www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Circus Roncalli München 2007. Gastspiel auf der Theresienwiese bis 23.06.2007
"
Zwischen Gestern und Morgen"

Berhard Paul am Premierenabend inmitten von Rock-Legenden
Premierengäste Dr. Norbert Blüm und Ron Wlliams (Foto: Ingrid Grossmann)
Premierengäste Dr. Norbert Blüm und Ron Wlliams
Premiere bei schönstem Sommerwetter (Foto: MartiN Schmitz)
Premiere bei schönstem Sommerwetter
Schausteller Adolf Stey hatte Bernhard Paul eine historische Konzertorgel auf den Platz gestellt (Foto: MartiN Schmitz)
Schausteller Adolf Stey hatte Bernhard Paul eine historische Konzertorgel auf den Platz gestellt
Bernhard Paul und Entertainerein Gloria Gray (Foto: Ingrid Grossmann)
Bernhard Paul und Entertainerein Gloria Gray

Circusprinzessin Sarah Houcke und ihre Araberhengste
Schauspieler Elmar Wepper mit Ehefrau Anita (Foto: Ingrid Grossmann)
Liedermacher Konstantin Wecker mit Frau Annik
Schauspieler Elmar Wepper mit Ehefrau Anita (Foto: Ingrid Grossmann)
Schauspieler Elmar Wepper mit Ehefrau Anita
Noch-TV-Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann mit Ehemann Dr. Jörg Güring (©Foto: Ingrid Grossmann)
TV-Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann mit Ehemann Dr. Jörg Gühring
Schönheits Chirurg Prof. Werner Mang und Frau Sybille (Foto: Martin Schmitz)
Schönheits Chirurg Prof. Werner Mang und Frau Sybille

Entertainerin Gloria Gray
Konstantin Mouraviev im Röhnrad (Foto: Ingrid Grossmann)
Konstantin Mouraviev im Röhnrad
Victor überrascht mit seinem großen Ballon (Foto: Ingrid Grossmann)
Victor überrascht mit seinem großen Ballon
Tamino Gabriel Wecker durfte den Clown in der Manege nassmachen (Foto: Ingrid Grossmann)
Tamino Gabriel Wecker durfte den Clown David Larible in der Manege nassmachen
Encho Keryazov (Foto: Ingrid Grossmann)
Encho Keryazov
Marina und Svetlana (Foto: Ingrid Grossmann)
Marina und Svetlana
Das Roncalli Zelt (Foto: Martin Schmitz)
Das Roncalli Zelt

©Fotos: Martin Schmitz, Ingrid Grossmann

Vor allem seine Clowns haben ihn weltberühmt gemacht:

Der 1976 gegründete Zirkus Roncalli www.roncalli.de, längst ein Markenzeichen für zeitgenössische Manegenkunst zwischen Spaß, Spannung und skurrilen Momenten, kommt im Rahmen der Jubiläumstournee 2006 / 2007 zum 30-jährigen Bestehen unter dem Motto "Zwischen Gestern und Morgen" vom 19. Mai 2007 bis zum 23.06.2007 nach München.

Direktor Bernhard Paul, in Personalunion auch detailverliebter Regisseur und buntkostümierter Clown Zippo, kann auch bei seinem neuen Programm wieder die Top-Artisten der Szene begrüßen.

Als Star tritt dieses Mal der gebürtige Italiener David Larible auf, der 1999 in Monte Carlo den "Goldenen Clown" aus den Händen der Fürstenfamilie in Empfang nehmen durfte - sozusagen der "Oscar" des Spaßgewerbes - und nach 13 Jahren in den USA nach Europa zurückkehrt.

Über 15 Millionen Menschen haben bislang die diversen Aufführungen von "Roncalli" gesehen, das mit rund 150 Mitarbeitern zu den renommiertesten Zirkus-Unternehmen gehört und mit modernen Gauklern aus vielen Kulturen und Religionen auf qualitative Live-Unterhaltung setzt.

