www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Boulderwelt München: Größte Boulderhalle der Welt eröffnete am 11. Juli 2010 direkt hinter dem Münchner Ostbahnhof



boulderwelt am Ostbahnhof (Foto:Martin Schmitz)
boulderwelt am Ostbahnhof
boulderwelt am Ostbahnhof (Foto: boulderwelt)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto: boulderwelt)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto: boulderwelt)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto:Martin Schmitz)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto: boulderwelt)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto:Martin Schmitz)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto:Martin Schmitz)

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto:Martin Schmitz)

©Fotos: Boulderwelt (39, Martin Schmitz (5)

Yaffi grüßt die Münchner. So heißt nämlich das zottelige Yetiähnliche Maskottchen der Boulderwelt (www.boulderwelt.de), die am 11. Juli 2010 in der Friedenstr. 22a in München mit einem Tag der offenen Tür eröffnete, nur drei Minuten Fußweg vom Ostbahnhof entfernt, direkt bei beach38 oder jogolis neben der Sixt Autovermietung.

Damit gibt es nun auch in München die Möglichkeit, die Trendsportart Bouldern zu erleben.

Zuvor gab es schon die eine oder andere Möglichkeit zu boudern, z.B. in der Kletterhalle des DAV in Thalkirchen, beim Heavens Gate in der Kultfabrik und in diversen kleineren Boulderräumen (Übersicht) , aber so richtig viel konnte man hier wie dort nicht machen, das Hauptaugenmerk der Hallen liegt meist bei Klettern mit Seil.

Wobei Boulderhallen nicht nur überall in Deutschland aus dem Boden schießen, meint dazu Markus Grünebach, Sportökonom /-Manager und Wettkampfkletterer (Münchner Stadtmeister 2009), einer der drei Grüder von Boulderwelt.

In England soll die Anzahl von Boulderhallen die der Kletterhallen bereits überholt haben.

Im April 2010 hatte man die Halle bezogen, erst einmal alles entkernt, Verstärkungen eingezogen, dann alles installiert, was das Boulderherz begehrt.

Die obere Plattform, der Bistroblock, von der aus man alles in der Halle gut überblicken kann, könnte nun mit stolzen 22 Tonnen belastet werden.

Menschen, die oben sitzen und gucken, und solche, die rechts und links und unterhalb bouldern. Soweit wird es wohl seltenst kommen, doch bei hochsommerlichen Temperaturen war die Boulderwelt am Eröffnungssonntag gut gefüllt, neugierig waren offenbar viele.

Was ist die Boulderwelt?

Die Boulderwelt ist mit 1.300 qm reiner Kletterfläche die größte Boulderhalle der Welt, größer z.B. als das Climbing Works im englischen Sheffield. Eine helle, freundliche Atmosphäre, viele abwechslungsreichen Boulderrouten in allen Schwierigkeitsgraden und ein umfangreiches Kursprogramm laden zum Ausprobieren und Trainieren ein.

Für Kinder gibt es eine separate Kinderwelt mit Ritterburg und Piratenschiff, die auch für Kindergeburtstage gebucht werden kann.

Daneben gibt es ein gemütliches Bistro, in dem neben Kaffeespezialitäten auch Kuchen, kleine Snacks und warme Speisen wie z.B. Pizza angeboten werden. A

us dem offenen und großen Sitzbereich kann man fast die ganze Halle überblicken und die Boulderer an diversen Boulderproblemen beobachten.

Dazu sind regelmäßig Wettkämpfe und Events in der Boulderwelt geplant.

So findet beispielsweise im Herbst 2010 das Finale der Wettkampfreihe „Soul Moves Süd“ in der Boulderwelt statt.

Was ist Bouldern?

Bouldern (abgeleitet von engl. boulder = Felsblock) ist das Klettern ohne Seil und Klettergurt an Felsblöcken und -wänden oder in Hallen an künstlichen Wänden und Griffen. Klettern in Absprunghöhe sozusagen.

Gebouldert wird bis zu einer sicheren Absprunghöhe, dicke Schaumstoffmatten auf dem Boden dämpfen die Landung – deshalb auch der Slogan der Boulerwelt München: „Klettern ohne Furcht und Tadel“.

Was ist das Tolle am Bouldern?

Bouldern sorgt für einen gesunden und knackigen Körper und macht dabei auch noch wahnsinnig viel Spaß!“, sagt Markus Grünebach.

Die Vorteile des Boulder-Sportes sind:

Der ganze Körper wird trainiert, da fast alle Muskelgruppen benötigt werden. Kraft, Geschmeidigkeit und Körperspannung werden verbessert, Motorik, Sensorik,Konzentration sowie Augen-Hand-Koordination geschult.

