßen: Fiat Fiorino – der kleinste Transporter von FIAT Professional. Neues Modell seit Februar 2008 beim Münchner Fiat Händler (mehr)
Weitere Autothemen finden Sie auf unserer Autoseite (mehr)


AddThis Social Bookmark Button


Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: