www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






58. Internationale Handwerksmesse 2006 (Archiv)
vom 16.-22. März 2006 (Neue Messe München)

Internationale Handwerksmesse 2008 - Special - Startseite (mehr)
Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anfahrt (mehr)

Das Nahrungsmittelgewerbe präsentiert sich, ob Metzger oder Bäcker - in Halle A3 (Foto: Martin Schmitz)
Das Nahrungsmittelgewerbe präsentiert sich, ob Metzger oder Bäcker - in Halle A3

Die Welt des Wohnens in Halle B1 (Foto: Martin Schmitz)
Lebensstil: Die Welt des Wohnens
Handwerksberufe zum kennenlernen (Foto: Ingrid Grossmann)
Handwerksberufe zum kennenlernen
Garten München 2006 (Foto: Ingrid Grossmann)
Der Eintritt in die "Garten München 2006" ist im Ticket enthalten
Wettbewerb: Die gute Form (Foto:MartinSchmitz)
Sonderschau Talente (Foto:Martin Schmitz)




©Fotos: Martin Schmitz, ghm (3), Ingrid Grossmann (2)

Seit über 50 Jahren gilt die Internationale Handwerksmesse als Leitmesse der Handwerkswirtschaft. Noch bis zum 23. März können Sie auf dem Riemer Messegelände wieder Trends rund um das Handwerk zu erkunden.

Eine stimulierende Frischzellenkur verordnet sich die INTERNATIONALE HANDWERKSMESSE 2006 in München. Vor dem Hintergrund gravierend gewandelter Bedürfnisse von Ausstellern wie Besuchern verfolgt sie drei wesentliche Ziele:

Angebotsbereiche, die Fachanwender bzw. Endverbraucher ansprechen, sollen gebündelt, die jeweiligen Besucherströme entflochten werden.

Die Handwerksmesse nimmt den gewerblichen Klein- und Mittelbetrieb ganzheitlich in den Blick. Sie will passgenaue Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette, für die technischen wie die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Unternehmensführung bieten.

Der klassische Branchenmix der Handwerksmesse wird im Lebensmittelsektor aufgewertet: MBKplus wird als Marktplatz für Metzger, Bäcker, Konditoren ausgekoppelt und parallel mit der HOGA München, Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung geführt.

Diese viertägige Kombifachveranstaltung, die viel versprechende Synergien schafft, startet am 19. März und endet gemeinsam mit der INTERNATIONALEN HANDWERKSMESSE am 22. März 2006.

Fotogalerie Impressionen 19.03.2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.

Orientierung leicht gemacht: PROFI und PRIVAT

Die INTERNATIONALE HANDWERKSMESSE gliedert sich künftig in die Hallenareale PROFI und PRIVAT

Der Privatkundschaft sind die Ausstellungsflächen der A-Spange gewidmet. Die beiden Kernbereiche Leben und Wohnen sind von A1 bis A4 untergebracht.

Die Hallen A5 und A6 beherbergen die Garten München. Sie läuft nunmehr mit der Handwerksmesse im Verbund über die volle Länge von sieben Tagen.

Jahreszeitgerecht rundet sie so das Messeangebot ab, das spezielle Verbraucherzielgruppen anspricht.

Im Sektor PROFI werden Garten München Fachbesucher fündig, die Investitionsgüter und Materialien für Werkstatt, Lager, Fuhrpark und das betriebliche Management suchen.

Alle Hallen der B-Spange richten sich an Fachanwender: B3 bis B5 sind Büro und Technik zugeordnet.

Die HOGA/MBKplus wird in den Hallen B1, B2 und C1 ausgerichtet, die Halle BO im Internationalen Congress Center für das fachliche Rahmenprogramm zugeschaltet.

Die Ausrüster und Lieferanten der Lebensmittelhandwerke bzw. der Gastgewerbe-Szene finden so zusätzliche Interessenten vom Fach. Und diese wiederum vielfache Anregung aus verwandten Geschäftszweigen.

Die Eintrittskarte für 16 EURO ermöglicht auch den Besuch der INTERNATIONALEN HANDWERKSMESSE und führt deren Aussteller neue mittelständische Kunden zu.

