www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Respekt vor dem Ich: "Körperwelten - eine Herzensache" vom 06.06.-13.09.2009 in der Schwabenhalle, Augsburg


Gunter von Hagen kommt mit "Körperwelten - eine Herzenssache" nach Augsbrug

5,80 m hoch: die Giraffe als größtes Plastinat

Fragil: Gefäßplastinat
sauber: eine Nichtraucherlunge (Foto: MartiN Schmitz)
sauber: eine Nichtraucherlunge
schwarz hingegen die Raucherlunge (Foto: MartiN Schmitz)
schwarz hingegen die Raucherlunge

Der Sänger

anders als in München in Augsburg mit Ball: der Torwart



nachdenklich: der Schachspieler





der Fechter



Augsburger Schwabenhalle

©Fotos: Martin Schmitz

Es gibt Menschen, die haben hier das Rauchen schlagartig aufgehört. Es gibt Menschen, die kamen mit flapsigen Kommentaren und gingen voll Respekt vor dem, was sie sahen. Es gibt Menschen, die fingen nach dem Besuch an, sich sportlich zu betätigen und anderen, die ihre Pläne, abzutreiben, aufgaben. Die Rede ist von „Körperwelten“, der Ausstellung plastinierter Körper.

Nach einer beim Publikum sehr erfolgreichen Ausstellung 2003 in München, in der sich die Stadt München als Gastgeber nicht gerade mit Ruhm bekleckert hatte hinsichtlich des Bedenkentragens und Eingriffen, die andernorts in Deutschland undenkbar wären, kehrt Plastinator Gunther von Hagen mit einer neuen Ausstellung in Ausflugsreichweite von München zurück.

Körperwelten - eine Herzenssache“ heißt sie und gastiert vom 06.06. bis zum 13.09.2009 in der Augsburger Schwabenhalle, mit der Bahn gerade einmal eine 3/4 Stunde vom Münchner Hauptbahnhof entfernt.


Video: Impressionen Körperwelten - eine Herzenssache in Augsburg

Fotogalerie zum Ausstellungsbeginn 2009 in Augsburg, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, (©Fotos: Martin Schmitz)

Die Ausstellung hat sich in den vergangenen Jahren weiter entwickelt und thematisch spezialisiert.

Körperwelten - eine Herzenssache“ ist eine Ausstellung, die den Blick auf uns selbst nachhaltig verändert.

Sie enthält eine Vielzahl neuer spektakulärer Präparate, die Organfunktionen und häufige Erkrankungen in leicht verständlicher Weise erläutert. Die Ausstellung ist als Selbstentdeckungsreise konzipiert.

Beginnend beim Skelett des Menschen über das Zusammenwirken der Muskulatur bis hin zur Entwicklung des Menschen im Mutterleib kann sich der Besucher ein detailliertes Bild über den Aufbau seines Innenlebens machen.

Eine 5,80 Meter große Giraffe, die hier erstmals als bislang größtes Plastinat (ein Elefant ist derzeit noch in Arbeit und wird sie dann übertreffen) zu sehen ist, zeigt auf imposante Weise den Vergleich zwischen menschlicher und tierischer Anatomie.

Ein thematischer Schwerpunkt der Ausstellung ist das Herz mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem. Das dichte Netzwerk von Arterien, Venen und Kapillaren misst über 96.500 Kilometer. Hintereinander geknüpft würde es mehr als zweimal die Erde umspannen.

Das Herz ist der unentwegte Motor unseres Lebens. Es ist durch die Dauerbelastung aber auch Funktionsstörungen und Verschleißerscheinungen ausgesetzt. Krankheiten des Blut-Kreislaufsystems sind heute die häufigste Todesursache.

Die Ausstellung beleuchtet auch andere Facetten dieses lebenswichtigen Organs. In Religion, Kunst, Literatur und Popkultur gilt das Herz als Symbol für Liebe, Mitgefühl, Glück und Mut.

Ausstellungskuratorin und Ärztin Dr. Angelina Whalley liegt das Thema besonders am Herzen: „Auf unser Herz, dieses lebenswichtige Organ, achten wir erst, wenn es erkrankt oder unter großer Belastung leidet. Ich wünsche mir, dass die Ausstellung den Besucher anregt, herzbewusster und herzgesünder zu leben.“

Plastinator Gunther von Hagens möchte die Besucher sensibilisieren, mit ihrem Körper pfleglich umzugehen. “Im Plastinat erkennen wir uns selbst, unsere Verletzlichkeit und das Wunder, das wir sind. Diese körperliche Selbsterkenntnis entfacht ein neues, auf Gesundheit bedachtes Lebensgefühl, das unsere Herzen bewegt.

Die ganze Ausstellung belegt überall einen sorgfältiger Umgang mit den Ressourcen.

So greift er u.a. auf schon über 80 Jahre in Konservierungsflüssigkeiten gelegene Körper(-teile) aus Universitätsbeständen zurück, die er nun mittels seines Plastinierungsverfahrens „trocken“ und wesentlich anschaulicher erklären kann.

Sie haben die Wahl, es zwingt sie keiner. Wenn Sie frei von Vorurteilen die Ausstellung besuchen, werden Sie nichts Gruseliges vorfinden. Ganz sicher. Gehen sie hin, überzeugen sie sich. Hier verfolgt einen anschließend nichts in den Träumen, Fernsehen ist da selbst im Vorabendprogramm härter....

Fazit auf der Skala von 1 bis 10
Wissensvermittlung:
10 (Respekt vor dem, was da zu sehen ist)
Gruselfaktor: 2-3 (vergleichbar mit menschlichem Skelett im Schulunterricht, ägyptischer Mumie im Museum, menschliche Reliquie in Kirchen)

Mehr als 27 Millionen Menschen in über 50 Städten rund um den Globus, darunter fast 6 Mio. in Deutschland, haben die faszinierende Anatomieschau Köprerwelten bereits gesehen.

