www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Guide MICHELIN Deutschland 2019 Hotel- und Restaurantführer am 26.02.2019 vorgestellt. Ab 04.03.2019 im Buchhandel



zwei Sterne für Alois Küchenchef Christoph Kunz (©Foto: Dallmayr)
zwei Sterne für Alois Küchenchef Christoph Kunz
jüngste Sterneköchin: Maike Menzel ist Chefköchin im Restaurant Schwarzreiter, München  ©moritzhoffmann.com für Kempinski Vier Jahrezeiten
jüngste Sterneköchin: Maike Menzel ist Chefköchin im Restaurant Schwarzreiter, München

Zwei Sterne gab es für Bobby Bräuer
im Esszimemr der BMW Welt

©Fotos: Dallmayr (1), ©moritzhoffmann.com für Kempinski Vier Jahrezeiten (1), Martin Schmitz (1)

Am 26. November 2019 erschien ein neuer Hotel- und Restaurantführer von Michelin für Deutschland.

Das Erscheinen wird wie jedes Jahr von einer großen Berichterstattung in den Medien begleitet, in der es vor allem darum geht, welcher Koch seinen Stern behalten konnte, wer einen neuen Stern bekommen hat und noch viel wichtiger, wer seinen Stern verloren hat.

Mit zehn 3-Sterne-Restaurants hat Deutschland eine starke Position in der europäischen Spitzengastronomie inne. Die Zahl der 1-Stern-Adressen steigt auf 261, darunter 37 Neuzugänge. Damit liegt die Zahl der Restaurants in Deutschland mit einem oder mehreren MICHELIN Sternen jetzt auf dem neuen Höchststand von 309 Adressen.

Die Ausgabe 2019 belegt die ungebrochen positive Entwicklung der deutschen Topgastronomie“, freut sich Gwendal Poullennec, der neue internationale Direktor des Guide MICHELIN, und fügt hinzu: „Getragen wird dieser Erfolg sowohl von etablierten Altmeistern der Spitzenküche als auch von einer Generation junger, talentierter Köche mit erstklassiger Ausbildung und neuen, frischen Ideen."

Was tut sich in München?

Nicht mehr dabei ist das Restaurant Königshof, das wegen Abriss des Hoels Königshof zum Jahreswechsel schloss.

Nach Frankfurt und Berlin hat nun auch München als weitere deutsche Großstadt mit dem „Tian“ von Chefkoch Christian Schagerl ein vegetarisches Restaurant mit Stern. Das gleichnamige Restaurant in Wien hatte sich bereits 2014 mit seinem vegetarischen Konzept einen MICHELIN Stern erkocht.

Auch das Gabelspiel im Münchner Stadtteil Giesing mit Küchenchef Florian Berger erhielt erstmals einen Stern im neuen Michelin Guide.

3 Sterne gab es wieder für Küchenchef Jan Hartwig im Restaurant Atelier des Hotel Bayerischer Hof.

Hans Haas vom Tantris und Bobby Bräuer vom Esszimmer in der BMW Welt verteidigeen jeweils ihre 2 Sterne.

Große Freude bei Dallmayr:
Zwei Michelin-Sterne für die Küche von Christoph Kunz im neuen Alois

Das Alois bietet Gästen eine produktorientierte Spitzenküche im zeitgemäßen Ambiente. Die Speisekarte des Restaurants besticht mit Gerichten die Kunz‘ Handschrift tragen wie etwa „Jakobsmuschel, Kaviar, Liebstöckel“ oder „Stör, Jasmin, Ingwer“ sowie „Wachtel, Mandarine, Rosa Pfeffer“ oder „Birne, Haselnuss, Dill“.

Restaurantleiter und Sommelier des Alois-Teams (12 Mitarbeiter) Julien Morlat setzt mit seiner Weinkarte stets neue Akzente und offeriert seinen Gästen auch große Jahrgangstiefen. Morlat kann dabei auf eine rund 800 Positionen umfassende Weinkarte zurückgreifen. Genauso bietet er aber auch interessante alkoholfreie Getränkebegleitungen an, wie beispielsweise karamellisierte Molke-Limonade mit Zitrone, Rote Beete-Morellenfeuer-Aroniabeere-Andalimanpfeffer oder geräucherter Traubensaft mit Verjus.

„Das Team und ich sind mehr als nur überwältigt und sprachlos! Wir fühlen uns sehr geehrt und freuen uns riesig über diese große Anerkennung des Guide Michelin.“, erklärt Christoph Kunz.

Tohru Nakamura vom Werneckhof by Geisel erneut mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnet

Tohru Nakamura hat allen Grund zur Freude: Auch in diesem Jahr positioniert er den Werneckhof by Geisel in München-Schwabing unter den besten Restaurants in Deutschland, wie durch die wiederholte Auszeichnung mit zwei Sternen in dem heute veröffentlichten Gourmetführer wieder deutlich wird. Seine Küche vereint das Beste aus zwei kulinarischen Welten: Klassische europäische Haute Cuisine legen das Fundament, japanische Akzente bilden den Charakter seines Stils. Zum Einsatz kommen überwiegend saisonale Produkte aus der Region.

