www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






André Heller Afrika! Afrika! 2 (08.11.2007-12.01.2008)
Die sinnliche Entdeckung Afrikas im Zeltpalast an der Orleansstraße am Ostbahnhof


hinter einer Containerburg versteckt: das Zelt von Afrika! Afrika! an der Orleansstraße






Afrika Afrika Premiere (Foto: Ingrid Grrossmann)

Premierengast Sepp Krätz bei der Afrika Afrika Premiere (Foto: Ingrid Grrossmann)
Premierengast Sepp Krätz
Premiere Afrika Afrika (Foto: Ingrid Grossmann)
Premierengast Uschi Dämmrich von Luttitz
Premiere Afrika Afrika (Foto: Ingrid Grossmann)












©alle Fotos: Martin Schmitz

Ein wenig ungewöhnlich die Optik, die das neue Zelt von Afrika! Afrika! 2 bietet, welches wenige hundert Meter vom Ostbahnhof gut zu Fuß erreichbar ist: man hat es nämlich mit einem riesigen Berg Containern zur Orleansstraße hin verstellt.

Es ist schwer, in München Plätze für Zikurszelte zu bekommen, und die Orleansstraße auch kein klassischer Zirkus-Stellplatz, wenngleich optimal erreichbar. Das nagelneue Zirkuszelt von Afrika! Afrika! 2 (Teil 1 ist aktuell im Ausland auf Tour) muss hinter dem Containerberg verborgen bleiben, um den nahegelegenen Anwohnern keinen zusätzliche Lärm durch die abendlichen Vorstellungen in ihre Wohnungen zu bringen.

Diese werden wohlmöglich ruhiger schlafen, denn auch der Zuglärm wird natürlich in den kommenden 2 Monaten abgedämpft, die Afrika! Afrika! an diesem Platz in München gastieren will.

Fotogalerie Premiere Afrika Afrika 2007, Teil 1, Teil 2 (©Fotos: Ingrid Grossmann)

Zumindest mit einem Riesenposter hat man den Containerberg abdecken können, welches das Zelt der die im Februar 2007 mit dem Live- Entertainment- Award ausgezeichnete Show zeigt, in dem auf der Bühne dieses Mal ausschliesslich Artisten aus dem schwarzen Kontinent auftreten werden (in Teil 1 gab es u.a. auch einen Auftritt einer Truppe aus den USA).
Film ab: Auszüge aus Afrika! Afrika! in München

Die Musiker, Tänzer, Artisten und Akrobaten entführen die Zuschauer Abend für Abend in ein unbekanntes Afrika, das mit betörenden Rhythmen, faszinierenden Tänzen und atemberaubender Artistik ein lebendiges und farbenfrohes Bild des Kontinentes malt.

Die Artisten erhalten ein ganz normales europäisches Gehalt auf Festanstellungs-Basis, mit dem sie jeweils, wie es so üblich ist, zahlreiche Familienangehörige in ihrer Heimat unterstützen, wie man uns erzählt. Erstprechend groß sei denn auch der Andrang zu des Castings in Afrika für die aktuelle Show gewesen, zu denen jeweils hunderte Bewerber auf eine aktorbatenkarriere Schlange standen.

Afrika! Afrika! Teil 2 in München seit 8.11.2007

Von einem „Königreich der Gaukler und Paradies der Lebensfreude“ sprach der Spiegel in seinem Bericht über AFRIKA! AFRIKA!. Mit dieser Show, hieß es im ZDF, tue „André Heller dem Publikum, den Künstlern und einem ganzen Kontinent etwas Gutes“.

In seltener Einhelligkeit rezensierten die Kritiker ein Zirkustheater, von dem es in der FAZ gar hieß, „ein Besuch von AFRIKA! AFRIKA! sollte vom Arzt verschrieben werden können.“

Und das österreichische Magazin Format sprach sogar vom „derzeit erfolgreichsten Showunternehmen weltweit.“ Tatsächlich standen die Besucher Schlange, an allen bisherigen Spielorten in Deutschland und Österreich mussten Zusatzshows anberaumt werden.

