www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Atemlos durch die Nacht - das Ballett „Giselle“ am Gärtnerplatztheater- Premiere 17. November 2022


Es spukt am Gärtnerplatz. Vor allem, wenn das Ballett „Giselle“ gezeigt wird. Nicht ein „Phantom der Oper“ huscht dann durchs Theater, sondern die „Willis“. Bräute, die noch vor der Hochzeit starben und nun rastlos durch die Nächte tanzen. Wehe, ein Mann begegnet ihnen!  Er hat keine Chance gegen die Frauen mit ihrer enormen Power in den Tanzkörpern. Energie, die einfach nur „raus“ will. Und dem Mann an den Kragen.

Atemlos durch die Nacht - das Ballett „Giselle“ am Gärtnerplatztheater- Premiere 17. November 2022 (©Foto: Marie-Laure Briane)

Diese tanzwütigen Wesen hätten in dem internationalen Ensemble des Gärtnerplatztheaters keine besseren Ebenbilder finden können. Die 17 Tänzer und Tänzerinnen werden für ihren Auftritt aus dem Schatzkästchen von Ballett-Direktor Karl Alfred Schreiner quasi frei gelassen und zeigen ihr virtuoses Können.

Opulente Bilder (Bühne: Heiko Pfützner, Licht: Wieland Müller-Haslinger) und spannende Handlungen (Dramaturgie: Fedora Wesseler) sowie ausdrucksstarke Hingabe an Bewegung und Tanz – dem hat sich das Ballett des Staatstheaters verschrieben.

Atemlos durch die Nacht - das Ballett „Giselle“ am Gärtnerplatztheater- Premiere 17. November 2022 (©Foto: Marie-Laure Briane)

Weg von Spitzenschuh und weißem Tüllkleid, auch bei Klassikern wie dem Ballett  „Giselle“ (Uraufführung 1841). Für die Aufführungen seiner zeitgenössischen Choreographie hat Karl Alfred Schreiner die ehemaligen Nachbarn des Theaters aus der Klenzestraße, die internationalen Star-Designer von Talbot Runhof, mit den Kostümen beauftragt. Herbstliche Farben wie Tannengrün und Braun herrschen in Akt 1 vor, sind doch auch lauter Jäger auf der Bühne. It’s a man’s world. Getanzt wird mit Janker, Seppl-Hut und „strumpfsockert“.

Einer der Männer, „Hilarion“ (Luca Seixas), legt seiner Angebeteten sogar einen Widder als Beute zu Füßen. Frl. Giselle (Amelie Lambrichts) kann sowohl mit dem Tier wie auch dem Verehrer nichts anfangen. Sie ist ihrem „Albrecht“ (Alexander Hille) treu. Eifersucht regt sich aber in ihrem Herzen, als die verführerische „Bathilde“ (Isabella Pirondi) sich an ihren Freund heranmacht. Eiskalt ist diese Frau, die sich nimmt, was sie will. Und böse, vom schwarzen Pony bis zu den Fußspitzen. Nein, dieser Frau möchte man lieber nicht begegnen.

Atemlos durch die Nacht - das Ballett „Giselle“ am Gärtnerplatztheater- Premiere 17. November 2022 (©Foto: Marie-Laure Briane)

Giselle verzweifelt wegen des Verrats und kann nicht fassen, dass sie von ihrem Lieblingsmenschen verraten wurde. Im Stück folgt nun die berühmte „Wahnsinnsszene“, in der sich Giselle-Darstellerinnen mit großen Vorbildern vergleichen lassen müssen. In einer klassischen Inszenierung wird dieser Moment von der Hauptfigur meist mit wirrem, offenem Haar, flinken Schritten von rechts nach links über die Bühne und wilden Gesten dargestellt.

Und was macht die belgische Tänzerin Amelie Lambrichts? Sie krümmt sich, fällt auf den Boden, rappelt sich wieder auf, dreht sich, schwankt, Arme, Beine, verkrampft. Die Verzweiflung, die Gesicht und Körper ausdrücken, ist fast spürbar. So viel Drama in dieser Szene - noch nie zuvor auf einer Tanzbühne gesehen.

Atemlos durch die Nacht - das Ballett „Giselle“ am Gärtnerplatztheater- Premiere 17. November 2022 (©Foto: Marie-Laure Briane)

Im zweiten Akt dominieren die Farben Grün und Rot (wie Blut?). Alles, was Füße hat, Männer wie Frauen, schlüpft jetzt in samtene Abendroben. Wie für ein elegantes Gruppenfoto versammelt sich die Compagnie - um sich im nächsten Moment zu einer gefährlichen Welle aufzutürmen, die einen nächtlichen Waldbesucher zu Tode hetzt. Gnadenlos.

Und nach getaner Arbeit steht schon der nächste Mann im Wald: es ist Giselles „Albrecht“, der ein böses Spiel mit seiner Verlobten gespielt hat. Erwartet ihn ein ähnliches Schicksal? Nun, die „Willis“ stellen sich schon wieder zum Gruppenfoto auf und der Angriff steht bevor. Es sind spannende Szenen, für die man im Zuschauerraum den Atem anhält.

Viel Applaus für Compagnie, alle Gewerke auf und hinter der Bühne und das Orchester des Staatstheaters unter der Leitung von Michael Nündel, der dem Stück einen Prolog vorangestellt hat. Eine eigene Klangwelt mit Motiven des Komponisten Adolphe Adam.

Bereits hier lässt sich ahnen, dass viel frischer Wind durch diese Inszenierung wehen wird. Beim wohlverdienten Schlussapplaus, ach was: Schluss-Jubel, strahlen dann auch die Designer Johnny Talbot und Adrian Runhof mit ihren tanzenden Models um die Wette.

Text: Gaby Hildenbrandt

Giselle

  • Ballett von Karl Alfred Schreiner
  • Musik. Adolphe Adam
  • Libretto: Théophile Gautier

Staatstheater am Gärtnerplatz

Tickets/Informationen: www.gaertnerplatztheater.de

Nächste Termine 2022:

19.. und 30. November  und  1., 7.,13., 21., 26. und 28. Dezember 2022

Gaby Hildenbrandt, ©Fotos: Gärtnerplatztheater Marie-Laure Briane

Aufführungstermine, Tickets: www.gaertnerplatztheater.de

Detaillierte Informationen zu dem Spielplan und Preisen sind auf der Website des Theaters unter www.gaertnerplatztheater.de zu finden. Tickets sind telefonisch und online erhältlich unter Tel 089 2185 1960 oder www.gaertnerplatztheater.de.

Staatstheater am Gärtnerplatz
Gärtnerplatz 3
80469 München
Infos: 089/20241-1

U-Bahn: U1/U2/U7/U8, Station Fraunhoferstraße
Tram: Linien 17 und 18, Haltestelle Reichenbachstraße, Linie 27, Haltestelle Fraunhoferstraße
Bus: Linie 52 und 152, Haltestelle Gärtnerplatz, Linie 131, Haltestelle Fraunhoferstraße

Im Internet: www.gaertnerplatztheater.de.

- Spielzeitpremiere mit Manegenzauber - „Die Zirkusprinzessin“ kehrt 2022 zurück ans Gärtnerplatztheater (mehr)

- Special: Staatstheater am Gärtnerplatz München (mehr)
- Gärtnerplatz München: Schmuckplatz im Glockenbachviertel wiederhergestellt (mehr)

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de