Meine Brüder und ich gratulieren Tohru und seinem Team von ganzen Herzen. Als Münchner mit deutschen und japanischen Wurzeln versteht er es vermutlich wie kein Zweiter, Tradition mit Experimentierfreude zu verbinden. Tohru Nakamura gehört für Kenner unbestritten zur Kochelite Deutschlands“, erklärt Michael Geisel, der zusammen mit seinen Brüdern Carl und Stefan Geisel den Werneckhof betreibt, der zum Unternehmen der Geisel Privathotels zählt.

Der Werneckhof by Geisel zählt nicht nur in München zur kulinarischen Elite. Nach seinem Start im Jahr 2013 führte Tohru Nakamura das Restaurant im Stadtteil Schwabing in kürzester Zeit zu internationaler Anerkennung: Zwei Michelin Sterne, 18 Gault Millau Punkte, 4,5 Feinschmecker-Punkte und zehn Gusto-Pfannen in weniger als fünf Jahren sprechen für sich. Außerdem wurde der gebürtige Münchner mit japanischen Wurzeln selbst bereits mehrmals in den Küchenolymp erhoben: 2015 wählte ihn Der Feinschmecker zum „Koch des Jahres“, 2017 erhielt er diesen Titel von Rolling Pin.

Ergänzt wird die höchst anspruchsvolle Riege an Köchen in den Reihen der Geisel Privathotels mit Thomas Kahl, seit 2017 Küchenchef im beliebten Münchner Weinrestaurant Vinothek im Hotel Excelsior und Christof Lobnig, seit über vier Jahren Chef de Cuisine im anna hotel am Münchner Stachus.

Maike Menzel vom Restaurant Schwarzreiter ist die jüngste Sterneköchin Deutschlands

Das Restaurant Schwarzreiter im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München wird mit einem Stern des Guide Michelin ausgezeichnet. Maike Menzel, die nun jüngste Sterneköchin Deutschlands, übernahm erst im August 2018 die kulinarische Leitung des Schwarzreiters, das bereits unter ihrem Vorgänger Anton Pozeg im Januar 2018 mit einem Stern ausgezeichnet wurde. Die junge Chefköchin freut sich, dass sie die verliehene Michelin-Auszeichnung erfolgreich verteidigen konnte: “Dieser Stern bedeutet mir und meinem Team sehr viel. Es ist eine Ehre als jüngste Köchin Deutschlands diese Auszeichnung zu erhalten.“

Menzel beeindruckt ihre Gäste mit ihrer Interpretation der "Young Bavarian Cuisine". Hauptaugenmerk liegen auf Regionalität und innovativer Leichtigkeit. Menzel setzt hierbei auf leichte Genüsse, die auf opulente Beilagen verzichten.

Weitere Sterne für München:

Einen Stern erhielt Edip Siegl vom "Les Deux" im Schäfflerhof, der moderne französische Haute Cuisine mit japanischen Einflüssen bietet.

Seit 2000 mit einen Michelin Stern ausgezeichnet erkochte sich auch 2019 wieder Mario Gamba mit seinem Aquarello in Bogenhausen seinen Stern.

Alfons Schuhbeck und dessen Küchenchef Maurice Kriegs erhielten wieder einen Stern für das "Schuhbecks Fine Dining im Boettners" am Platzl.

Verteidigen konnte seinen Stern schließlich auch Dominik Käppler vom Showroom, dem ehemaligen "Schweiger2" in der Lilienstraße in der Au.

Außerdem im Umland (Auszug):

Fünfte Auszeichnung in Folge für das Gourmetrestaurant Aubergine
Der Michelin-Stern bleibt in Starnberg

Maximilian Moser, Chefkoch des Gourmetrestaurant Aubergine in Starnberg und sein Team haben die renommierte Auszeichnung in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge in Empfang genommen. Damit beherbergt das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg seit 2014 weiterhin das einzige Sternerestaurant im oberbayerischen Fünfseenland. „Die Anspannung war schon enorm. Umso mehr freuen wir uns, dass wir den Stern auch in diesem Jahr halten konnten“, sagt der 33-jährige Moser. „Ich kann den Dank nur an unser Aubergine-Team weitergeben, welches täglich Unglaubliches leistet und auf das ich sehr stolz bin. Ich hoffe, dass wir noch viele Jahre so erfolgreich zusammenarbeiten.“ www.aubergine-starnberg.de

3 Sterne für den Ex-Münchner Christian Jürgens im Restaurant Überfahrt in Rottach-Egern

Die Überfahrer und Christian Jürgens lassen die Korken knallen: Der Guide Michelin 2019 vergibt erneut die Höchstwertung von drei Sternen an das Restaurant Überfahrt in Rottach-Egern. Diese leuchten bereits seit 2013 über dem Restaurant und weisen den Weg für deutsche und internationale Gäste zu einer der besten Adressen in der Gastronomie.

