www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Wahrlich.... vom 08.10.2004:
Schuhbeck Palazzo - Premiere am 08.10.2004




Wenig spassig: Roberto Blanco












„Ein Feuerwerk der Sinne“, sollte mich an diesem Abend erwarten.

Mein erster Gedanke: „ein bisschen Witzigmann ist das schon“

Mein zweiter Gedanke: „warum nicht, Konkurrenz belebt das Geschäft, und solche Dinnershows verkörpern den Zeitgeist.“

also: nicht denken, sondern genießen

Das taten sie dann auch die Schönen und Reichen Bayerns. Im engen Foyer lief, bedingt durch die Wärme, das Make Up davon (meine Damen vergessen Sie nicht den Schmink-Notfallkasten bereit zu halten), aber der Single hat dadurch die schnelle Chance ein Pendant kennen zu lernen. Bei lecker Champagner – übrigens die meisten der Gäste in langen Abendkleidern -  ließen die VIPs sich verwöhnen.

Allen voran der „Saure-Gurken-Zeit-Zeitungs-Füller“- Roberto Blanco. Er rauschte als einer der ersten ins Zelt hinein, die gierige Presse stürzte sich auf ihn, als hätte er gerade einen Nobelpreis erhalten. Auf Fragen zur nach 40 Ehejahren scheidungswilligen Gattin gab es wie erwartet keine Antworten ("kein Kommentar").

Zu einem heftigen Eklat kam es dann aber, als Blanco den Promifotografen Erwin Schneider (Schneider-Press) erblickte, der sich wie üblich ganz nach vorn in die erste Reihe der Fotografen vor Blanco drängte: "Du nicht..., Du....(auf französisch ging es weiter, es ging wohl übersetzt um ein "Sche...-Schwein" - mit dem Blanco den Fotografen titulierte, der drei Wochen zuvor eine exklusive Homestory mit Blanco Frau Mireille und Tochter Patricia gemacht hatte, die ihm Blanco wohl verübelt)".

Die bis dahin "ein bißchen Spaß muß sein" Mimik entglitt dem zornigen Sänger dabei heftig, seine "das ist meine" Schwester Antonia an seiner Seite zog ihn mit beruhigenden Worten hinein ins Zelt... Ich persönlich fand sein Verhalten lächerlich, mir werden wohl ab jetzt die Worte fehlen ihn zu kommentieren. Schneider zog fortan während der Vorstellung weite Bögen um den Tisch mit Blanco....

Super nett dagegen Stefan Mross (der trompetende Musiker) und seine Partnerin Stefanie Hertel (der singende Volksliebling). Beide genossen mit Marianne und Michael Hartl (das Sängerehepaar aus Baldham) an einem gemeinsamen Tisch das bunte Programm und tauschten sich rege miteinander aus. Als überzeugter „Marianne“-Fan (weniger der Musik, als der Persönlichkeit wegen) kann ich dieser Frau nur ein Kompliment machen - ob beim Einkaufen (sehe sie dort manchmal), oder auf Gala-Abenden, sie sieht hinreißend aus.

Ein kleines bisschen davon hätte Michaela May auch gut getan. Erschreckend dünn ist sie geworden (beneidenswert), aber leider ist dabei irgendwo ihr Lachen auf der Strecke geblieben. Sie wirkte müde und spaßfrei. „Schuhbeck hat bereits bei uns Weihnachts- und Geburtstagsessen persönlich gezaubert“, erinnert sie sich gerne.

Am Vorabend der eigentlich Spielzeit durften wir alle den Zauberer der Schuhbeck'schen Gourmetküche testen und das war gut so!

Sein 4-gängiges PALAZZO-MENÜ schmeckt jedem und ich, die Kalorien zählt wie keine andere,  kann versichern: das kann gegessen werden (vielleicht nur vom geeisten Kaiserschmarrn ein bisserl weniger).

Zum kulinarischen Hochgenuss erlebt der Gast ein künstlerisches Programm aus der Welt des Entertainments mit Spitzenartisten. Ausnahmslos Medaillengewinner und Preisträger internationaler Festivals wurden engagiert, um zwischen den einzelnen Gängen – nicht mit seiner Ehefrau, oder dem anstrengendem Kunden, oder seiner verhassten Schwiegermutter reden zu müssen.

Ein Spektakel, das sehenswert ist!

„Ja, da legst die nieder, das wäre geschafft….“, flüsterte mir Alfons Schuhbeck am Ende des Abends ins Ohr.

Mein Favorit an diesem Abend: „Les Barons Karamazoff“. Zwei Musiker die es schaffen, mit 40 Flaschen unterschiedlicher Formen, gefüllt mit Flüssigkeit, Bach und Mozart in einem neuen Flair zu präsentieren. Sagenhaft!

Begeistert waren auch:

Bob Arnold (Produzent), Sybille Beckenbauer (sieht immer jünger aus), Uschi Dämmrich von Luttitz (fehlt auf keinem Event), Peter Inselkammer (Platzl Hotel), Leslie Mandoki (Musikproduzent), Gloria Gray (in einem fantastischen Abendkleid, wäre am liebsten in das Dekoltee hineingekrochen), Mercedes München Chef Ulrich Kowalewski (hat in zwei Wochen Palazzo Kollegen Witzigmann neben seiner Niederlassung zu Gast), Caroline Reiber, Jonny Logan (Sänger), Rudolf Moshammer und seine Daisy,

u.v.m.

©08.10.2004 Daniela Böhme für ganz-muenchen.de

Zur Startseite Schuhbeck Palazzo in Riem (mehr)

Noch mehr Geschichten auf der
Startseite der Rubrik "Wahrlich..."


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr) und 2014 (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: