www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion

AddThis Social Bookmark Button



95. Festival Lirico der Fondazione Arena di Verona (23.06.-27.08.2017): Nabucco, Aida, Rigoletto, Madame Butterfly und Tosca stehen 2017 auf dem Programm der Arena von Verona. Opernfestspiele Arena di Verona 2017

Nachtleben an der Arena

Von dem Außenring der Arena stehen seit dem Erdbeben von 1117 nur noch 4 Bögen "L'ala" - der Flügel genannt

©Fotos: Martin Schmitz

Das Festival Lirico der Fondazione Arena di Verona wird in diesem Jahr zum 95. Mal stattfinden - vom 23. Juni bis zum 27.08.2017: auf dem Spielplan 48 Aufführungen von 5 Opern und drei Galaabende.

Das OpernfestivaI 2017 wird am 23. Juni  mit einer neuen, mit Spannung erwarteten Inszenierung  von Nabucco eröffnet; die Oper wird insgesamt an 12 Abenden dargestellt; es folgt die Staroper des Festivals der Arena Aida, die seit ihrer ersten Aufführung im Jahr 1913 immer auf dem Spielplan stand. Verdis Meisteroper wird in zwei unterschiedlichen Inszenierungen dargestellt, die die Zusammenhänge zwischen Tradition und Moderne unterstreichen, mit denen die Oper das Publikum erobern will.

Die erste Inszenierung, auf der Bühne der Arena an 8 Abenden, wird von der katalanischen Künstlergruppe La Fura dels Baus signiert; sie hatte auch das Jahrhundertfestival eröffnet und ist von den atemberaubenden, bühnentechnologischen Erfindungen von Carlus Padrissa und  Àlex Ollé geprägt; Regieassistentin und Choreographin Valentina Carrasco, Bühnenbild von  Roland Olbeter, Kostüme von Chu Uroz, Licht von  Paolo Mazzon.

Die zweite Inszenierung, mit 9 Vorstellungen auf dem Spielplan, ist die traditionsreiche Gestaltung der Aida, die 1982 von Gianfranco de Bosio geschaffen und im Rahmen von 20 Festivals wiederholt wurde; sie lehnt sich an die historische Aufführung aus dem Jahr 1913 von Ettore Fagiuoli an. Die Choreographie stammt von Susanna Egri.

Die dritte Oper auf dem Spielplan ist Rigoletto; sie wird an 5 Abenden unter der Regie von Ivo Guerra, mit dem Bühnenbild von Raffaele del Savio und den Kostümen von Carla Galleri dargestellt.

Es folgen die 6 Aufführungen der Madama Butterfly, der japanischen Tragödie in drei Akten nach Musik von Giacomo Puccini. Die geglückte Inszenierung aus dem Jahr 2004 stammt von Franco Zeffirelli, der auch Regie und Bühnenbild zeichnet, Kostüme vom Oskarpreisträger Emi Wada und choreographische Gestaltung von Maria Grazia Garofoli.

Letzte Oper auf dem Spielplan des Opernfestivals 2017 ist Giacomo Puccinis Tosca, die an 5 Abenden in der von Hugo de Ana 2006 geschaffenen Inszenierung aufgeführt wird; er zeichnet auch  Regie, Bühnenbild, Kostüme und Licht.

Der Spielplan wird durch drei Galaabende bereichert: Am 17. Juli steht auf dem Spielplan der besondere Gala-Abend mit Roberto Bolle and Friends, für Sonnabend, 21. Juli, ist eine prominente Gala Domingo - Antología de la Zarzuela mit die schönsten Melodien von die spanische Zarzuelas und für Dienstag, 15. August die Gala 9. Symphonie von Beethoven.

Wie immer wirken auch anlässlich des Opernfestivals 2017 Künstler und Techniker der Stiftung Arena di Verona mit, zusammen mit zahlreichen Mimen und Statisten.

Beginn der Vorstellungen des 95. Opernfestivals der Arena von Verona: 21.00 Uhr in den Monaten Juni und Juli, 20.45 Uhr im August.

Die beiden Galaveranstaltungen beginnen hingegen um 22.00 Uhr.

Kartenschalter  – Via Dietro Anfiteatro 6/B, 37121 Verona

Tel. (+39) 045 59.65.17 – Fax (+39) 045 801.3287 - email biglietteria@arenadiverona.it

Call Center (+39) 045 800.51.51 - www.arena.it – Vorverkauf  Geticket


Bequem von München nach Verona geht es aber auch per Bus, zum Beispiel als Tagesfahrt von München aus via Geldhauser

Anreise 6.00 Uhr ab München/7.00 Uhr ab Rosenheim im ****Fernreisebus FIRST CLASS. Auf der Autobahn geht es dann nach Verona.