Christian Jürgens erbringt gemeinsam mit seinen Überfahrern kulinarische Höchstleistungen voller Leidenschaft und Perfektion. Seine Küche schlägt mit großer Raffinesse und Leichtigkeit die Brücke zwischen gelebter Tradition und innovativer Kreativität. Diese für die Gastronomie überragende Auszeichnung bestätigt nicht nur das Restaurant Überfahrt zu den besten Restaurants unseres Landes, sondern auch zu den besten weltweit gehört! Es ist mir eine besondere Freude allen Mitarbeitern der Restaurants Überfahrt und besonders Christian Jürgens für den herausragenden Einsatz und die tägliche Höchstleistung von ganzem Herzen zu danken“, so Thomas H. Althoff, Gründer und Inhaber der Althoff Hotels.

Beliebte Auszeichnung: 424 Adressen mit „Bib Gourmand“

Weitere 39 Restaurants zeichneten die Tester des Guide MICHELIN Deutschland 2019 neu mit dem „Bib Gourmand“ aus. Die Auszeichnung, dargestellt durch das Gesicht des Michelin Männchens „Bibendum“, weist auf Restaurants hin, die sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Ein 3-Gänge-Menü ist hier bereits für 37 Euro erhältlich. Insgesamt erhalten in der Ausgabe 2019 des Guide MICHELIN Deutschland 424 Häuser das beliebte Prädikat. Zusätzlich zum Guide MICHELIN erscheint 2019 wieder der Guide Bib Gourmand Deutschland, der ausschließlich diese Adressen listet.

Aus München sind im Bib Gourmand aufgeführt sind

  • die Brasserie Colette Tim Raue in der Klenzestraße,
  • der Freisinger Hof in der Oberföhringers Straße 189-191,
  • das La Bohème in der Leopoldstraße 180 am Schwabinger Tor gegenüber dem neuen Andaz Hotel,
  • das französische Restaurant von Martina und Patrick Geay "Le Cézanne Restaurant - Bar" in der Schwabinger Konradstraße 1 sowie
  • das Großhaderner Wildspezialitäten Restaurant Johannas in der Heiglhofstraße 18.

Ab 4. März 2019 im Buchhandel

Der Guide MICHELIN Deutschland 2019 ist ab 4. März für 29,95 Euro im Buchhandel erhältlich (Österreich: 30,80 Euro, Schweiz: 39 Franken). Außerdem lassen sich die Restaurant-Empfehlungen des Guide MICHELIN digital über die App Guide MICHELIN Europa oder die Website „Bookatable by Michelin“ abrufen (https://www.bookatable.com/de). Die 56. Ausgabe des renommierten Restaurant- und Hotelführers empfiehlt auf 960 Seiten insgesamt 1.864 Restaurants und 1.560 Hotels, davon:

309 Restaurants mit MICHELIN Sternen
10 3-Sterne-Restaurants
38 2-Sterne-Restaurants, darunter 5 neue
261 1-Stern-Restaurants, darunter 37 neue
424 „Bib Gourmand“-Restaurants, darunter 39 neue

Die Auswahl der im Guide MICHELIN gelisteten Häuser reicht vom stylishen Bistro über lässige Casual-Fine-Dining-Adressen bis hin zum klassischen Gourmet-Restaurant. Darüber hinaus empfiehlt der Guide MICHELIN eine sorgfältige Auswahl an Hotels – vom gemütlichen Landgasthof über Wellness-Hotels bis hin zu namhaften Häusern der Luxuskategorie.

Einheitliche Bewertungsmaßstäbe rund um die Welt

Der Guide MICHELIN gilt als internationale Referenz unter den Restaurant- und Hotelführern. Die Basis dieses Vertrauens sind seine strengen Bewertungskriterien, die für alle 30 Länder, in denen der Guide erscheint, einheitlich sind.

Für die Auswahl der Adressen im Guide MICHELIN ist ein erfahrenes Team aus fest angestellten, anonym arbeitenden Michelin Inspektoren verantwortlich. Alle Tester verfügen über eine fundierte Ausbildung und Erfahrung in der internationalen Spitzengastronomie und -hotellerie und absolvierten zusätzlich eine intensive Ausbildung bei Michelin. Bei ihren Reisen auf der Suche nach den besten Restaurant- und Hoteladressen urteilen sie nach einem festen, an objektiven Maßstäben ausgerichteten Bewertungssystem, das sich im Laufe vieler Jahre bewährt hat.

Deshalb steht der Guide MICHELIN für internationale Vergleichbarkeit und ein weltweit hohes Qualitätsniveau.

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019