www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




45. Münchner Bücherschau 2004
Bayerns größte Buchausstellung vom 18.11. - 05.12.2004 im Gasteig in München

43. Münchner Bücherschau

Münchner Bücherschau 2004 (Foto: Martin Schmitz)

Münchner Bücherschau 2004 (Foto: Martin Schmitz)

Edith von Welser-Ude und Christian Ude: Open-Air-Galerie (Foto: Martin Schmitz)
Edith von Welser-Ude und Christian Ude: Open-Air-Galerie
Edith von Welser-Ude und Christian Ude: Open-Air-Galerie (Foto: Martin Schmitz)

Münchner Bücherschau 2004 (Foto: Martin Schmitz)
©Bücherschau Fotos: Martin Schmitz 2004
Jedes Jahr im Herbst bietet die Münchner Bücherschau den Besuchern Anregungen zu Ausflügen in die spannende und abwechslungsreiche Welt des Buches. An 18 Tagen und Abenden und rund 200 Ständen präsentieren Verlage ca. 20 000 Romane, Kochbücher, Reiseliteratur, Kinder- und Jugendbücher, Kunstbücher und Sach- und Fachbücher aller Wissensgebiete.

Jedermann ist dazu eingeladen sich täglich von 8.00 bis 23.30 Uhr über Neuerscheinungen, Best- und Longseller zu informieren und ungestört in den umfangreichen Programmen der Verlage zu schmökern und an Hör-Bars neusten Audio-Produktionen zu lauschen.

Bekannte Autorinnen und Autoren treffen, ihnen zuhören oder mitdiskutieren - das bietet jedes Jahr das Veranstaltungsprogramm der Münchner Bücherschau.

Neben unterschiedlichsten Ausstellungen rund ums Buch finden zahlreiche Lesungen, Buchpräsentationen und Podiumsdiskussionen statt. Literatur ist ein Schwerpunkt im Programm, Kinder- und Jugendliteratur ein zweiter. Weitere Schwerpunkte werden im Sachbuch gesetzt.

Die Publikumsveranstaltung Münchner Bücherschau, die 1959 als kleine Leistungsschau bayerischer Verlage ins Leben gerufen wurde, hat sich in den letzten 45 Jahren zu einem landesweit beachteten kulturellen Ereignis etabliert.

Zunächst in den Räumen des Münchner Stadtmuseums, dann Jahrzehnte im Haus der Kunst untergebracht, findet sie seit 1990 alljährlich im Herbst für 2 1/2 Wochen im Kulturzentrum Gasteig statt.

18 Tage rund ums Buch – die 45. Münchner Bücherschau 2005 bietet wieder vielfältige Möglichkeiten zum Lesen, Hören und Entdecken! Im Vorjahr konnte die Bücherschau weit über 100.000 Besucher in ihren Bann ziehen, was zeigt, wie hoch das Interesse an dieser modernen Form der Präsentation ist.

Begleitende Ausstellungen u.a. im 1. OG des Gasteig

Gerhard Launer: Deutschland von oben: Fotos aus der Vogelperspektive

Aus der Vogelperspektive blickt Gerhard Launer am liebsten auf Deutschland und die Welt. Seit mehr als 25 Jahren überfliegt er Helgoland und die Alpentäler, verschneite Schlösser und Seen. Mit seiner Cessna sucht der Berufspilot und Luftbildfotograf immer weiter nach ungewöhnlichen Motiven und Stimmungen. Er entdeckt seltsame Formationen in Feld und Wald, in den Bergen, im Wasser. Er löst Landschaften in Strukturen auf, folgt Spuren von Mensch und Tier und spürt der Einsamkeit entlegener Schneelandschaften nach. Auf diese Weise sind in den letzten 20 Jahren über einhunderttausend Fotografien entstanden. Einen kleinen, feinen Ausschnitt aus der Sammlung, die im gleichnamigen Bildband dokumentiert wird, zeigt Gerhard Launer im Rahmen der Münchner Bücherschau.

