www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Rischart "Café Rialto" eröffnete 2003. Rückkehr Schwabinger Kaffeehauskultur
Ein seitlicher Blick auf Bar und Vitrine
Bereits 1883 eröffnete Max Rischart sen. eine Bäckerei in der Ickstattstraße in der Münchner Isarvorstadt. Heute strömen gut sechs Mio. Menschen im Jahr in die Geschäfte und Cafés seines Namens, Generationen von Münchnern ist RISCHART ein Begriff.

Allen voran bekannt ist das Café und Geschäft am Marienplatz, zu den weiteren Standorten Marienplatz U-Bahn, Café im OEZ, Hauptbahnhof, Stachus Zentrum 2. UG, "Café zur Mauth" in der Neuhauserstraße, "Café am Markt" am Viktualienmarkt, "Gutes von gestern" in der Baaderstraße und dem Stammhaus in der Fraunhoferstraße kam Anfang April 2003 das Schwabinger "Café Rialto" als 10. Niederlassung hinzu.

Mit dem Vorgänger verbindet noch der für diese Adresse etablierte Namen "Café Rialto", das war es aber dann schon.

Im Erdgeschoss erwartet sie hinter einer deckenhohen Glasfront der Konditoreiladen. Diverse Brotsorten, Semmeln, Brezen, Croissants, Gebäck und Torten aller Art können Sie zum Mitnehmen kaufen oder gleich vor Ort verzehren, auch "Coffee to go" wird angeboten. Stehtische laden zum verweilen ein.

Mit dem "Rischart Café Rialto" kehrt endlich wieder ein richtiges Café mit (nicht nur) Kaffee und Kuchen auf den Boulevard zurück. Lange hatte man so etwas vermisst, seit aus den letzten Cafés in den 60er und 70er Jahren Supermarkt- und Bankfilialen wurden.

2003 scheint sowieso das Jahr des Wandels auf der Leopoldstraße: es verschwanden gleich mehrere Eiscafés. Aus dem "Venezia" wurde das "Donatos" (inzwischen ist die gesamte Donatos Kette geschlossen worden), das "Eiscafé Central" in Richtung Münchner Freiheit wurde zu einem Timberland Store, und das Eiscafé Rialto, in Erinnerung durch ein dickes, eisschleckendes Kind in der Kinowerbung, schloss Ende 2002.

2003 öffnete hier ein helles, frisches Café, das zwar weiter den bekannten Namen Café Rialto trägt, aber doch ein Café Rischart ist. Also ein Rischart Café Rialto.

Innenarchitekt Tichy gestaltet hier mit indirektem Lichtfeldern eine "Himmeloptik". Blau und Weißtöne in den Lichtfeldern bringen verschieden gedimmt aus der Decke Licht auch in die bis dahin dunklen hinteren Teile des Raumes. Mehrmals am Tag wird das Licht den Verhältnissen angepasst und unterschiedliche Atmosphäre geschaffen.

Ins Auge fallen Tische, in deren Flächen unter Glas Kaffeebohnen Appetit auf mehr machen.

Gleich neben dem Treppenaufgang erwartet den Gast eine Bar-Theke mit Granitplatte , an deren Hockern bis zu 20 Personen Platz finden. In Vitrinen stehen Torten und Gebäckstücke, aber auch Eiscreme lockt verführerisch den Gast, der gerade die Treppe heraufkommt.

MS

Riaschrt "Café Rialto" - essen + trinken (weiter)

Anzeige:





Rischart "Café Rialto"
Leopoldstr. 62
München (Schwabing)
Geöffnet Mo.-Fr. 7.55 Uhr-23.00 Uhr, Fr./Sa. bis 01 Uhr
Tel.: (089) 23 17 00 36
MVV/MVG
MVG/MVV: U- Bahnen 3/6 Giselastraße

Gebäck in vielen Variationen (Foto: Martin Schmitz) Der Konditoreishop(Foto: Martin Schmitz)

Café Rischart am Viktualienmarkt - Wiedereröffnung in neuem Design und mit erweiterter Speisekarte (©Foto: Martin Schmitz

FilmCafé Rischart am Viktualienmarkt - Wiedereröffnung in neuem Design und mit erweiterter Speisekarte (mehr)

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr) und 2014 (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: