www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Christmas Shopping in Corona-Zeiten: Mit Maske und auf Abstand: Stylistin und Bloggerin Jeannette Graf erledigt die Weihnachtseinkäufe in Ingolstadt Village und gibt Geschenke-Tipps


Jeannette Graf beim Christmas Shopping im Ingolstadt Village (©Foto: Privat)
Jeannette Graf beim Christmas Shopping im Ingolstadt Village

©Photo: privat

Das turbulente Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür. Und auch wenn das Fest der Liebe in diesem Jahr für alle anders ausfallen wird als zuvor – Überraschungen für die Liebsten dürfen generell in diesen Zeiten nicht fehlen!

Stylistin und Bloggerin Jeannette Graf erledigte ihre Weihnachtseinkäufe in Ingolstadt Village.

Bei ihrem Einkaufsbummel galt für Jeannette Graf wie für alle anderen Besucher: Maske tragen, Desinfektionsmittel benutzen und Abstand halten. Safety first. Die 45-Jährige war genau an der richtigen Adresse, denn mit Mode kennt sie sich bestens aus.

Die zweifache Mutter, die als Stylistin, Model und Designerin erfolgreich ist, gibt bei ihrem Blog „Jeanny’s Blog“ regelmäßig Fashion- und Lifestyle-Tipps und hat bei Instagram mehr als 80.000 Follower. Im Interview spricht sie über ihren Shoppingtag in Corona-Zeiten und gibt gute Geschenktipps.

Wie war der Tag in Ingolstadt Village?

Jeannette Graf: „Super. Ich war schwer erfolgreich (lacht). Ich habe nicht nur Geschenke gekauft, sondern bin auch für mich fündig geworden. Das Schöne am Village ist, dass alle Geschäfte so nah beieinander liegen, das spart Zeit. Besonders schön war es, dass man im Village sofort in Weihnachtsstimmung kommt.

Alles ist wunderschön geschmückt, mit weihnachtlichen Dekorationen in den Schaufenstern und unzähligen Lichtern. Das empfindet man gerade in diesen Zeiten als etwas Besonderes.“

Wie sieht Shopping in Coronazeiten aus?

Jeannette Graf: „Man fühlt sich hier auch in diesen Zeiten sehr sicher. Ich musste mir vor dem Betreten eines jeden Geschäfts die Hände desinfizieren, die Verkäufer achten da sehr darauf. Und es darf immer nur eine bestimmte Anzahl an Kunden in ein Geschäft. Aber dann geht man eben erst einmal in den Store nebenan und kommt wieder, wenn es leerer ist.

Oder man stärkt sich zwischendurch mit einem leckeren Lebkuchen und Glühwein vom Take-away. Viele Menschen shoppen in diesen Zeiten gerne online, aber ich brauche einfach das Einkaufserlebnis. Ich muss die Sachen nicht nur anschauen, sondern auch fühlen. Was ziehe ich zu diesem Kleid an, was passt dazu? Eben genau die Jacke, die im Schaufenster dazu dekoriert ist. Das funktioniert beim Online-Shopping nicht.“

Was haben Sie gefunden?

Jeannette Graf: „Ich liebe vor allem die französischen Labels sehr! Ich habe sie in Frankreich kennen gelernt und bin happy, dass es sie auch im Village gibt: Sandro und Maje zum Beispiel.

Ich war bei Sandro und habe dort gleich mehrere komplette Outfits gekauft. Ein wunderbares Maxikleid mit silbernen Lurexfäden, und dazu passende High Heels ebenfalls mit Lurexfäden. Außerdem ein Kleid im Leo-Print. Da schlägt doch jedes Frauenherz höher.“

Hat sich ihr Shoppingverhalten verändert? Mehr sportliche Teile anstatt elegante?
Jeanette Graf: „Anlassmode wie Abendkleider kaufe ich derzeit nicht, da es keine Veranstaltungen gibt. Aber ich möchte natürlich auch an Weihnachten, wenn ich mit der Familie zusammen bin, schick aussehen. Und an solchen Tagen darf es bei mir glitzern. Das heißt Paillette. Diese besonderen Anlässe müssen wir uns jetzt eben selbst schaffen.

Das kann auch mal das Dinner mit dem Ehemann am Wochenende zu Hause sein. Für meinen Mann habe ich hier übrigens auch etwas Tolles für Weihnachten gefunden. Etwas Wärmendes. Mehr darf ich noch nicht verraten, sonst ist es keine Überraschung mehr.“

Wie halten Sie es in diesem Jahr mit den Geschenken?
Jeannette Graf: „Weihnachten ist für mich das Fest der Geschenke. Auch in Zeiten von Corona sollte man sich etwas gönnen und vor allem auch seinen Lieben eine Freude machen. Und bei den tollen Reduzierungen macht es noch mehr Freude.“

Sie sind Bloggerin und versorgen Ihre Follower täglich mit Styling-Ideen. Wie oft gehen Sie shoppen?

Jeannette Graf: „Ich gehe gerne shoppen, allerdings nicht so wahnsinnig oft. Zwei- bis dreimal im Monat. Ich hatte aber heute eine Freundin dabei, die schon lange nicht mehr shoppen war. Und sie sagte, es wäre großartig gewesen, einfach einmal eine Ablenkung. Diese Ablenkung hat man im Village. Einfach mal rauskommen aus dem Alltag, dafür steht Shoppen ebenfalls. Und das macht glücklich.

Was sind die Fashion-Trends in dieser Saison?

Jeannette Graf: „Die Mode ist in diesem Jahr eher casual, das merkt man auch hier in den Geschäften. Zweiteiler, die man genauso zum Sneaker tragen kann wie zu Pumps, aber auch bei der Familienfeier im kleinen Kreis oder im Home-Office. Man sieht aber dennoch noch sehr viel Glitzer und Pailletten, denn das passt gut in die festliche Zeit. Das ist immer im Trend, gerade jetzt.

Was sind Ihre Geschenketipps für Weihnachten?

Jeannette Graf: „Ein schöner Raumduft oder ein schönes Duschpeeling mit einem tollen Duft, das gönnt man sich selbst selten. Duschschaum ist meine Neuentdeckung in diesem Jahr und ich wurde hier bei Rituals fündig. Oder natürlich der Klassiker Schokolade, das geht immer. Meine Freundin war hier viel in den Sportläden unterwegs, bei Under Armour und Nike. Ich muss gestehen, dass ich selbst nicht der große Sportfan bin, aber Sportartikel in diesen Zeiten zu verschenken ist eine gute Idee.

Neue Sneakers für die Kids zum Beispiel, das ist etwas Sinnvolles. Und sollte mir zuhause einfallen, dass ich etwas vergessen habe oder ich mich doch noch entscheide, meine Lieblingstasche zu kaufen, dann einfach den neuen Service „Virtual Shopping!“ ausprobieren. Bequem von zuhause einkaufen und exklusive Termine bei den gewünschten Marken vereinbaren. Eine tolle Idee!

Wie sieht Weihnachten bei Ihnen in diesem Jahr aus?

Jeannette Graf: „Ich weiß es noch nicht genau, es hängt von den Regeln ab. Normalerweise feiern wir immer im großen Familienkreis, mit Großeltern, Onkeln und Tanten. Falls das nicht geht, dann machen wir es uns einfach als Familie zu Hause schön unterm Weihnachtsbaum.

Andrea Vodermayr

Ingolstadt Village nahe München und Wertheim Village, keine Stunde von Frankfurt und Nürnberg entfernt, bieten Besuchern ein luxuriöses Outlet-Shopping-Erlebnis.

In jedem Village präsentieren über 110 Outlet-Boutiquen für Mode und Wohnaccessoires ein exklusives Shopping-Erlebnis mit Marken wie Bally, Bogner, Furla und Escada.

Mit ganzjährigen Reduzierungen von bis zu 60% gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung haben die Villages sechs Tage die Woche das ganze Jahr über geöffnet und beherbergen zudem eine Vielfalt an Restaurants und Cafés sowie umfangreiche Services.

Mehrsprachiges Personal, kompetente Beratung und rund 2.000 kostenlose Parkplätze versprechen eine Rundum-Wohlfühl-Atmosphäre. Restaurants und Cafés runden das Einkaufs-Erlebnis ab.

Mode- und Stilberatung durch einen Personal Shopper, eine Touristeninformation und der Komfort des täglichen Shopping Express®, ein Busservice aus den naheliegenden Metropolen, machen aus den Villages Reiseziele für anspruchsvolle Besucher, die ein erstklassiges Shopping-Erlebnis und einen unvergesslichen Tagesausflug wünschen.

Eine vollständige Markenliste der beiden Villages finden Sie unter www.IngolstadtVillage.com und www.wertheimvillage.com.

Weitere Informationen: www.IngolstadtVillage.com.

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag:
10.00 bis 20.00 Uhr. Sonntag geschlossen
Anfahrt: A9 Nürnberg – München, Ausfahrt Ingolstadt Ost.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0841 886 3100

- Ingolstadt Village - Die Geschäfte im Überblick (mehr)

Shopping ExpressTM

Täglich von Montag bis Samstag fährt ein Shopping Express von München ins Ingolstadt Village. 09.30 Sofitel Munich Bayerpost (Bayerstr. 12, am Hauptbahnhof), Ankunft gegen 11.15 Uhr im Ingolstadt Village. Rückfahrt nach München gegen 16.00 Uhr.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, bietet das Village jeweils donnerstags und samstags am Nachmittag eine zusätzliche Verbindung von München an.

Um 13:30 Uhr fährt der Shopping ExpressTM am Sofitel Munich Bayerpost (Bayerstr. 12, direkt neben dem Hauptbahnhof) ab, bevor er um 13:45 einen neuen Stop an der BMW Welt macht.

Tickets kosten 20 Euro für Hin- und Rückfahrt, Kinder bis einschließlich 12 Jahre sind kostenfrei. Tickets gibt es direkt im Bus beim Busfahrer oder unter diesem Link

Busverbindungen ab...

Ingolstadt Nord-Bahnhof
Bus Linie 20 bis Ingolstadt Village.

Ingolstadt Hbf
Bus Linie 10 bis Haltestelle ZOB Harderstrasse. Ab ZOB Linie 20 bis Ingolstadt Village.

Ingolstadt Innenstadt (ZOB)
Stündliche Busverbindung mit Linie 20. Tickets sind im Bus und allen Vorverkaufsstellen erhältlich.


Anzeige


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de