In Zusammenarbeit mit dem Knesebeck Verlag

Edith von Welser-Ude und Christian Ude: Open-Air-Galerie
Vernissage am Mittwoch, 17.11., 19.00 Uhr, im Foyer Black Box, Eintritt frei

Irgendwann einmal konnte man in der Zeitung lesen, dass der Münchner Oberbürgermeister einen Graffiti-Sprayer beauftragt hatte, sein Badezimmer zu verschönern. Dieses Faible für gestaltete Wände offenbart sich jetzt in einem gemeinsamen Projekt mit seiner Frau Edith von Welser-Ude. Als Fotografin hat sie die vielgestaltige Welt der Wandmalerei vom visionären Mosaik über die Reklame und das Trompe-l`Oeil bis hin zum fröhlich-anarchischen Hausbewohner-Statement in Berlin, London, San Francisco, Tel Aviv und Athen dokumentiert. Die Stadt als Open-Air-Kunstgalerie, als bildliche Projektion der Sehnsüchte und Träume – Werbeflächen und großformatige Porträts transportieren die farbigen Botschaften an die Welt der Passanten, Flaneure und Bewohner. Das passende Buch erschien im Münchner Verlag Frederking & Thaler.

»Die schönsten deutschen Bücher 2003« ausgewählt von der Stiftung Buchkunst

Bücher können schön sein. Dabei kommt es nicht nur auf den Inhalt an. Auch die »Verpackung« ist wichtig. Das verdeutlicht die Stiftung Buchkunst jedes Jahr, indem sie die schönsten deutschen Bücher prämiert. Aus dem Jahr 2003 wurden insgesamt 49 ausgezeichnet. Sie wurden von der Stiftung Buchkunst in zehn Kategorien aufgeteilt – von allgemeiner Literatur über Sach- und Lehrbücher bis hin zu Kunst- und Fotobänden. Kriterien für die Jury sind Satz, Grafik, Umbruch, Reproduktion, Druck, Papier und Bindung.

»Geschwister-Scholl-Preisträger 1980 – 2004« – die prämierten Bücher

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V. vergibt seit 1980 zusammen mit der Landeshauptstadt München den Geschwister-Scholl-Preis. Jährlich wird ein Buch ausgezeichnet, das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen, intellektuellen und ästhetischen Mut zu fördern und dem gegenwärtigen Verantwortungsbewusstsein wichtige Impulse zu geben.

Literaturstadt München

Informationen des Kulturreferats der Landeshauptstadt München über literarische Institutionen und Aktivitäten.

46. Münchner Bücherschau 2005 (mehr)



17.11.2004
Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber wird im Prinzregententheater die ”CORINE 2004 - Internationaler Buchpreis” verliehen. Zum vierten Mal werden herausragende Werke und Leistungen ausgezeichnet. Preiskriterien sind Qualität und Erfolg beim Publikum. In diesem Jahr erhalten neun internationale Autorinnen und Autoren den populären Buchpreis (mehr)
Corine 2004 Preisträger
Belletristikpreis: Frank Schätzling für "Der Schwarm" (mehr)
Sachbuchpreis: Frank Schirrmacher für "Das Methusalem Komplott" (mehr)
Wirtschaftsbuchpreis: Hans-Werner Sinn für "Ist Deutschland noch zu retten?" (mehr)
02 Futurepreis: Tad Williams für "Otherland" (mehr)
Kinder- und Jugendbuchpreis: Ulrich Janßen und Ulla Steuernagel für "Die Kinder Uni" (mehr)
Hörbuchpreis: Schönherz & Fleer für "Rilke Projekt" (mehr)
Rolf Heyne Debütpreis: Louise Welsch für "Dunkelkammer" (mehr)
Weltbild Leserpreis: Patricia Shaw für "Wind des Südens" (mehr)

45. Münchner Bücherschau 2004
18.11.-05.12.2004 im
Kulturzentrum Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München
Logo MVG
Tram 18 Haltestelle Gasteig, Tram 15/25 Haltestelle Rosenheimer Platz/Steinstraße, S1-8 Rosenheimer Platz

Internet-Links:
45. Münchner Bücherschau www.muenchner-buecherschau.de
Kultuszentrum Gasteig www.gasteig.de



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2015.



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Starke München Auftritte incl. ganz-muenchen.de gibt es in der muenchen-kombi.de .

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de