Die neue Show ist seit 19.07.2007 in München zu sehen und gastiert auf der Theresienwiese bis zum 23.06.2007 (verlängert!)..

Die Premiere war der Auftakt zum 60. Geburtstag von Bernhard Paul, den er in kleinerem Kreis um Mitternacht im Zollamt mit Freunden und Familie bei einem von Gerd Käfer und Eckart Witzigmann gemeinsam auf die Beine gestellten österreichischen Schmankerln-Büffet feierte.

Fotogalerie Premierengäste 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6 (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Roncalli Premiere 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Und noch eine kleine Fotogalerie Roncalli Premiere in München 2007: Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Martin Schmitz)

An der Premiere der poetischen Jubiläums-Zirkus-Show "30 Jahre Roncalli" am Abend des 19. Mai 2007 auf der Münchner Theresienwiese nahmen Freunde von Bernhard Paul aus Deutschland, Österreich, und England teil.

So sah man zwischen den rund 1.400 Premierengästen u.a. die bei Nürnberg wohnende Clown Legende Oleg Popov, Ex-Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Dr. Norbert Blüm (bekannt für Zitate wie „Die Rente ist sicher“, „Eine Gesellschaft glücklicher Idioten ist machbar“) mit Ehefrau Marita, Wiens Vizebürgermeisterin Grete Laska, Kultusminister Dr. Thomas Goppel mit Frau Claudia, Musiker Pete Best (erster Schlagzeuger der Beatles von 1960 bis 1962, seit der Beatles Sammlung „Anthology I“ glücklicher Millionär), „Status Quo“ Sänger und Gitarrist Rick Parfitt (einer der WOMORR - Wild Old Man Of Rock'n'Roll), Münchens 2. Bürgermeisterin Christine Strobl mit Kindern, Tourismusamt-Chefin Gabriele Weißhäupl, MdB Johannes Singhammer, Schausteller Freund Adolf Stey (der Münchner Rutschn Chef hatte Bernard Paul anlässlich dessen Geburtstag eine historische Konzertorgel auf den Platz gestellt), Malerin und Schauspielerin Cosima von Borsody, Residenztheater Star Lambert Hamel, Kammersängerin Ingeborg Hallstein, Hofbräu Direktor Dr. Michael Möller mit Frau, Entertainer Ron Williams mit Frau und Tochter, Olympiapark Pressechef Arno Hartung, Karstadt Presselady Katrin Hauber, Staranwalt Ulrich Hieronimi, Schauspieler Timothy Peach und Schauspielerin Nicola Tiggeler mit Tochter Tiffany Paulina und Sohn Benjamin, Schaupielerin Judith Hildebrandt, Feinkost-König Gerd Käfer, Sport-Mode-Designer und Filmemacher Willy Bogner mit Ehefrau Sonia Bogner, Beauty-Doc Prof. Werner Mang, Schauspielerin Carin C. Tietze mit Kindern, Entertainerin Gloria Gray, Veronika von Quast mit gleich 3 Enkelinnen, BR-Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz mit Mama, Schauspielerin Dana Vávrová, Udo-Jürgens-Sohn John Jürgens, Sänger Andreas Hauff (13 x Platin für "Sag „Dankeschön“ mit roten Rosen") mit Freundin Irene, Kunstsammlerin Dunja Siegel, BR Moderator Michael Sporer, das Schauspieler-Ehepaar Viktoria Brams ("Marienhof", "Soko 5113", Botschafterin der Initiative gegen Osteoporose = Knochenschwund) und Ehemann Michael Hinz (Theater- und Filmschauspieler), Gospel Star Joan Orleans, Jazz-Sängerin Jenny Evans, Münchner