www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Agent Provocateur öffnete eigenen Shop in München bei Ludwig Beck – provokante Dessous für Münchner Tag- und Nachtträumer
Agent Provokateur Shop Vorstellung und Modenschau am 20.11.2008 (Foto: Martin Schmitz)
Agent Provokateur Shop Vorstellung und Modenschau am 20.11.2008
"Telescopic Whip" von Agent Provocateur (Foto: Martin Schmitz)
"Telescopic Whip" von Agent Provocateur



Die aufgeklebten Dinger da vorne nennt man Pasties, die Quasten daran Tassels


Storemanagerin Nike (re.) und ihre Kolleginnen helfen ihnen gerne weiter im Münchner Agent Provocateur Flagship Store (Foto: MartiN Schmitz)
Storemanagerin Nike (re.) und ihre Kolleginnen helfen ihnen gerne weiter im Münchner Agent Provocateur Flagship Store


©Fotos: Martin Schmitz

Das gerade erst beim British Fashion Award 2008 als "best Designer Brand" neben Jimmy Choo und Paul Smith nominierte britische Premium Lifestyle-Label Agent Provocateur (www.agentprovocateur.com) eröffnete Ende Oktober 2008 seinen ersten Store in München im Ludwig Beck Kaufhaus der Sinne, im ehemaligen Spa-Bereich neben der Kosmetikabteilung “Hautnah”, zugänglich von der Burgstraße 1 aus mit seiner Schaufensterfront, an der sich Mann wie Frau schon seit Anfang November 2008 die Nasen plattdrückt, aber auch intern durchs Haus Ludwig Beck.

Die Boutique in München ist mit 130 qm Verkaufsfläche eine der größten von Agent Provocateur weltweit und die einzige in Deutschland mit dem gesamten Sortiment der englischen Kultmarke.

Zu finden ist hier in München wirklich alles, vom Strip Poker Kartenset (mit Chips, Gebrauchsanweisung / Spielregeln und beswonderen Spielkartenmotiven) für 24 € bis hin zur „Kiki“, einem luxuriösen Kimono für rund 720 €.

Preislich dazwischen liegen alle Arten von Dessous, Korsetts, Schuhe, Düfte, Bücher und CDs, aber auch  die „Telescopic Whip“, eine ausfahrbare Peitsche mit Swarivski besetztem Griff (475€), die man auch mal in der kleinen Handtasche mitführen kann.

Am Abend des 20.11.2008  präsentierte das Dessous-Label Shop und Kollektion, zunächst vor der Presse, dann vor geladenen Gästen.

Zu sehen waren in München tiefausgeschnittene Büstenhalter, enge Korsagen und raffinierte halterlose Strümpfe und Pasties, funkelnde Aufkleber für die Brustwarzen, teilweise besetzt mit „Tassels“ – Quasten, à la Strip-Shows der fünfziger Jahre. Dita von Teese ist übrigens auch Kundin bei Agent Provocateur.


Video: Präsentation Agent Provocateur München Flagship Store

Lingerie & Dessous Modenschau bei Agent Provocateur, Fotos vom 20.11.2008: Bildergalerie Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Martin Schmitz)

Agent Provocateur ist bekannt für opulentes Design und provokative Werbung. Kylie Minogue liess man 2001 in einem Werbespot für Reizwäsche auf einem Mechanikbullen reiten, um herauszufinden, ob Agent Provocateur wirklich die erotischste Unterwäsche der Welt sei. Binnen kürzester Zeit wurde die Marke weltweit prägend für die „Unterwäschekultur“. Agent Provocateur steht für Sinnlichkeit, Reiz und Verführung zwischen den Geschlechtern, Provokation, Laszivität, Erotik und Stil.

Zu den Agent Provocateur Kunden gehören unter anderem Prominente wie Amy Winehouse, Gwen Stefani, Paris Hilton, Christina Aguilera, Kate Moss, Victoria Beckham und Nicole Kidman.

Agent Provocateur Storemanagerin Nike nimmt das alles ganz relaxt. Frauen, die herkommen, erwartet eine Super Umsorgung, eine sehr private Sphäre, exquisite Wäsche, nicht vom Stlye, von den Farben, von der Passform, es passt einfach alle zusammen und es ist einfach alles anders hier bei Agent Provocateur. Alles ist außergewöhnlich, die Stoffe sind exquisit und elegant, reinste Seide, französische Lace (Lacy) Spitze. Was will frau mehr. Übrigens gibts auch eine Kollektion für schwangere Frauen.