Mittlerweile haben über 1,5 Millionen Zuschauer die Show gesehen. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, wurde eine zweite Produktion von AFRIKA! AFRIKA! initiiert.

Auch deshalb, weil die erste Produktion auf Welttournee geht und nicht mehr in den deutschsprachigen Raum zurückkehren wird.

Nach dem am 28.10.2007 beendeten Gastspiel in Zürich können sich auch die Münchner Gäste ab dem 08. November 2007 in den Zeltpalästen in München von AFRIKA! AFRIKA! auf den Kontinent des Staunens entführen lassen.

Tickets sind erhältlich an allen CTS/Eventim-Vorverkaufsstellen sowie unter der Hotline 01805-725299 und online unter www.afrika-afrika.com.

Im Anschluss daran folgen weitere Gastspiele in Großstädten Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, Frankreichs und Spaniens.

Neue Künstler und Zirkuszelt für 1.900 Zuschauer

Das neue Zelt, wiederum erbaut vom italienischen Hersteller Canobbio, fasst 1.900 Plätze. Die neue Produktion wird künstlerisch aus dem großen Pool an meisterlichen Akrobaten, Tänzern, Musikern, Sängern und Exzentrikern gespeist, der mittlerweile zur Artistenfamilie von AFRIKA! AFRIKA! gehört.

Sie wird wiederum von Georges Momboye choreographiert. Damit knüpft die neue Produktion nahtlos an den bisherigen Erfolg an.

Weiterhin wird ein Euro von jeder verkauften Karte – der „Afrika-Euro“ – in die gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission errichteten Stiftung für die Kulturen Afrikas „Art in Africa“ fließen.

Ausdruck überschäumender Lebensfreude

André Hellers sinnliche Entdeckung Afrikas fasziniert das Publikum mit Tempo, Energie und dem Ausdruck überschäumender Lebensfreude. Zu sehen ist das andere Afrika: der Kontinent eines unermesslichen Reichtums an kulturellen Traditionen und voller Kreativität.

Auch diesmal sind André Hellers Mitarbeiter und der Choreograph Georges Mo boye dafür in Afrika unterwegs gewesen.

Zwischen Mali und Marokko, zwischen Ägypten und Südafrika, an allen Küsten und im Landesinneren sowie in der afrikanischen Diaspora haben sie faszinierende Künstler gefunden, Tänzer, Artisten, Musiker, Sänger, Exzentriker und Akrobaten.

Das erklärte Anliegen von André Heller ist es, den Afrikanern eine europäische Bühne zu eröffnen, die der Großartigkeit ihrer Kunst entspricht.

Sein Afrika“, schrieb der Stern, „ist so geworden, wie er es sich vorgestellt hat: ein prunkvolles Zelt, spektakuläre Artistik und Fantasiekostüme, die an Fabeltiere erinnern oder an Götter aus einer anderen Welt. Genau in die will Heller seine Zuschauer entführen – und es gelingt seinen Jongleuren, Seiltänzern und Schlangenmenschen, weil sie selbst so viel Spaß an dem haben, was sie tun. Ansteckenden Spaß.

Über 100 Künstler verzaubern das Publikum

Mehr als einhundert Künstler aus vielen Regionen Afrikas sind an der Show beteiligt. Einige von ihnen kommen aus einer der zwei afrikanischen Zirkusschulen, die Kooperationspartner dieses Projektes sind, viele sind im Laufe der Zeit in den Pool der großartigen Künstler von AFRIKA! AFRIKA! aufgenommen worden.

Neben der Artistik bestimmen vor allem die Masken- und Kostümwelten, die Musik und der Tanz das Manegenereignis.

Auch die maurisch anmutenden Zeltpaläste, ihre phantasievoll bemalten Innenwände und der mit Berberteppichen belegte Fußboden gehören zum Gesamtkunstwerk des reisenden Theaters.

Wer es besucht, kann für Stunden in eine andere Welt eintauchen. Zu erleben ist sie während der Darbietungen sowie in den Pausen – im afrikanischen Café oder auf dem afrikanischen Markt in den Souks.

Manches davon mag unseren phantastischen Vorstellungen und mythischen Traumbildern entsprechen, anderes wirkt dagegen ausgesprochen überraschend.

So wie das Zirkustheater durch die Unterstützung der Zirkusschulen gleichsam aus Afrika heraus entwickelt wird, wirkt es auch mit einem Teil seiner Einnahmen nach Afrika zurück. Ein Euro von jeder verkauften Eintrittskarte wird in Zusammenarbeit mit der UNESCO und dem Goethe-Institut für die Förderung afrikanischer Kulturprojekte ausgegeben.

Zu diesem Zweck wurde die Stiftung der Deutschen UNESCO-Kommission für die Kulturen Afrikas „Art in Africa“ gegründet. Das Bemühen der Afrikaner, sich mit ihrer kulturellen Identität, ihrem Zukunftsanspruch internationale Geltung zu verschaffen, soll damit nachhaltig unterstützt werden.

Auch durch die UNESCO in Paris wurde dieses Engagement anerkannt, indem sie die Schirmherrschaft für AFRIKA! AFRIKA! übernommen hat. Schon in der Phase der Vorbereitung hatte Doudou Diène, der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung, seine Sympathie für AFRIKA! AFRIKA! bekundet und das Unternehmen beratend begleitet.

Große Aufmerksamkeit erfährt damit auch der südafrikanische Wein Golden Kaan, der die bunte Show als exklusiver Weinpartner begleitet.

Der vielfach prämierte Wein wird in der Schweiz von der Firma Bataillard/ Rothenburg vertrieben, welche Golden Kaan Chenin Blanc und den Cabernet Sauvignon der Premiumlinie Reserve Selection im Sortiment haben. Beide Weine sowie zusätzlich Golden Kaan Shiraz und Pinotage Rosé werden bei Afrika! Afrika! angeboten und erweisen sich als hervorragende Botschafter des Kontinentes. Begleitend zur Show werden in den Zelten afrikanische Kultur und Lebensart, Essen und Trinken vorgestellt.

Fotogalerie Premiere Afrika Afrika 2007, Teil 1, Teil 2 (©Fotos: Ingrid Grossmann)

Rückblick: Afrika Afrika 2006 (weiter)

André Heller Magnifico - die neue Show vom 09.02.-13.03.2011. Pferdekünste, Meisterartisten und Lichtwelten in den Zeltpalästen an den Riem Arcaden (mehr)

Anzeige




Showdauer: ca. 2,5 Stunden inkl. ca. 30 Minuten Pause
Spielzeiten: Di - Fr 20, Sa 15 & 20, So 14:30 & 19 Uhr
Karten: € 29 bis 105 inkl. Vorverkaufsgebühr und inkl. € 1 pro Ticket für die Kulturförderung in Afrika durch das Goethe-Institut und UNESCO AFRIKA-AFRIKA-Hotline: 01805 – 72 52 99 (14 Cent/Min.a.d.Festnetz der T-Com)
Tickets erhalten Sie an der Tageskasse, über das Internet, an CTS-Eventim Vorverkaufsstellen

Adrika Afrika Tickets Online
bestellen in Kooperation mit getgo.de
Aktuelle Münchner Tickets
Vorschau kommender Veranstaltungen

AFRIKA-AFRIKA-Hotline: 01805 – 72 52 99
www.afrika-afrika.com

Mit dem MVV/MVG: U- und S-Bahnen Ostbahnhof
Tourneeplan:
08.11.07-12.01.08 München

Low Budget und doch Design Hotel: Motel One eröffnet Ende November 2007 sein erstes Haus in München. Das neue Nichtraucherhotel bietet Übernachtungspreise ab 59 Euro (Foto: MartiN Schmitz) schräg gegenüber dem Afrika Afrika Zelt 2007:
Low Budget und doch Design Hotel: Motel One eröffnet Ende November 2007 sein erstes Haus in München. Das neue Nichtraucherhotel bietet Übernachtungspreise ab 59 Euro (mehr)


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)
GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos