www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Rimini – weltberühmt und voller Poesie. Ab Juni 2017 von München per DB und ÖBB ohne Umsteigen über Bologna und Cesena nach Rimini

Rimini ist die Grande Dame des italienischen Strandtourismus, eine Schatzkammer des Architekturerbes der Malatesta, Fellinis Heimatstadt und gleichzeitig sein Lieblingsfilmmotiv – eine Legende, so lebendig und erfrischend wie die morgendliche Meeresbrise am kilometerlangen Sandstrand.

Rimini gehört zu den berühmtesten und traditionsreichsten Badeorten der Welt – ein Urlaubsparadies mit Vergnügungsparks und Ferienanlagen, mit buntem Beach- und heißem Nightlife. Gleichzeitig umfängt Rimini seine Gäste mit einer ganz besonderen Poesie.

Antike römische Denkmäler und glanzvolle Bauwerke der Renaissance, gemütliche Trattorie in den verwinkelten Gassen des ehemaligen Fischerviertels Borgo San Giuliano, das märchenhafte Grand Hotel und die breiten Piazzas geben der vor mehr als zwei Jahrtausenden gegründeten Stadt ihr unverwechselbares Flair.

1843 – vor fast 175 Jahren also – wurde in Rimini das erste Strandbad der Adria eingeweiht. Mit WLAN unterm Sonnenschirm und Liegestühlen, die sich automatisch zur Sonne ausrichten, sind die Strände Riminis auch heute immer auf dem neuesten technischen Stand.

Neues „Slow Tourism“-Angebot:

Die Zugfahrt mit der DB oder ÖBB nach Rimini wird für Urlauber in 2017 von den Hoteliers der Emilia Romagna übernommen, sobald eine Familie dort zwei Wochen lang Urlaub macht. Bei einer Woche Aufenthalt wird die Hinfahrt erstattet.

Mit den Eurocity-Zügen, die ab Juni 2017 von München ohne Umsteigen über Bologna und Cesena nach Rimini führen, will die Region einen nachhaltigen Tourismus fördern und klare Anreize schaffen, den eigenen CO2-Footprint möglichst gering zu halten.

Die Verbindung soll Urlauber außerdem dazu anregen, einmal ganz stressfrei mit dem Zug nach Italien zu fahren und dabei die wunderschönen Landschaften zu genießen, die draußen am Fenster vorbeiziehen

Zweimal täglich starten von München aus die DB-ÖBB Eurocity-Züge in Richtung Bologna. Der erste Zug verlässt München um 7:34 Uhr und erreicht Bologna um 14 Uhr; die zweite Verbindung startet um 9:34 Uhr, Ankunft um 16:20 Uhr.

In Bologna besteht Anschluss an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Trenitalia nach Florenz, Rom oder Neapel.

Vom 2. Juni 2017 an wird nun auch wieder ein DBÖBB EuroCity freitags und samstags – passend für die Urlaubsanreise – von Bologna weiter nach Rimini mit Halt in Cesena fahren.

Jeweils samstags und sonntags verkehrt dieser Zug auch in der Gegenrichtung.

Urlauber, die einen zweiwöchigen Hotelaufenthalt über das Portal www.emiliaromagnawelcome.com buchen, erhalten die Hin- und Rückfahrt kostenlos. Der Shuttle-Service vom Bahnhof in Rimini bis zum Hotel ist inklusive.

Dank dem Sparpreis Europa Italien gibt es die Bahnreise über den Brenner nach Bozen bereits ab 29 Euro, 2. Klasse, solange verfügbar.

Eigene Kinder/Enkel unter 15 Jahren reisen sogar kostenfrei mit, wenn sie auf dem Ticket der Eltern/Großeltern eingetragen werden.

Sehenswürdigkeiten

Tempio Malatestiano: Die unvollendete Kathedrale von 1450 ist eines der wichtigsten Zeugnisse jener Zeit, als Rimini die Hauptstadt eines Reiches war, das von der Herrscherfamilie Malatesta regiert wurde.

Sigismondo Malatesta ließ eine gotische Franziskanerkirche abreißen und hier eine Grabstätte für sich und seine Familie bauen. Auch seine einstige Geliebte und dritte Gemahlin Isotta ist hier beigesetzt – seine beiden ersten Gattinnen soll er ermordet haben. Leon Battista Alberti schuf die Fassade der Kathedrale, die sogar im Dunkeln weiß leuchtet.

Im Inneren begeistern Kunstwerke von Giotto und Piero della Francesca.

Zweiter Monumentalbau der Malatesta ist das Castello Sigismondo -| auch hier könne Interessierte regelmäßig Kunstausstellungen besuchen.

Arco di Augusto: Der Augustusbogen von 27 v. Chr. ist einer der ältesten, noch existierenden römischen Triumphbögen. Weitere Relikte der antiken Stadt Ariminium sind die Tiberiusbrücke, über die noch heute der Verkehr rollt, sowie die alt-römische Mauer und Reste des Amphitheaters.

Piazza Cavour: Seit dem Mittelalter das Herz der Stadt, umgeben von Palazzi aus der Zeit zwischen dem 11. und dem 16. Jahrhundert.

Die Kirchen Sant’Agostino mit Fresken der von Giotto inspirierten „Malschule von Rimini“ oder San Giuliano, im ehemaligen Fischerviertel, mit einem Altarbild des großen venezianischen Renaissance-Malers Paolo Veronese.

Grand Hotel – Belle-Epoche-Ikone und Symbol der Stadt: Federico Fellini setzte dem Hotel mit seinem Film „Amarcord“ ein cineastisches Denkmal. Mehr über den Künstler und seine Frau Giulietta Masina erfährt der Rimini-Besucher im Museo Fellini im Erdgeschoss seines Elternhauses (www.federicofellini.it).

Weitere Highlights: Museo della Città mit Meisterwerken u.a. von Ghirlandaio oder Bellini, Antica Pescheria, der heutige Blumenmarkt, auf dessen anliegenden Plätzen ein lebendiges Uni-Viertel mit Pubs und Cafés entstanden ist, der Mercato Coperto, eine überdachte Markthalle, in der Riminis Fischer jeden Tag ihren fangfrischen Fisch verkaufen.

Im Domus des Chirurgen, dem Wohnhaus eines römischen Arztes, machen auf einer Fläche von 700 Quadratmetern Überreste aus insgesamt 2000 Jahren Siedlungsgeschichte Geschichte lebendig. Die Funde dieser bedeutenden, archäologischen Ausgrabungsstätte sind unter einer Glaskuppel direkt im Zentrum Riminis zu besichtigen.

Events:

La Notte Rosa: Beim größten Sommerfest der Riviera schaffen Musik, Lichter und Farben entlang der Strandpromenaden, in Restaurants, Bars und auf den Plätzen der Altstadtzentren eine einzigartige Kulisse für über 300 Konzerte, Partys, Ausstellungen und weitere kulturelle Events. Mehr als 3.000 rosarote Straßenlaternen tauchen Rimini und die Städte entlang der Adriaküste in eine außergewöhnliche Stimmung.

Riviera Beach Games: Bei fast 100 Einzelveranstaltungen, zu denen auch die Weltmeister- und Europameisterschaften im Beach Tennis sowie die Europameisterschaft im Footvolley zählen, erleben Profisportler und Sportbegeisterte vier intensive Tage, die von unterhaltsamen Abenden „On the beach” gekrönt werden. Klassische Spiele wie Beach Soccer, Beach Volleyball, Beach Frisbee, sowie Segelregatten, Tretbootrennen und „Vintage-Spiele“ wie Tischfußball oder Tauziehen machen das vielfältige Programm komplett (www.rivierabeachgames.it).