Designer Joseph Corre, Sohn der britischen Mutter des Punk, Modedesignerin Vivienne Westwood, und ihres damaligen Partners und Sex-Pistols-Managers Malcolm McLaren, gründete 1994 das Label „Agent Provocateur“ mit seiner Frau Serena Rees.

Zwischen Enthüllen und Verhüllen weckt und provoziert das berühmt berüchtigte Dessous-Label Sehnsüchte und Wünsche, denn „die Leute sollten mehr über ihre Sexualität nachdenken“, meint der 40-jährige Corré.

Ein erster Shop wurde Dezember 1994 in der Broadwick Street 6 in Soho eröffnet. Von Anfang an wurde Wert auf einen gewissen Kultstatus gelegt, zum Beispiel durch extravagante Auslagengestaltung und die von Vivianne Westwood designten knappen rosa Hemdkleider, die die Verkäuferinnen tragen und ein wenig an Krankenschwestern erinnern.

Für die am 13.11.2008 vorgestellte Kollektion 2008/2009 hat man das dänische Modell Helena Christensen zur Piratenbraut der Collection „Pirate Provocateur“ gemacht. Im dazu gehörigen Werbespot "Season of the Pirates" sieht man sie zusammen mit Jungmodel Alice Dellal voll in Aktion in Dessous, bewaffent mit Schwertern und Pistolen (mehr). Das Plakat dazu basiert auf William Hogarth

Vor den mittlerweile rund 37 Shops zwischen London und Paris, New York und Los Angeles lauern regelmäßig Paparazzi, denn zahlreiche prominente Trägerinnen lockt das Luderimage des britischen Kultlabels. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 300 MitarbeiterInnen (Detail am Rande: nur drei davon sind männlich).

Der erste Shop im deutschsprachigen Raum wurde im Sommer 2006 in der Wiener Innenstadt geöffnet. Initiator dieser Erweiterung ist der österreichische Designer Gregor Pirouzi, der früher auch für Westwood arbeitete. Im Oktober 2006 wurde der erste Shop in der Schweiz in Zürich eröffnet. In Stuttgart gibt es mittlerweile einen Shop bei Breuninger und einen „Shop in Shop“ im Berliner Kaufhaus Galeries Lafayette.

Hier noch einige Tipps für Männer von Agent Provocator Mitbegründer Joseph Corré, was den Kauf von Lingerie / Dessous für ihre Liebste betrifft:

1. Finden sie unbedingt die korrekte Größe heraus. Schauen sie nach der Größe z.B. in ihrem Lieblings BH, falls sie es doch noch nicht wissen

2. Kaufen sie das ganze Set. Nur Frauen wissen wie sie mixen und ihre Unterwäsche zusammenstellen können. Versuchen sie es erst gar nicht! Kaufen sie einfach alles zusammen und vergessen sie die Stockings nicht....

3. Seien sie nicht schüchtern, bitten sie die Shop Assistants um Hilfe. Siebeissen nicht, sie wissen, worüber sie reden und sie sind dort, um ihnen zu helfen.

4. Suchen sie etwas aus das an ihr gut auschauen wird, z.B. ihre Figur betont, die Hauttönung und die Haarfarbe

5. Seien sie nicht geizig, geben sie sich einen Ruck, sie ist es Wert und wird ihnen wohl mehr als Stolz sein zu zeigen, was ihr Geld ihr gekauft hat

6. Wenn sie wirklic hnichts finden können oder Angst haben, einen Fehler zu machen, geben sie ihr einen Geschenkgutschein. So stellen sie sicher dass sie bekommt was sie möchte und und sie werden herausfinden, was sie mag, so daß sie beim nächsten Mal selbst wissen, was zu kaufen ist.

Lingerie & Dessous Modenschau bei Agent Provocateur, Fotos vom 20.11.2008: Bildergalerie Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Martin Schmitz)

Gut einkaufen in Münchens Innenstadt, alle Geschäfte
Marienplatz (mehr)
Ludwig Beck - Kaufhaus der Sinne (mehr)
Neueröffnung LUDWIG BECK Kurzwaren & Wolle in der Burgstraße - mit Guerilla-Strick-Aktion (mehr)
Die neuen Kollektionen für die Kommunion bei LUDWIG BECK am Marienplatz, München Kommunionskleid und Kommunionsanzug für den festlichen Tag (mehr)
Die neue Designermodeabteilung bei LUDWIG BECK Kaufhaus der Sinne - alles aus einem Guss (mehr)
LUDWIG BECK, Kaufhaus der Sinne eröffnete 2008 seine neue Musiketage (mehr)

Anzeige:




powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
Agent Provocateur
LUDWIG BECK Kaufhaus der Sinne
Burgstraße 1 / Marienplatz 11
80331 München
Telefon: (089) 23 691-0
info@ludwigbeck.de
Öffnungszeiten: Mo – Sa 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Alle S-Bahnen Marienplatz sowie U3/6 Marienplatz
Parkhäuser in unmittelbarer Nähe:
Marienplatz-Tiefgarage, Parkhaus am Färbergraben, Tiefgarage an der Oper und Parkhaus Hochbrückenstraße beim Hofbräuhaus.

Shopping in der Innenstadt:
Brienner Strasse (mehr)
Dienerstr. (mehr)
Färbergraben (mehr)
Frauenplatz (mehr)
Fürstenfelder Straße (mehr)
Hackenstraße (mehr)
Herzogpitalstraße (mehr)
Herzog Wilhelm Straße (mehr)
Josephspitalstraße (mehr)
Karlsplatz / Stachus (mehr)
Kaufinger Straße (mehr)
Kreuzstraße (mehr)
Liebfrauenstraße (mehr)
Lindwurmstraße (mehr)
Maffeistraße (mehr) + (gm)
Marienplatz (mehr)
Maximiliansplatz (mehr)
Maximilianstraße (mehr)
Max Joseph Platz (mehr)
Neuhauser Straße (mehr)
Oberanger (mehr)
Pacellistraße (mehr)
Platzl (mehr)
Perusastraße (mehr)
Residenzstraße (mehr)
Rindermarkt (mehr)
Rosenstraße (mehr)
Rosental (mehr)
Salvatorstraße (mehr)
Sendlinger Straße (mehr)
Sendlinger Tor Platz (mehr)
Sonnenstraße (mehr)
Tal (mehr)
Theatiner Straße (mehr)
Weinstraße (mehr)
Viktualienmarkt (mehr)

In Schwabing:
Belgradstraße (mehr)
Leopoldstraße (mehr)
Hohenzollernstraße (mehr)

Isarvorstadt:
Fraunhoferstraße (mehr)
Kapuzinerstraße (mehr)
Pestalozzistraße (mehr)
Rumfordstraße (mehr)

Ludwigsvorstadt:
Schwanthalerstraße (mehr)

Maxvorstadt:
Augustenstraße (mehr)
Türkenstraße (mehr)

In Haidhausen:
Weißenburgerstraße / Pariser Platz (mehr)

Au:
Humboldtstraße (mehr)

Schwanthalerhöhe:
Heimeranplatz (mehr)
Theresienhöhe (mehr)

In Pasing:
Gleichmannstraße (mehr)

In Einkaufzentren / -Passagen:
Fünf Höfe (weiter)
Schäfflerhof (weiter)
mathäser Passage (weiter)
Mira (weiter)
oez (Olympia Einkaufs Zentrum) (weiter)
pep (Perlacher Einkauf Passagen) (weiter)
Riem Arcaden (mehr)
Schrannenhalle (weiter)
Pasing Arcaden (mehr)


Shopping am Flughafen München / Airport Munich. Einkaufen im Flughafen München: Täglich auch Sonntags und Feiertags (mehr)

Shopping im Factory Outlet "Ingolstadt Village" (mehr)
Designer Outlet Salzburg - internationale Designer Marken um 30-70% günstiger (mehr)

Einkaufslust – München, ein Paradies für Shopper (mehr)

shops-muenchen.de: die neuen Shoppingseiten für die Innenstadt (mehr)

City Partner München e.V. - die Münchner Stadtmarketinggesellschaft (mehr)




AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2014

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de