Eine weitere, thematisch andere Ausstellung "Körperwelten & der Zyklus des Lebens" gastierte 2009 noch in Berlin.

Messechef Wolfgang Färber freut sich, war Augsburg doch schon 2003 an der Ausstellung interessiert. Am Abend des 05.06.2009 darf er nun rund 600 geladenen Gästen die Ausstellung präsentieren, mit der die Augsburger Schwabenhalle bis zum Herbst sicherlich ein auch von weiter angereistes, neues Publikum ind en Bereich der Messe ziehen wird.

Ab Herbst fertig ist übrigens dann auch eine für 18 Mio. € in Bau befindliche 8.000 Quadratmeter großen Halle, diese dürfte die Augsburger Messe (www.messeaugsburg.de), immerhin schon drittgrößter Messeplatz Bayerns, als Standort voranbringen.

Augsburger Schwabenhalle
Am Messezentrum 5
86159 Augsburg
augsburg@plastination.com

Internet: www.koerperwelten.de

Öffnungszeiten
6. Juni bis 13. September 2009
Montag - Mittwoch: 9 Uhr bis 19:30 Uhr (letzter Einlass 18:00 Uhr)
Donnerstag - Sonntag: 9 Uhr bis 21:30 Uhr (letzter Einlass 20:00 Uhr)
Informieren Sie sich hier über Änderungen der Öffnungszeiten. Bitte beachten Sie, dass der Einlass 1,5 Stunden vor der Schließung der Ausstellung endet.

Tickets & Preise
Um Wartezeiten zu vermeiden, werden Vorverkauftickets empfohlen!

Einzeltickets Preis*
Erwachsene 17,00 €
Kinder & Jugendliche (7-18 Jahre) 13,00 €
Studenten und ermäßigte Personen** 15,00 €
Gruppenpreise ab 10 Personen
Erwachsene 15,00 €
Kinder & Jugendliche (7-18 Jahre) 9,00 €
Studenten und ermäßigte Personen** 13,00 €
Familienticket 2 Erwachsene + 2 Kinder oder 1 Erwachsener + 3 Kinder 45,00 €

After-Work-Special bei den KÖRPERWELTEN
Bis Ende Juni 2009 zahlen alle Besucher montags bis mittwochs ab 17 Uhr nur 12 Euro Eintritt pro Person. Die After-Work-Tickets sind an der Tageskasse und im Vorverkauf bei Ticket Online erhältlich.
(Dieser Sonderpreis ist nicht mit anderen Vergünstigungen oder anderen Gutscheinen kombinierbar.)

2 for 1 - Studenten-Special
An Wochentagen im Juni erhalten zwei Studenten gegen Vorlage ihrer gültigen Studentenausweise zwei Tickets für den Preis von einem Studententicket. Dieses Angebot gilt bis Ende Juni und nur an Wochentagen. 2 for 1 Studententickets sind nur an der Tageskasse der Ausstellung erhältlich.
(Dieser Sonderpreis ist nicht mit anderen Vergünstigungen oder anderen Gutscheinen kombinierbar.)

* Bei Vorverkaufstickets zzgl. Vorverkaufs-, Systemgebühr und ggf. Versandkosten.
** Der ermäßigte Eintritt für Studenten (bis einschl. 30 Jahre), Senioren (60+) und behinderte Personen kann nur gegen Vorlage eines entsprechenden gültigen Ausweises gewährt werden.
Ausweise werden am Einlass kontrolliert.

Vorverkaufstickets
Im Internet bei Ticket Online
Per Telefon: 01805-510024 (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz)
Nutzen Sie den Vorteil von Vorverkaufstickets: Sie wählen Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs verbindlich aus, und vermeiden so Wartezeiten beim Einlass in die Ausstellung.

Nur Vorverkaufstickets ermöglichen aufgrund ihrer zeitlichen Bindung einen reibungslosen und garantierten Zugang zur Ausstellung.

Tageskasse
Bitte beachten Sie, dass Tickets an der Tageskasse nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Bei hohem Besucheraufkommen müssen Sie gegebenenfalls mit Wartezeiten rechnen.

Im Internet ausverkaufte Einlasszeiten sind auch an den Tageskassen ausverkauft.
Gruppenreservierung ab 10 Personen

Bitte nutzen Sie das Formular für Schulklassen oder das Formular für Gruppen und senden diese per E-Mail an koerperwelten@ticketonline.com oder Fax an 01805-960 611.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: koerperwelten@ticketonline.com oder Tel.: 01805-805 740 (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz).

Anreise mit der Deutschen Bahn
Bis Augsburg Hauptbahnhof; /Stadtzentrum (Königsplatz)

Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Hbf/Stadtzentrum (Königsplatz) aus:
Mit der S-Bahn S3 bis Haltestelle „Bukowina-Institut / PCI“. Von dort ca. 8 Min. Gehzeit zum Messezentrum.
Mit dem Bus 41 bis Haltestelle „Messezentrum“ (2,30€ für Erwachsene).

Parkmöglichkeiten
Kostenpflichtige Parkplätze stehe zur Verfügung.

Fotogalerie zum Ausstellungsbeginn 2009 in Augsburg, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, (©Fotos: Martin Schmitz)

Körperwelten & Der Zyklus des Lebens. Gunther von Hagens’ Ausstellung vom 13.03-11.08.2013 im Naturhistorischen Museum Wien (mehr)

Anzeigen




Das Bayerische Textil- und Industriemuseum (tim) in Augsburg: ab Sommer 2009 ein neuer Ort für Begegnungen und spannende Erlebnisse (mehr)




AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de