Kunst & Kultur in Rimini: Was kaum einer weiß: Rimini ist mehr als Strand & Bagnos! Die attraktive Altstadt war einst Lebens- und Schaffensmittelpunkt von Filmemacher Federico Fellini. In ihren Gassen findet man zahlreiche Wandgemälde, die Filmszenen nachstellen.

Pretty in pink: Am 7. Juli 2017 erstrahlt die Adriaküste wieder komplett in Pink, wenn die Notte Rosa zum großen Fest der Freundschaft lädt. Erleben Sie spektakuläre Feuerwerke entlang der gesamten Küste, Akrobaten, Open-Air-Bühnen - und das alles in Lila & Rosarot!

Durchtanzte Sommernächte: Vom 9. - 11. Juni 2017 findet an mehreren Orten zwischen Comacchio und Cattolica die „Notte del Liscio“ statt. In diesen Tagen wird der traditionelle Volkstanz der Romagna im Rahmen verschiedener Konzerte ausladend gefeiert.

Ausflüge

Auch im Umland von Rimini hat die Ära der Malatesta ihre Spuren hinterlassen: Atemberaubend gelegene Renaissance-Schlösser, Herrenhäuser und Festungen wie in Montefiore Conca oder in Verucchio machen die Gegend reich an kleinen, aber einzigartigen Kunstschätzen.

Stets gut besucht, ist auch die kleine Republik San Marino. Die drei Gipfel des Monte Titano bieten einen grandiosen Blick über die Romagna, das Meer und den Apennin.

Bologna, la Grassa: Bologna gilt mit ihren vielen Köstlichkeiten als die kulinarische Hauptstadt der Emilia Romagna. Hier schlemmt man handgemachte Pasta, Piadina sowie fangfrischen Fisch aus der Adria - stets begleitet von exquisiten Rot- und Weißweinen, versteht sich!

Cesena: Cesenas Altstadt, die direkt auf der neuen Zugverbindung von München nach Rimini liegt, ist definitiv einen Besuch wert! Nicht nur das imposante Schloss und die alten Gässchen begeistern Reisende: Es lohnt sich auch der Blick in die Biblioteca Malatestiana, die sich gerade um die Aufnahme ins UNESCO- Weltkulturerbe bewirbt.

Shopping

Flaniermeile der Stadt ist der Corso d’ Augusto, der zur belebten und beliebten Piazza Tre Martiri führt. Lohnenswert aber auch: ein Abstecher in malerische Vororte wie San Giuliano oder San Giovanni, die sich ihre ursprüngliche Identität bewahrt haben. Zu den typischen Souvenirs gehören rostbedruckte Stoffe – eine alte Tradition der Gewebebearbeitung, die in manchen Werkstätten sogar live erlebt werden kann.

Zu den kulinarischen Spezialitäten gehören Piadina, dünne Brotfladen, die auf dem Testo - einer Backform aus Terrakotta - gebacken werden, der Weichkäse Squacquerone, der Grubenkäse Formaggio di Fossa oder Saba – eine dichter Sauce aus gekochtem Most, die tropfenweise auf Gemüse genossen wird.

Nachtleben

Besonders schön ist es abends im Bezirk um die Alte Fischhalle und die Piazzetta delle Poverazze mit ihren vielen Osterien, Weinlokalen und Szenekneipen. Für Nachtschwärmer: Die Buslinie Bluline verbindet die bekannten Diskotheken der Umgebung.

Weitere Informationen im Internet unter www.riminiturismo.it sowie über die gesamte Emilia-Romagna unter www.original-italienisch.de oder www.emiliaromagnaturismo.it.

Anzeige / Promotion:
Auf geht es zum Spargelanstich auf dem Viktualienmarkt am 07.04.2017




Air Dolomiti: Luca Toni eröffnete im Mai 2009 neue Verbindung München Rimini (Fopto: MartiN Schmitz)
Air Dolomiti: Luca Toni eröffnete neue Verbindung München Rimini (mehr)

Startseite: Urlaubsideen ab München (mehr)

AddThis Social Bookmark Button



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de