www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Veranstaltungen zum 9. Europäischen Tag der jüdischen Kultur am 02.09.2018

Das Jüdische Museum München und das Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern veranstalten am Sonntag, 2. September, anlässlich des „Europäischen Tag der jüdischen Kultur“ ein vielfältiges Programm rund um den St.-Jakobs-Platz.

Das JüdischeMuseum München lädt bei freiem Eintritt von 10 bis 18 Uhr zum Besuchen und Verweilen ein.

Um 11 und 12.30 Uhr können die Besucherinnen und Besucher in kostenlosen Rundgängen die „Highlights im Jüdischen Museum“ oder um 15 Uhr die Ausstellung „A Muslim, a Christian and a Jew. Eran Shakine“ kennenlernen.

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren wird um 14 Uhr der Workshop „Rosch Haschana: Ein süßes Neujahr“ angeboten.

Im Programm der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern (IKG) werden neben einem Bücherflohmarkt und Quiz um 11 und 15 Uhr Stadtrundgänge „Auf den Spuren jüdischen Lebens in München“ und um 12 und 15.30 Uhr Führungen in der Synagoge „Ohel Jakob“ angeboten.

Um 15 Uhr gibt der Publizist Jim G. Tobias im Erzähl-Cafe Einblicke in ein unbekanntes Kapitel jüdischer Nachkriegsgeschichte, „Die frumen Jidn fun Minchen. Koschere Küchen, Betstuben und Mikwot“.

Um 17 Uhr gibt „The Third Generation Cabaret“ mit Sängerin Nitsan Bernstein mit englischen, deutschen, hebräischen und jiddischen Liedern Einblicke in das Berlin der 1930er Jahre und weiter bis in die Gegenwart. Anmeldungen per E-Mail an karten@ikg-m.de.

Das Jüdische Museum bietet darüber hinaus in der Erzabtei Sankt Ottilien einen Rundgang zu Sankt Ottiliens jüdischer Geschichte in der Zeit von 1945–48 an. Eine Ausstellung in der Galerie des Klosterladens vertieft dabei ausgewählte Aspekte der Geschichte von Sankt Ottilien als Displaced Person-Lager, -Kranken- und Geburtenhaus. Treffpunkt ist die Erzabtei Sankt Ottilien, bei der Infotafel am Parkplatz/Gasthaus. Die Führung dauert 90 Minuten, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen per E-Mail an fuehrungen.jmm@muenchen.de oder telefonisch unter 089 2 88 51 64 23.

Unter www.juedisches-museum-muenchen.de sind weitere Informationen zum Jüdischen Museum München, St.-Jakobs-Platz 16, abrufbar, das Programm
der IKG, St.-Jakobs-Platz 18, unter dem Link www.ikg-m.de.

Zum 19. Mal veranstalten dieses Jahr jüdische und nichtjüdische Organisationen
gemeinsam den Europäischen Tag der jüdischen Kultur. Von der Türkei bis Lettland und von Großbritannien bis Georgien öffnen in 28 europäischen Ländern an diesem Sonntag jüdische Kulturdenkmäler ihre Tore.

Synagogen, Friedhöfe, Schulhäuser, Ritualbäder, Museen und Gedenkstätten stehen, bei meist freiem Eintritt, zur Besichtigung offen.

Das vollständige Programm zum „Europäischen Tag der jüdischen Kultur“ in Bayerisch-Schwaben und München gibt es unter https://bit.ly/2PdfVcf.

- Feierliche Eröffnung der neuen Hauptsynagoge "Ohel Jakob" am Münchner Jakobsplatz am 9.11.2006 (mehr)

- Das war Spitze - Jüdisches in der deutschen Fernsehunterhaltung. Ausstellung im Jüdischen Museum München vom 13.04.-06.11.2011 (mehr)

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2020