Künstlerin Chris Bleicher, Theaterstar Schauspieler Rolf Kuhsiek, Maritim Hotel Direktor Richard Meyer mit Familie, Charitylady Ute Ohoven mit Ehemann Mario, Schauspieler Elmar Wepper mit Ehefrau Anita, Sänger Jürgen Markus, Marienhof Star Viktoria Brams, Jodelkönigin Franzi Kinateder, SONY BMG Chef Edgar Berger, Charly Eisenrieder jr. (dessen Café Münchner Freiheit gerade seinen Umbau abgeschlossen hat), Florian Simbeck mit Kids und Ehefrau Stefanie, SAT 1 Bayern Moderator Ralf Exel, "Der Alte" Schauspieler Rolf Schimpf, Moderator Benny Schnier, Schauspieler Hermann Giefer (Forsthaus Falkenau), Schauspieler Reinhard Glemnitz, Noch-TV-Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann mit Ehemann Dr. Jörg Gühring (Firmeninhaber des schwäbischen Spiralbohrer-Herstellers Gühring oHG), die Schauspielerinnen Jutta Speidel, Ilona Grübel sowie Katherina Jacob, Entertainerin, Chansonsängerin und ehemalige Primaballerina Margot Werner und Ehemann Jochen Litt, Schauspieler Arthur Brauss, Schauspieler Werner Haindl (kürzlich noch in der Komödie "Die ist nicht von gestern" zu sehen gewesen), die Schauspieler (Sturm der Liebe) Mona Seefried, Susanne Huber und Gregory B. Waldis, Kocherlball PR-Lady Ursula Seeböck-Forster, Godlstar (und früher "Glücksrad Gott") Moderator Frederick Meissner, Promi Schönheits-Chirurgin Constance Neuhann-Lorenz, Komponist Michael Hofmann De Boer, Schauspieler und Produzent Helmut Ringelmann mit Schauspielerin und Ehefrau Evelyn Opela, Asam Hof Wirtin Birgit Netzle-Piechotka, Raumschiff Orion Schauspielerin Eva Pflug, Schauspieler und Synchronsprecher Volker Brandt, Schauspieler Peter Kremer (von 1998 bis zum Oktober 2004 (Serientod) zu sehen als "Peter Siska" in der ZDF Krimiserie Serie "Siska"), Kunstmaler Wolfgang Prinz, Schauspielerin Christine Reinhard, Musik Manager Rainer Ritter, Schauspieler Alexander Kerst, SPIO und Filmball Chef Steffen Kuchenreuther, Torbräu Hotelchef Werner Kirchlechner, Speerwurf Olympiasieger 1972 Klaus Wolfermann, Superschwergewichtler Manfred Nerlinger (gewann bei den Olympischen Spielen 1984 und 1992 Bronze und 1988 Silber im Superschwergewicht = über 110 kg), Ex-Sport-Reporter Harry Valerien mit Ehefrau Randy, Radio Charivari Geschäftsführer Thomas Hagenauer, Schauspieler Christian K. Schäfer, Beautyspezialist und Visagist Jens Schleif, Medienmanager Franz-Georg Strauß mit Frau Birgit und Kindern, Ex-Alpin Ski Ass und Skiwelt-WM 1978 Silbermedaillen Gewinner Michael Veith, Schauspieler Heio von Stetten (zuletzt am Mittwoch im ARD zu sehen), Polizei Präsidiums Sprecher Wolfgang Wenger, Maler Matthias Waske, Schauspieler Kurt Weinzierl, Volksmusikstar Angela Wiedl, Illusionist Thorsten Havener, die halbe Narrhalla Führungsriege, Christa Jäger-Schrödl von jogoli's Fantastic Kinderworld, die Circus ambitionierte LILALU Projektleiterin Monika-Anna Seliger, sowie Liedermacher Konstantin Wecker, der am 01. Juni wie Roncalli Chef Berhard Paul nun auch selbst seinen 60. Geburtstag feiern darf, zusammen mit seiner Frau Annik und den Söhnen Valentin Balthasar und Tamino Gabriel.

