www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


powered by: www.shops-muenchen.de

Neuer Dirndl-Stern am Trachten-Himmel! Anja Gräfin von Keyserlingk: Die Münchner Moderatorin macht jetzt auch Trachten und feierte ihre erste Kollektion mit VIPs wie Mariella Ahrens, Verena Kerth und Maria Imizcoz.


Erst Moderatorin, und jetzt auch Dirndl-Designerin: Anja Gräfin von Keyserlingk ist ein echtes Multitalent! Ihre Karriere startete die aus München stammende Betriebswirtin als Schauspielerin und war dann unter anderem als Moderatorin und Synchronsprecherin tätig. Tracht ist schon lange ihre Leidenschaft – und diese Leidenschaft machte sie nun zum Beruf und brachte ihre erste eigenen Kollektion unter dem Label „Anja Jamin“ auf den Markt.

Auch die Prominenten sind schon auf den Geschmack gekommen. Beim Launch Event in der „Dahoam in Minga“-Hütte im Paulanergarten am Nockherberg waren u.a. auch Schauspielerin Mariella Ahrens, Moderatorin Verena Kerth, Model Maria Imizcoz, das Schauspielerpaar Darya und Philip Birnstiel, Fotokünstler Michael von Hassel und Model und Playmate Stella Stegemann mit dabei. Und die VIPs zeigten sich von den neuen Dirndln begeistert…

Mariella Ahrends (©Foto: Mette Photography)
, Anja v. Keyserlingk, Mariella Ahrends

Das Besondere daran ist die Kombinierbarkeit: „Wir haben ein „Mix & Match-System“. Das Dirndl besteht aus Rock, Mieder und Schütze – alle Teile lassen sich mit den anderen Teilen der Kollektion kombinieren“, so Anja Gräfin von Keyserlingk. „Die Kollektion besteht aus insgesamt zehn Einzelteilen. Wir haben zweiRöcke – in den Farben Koralle und Beige –, drei Mieder – in Blau-Grau, Gold und Grau mit Koralle & Grün – und fünf Schürzen – diese in Creme, Grau, Blau, Orange, Koralle. Fast alle Teile sind miteinander kombinierbar und es gibt ca. 30 verschiedene Möglichkeiten, das Dirndl zusammenzustellen. Jedes Mal entsteht ein völlig einzigartiger Look. Eine Kombination davon ist auch als Hochzeitsdirndl tragbar.

Der Schnitt ist ein alter Waschdirndl-Schnitt aus dem 19ten Jahrhundert. Vom festlichen, eleganten Dirndl bis zu knallig sommerlichen Farben ist also alles mit dabei. Jedoch alles ohne Glitzer, Rüschchen und es gibt keinen Rock, der oberhalb des Knies endet! Das war mir wichtig.

Wir wollen uns durch die Maßanfertigung und den einzigartigen hochwertigen Look von anderen Dirndl-Designern abheben. Weniger ist bekanntlich auch manchmal mehr. Dafür gibt es bei uns extra große, behandelte Schleifen – damit diese eben nicht „runterhängen“ – und Röcke, die hinten etwas länger sind als vorne, damit sie eleganter fallen.“

Und man kann sie nicht nur bei Trachten-Events tragen: „Die einfarbigen Midiröcke kann man auch völlig ohne „Trachtenlook“ kombinieren. Sie eignen sich in der Kombination mit High Heels und einem Crop Top für jeden Sommerabend.“

Produziert wird in der Region und limitiert: „Unsere Stoffe sind alle aus Deutschland und Österreich und Öko-Tex zertifiziert. Die Dirndl werden auf Maß geschneidert und auf Bestellung hergestellt.

Maria Imizcoz/Verena_Kerth/Anja v. Keyserlingk/Stella StegemannMaria Imizcoz, Verena Kerth, Anja v. Keyserlingk, Stella Stegemann  ©Foto: Mette Photography
Maria Imizcoz, Verena Kerth, Anja v. Keyserlingk, Stella Stegemann

Sie ist absolute „Quereinsteigerin“, wie sie lachend erzählt: „Ich bin Diplom- Betriebswirtin und war in New York auf der Schauspielschule. Nach dem Abitur habe ich BWL mit Schwerpunkt Marketing und strategische Unternehmensführung studiert. Meine Leidenschaft neben dem Studium waren immer schon die Kamera und das Mikrofon. Schon in der Grundschule stand ich zum ersten Mal als Synchronsprecherin vor dem Mikrofon und seit 2009 moderiere ich regelmäßig im TV, im Radio sowie auf Messen und Events. Eigentlich wollte ich nach dem Abitur Schauspielerin werden – dafür hatte ich schon als Kind eine Begeisterung. Doch um auf jeden Fall etwas Solides in der Tasche zu haben, entschied ich mich zunächst für ein BWL-Studium. Danach ging ich nach New York City auf die Schauspielschule.

Auslöser für meine Entscheidung, nach meinem BWL-Studium doch noch auf die Schauspielschule zu gehen, war eine Rolle in der Pilotfolge „Bully macht Buddy“, in der ich Bully damals einen Smoothie über den Kopf schütten durfte. Michael Bully Herbig fragte mich damals beim gemeinsamen Mittagessen, ob ich Schauspielerin wäre, da ich so talentiert wäre. Nach so einem Kompliment war mein nächster Stopp klar: Die „New York Film Academy“.