Nach der Ankunft dort hat man zunächst Zeit zur freien Verfügung. Ca. 19.00 Uhr Einlass zur Aufführung. Nach Schluss der Vorstellung Rückfahrt. Ankunft Rosenheim ca. 7.00 Uhr/ München 8.00 Uhr.

Im Preis der Tagesfahrten von jeweils 95 € p.P. dabei ist natürlich die Reisebegleitung, und eine Eintrittskarte Gradinata Sektor C/F (Steinbänke). Gegen Aufpreis kann man auch Plätze tiefer in der Arena oder im Parkett buchen.

Stand 13.06.2017 gab es noch folgende Tagesfahrten

15.07. "Nabucco" (neu)/ 05.08. "Tosca" (neu)/ 12.08. Nabucco (neu)/ 13.08.2017 AIDA (1913 Fassung)

Alternativ kann man auch 3-Tagesfahrten mit 1 oder 2 Vorstellungen buchen

14.07.-16.07., 21.07.-23.07., 25.08.-27.08.

Nähere Infos zu den Preisen im Sommerkatalog 2017 von Geldhauser Reisen (pdf) auf den Seiten 144 + 145 oder bei www.geldhauser.de unter der Rubrik Opern & Festspiele.



Über die Arena di Verona

Mehr als 13.500 Zuschauer finden in der Arena di Verona Platz, wenn in der Dämmerung Sopran, Tenor, Bariton und Alt von der Bühne erklingen. Das Amphitheater aus dem ersten Jahrhundert nach Christus ist nicht nur sehr gut erhalten, sondern nach dem Kolosseum in Rom und dem Amphitheater Campano in Santa Maria Capua Vetere das drittgrößte römische Amphitheater der Welt.

Seit 1913 wird es als Opernbühne genutzt. Zahlreiche Weltstars, von Pavarotti über Maria Callas bis hin zu Domingo, sind hier bei den Opernfestspielen aufgetreten.

Weitere Informationen zur Opernsaison in der Arena, den Eintrittspreise und Vorverkaufsmöglichkeiten unter www.arena.it oder unter der Telefnnummer ++39 045 800 51 51Tickets erhalten Sie z.B. bei www.arena-verona.de.

Die Arena von Verona ist ein gut erhaltenes römisches Amphitheater und ist nach dem Kolosseum in Rom das zweitgrößte erhaltene Amphitheater. Die Arena hat eine Länge von ca. 138 Metern und eine Breite von ca. 110 Metern.

Das Theater wurde etwa im Jahr 30 n. Chr. errichtet und lag damals außerhalb der römischen Stadtmauer Veronas. In römischer Zeit fasste die Arena über 30.000 Zuschauer und wurde für Gladiatorenkämpfe und Wettkämpfe genutzt. Die Außenfassade war mit weißem und rosa Kalkstein verkleidet.

Erst während der Renaissance gab es Bestrebungen, das Bauwerk wieder als Theater zu nutzen. Dies geschieht aber erst seit 1913 wieder regelmäßig, aufgrund der hervorragenden Akustik konnte sich die Arena schnell als Konzertstätte etablieren.

Heute finden vor allem in den Monaten Juni, Juli und August Opernaufführungen statt. Mehr als 6 Mio. Zuschauer haben seitdem in mehr als 400 Vorstellungen die besondere Atmosphäre der Arena geniessen können.

Von München hinfliegen:

Mehrmals täglich fliegt die Air Dolomiti von München nach Verona/ Villafranca, insgesamt verbindet die Air Dolomiti hier an ihrem Heimatflughafen täglich mit zahlreiche Flügen deutsche Destinationen mit Verona.

Die italienische Fluggesellschaft der Lufthansa Gruppe ist ein wichtiger Vermittler zwischen den Regionen Italiens und Deutschland und bietet ihren prämierten Service und Komfort auf derzeit 300 Flugverbindungen pro Woche an.

Unter www.airdolomiti.de erreicht man schnell und präzise sein gewünschtes Ziel in Italien. Passagiere erhalten im Air Dolomitis Sales Service Center unter der Rufnummer: 0039 045 288 61 40 alle Informationen zu Flugplänen, Tarifen und Preisen und können ihre Reise direkt buchen.

www.airdolomiti.de

Kennenlernen: Verona ist die Partnerstadt Münchens. Im Sommer locken die Aufführungen der Arena die Verona. Das Verona-Special (mehr)
So erreichen Sie Verona mit Flugzeug, Bahn oder Auto (mehr)
Air Dolomiti und die Arena di Verona feierten am 03.05.2006 Flugzeugtaufe am Münchner Flughafen (mehr)
Rubrik Art + Culture (mehr)

Anzeige
Geldhauser - Die Münchner Busreisen - Opern und Festspielreisen


Bühnenbild Madame Butterfly in der Arena di Verona (Foto: MartiN Schmitz)
Bühnenbild Madame Butterfly in der Arena di Verona

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de