Ganzheitliches Angebot für das Handwerk

Weiter aufgeschlüsselt wird der PROFI-Bereich im Bürosektor (B3) in die Abteilungen Management (Marketing, Organisation, ITK-Hard- und Software,) Finanzierung und Personal (Ausbildung, Qualifizierung).

Der Sektor Technik bietet in den Hallen B4 bis B5 den Dreiklang Werkstatt, Werkzeug, Werkstoffe. Hier wird neben den Fachleuten aus der Metall- und Holzbranche sowie dem Kraftfahrzeuggewerbe auch die Breite der verschiedenen technisch ausgerichteten Berufsgruppen bedient.

Neue Materialien, ihr Mix und zugehöriges Verarbeitungs-Knowhow stehen ebenso im Zentrum wie Anstöße zu Innovationsprozessen im Klein- und Mittelbetrieb.

Schauwerkstätten und attraktive Erlebniswelten, die Handwerk in Vollendung buchstäblich „be-greifbar“ machen, erwarten den PRIVATbesucher unter der Überschrift "Leben".

Edles Kunsthandwerk und junges Design sind hier ebenso konzentriert wie Avantgarde-Mode (die neu ins Programm aufgenommen wird) und dazu passender Unikat-Schmuck. Maßarbeit und individuelles Lebensgefühl geben den Ton an.

Das gilt gleichermaßen für den Sektor Wohnen. In den Bereichen Mobiliar & Interieur gibt es preiswürdige Alternativen zum 08/15 von der Stange wie auch beim Planen & Bauen. Komfort, Sicherheit und Effizienz bringen die Angebote zu Energie & Umwelt auf einen Nenner.

Auch auf die Gläsernen Produktionsstätten der Metzger und der Bäcker bzw. Konditoren mit ihren beliebten Bewirtungszonen und Ladentheken muss kein Stammkunde verzichten. Sie kümmern sich weiterhin um das leibliche Wohl und zugleich um Verbraucherinformation aus erster Hand.

Fotogalerie Impressionen 19.03.2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.

Infos: Inès Berber


Bundeskanzlerein Angela Merkel kam am 17.03.2006 zum Münchner Spitzengespräch des Deutschen Handwerks

Internationale Handwerksmesse 2008 - Special - Startseite (mehr)
Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anfahrt (mehr)


16.03.2006: Eröffnung mit Spitzenpolitikern (mehr)
Fotogalerie Impressionen 19.03.2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5.
Gläserne Wurstküche und Gläserne Backstube (mehr)
Die Schmuckszene trifft sich in München: Schmuckschau präsentiert absolute Weltneuheiten in Halle A1 (mehr)
Sonderschau EXEMPLA Handwerk aus kulinarischer Sicht - Womit Essen und Trinken zum Genuss wird (mehr)
DESIGNparcoursKAUFHAUS erstmals auf der Internationalen Handwerksmesse (mehr)
Sonderschau Talente - Internationaler Wettbewerb (mehr)
Sonderschau Die Gute Form Gestaltungswettbewerb des Bundesverband Holz und Kunststoff (mehr)
Sonderschau "Zukunft schaffen: Innovative Techniken - Neue Märkte" (mehr)
Informationen über moderne Kfz-Berufe unter dem Motto „Mitmachen, Anfassen und Ausprobieren“ (mehr)
Bauforum in Halle A4 geöffnet für Fach- und Privatbesucher (mehr)
Ohne Aufpreis kann mit dem Ticket der Handwerksmesse (regulär 11 €) auch die Messe "Garten München" besucht werden (mehr)
Deutschland – Land der Ideen. Leitmesse des Handwerks zeigt Innovationsleistung des Mittelstandes (mehr)
Produktneuheit "Sensisplus-Gläser" der Glashütte Valentin Eisch in Halle B5 Stand 319/414 (mehr)
Angela Merkel beim Münchner Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft 2006 (mehr)
Weitere Informationen unter www.ihm.de oder unter Tel. 089 / 94 95 53 38

20. Internationale Fachmesse: - Weltmarkt des Backens. iba 2006 in der Neuen Messe München vom 03.10.-09.10.2006 (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos