www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Meisterwerke auf Wanderschaft
Blauer Reiter ins Kölner Ludwig Museum – Picasso ins Münchner Lenbachhaus










©alle Fotos: Marikka-Laila Maisel 2004
Mit großem Gepäck gehen das Museum Ludwig (Köln) und die Städtische Galerie im Lenbachhaus (München) 2004 auf Reisen. Vom 13. März bis 11. Juli 2004 (verlängert!) tauschen die renommierten Museen erstmals ganze Teile ihrer berühmten Sammlungen nahezu komplett aus.

Die einzigartige Kölner Picasso-Sammlung, die drittgrößte weltweit, für ein Vierteljahr in München zu sehen sein. Im Gegenzug präsentiert das Museum Ludwig dem kunstinteressierten Publikum im Rheinland und den angrenzenden Benelux-Staaten die Meisterwerke des Blauen Reiters aus München.

Beide Ausstellungskomplexe sind in diesem Umfang bisher noch nie ausgeliehen worden. Mit dieser neuartigen Initiative verbinden beide Museen auch die Absicht, ihre Häuser und ihre Ausstellungsprogramme in der jeweils anderen Region vorzustellen und den Bekanntheitsgrad ihrer Institutionen national und international zu steigern.

Der Blaue Reiter für Köln

Der Schwerpunkt der Blauen-Reiter-Präsentation liegt auf der Malerei. Aus dem Bestand des Lenbachhauses werden ca. 65 hochkarätige Gemälde ausgeliehen. Darunter befinden sich Ikonen des Blauen Reiters wie z.B. das "Blaue Pferd" (1911) und der "Tiger" (1912) von Franz Marc, von Kandinsky die Impression VI (Sonntag) (1911) sowie die "Improvisation 26 (Rudern)" (1912), von August Macke "Türkisches Café" (1914) sowie der "Zoologische Garten" (1912), von Gabriele Münter das "Bildnis Marianne von Werefkin" (1909). Von Alexej Jawlensky kommt u.a. das "Bildnis des Tänzers Alexander Sacharoff" (1909) nach Köln, von Paul Klee ein spätes Werk, der "Rosengarten" (1920/44).

Die Präsentation des Blauen Reiters in Köln betreuen Kasper König und Ulrich Wilmes, die für die Blaue Reiter-Ausstellung in Köln ein neues Konzept ausarbeiten, das sich in wesentlichen Punkten von der bekannten Hängung in München unterscheiden wird.

In München selbst wird aus den reichen Beständen des Lenbachhauses eine Interimausstellung zusammengestellt, die die Präsenz des Blauen Reiters in München während der Ausleihzeit sicherstellt und neue Einblicke in die großartigen Sammlungsbestände gewährt.

Picasso für München

Die Picasso-Sammlung wurde nahezu komplett vom Kölner Museum Ludwig nach München ausgeliehen und im Kunstbau, dem 1994 eröffneten Erweiterungsbau des Lenbachhauses, gezeigt.

Die Ausstellung wird kuratiert von Helmut Friedel und Annegret Hoberg. Erstmals kann damit in München das künstlerische Oeuvre Picassos quer durch alle Werkphasen und in der kompletten Bandbreite des künstlerischen Schaffens (Malerei, Skulptur, Keramik und Druckgrafik) präsentiert werden.

Zu den Highlights zählen Picassos "Harlekin mit den gefalteten Händen" (1923), "Frau mit Artischocke" (1942), das späte Selbstporträt "Bildnis eines Mannes mit Hut" (1970). Im Bereich Skulptur wird u.a. der "Frauenkopf (Dora Maar)" von 1941 zu sehen sein.

Ein weiterer Schwerpunkt der Münchner Picasso Ausstellung liegt auf der in dieser Vollständigkeit bisher kaum ausgestellten Druckgrafik.

Zu sehen sind u. a. die drei umfangreichen Grafikzyklen "Suite Vollard" und die Suiten 347 und 156. Picasso setzte sich in zahlreichen Lithografien, Radierungen, Aquatinta Blättern und Linolschnitten mit seinem eigenen Werk, dem Verhältnis Maler/Modell und vor allem mit dem reichen künstlerischen Erbe (Rembrandt, Goya) auseinander.

Die Exponatenliste für München umfasst ca. 180 Originalwerke (Malerei, Papierarbeiten, Skulptur) und ca. 600 Druckgrafiken und Objekte.

Vor allem dem Spätwerk Picassos galt das besondere Interesse des Sammlerehepaares Peter und Irene Ludwig. Diese Werkphase, die in außerordentlicher Dichte in der Kölner Sammlung vertreten ist, stellt eine großartige Synthese aus allen Schaffensprozessen des Künstlers dar und spiegelt noch einmal die faszinierende Experimentierfreude Picassos wider.

Beide Museen zielen mit diesen kunsthistorisch hochrangigen und zugleich publikumswirksamen Ausstellungen auf ein breites Publikum ab und wollen neue Akzente in der Ausstellungslandschaft setzen.

Die Ausstellungen werden gefördert von der Stadtsparkasse München und der Stadtsparkasse Köln.

Wir haben für Sie einige Impressionen der Picasso Ausstellung im Kunstbau des Lenbachhauses
Teil 1, 2, 3, 4, 5

Geöffnet Di.-So. 10-18 Uhr, Eintritt 7 Euro, (erm. 3,50 Euro), Familienticket 10,50 Euro
Der zur Ausstellung erschienene Katalog kostet 30 Euro

Alle Infos: Lenbachhaus

Anzeige



Der Blaue Reiter im Lenbachhaus (mehr)
Sonderschau Ausstellung "Der Blaue Reiter – Geschichte und Ideen" vom 13.02.-25.07.2004 Münchner Lenbachhaus (mehr)

Ausstellung "Wassily Kandinsky" vom 25.10.2008-22.02.2009 im Kunstbau des Lenbachhaus München (mehr)


Städtische Galerie Im Lenbachhaus
Luisenstr. 33
80333 München

Logo MVG
U-Bahnen Königsplatz

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de