www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


AddThis Social Bookmark Button



53. Münchner Frühlingsfest 2017:
Parkour (Aigner)


Parkour










©Fotos: Ingrid Grossmann, Martin Schmitz

Die Extremsportart „Parkour“ ist Namensgeber des neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, welches am 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und 2017 wieder auf dem Frühlingsfest steht.

Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.


Video: Parkour

Bei einer Flughöhe von acht Metern ist auch ohne Looping und damit für alle Generationen Hochstimmung garantiert.

LED-Lichteffekte der rund 8.000 energiesparenden Lämpchen rücken die (5x4=) 20 hängenden „suspended“ Gondeln des „Parkour“ ins rechte Licht.

Parkour“ ist eine Weiterentwicklung des legendären Fahrgeschäfts „Polyp“ und ebenso familiengerecht.

Frequenzgesteuerte Motore regeln das Fahrprogramm individuell für die Fahrgäste, die durch ein spezielles Überrollbügel-Rückhaltesystem während der Fahrt gesichert werden.

Die Fahrgäste des „Parkour“ sitzen in Zweiergondeln. Ganz speziell hier ist die Fußleiste, die dem Gästen des „Parkour“ beim Ein- und aussteigen hilft, dann aber zum Start der Fahrt einfach nach unten unter den Sitz hin weggeklappt wird, so daß die Füße frei hängen wie früher beim Eurostar. Fahrgäste sollten also entweder an festes Schuhwerk denken, oder Sandalen etc., alles, was locker sitzt, gleich draussen abstellen.

Die Gondeln selbst drehen sich hier vor allem durch die Fliehkraft. Je größer der Gewichtsunterschied der beiden Personen in einer Gondel ist umso schneller dreht sich diese.

Der „Parkour“ mit bewußtem Versicht auf Über-Kopf Fahrten spricht alle Altersgruppen an.

Jeder soll seinen Spaß haben - ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. Mindestgröße ist 1,30 Meter.

Fahrpreis ....... €, oder 4 Fahrten für .......€

Parkour“ basiert auf dem Hoch-Rundfahrgeschäft „Sound Factory“ des Herstellers Schwarzkopf (Typbeseichnung "Absoluter"), das in seiner gesamten Konstruktion und mit neuer Optik von der Firma Gerstlauer Amusement Rides (www.gerstlauer-rides.de) made in Germany zum „Parkour“ überarbeitet wurde.

Natürlich kommt auch hier die Umwelt nicht zu kurz: Ausschließlich Strom sparende LED-Lampen kommen zum Einsatz, das Hydraulik-System läuft mit Bio-Hydraulik-Öl.

Technische Daten:
Durchmesser: 23 m
Höhe: 14 m
Anschlusswert: 250 kW
www.aigner1.de/parkour.html

Der Standort auf der Frühlingsfest 2017:
gegenüber dem Flip Fly, Neben dem Alpenrausch

Zurück zum Haupttext 53. Frühlingsfest München 2017 (mehr)

Anzeige:





AddThis Social Bookmark Button

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
auf ganz-muenchen.de suchen mit google:



| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de