Letzerer durfte dann später bei einer Comedy-Nummer mitmachen und Wasser spucken, wie so manch anderer im Publikum sich im Manegenrund wiederfinden konnte zu diversen, das Publikum erheiternden Aktionen.

Last but not least nicht zu vergessen: die charmante Gaby Hildenbrandt (Medienbüro), welche die Premierengäste eingeladen hatte und betreute.

Fotogalerie Premierengäste 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6 (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Roncalli Premiere 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Und noch eine kleine Fotogalerie Roncalli Premiere in München 2007: Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Martin Schmitz)

Ausgefallene sinnliche Choreografien, extravagante Kostüme und viele Ausflüge ins Reich der Phantasie sind dem nunmehr 60-Jährigen Paul, der einst als Art Director des Wiener Nachrichtenmagazins "Profil" arbeitete, wichtig.

"Wir wollen wie in der Vergangenheit unser Publikum wieder zum Träumen, Staunen und Lachen bringen. Passend zum Jubiläum haben wir uns bemüht, wirklich die Besten ihres Fachs zu vereinen, um unserem guten Ruf gerecht zu werden. Denn es ist wirklich keine Selbstverständlichkeit, dass ein Unternehmen aus der schnelllebigen Unterhaltungsbranche schon so lange die Menschen erfolgreich verzaubern kann", meint Roncalli-Sprecher Thomas Merz gegenüber pressetext.

Circus Roncalli ist wie kaum ein anderer Circus berühmt für seine Clowns. Ob Pic, Francesco Caroli, Peter Shub, David Shiner, oder natürlich Zippo alias Bernhard Paul: Bei den Fans schlagen die Herzen höher, denken sie an diese Clowns aus der Roncalli-Historie zurück. Stehen sie doch noch heute für herzerwärmenden Humor und liebenswürdige Komik.

Mit David Larible hat Bernhard Paul einen Meister des Clownsfachs verpflichten können, der dieser Tradition in nichts nachsteht. Der gebürtige Italiener wurde in seinem 13-jährigen Engagement beim größten Circus der Welt zum gefeierten Star in den USA. Bei Roncalli setzt er diese Erfolgsgeschichte nun fort.

Doch das Jubiläumsprogramm präsentiert auch Protagonisten der neuen Circusszene: Wie etwa das Duo Sorellas, von den Medien bereits als die „Trapezsensation aus Deutschland“ gefeiert und mit Roncalli erstmals in einem Circus auf Tournee. Die in Berlin lebenden Christophe Gobet und Rodrigue Funke wurden beim Festival „Cirque de Demain“ in Paris ausgezeichnet. Sie verkörpern Ästhetik und Perfektion, scheinen das Sinnbild des Wortes Körperkunst zu sein. Kraftvolle Artistik verbinden die Sorellas mit einer ausgefallenen sinnlichen Choreografie und extravaganten Kostümen.

Den Spagat zwischen Spaß und Spannung schafft der russische Komiker Konstantin Mouraviev, der mit einem im Circus selten zu sehenden Rhönrad in den Roncalli Ring rollt. Der Absolvent der Moskauer Circusschule bringt die amüsante Geschichte um einen dicker-dünner-dicker werdenden Herren ins Rollen...

Preisträger des internationalen Circusfestivals in Monte Carlo ist Encho Keryazov. Für seine atemberaubende Darbietung der Handstandartistik in der er Kraft und Eleganz vereint, erhielt er den silbernen Clown.

Anmut und Grazie vereint mit unglaublicher Leistung zeigen die weißrussischen Zwillinge Marina und Svetlana, mit Tempo und Temperament verblüfft Spaniens schnellster Jongleur Picasso Jr. , und der katalanische Theaterclown Gensi sorgt für ebenso skurrile wie poetische Zwischenspiele.

Stolze Araberhengste vom Marstall des „Pferdepalasts“ präsentiert Circusprinzessin Sarah Houcke. Pferde in einer ganz anderen Präsentation zeigt Jury in einer Mischung aus „Hoher Schule“ und Tanz.

Zum ersten Mal auf Tour mit Roncalli ist das Duo Minasov. Bei dieser Modenschau kommt das Publikum ins Schwitzen, wenn die beiden in Sekundenbruchteilen Röcke und Kleider wechseln.

Victor überrascht mit seinem großen Ballon, dem er in der Manege Leben einhaucht.

Das Trio Belissimo aus der Ukraine stellt die vielfältigsten akrobatischen Fähigkeiten unter Beweis. Sie haben bei der bekannten Circusschule in Kiew absolviert.

Das rund zweieinhalbstündige Circusprogramm verspricht neben diesen Kabinettstückchen aber noch viel mehr: „Wir möchten eine paradiesische Nische schaffen. In einer von Machtgier und Kompromisslosigkeit, Armut und fehlender menschlichter Wärme, virtuellen Superstars und Seifenopern geprägten Welt kann gerade der Circus vorübergehend eine nötige, wie auch willkommene, anspruchsvolle Erholung vom Dauerstress des Alltags sein“, erklärt Bernhard Paul. „Unsere Artisten kommen aus aller Welt – aus Südamerika, Russland, Frankreich oder Spanien. Die Oase Circus zeigt, dass Miteinander über alle Grenzen möglich ist. Circus lebt dies in jahrhundertealter Tradition. Und alle haben ihren Spaß dabei.

Die einprägsame Zirkusbezeichnung geht übrigens auf den bürgerlichen Namen von Papst Johannes XXIII zurück, der als Angelo Giuseppe Roncalli geboren wurde.

Das Winterquartier von Roncalli befindet sich in Köln, wo die 100 historischen Zirkuswagen und das Zelt in Ordnung gehalten werden.

Fotogalerie Premierengäste 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6 (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Roncalli Premiere 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Und noch eine kleine Fotogalerie Roncalli Premiere in München 2007: Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Martin Schmitz)

Das große Münchner Ferienprogramm mit dem LILALU Zirkus der Phantasie

Für 233 Mädchen und Buben des LILALU Osterprogramms wird ein ersehnter Traum wahr. Einmal können sie nun als Artistinnen und Artisten in der großen Manege des Circus Roncalli auftreten und den tosenden Applaus unter der Zirkuskuppel des bekanntesten Circus in Europa entgegennehmen.

LILALU – Zirkus der Phantasie ist nun bereits zum dritten Mal beim Circus Roncalli zu Gast.

Sehen Sie hier die kleinen Seiltänzerinnen, Akrobaten, Fakire, Zauberer, Clowns, HipHop-Tänzer und Jongleure des berühmten LILALU Zirkus, die im Rahmen einer verzaubernden Sonntagsmatinée des Circus Roncalli zu Gast sind.

Ort: Circus Roncalli Theresienwiese München
Datum: Sonntag, 17. Juni 2007
Uhrzeit: 11 Uhr, Einlass 10 Uhr
Preise: 6 Euro Erwachsene, Kinder haben freien Eintritt

Karten unter Tel. 089 / 54 81 81 81 München Ticket
oder unter www.muenchenticket.de

Premiere Circus Roncalli 2007 iNMünchen am 19.05.2007 (Foto: Ingrid Grossmann)

Zuletzt präsentierte sich der Kölner Circus Roncalli im Jahr 2004 in München.

Rückblick: Premiere am 25.08.2004 (mehr)
Fotos von der Ankunft der Premierengäste (mehr)
Fotos vom Ende der Vorstellung und Champagner-Umtrunk (mehr)

„Das Circus-Paradies ist eine traumhafte Welt voller Unschuld und Verführung, voll Poesie und Gefahr, voll Schönheit und Ehrlichkeit, beschreibt Bernhard Paul das neue Programm, für dessen Realisierung er preisgekrönte Artisten aus aller Welt engagiert hat.

„Wir möchten eine paradiesische Nische schaffen. In einer von Machtgier und Kompromisslosigkeit, Armut und fehlender menschlichter Wärme, virtuellen Superstars und Seifenopern geprägten Welt kann gerader der Circus vorübergehend eine nötige, wie auch willkommene, anspruchsvolle Erholung vom Dauerstress des Alltags sein“, erklärt Bernhard Paul.  „Unsere Artisten kommen aus aller Welt. Die Oase Circus zeigt, dass Miteinander über alle Grenzen möglich ist. Circus lebt dies in Jahrhundertealter Tradition. Und alle haben noch ihren Spaß dabei.“

Wie ein Märchenpalast aus 1001 Nacht bildet das Chapiteau des Circus Roncalli die festliche Kulisse der Jubiläumsinszenierung. Inspiriert von den feenhaften Prachtbauten des Orients, den historischen Circusgebäuden aus dem vergangenen Jahrhundert sowie der vollendeten Architektur der Mailänder Scala entwarf Bernhard Paul das "Festspielhaus seiner Kinderträume".

Das "Chapiteau", so wird das Zelt im Circus genannt, hat einen Durchmesser von 36 Metern, eine lichte Höhe von 15 Metern und wird von vier je 18 Meter hohen Stahlrohrmasten getragen.

Die Zelthaut ist cremefarben und speziell beschichtet. Sonnenstrahlen werden so reflektiert und dringen auch nicht in das Innere des Zeltpalastes. Somit kommen die Lichteffekte, die viel zum besonderen Zauber einer Roncalli Show beitragen, auch in den Nachmittagsvorstellungen voll zur Geltung.

Die Inneneinrichtung des mobilen Manegentheaters entlockt vielen Besuchern schon beim Betreten des Zeltes staunende Blicke. 1500 Personen finden in Roncallis "achtem Zeltwunder", einem Traum aus Gold, Purpur, poliertem Messing, wertvollen Hölzern und edlem Samt, ihren Sitzplatz.

Tausende kleiner Glühlämpchen illuminieren die neu geschaffenen und besonders prunkvoll ausgestatteten "Scala di Milano" Logen. Sie befinden sich hinter den steil ansteigenden Rängen und von hier genießt der Zuschauer in einem prachtvollen Panorama Rundumblick das Geschehen in der Manege.

Abgerundet wird das Vergnügen für die Sinne durch das Roncalli - Ambiente auch außerhalb des großen Spielzeltes.

Mehr als achtzig historische Circuswagen, alte Hannomag Schlepper, Lichterbögen, Fackeln und Messingkandelaber stimmen schon beim Betreten des Circusplatzes auf die " Phantastische Reise ins Glück, die die Augen, die Ohren, das Herz und die Seele öffnet, die Lachmuskeln beben und die Tränen kullern lässt." ( Berliner Morgenpost ) ein.

Fotogalerie Premierengäste 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6 (Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Roncalli Premiere 2007: Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Und noch eine kleine Fotogalerie Roncalli Premiere in München 2007: Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Martin Schmitz)

Anzeige


powered by: www.shops-muenchen.de

Rückblick auf frühere Gastspiele:

Premiere am 25.08.2004 (mehr)
Fotos von der Ankunft der Premierengäste (mehr)
Fotos vom Ende der Vorstellung und Champagner-Umtrunk (mehr)
Benefitz: Karlheinz Böhm im Circus Roncalli am 05.09.2004 (mehr)
Wir haben eine Fotogalerie von der Benefitz-Veranstaltung (mehr)
Roncalli verlängert sein München Gastspiel bis zum 3.10.2004 /Tag der offenen Tür am 12.09.2007 (mehr)

Wir waren für Sie auch auf der Premiere der Jubiläumstour 2002, hier finden Sie jetzt:
viele Fotos von Roncalli in München. Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7,


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos