www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



FC Bayern gegen 1860 München unter dem Motto „München vereint“ am 23. Oktober im Olympiastadion


Die bayrische Landeshauptstadt hat mit dem FC Bayern und 1860 München zwei Mannschaften hervorgebracht, die den deutschen Fußball prägten und prägen. Wie zumeist üblich herrscht nicht nur zwischen den Teams, sondern auch zwischen deren Anhängern eine ausgeprägte Rivalität vor.

Der Kampf zwischen dem „Schicki-Micki-Klub“ und dem „Arbeiterverein“ faszinierte die Fans viele Jahrzehnte lang. Immerhin blicken beide Vereine auf eine lange und geschichtsträchtige Historie zurück. 1860 München wurde bereits 1899 gegründet, der FC Bayern folgte ein Jahr später. Bereits 1902 fand das erste Derby zwischen den beiden Mannschaften statt, seither heißt es für die Fußballfans in München, sich für eine der beiden Seiten zu entscheiden.

Spielerisch trennen die beiden Teams Welten

Während 1860 München immer wieder mit schweren Rückschlägen zu kämpfen hatte und absteigen musste, hielt sich der große Rivale im Wesentlichen in der Erfolgsspur. Platz 12 in der Saison 1977/1978 in der Deutschen Fußball-Bundesliga markierte den Tiefpunkt für den FC Bayern, während 1860 München im Sommer 1982 nach einem Lizenzentzug sogar den Weg in die Drittklassigkeit antreten musste.

Aktuell zählt der FC Bayern zu den größten und erfolgreichsten Fußballmannschaften der Welt, während 1860 München in der 3. Liga spielt. Diese wurde zur Saison 2008/2009 als dritte Profiliga in Deutschland, vor der Regionalliga, eingezogen. So weit die beiden Mannschaften aufgrund ihrer Klasse spielerisch auch auseinander liegen, so sehr führte sie ein gemeinsames Projekt wieder zusammen.

Bau der Allianz-Arena

Vor etwas mehr als 20 Jahren rief die Stadt München ihre Bürger zu einem Entscheid auf. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, ob die Stadt ein neues Stadion bauen solle. Zwei Drittel der Befragten stimmten für Ja und so nahm das Projekt seinen Anfang. Die heutige Allianz-Arena befand sich ursprünglich je zur Hälfte im Eigentum des FC Bayern und von 1860 München.

Die beim Bau angefallenen Kosten sollten je zur Hälfte von beiden Vereinen getilgt werden, doch finanzielle Probleme bei 1860 München machten diesem Plan einen Strich durch die Rechnung. Der FC Bayern entschied sich daher im Jahr 2006 zur Übernahme von 100 Prozent der Anteile an der Betreibergesellschaft und bezahlte dafür elf Millionen Euro. 1860 München erhielt zwar ein Optionsrecht auf den Rückkauf, verzichtete jedoch zugunsten von 50 % der Erlöse aus zwei Freundschaftsspielen zwischen den beiden Mannschaften.

2014 verkaufte der FC Bayern 8,33 Prozent der Aktien seiner AG und tilgte damit endgültig den Rest der Schulden, die beim Bau des Stadions angefallen waren.

Meistertitel in Serie

Während 1860 München hier nur noch zu Gast ist, dominiert der FC Bayern die Deutsche Fußball-Bundesliga nach Belieben. Im Vorjahr feierte man den 10. Meistertitel in Folge, ein Ende dieser Serie ist nach wie vor nicht in Sicht. In der laufenden Saison gehen alle Experten davon aus, dass die Münchner den nächsten Erfolg einfahren werden. Bei Sportwetten für den elften Meistertitel des FC Bayern so stark gesunken, dass ein Einsatz kaum mehr Gewinn bringt.

Die Mannschaft liegt in der Favoritenliste klar vor Borussia Dortmund und RB Leipzig. Diesen beiden Teams werden jedoch nur noch Außenseiterchancen auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft eingeräumt. International konnte der FC Bayern seine hochgesteckten Ziele zuletzt nicht erreichen. Zumeist war im Viertelfinale der UEFA-Champions League Schluss.

Doch das soll sich, wenn es nach dem Willen der Verantwortlichen geht, in dieser Saison ändern. Die Mannschaft wurde deutlich umgebaut, der junge Trainer Julian Nagelsmann platzt vor Ehrgeiz und möchte seine Klasse auch international unter Beweis stellen.

1860 München greift neuerlich an

Die Löwen überzeugten in der letzten Saison mit einer soliden Spielzeit. Die Chance auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga machte jedoch eine Niederlage im entscheidenden Spiel am letzten Spieltag der 3. Liga zunichte. Platz vier reichte nicht aus, um wieder in die zweithöchste deutsche Spielklasse aufzusteigen. Aktuell liegt 1860 München nach acht Spieltagen punktgleich auf Platz 2 der Liga und demonstriert damit seinen Willen wieder nach oben zu kommen.

Die Bilanz spricht für den Meister

Die Bilanz in den direkten Duellen spricht klar für den FC Bayern. In den bisherigen 52 Spielen konnte der Deutsche Meister 30 Siege verzeichnen. Elfmal gewann 1860 München, elfmal trennten sich die beiden Teams mit einem Remis. Die Tordifferenz spricht mit 106:60 ebenfalls klar für den FC Bayern. Das letzte Duell in einem Pflichtspiel liegt jedenfalls schon lange zurück.

2008 trafen die beiden Teams im Viertelfinale des DFB-Pokals aufeinander. Damals gewann der FC Bayern knapp nach Verlängerung mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Franck Ribéry erst in der 120. Spielminute. Doch demnächst erleben die Fans wieder ein Aufeinandertreffen der beiden Stadtrivalen. Diesmal treten die Legenden gegeneinander an.

Zum Jubiläum 50 Jahre Olympiapark treffen der FC Bayern und 1860 München unter dem Motto „München vereintam 23. Oktober im Olympiastadion aufeinander. Beide Mannschaften haben die Geschichte des Olympiaparks rund 33 Jahre lang entscheidend mitgeprägt, dementsprechend große ist die Vorfreude unter den Fans.

Das Duell hat schließlich eine riesige Tradition. Der Anpfiff erfolgt um 14.15 Uhr, gespielt wird zweimal je 35 Minuten. Mit dabei sind unter anderem Giovane Elber und Benny Lauth.

Elber erzielte in seinen 266 Spielen für den FC Bayern 139 Tore und wurde UEFA-Champions League-Sieger. Lauth erzielte 93 Tore in seinen 270 Spielen für 1860 München. Die beiden Legenden werden sicherlich für großartige Stimmung auf den Rängen sorgen, wenn es wieder heißt: FC Bayern gegen 1860 München.

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
- Die schönsten Biergarten
-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022