Wieder zurück in München brachte ich das amerikanische Konzept der „Day-Brunch-Parties“ in die bayerische Metropole. Eine neue Idee war geboren – und ich machte mich als Event-Managerin selbstständig. Ich bin schon seit dem Studium selbstständig – in den unterschiedlichsten Bereichen; Vom Qualitätsmanagement in der Firma von meinem Papa, Prof. Dr. Klaus Jamin, übers Unterrichten an der „HAM Ismaning“ bis hin zum Synchronsprechen einer Hauptrolle bei „Rainbow High“ auf Netflix – Synchron mache ich übrigens schon seit der Grundschule – ist alles mit dabei“, erklärt sie lachend.

Wie kam sie jetzt auf Dirndl? „Eine Leidenschaft für Tracht hatte ich schon immer. Von 2014 bis 2018 habe ich die Reisesendung „Dirndl on Tour“ auf dem Sender „Welt der Wunder“ mit einer Kollegin moderiert und produziert und hatte dafür unter anderem Johann Lafer und Reiner Calmund vor der Kamera. Außerdem hatte ich schon einige Dirndl-Modenschauen auf meinen „New York Brunch“-Events zwischen 2013 und 2019 organisiert.

Die Idee zu einer eigenen Trachten Kollektion ist durch meinen guten Freund Florian Blickenberger entstanden. Er ist der Gründer von „Mamma Bavaria“ und mit ihm habe ich die Dirndl-Kollektion realisiert. Flo und ich haben uns kennengelernt und sofort gewusst, dass wir ein gemeinsames Projekt starten müssen. Wir sind beide sehr extrovertiert, kreativ, arbeiten seit langer Zeit selbstständig, sind beide viel gereist und trotzdem sehr heimatverbunden. Mit Flo und seinem supertalentierten Schneidermeister Harald Schönach habe ich also die „Anja Jamin“ Dirndl Kollektion ins Leben gerufen.

Die Dirndl sind seit Juli 2022 erhältlich. Die Stoffe wurden extra für die Kollektion gewoben. Deshalb gibt es nur eine begrenzte Stückzahl. Geplant ist, dass die Kollektion jedes Jahr um ein paar Teile erweitert wird. Natürlich werden dann fast alle Teile der 2023 Kollektion zu den Teilen aus der 2022er Kollektion passen. Da muss man nicht jedes Jahr ein komplettes neues Dirndl kaufen, sondern kann einfach immer wieder geschickt und clever kombinieren und erweitern!

Seit September letzten Jahres ist sie mit dem Unternehmer und Gastronomen Konstantin Graf von Keyserlingk (führt u.a. die „Gärtnerplatz Alm“) verheiratet: „Mein Mann ist auch an der „Dahoam in Minga“ Hütte beteiligt, deshalb haben wir dort den Launch meiner Kollektion gefeiert. „Jamin“ ist mein Mädchenname. Durch die Kollektion bleibt der Name also irgendwie noch bestehen. Ich bin gebürtige Münchnerin und liebe die Stadt sehr. Ich bin aber auch unglaublich gerne auf Reisen. Meine Mama ist Österreicherin und im Allgäu aufgewachsen, mein Papa kam ursprünglich aus Hildesheim. Der Name „Jamin“ stammt eigentlich aus Frankreich und wird eigentlich auch französisch ausgesprochen. Das mache ich aber eigentlich nicht“, erklärt sie schmunzelnd.

Erhältlich sind die Teile der Kollektion im „Schauraum“ in Riedering bei „Mamma Bavaria“ und im Onlineshop von Mamma Bavaria: „Der Preis für das gesamte Dirndl liegt bei 1.199 Euro. Die Röcke, Schützen und Mieder sind aber auch separat erhältlich. Zudem haben Mariele und Veronika Litzlfelder von der „Litzlfelder Manufaktur“ gemeinsam mit mir zwei Jacken passend zu meiner Dirndlkollektion entworfen, die bei der „Litzlfelder Manufaktur“ erhältlich sind.“

Text: Andrea Vodermayr, Fotos: Mette Photography

Schauspielerin Darya Birnstiel, Anja v. Keyserlingk ©Foto: Mette Photography Florian Blickenberger, mammabavaria ©Foto: Mette Photography
Li.: Schauspielerin Darya Birnstiel, Anja v. Keyserlingk, Sängerin Yve Marvan Re.: Florian Blickenberger, mammabavaria

40. Jahrestag Oktoberfest-Attentat: "Dokumentation Oktoberfest-Attentat" eröffnet am 26. September 2020  (©Foto: Martin Schmitz)
40. Jahrestag Oktoberfest-Attentat: "Dokumentation Oktoberfest-Attentat" eröffnet am 26. September 2020 (mehr)

Weitere Links zum Oktoberfest-Special:

  • zurück zur Startseite Wiesn Special auf www.ganz-muenchen.de (mehr)
  • zu den großen Wiesn Zelten (mehr)
  • zu den kleinen und mittleren Wiesnzelten (mehr)
  • zu den Fahrgeschäften (mehr)
  • zu den besten Wiesnpartys (mehr)

Anzeige

powered by: www.shops-muenchen.de




-Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
- Die "Oide Wiesn" 2021 (weiter)
- ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
- Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022



Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de