www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Sizilianische Woche und Direktorenwechsel
Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München


Mit freundlicher Unterstützung vom Schwesterhotel Kempinski Hotel Giardino di Costanza Sizilien: Sizilianische Woche im Münchner Kempinski Vier Jahreszeiten seit 16.10.2006

Zugleich Direktorenwechsel
Stephan Interthal (li:) wird Cehf im Berliner Adlon, Stefan Kaminski (re.) ist seit Oktober 2006 sein Nachfolger als Direktor im Vier Jahreszeiten (Foto: Martin Schmitz)
Stephan Interthal (li:) wurde Chef im Berliner Adlon, Stefan Kaminski (re.) ist seit Oktober 2006 dessen Nachfolger als Direktor im Vier Jahreszeiten

Dinner Event "Sizilien für alle Sinne" am 16.10. zum Start der sizilianischen Woche
Tatar vom sizilianischen Thunfisch mit grünem Spargel und Tomatenkäsebruschetta (Foto: Martin Schmitz)
Tatar vom sizilianischen Thunfisch mit grünem Spargel und Tomatenkäsebruschetta
Rosa gebratenem Kalbsfilet im Speckmantel auf Kartoffelmintplätzchen und Tomate (Foto: Martin Schmitz)
Rosa gebratenem Kalbsfilet im Speckmantel auf Kartoffelmintplätzchen und Tomate

dazu werden hervorragende Weine aus dem sizilianischen Weingut Planeta


©Fotos: Martin Schmitz

Mit dem Dinner Event „Sizilien für alle Sinne“ startet das Kempinski Vier Jahrezeiten am 16.10.2006 in die sizilianischen Woche (bis 22.10. im Restaurant Vue Maximilian), unterstützt vom Küchenteam des sizilianischen Schwesterhotel Kempinski Hotel Giardino di Costanza Sizilien.

Das „Italian Food Festival Menu“, bestehend aus

  • Tatar vom sizilianischen Thunfisch mit grünem Spargel und Tomatenkäsebruschetta,
  • Krustentierrisotto mit Hummerschaum und Rucolapesto nach Art des Hauses „Giardino di Constanza“
  • Rosa gebratenem Kalbsfilet im Speckmantel auf Kartoffelmintplätzchen und Tomate sowie
  • Süßer Lasagne vom Ricotta mit Schokolade als Abschluss

wurde begleitet von hervorragenden Weinen des sizilianischen Weingutes Planeta www.planeta.it und einer hervorragenden Show der Gruppe "Silhouette" mit ihren unterhaltsamen Handschattenspielen.

War die Einladung zum Dinner Event an ausgewählte Kunden und Freunde des Hauses noch von Paolo Sanavia, dem geschäftsführenden Direktor des Hotel Giardino di Constanza und Stephan Interthal, Geschäftsführender Direktor des Hotel Kempinski Vier Jahreszeiten unterzeichnet worden, so empfing die Gäste ein neuer Direktor, Stefan Kaminski, bis Ende September 2006 noch Chef des feudalen Emirates Palace Abu Dhabi, inmitten von 200 Hektar schönster Parklandschaft gelegen, erbaut im Stil eines majestätischen orientalischen Palastes.

Denn verbunden mit dem Dinner Event war auch die Verabschiedung des bisherigen und die Begrüßung des neuen geschäftsführenden Direktors des Münchner Hotel Kempinski Vier Jahreszeiten.

Stephan Interthal übernahm zum 1.10.2006 die Leitung des Hotel Adlon Kempinski in Berlin, nachdem dort sein Vorgänger Thomas Klippstein am berühmten Grandhotel am Pariser Platz nach Bekanntwerden seiner früherer Tätigkeit für den DDR Staatssicherheitsdienst kurzfristig den Abschied genommen hatte.

Mit dem 49-jährigen Stephan Interthal steht einer der besten europäischen Hoteliers an der Spitze des Berliner Hotel Adlon Kempinski. Geboren in Wetzlar, startete er seine Hotelkarriere im Inter-Continental in Hamburg. In der Hansestadt schloss er 1982 an der renommierten „Hotel Trade School“ auch die Ausbildung zum Koch und Hotelfachmann ab. 1984 absolvierte er Management-Kurse zu den Themen „Marketing“ und „Finanzen“ an der Cornell University, Ithaca, USA. Bei Renaissance Hotels Deutschland und  im The Palmer Hilton Hotel & Towers in Chicago wirkte Stephan Interthal in verschiedenen Management-Positionen, bis er 1985 als F&B-Direktor zu Sheraton Frankfurt Hotel & Towers wechselte. Dort wurde er 1989 zum Resident Manager berufen und war damit für den gesamten Operationsbereich dieses größten europäischen Business-Hotels mit 1050 Zimmern und einem Kongress-Zentrum für 1200 Personen verantwortlich.

Im Herbst 1993 wurde Stephan Interthal von der Kempinski-Gruppe mit der Eröffnung und Leitung des Kempinski Hotel Airport München beauftragt. Seitdem ist er in Führungspositionen für Kempinski tätig. Auf München folgte Budapest: Ab September 1997 arbeitete er als General Manager des Kempinski Hotel Corvinus. Während der Zeit dort schloss er die Reims Management School Frankreich erfolgreich mit dem Master of Business Administration (MBA) ab. Als erster Ausländer überhaupt wurde er im November  2004 von der ungarischen Hotel-Vereinigung mit dem Titel „Hotelier des Jahres“ geehrt.

Seit Dezember 2004 hatte Stephan Interthal die Stellung des Geschäftsführenden Direktors des Hotel Vier Jahreszeiten in München inne. Innerhalb kurzer Zeit machte er das Haus „fit für die Zukunft“, indem er weitgreifende bauliche und konzeptionelle Veränderungen verantwortete.

Mit Erfolg: 2006 wird - der Gäste sei Dank - das beste Jahr in der Geschichte des Hauses, was Umsatz und natürlich auch Profit betrifft, betonte Stephan Interthal bei seiner Abschiedrede.

Und man ruht sich nicht auf den jünsten Erfolgen aus: 42 Mio. € werden bis 2010 weiter im Hotel investiert. 2007 kommt die komplette Straßenfassade samt der dahinterliegenden Hotelzimmer an die Reihe, bei denen pro Zimmer rund 125.000€ investiert werden, zuständig hier ist Victor Kim, Leading Architect der Kempinski Gruppe, ebenfalls bei der Verabschiedung zugegen.

Unter seiner Führung wurde das Vier Jahreszeiten vom Magazin CNBC zu einem der besten europäischen Businesshotels 2006 gekürt. Der Feinschmecker setzte das Münchner Hotel in diesem Jahr auf Platz zehn der besten deutschen Grandhotels.

Stefan Kaminski indes ist nicht zum ersten Mal in München: bei der Begrüssung der Gäste erinnerte er sich an seine ersten Tage im Hotel - mit roter Pagenkäppi hatte er vor 30 Jahren hier im Kempinski Vier Jahreszeiten seine Hotelausbildung begonnen.

Im Laufe seiner Karriere leitete er mehrfach Häuser der Kempinski Gruppe wie zuletzt das 5-Sterne-de-luxe-Hotel Kempinski Emirates Palace im Emirat Abu Dhabi mit einem 1.000köpfiges Team, wie das bei Palästen so üblich ist, alles ein bißchen größer als anderswo. Ist das Palace doch Bestandteil eines richtigen Palastes der Königs-Familie um Scheich Chalifa bin Said Al Nahyan, der zugleich auch Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate ist.

Viel Zeit zum Umzug blieb Kaminski nicht: Vier Tage hatte er, um von Abu Dhabi nach München zu wechseln.

Verglichen mit der Nacht und Nebel Aktion, bei der sein Vorgänger Stephan Interthal am Abend des 30.09. von seiner Berufung ("Übernachttransfer") nach Berlin erfuhr und immerhin erst im Laufe des 1.10.2006 (Sonntag!) dort antreten durfte, war dies ein vergleichsweise ruhiger Wechsel aus der Wüste in die bayerischen Landeshauptstadt.

Aber in der Hotellerie ist man so etwas ja gewohnt: vom Kempinski Hotel Atlantic in Hamburg über der Kempinski Hotel St. Peterburg in Russland hat Stefan Kaminski so manche Top-Häuser der Gruppe geführt.

Kempinski Hotel Giardino di Costanza im Herbst und Winter

Mit „Sicilian Wine Delight“ lädt das Kempinski Hotel Giardino di Costanza im Westen Siziliens seine Gäste zu einer Weinverkostung der besonderen Art. Seit 200 Jahren produziert die Weinkellerei Florio den weltberühmten Marsala, doch in den Kellern lagern nicht nur der süße Dessertwein sondern auch edelste Tropfen aus Trauben, die bereits in römischer Zeit zu Wein verarbeitet wurden und von den Gästen exklusiv verkostet werden können.

Das Paket ist gültig bis Dezember 2006 und beinhaltet zwei Übernachtungen inklusive Frühstück, die Weinverkostung mit anschließender Besichtigung des Städtchens Marsala, ein Candlelight-Dinner für zwei Personen inklusive der Florio-Weine, eine Behandlung im Daniela Steiner Spa sowie die Nutzung aller Wellness- und Freizeiteinrichtungen wie Sauna, Fitnessbereich, Tennisplätze und Fahrräder.

Kostenpunkt: 833 Euro für zwei Personen im Doppelzimmer, beziehungsweise 575 Euro für eine Person im Einzelzimmer.

Empfehlenswert sind Ausflüge zu den nahe gelegenen Ausgrabungsstätten Segesta und Selinunte mit ihren sehr gut erhaltenen griechischen Tempelanlagen. Günstige Flüge im Winter nach Palermo bietet Hapag Lloyd Express (www.hlx.com).

Vier Jahreszeiten Kempinski München: Massimo Francucci begrüßt Gäste als „Concierge des Jahres 2009“ (mehr)
Weihnachten Arrangements 2006 Hotel Vier Jahrezeiten Kempinski München (mehr)
Adventszeit und Weihnachten 2006 kulinarisch im Hotel Vier Jahrezeiten Kempinski München (mehr)
Silvester und Neujahr 2006/2007 im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München (mehr)

Gourmet's Italia München - WineFestival & Culinaria im Hotel Kempinski Vier Jahreszeiten Ein Muss für Anhänger der italienischen Wein- und Genusskultur am 23.10.2006 (mehr)

Exklusive Wohlfühl-Oase. Neugestaltung des Well Seasons Club: Modernes Ambiente und entspannende Treatments im 6. Stockwerk des Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski (mehr)
Erste Einkaufsadressen: Shopping in der Maximilianstrasse (mehr)


Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München
Maximilianstrasse 17
80539 München
www.kempinski-vierjahreszeiten.de

MVV/MVG: U- und S-Bahn Marienplatz, Tram Schauspielhaus hält vis à vis

AddThis Social Bookmark Button



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de