Bouldern ist kommunikativ. Beim normalen Sportklettern klettert eine Person, während einen zweite am Boden sichert. Beim Bouldern hingegen ist es meist eine kleine Gruppe von 4 bis 5 Personen, die sich abwechselnd an einer Route versuchen, sich austauschen, Hilfestellungen geben und Spaß haben.

Es wird kaum Ausrüstung benötigt. Man braucht nur Kletterschuhe, die in der Boulderwelt ausleihbar sind, und kann sofort loslegen. Es sind keine zusätzlichen Geräte wie z.B. Gurt oder Seil nötig.

Jeder kann Bouldern - es sind keine Vorkenntnisse nötig. Aufgrund der geringen Höhe ist Bouldern auch für Personen mit Höhenangst geeignet, Weichbodenmatten unter jeder Wand dämpfen gegebenenfalls den Fall.

Ein breites Spektrum von Kursen wird angeboten. Von offenen Workshops bis hin zu speziellen Technikkursen und privatem Einzeltraining alles bereitgestellt werden. Sowohl der blutige Anfänger als auch der versierte Amateur kann sich von den qualifizierten Bouldertrainern der Boulderwelt in den verschiedenen Bereichen unterstützen lassen. Beim „Boyo“-Kurs (speziell angepasstes Yoga für Boulderer) lernt man, Beweglichkeit, Körperspannung und Gleichgewicht zu verbessern. Ein Highlight ist sicherlich der "Knackarsch" Kurs... Klingt zumindest interessant

Ein Slackline-Spot draussen lockt die "Seilgeher" an, auch ein Balance Akt.

Die Kletterwelt GmbH wurde im Januar 2010 unter der Geschäftsführung von Dave Cato (bekannt auch als Routenbauer) und Markus Grünebach in München gegründet. Die Boulderwelt ist ein Produkt der Kletterwelt GmbH und mit 1.300 m2 Kletterfläche die derzeit größte Boulderhalle der Welt.

Preislich geht es beim Eintritt los bei 6,50 € für Kinder bis 13 Jahren über 8,50€ für Schüler, Studenten und Senioren bis hin zu maximal 9,50€ für Erwachsene.

Billiger wird es aber z.B. durch Happy Hour Karten (Eintritt Mo.-Fr. VOR 16 Uhr), oder 11er Karten, 3-Monatskarten, Halbjahreskarten und Jahresmarken(Erwachsen 12x49 € oder 1x 538 €, Schüler, Studenten und Senioren 12x39€ oder einmal 418€, Kinder 12x29 € oder 1 x 298 €)

Parkplätze sind vorhanden, ansonsten geht es wenige Meter zu Fauß weiter zur S- bzw. U-Bahn Ostbahnhof.

boulderwelt am Ostbahnhof (Foto:Martin Schmitz)

Events

Beim Day of the Boulder, einem großen Fest und Spaßwettkampf für Jedermann, wurden zudem schon am Vortag (Samstag, 10.07.2010) ca. 100 Boulder in allen Schwierigkeiten geschraubt.

Zusätzlich gibt es viele Specials rund ums Bouldern. Los ging um 12 Uhr (Nachmeldungen bis 11:30 Uhr). Um 18 Uhr gab es eine Verlosung von zahlreichen Preisen für alle Teilnehmer.

Musikalisch umrahmt wird der Tag von Live-Musik und einem DJ.

Von 10.00 bis 23.00 Uhr konnten sich am Sonntag Neugierige an den Kletterwänden austoben.

Zu jeder vollen Stunde werden Trainer eine Einführung in das Bouldern geben.

An beiden Abenden wird ab 20.00 Uhr die Fußball-WM auf Großleinwand übertragen - das Spiel um Platz 3 am Samstag und Finale der Fußball WM am Sonntag.

Anzeige





Boulderwelt
Friedenstr. 22a
81671 München
www.boulderwelt.de
IFSC Boulder Worldcup München 2010 am 30. und 31. Juli 2010. www.boulder-worldcup-2010.de
DAV Kletterzentrum München: das weltgrößte Kletter- und Boulderzentrum eröffnete am 19.02.2011 in Thalkirchen (mehr)
Klettern in München: Heavens Gate in der Kultfabrik (mehr)
Boulderwelt München: Größte Boulderhalle der Welt eröffnete 2010 direkt hinter dem Münchner Ostbahnhof (mehr)

Bäderspecial: die Frei- und Hallenbäder der Stadt (mehr)
Badeseen in und rund um München (mehr)




Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: