www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



deutsch - amerikanische Freundschaft und Verständigung
48. Little Oktoberfest ab 25. Juni bis 4. Juli 2004

US Konsul Robert W. Boehme bei der "Bierprobe" (Bild: Martin Schmitz)
US Konsul Robert W. Boehme bei der "Bierprobe"
Kinderkarussell neben Biergarten (Bild: Martin Schmitz)
Kinderkarussel neben Biergarten

Ochsenbraten vom Spieß

Bullriding
Können Sie sich an die Zeit erinnern, als es noch nicht in jedem Supermarkt Ecken mit Snacks und Saucen aus Amerika gab? Dafür waren bis gerade einmal vor etwas über 10 Jahren in der Amis-Siedlung am McGraw Graben ausgerechnet DIE Amis in München stationiert, die für die Logistik, sprich u.a. Essen und Trinken der Amerikanischen Streitkräfte in Europa zuständig waren.

Neidig war man auf die, die jemand kannten, der im PX die unerreichbaren Hersheys und andere Ami-Sachen kaufen konnte.

Doch einmal im Jahr öffnete sich das Ami Wonderland: mit dem "Little Oktoberfest" ließ man seit 1956 die Münchner am Schlaraffenland teilhaben, trug zur Völkervrständigung maßgeblich bei.

Ein Volksfest mitten in der Ami-Siedlung, mit Fahrgeschäften, Bierzelt, aber auch großen Zelten mit Hamburgern à la USA, Donuts, Bagels, Icecream aus dem PX und weiß Gott nicht alles.

"Little O", wie die Münchner und Amis das Fest auch verkürzt nannten, wurde zur alljährlichen Institution schon im Frühsommer.

Die US-Army zog 1992 ab, die ehemalige Soldatensiedlung wurden renoviert und überwiegend von Bundesbediensteten wieder bezogen.

Geblieben ist das Little Oktoberfest, das nun - privat betrieben - alljährlich weiterhin die Münchner in ein Wohngebiet lockt.

Ein Volksfest, das mit seiner deutsch- amerikanischen Vergangenheit kokettiert, wenngleich viele, die heute im Umfeld wohnen, zu den Zeiten noch gar nicht in München lebten.

Auf dem Little Oktoberfest finden Sie Markthändler und Imbissstände mit amerikanischen und internationalen Spezialitäten

Beim Bull - Riding Turnier zeigen Jung und Alt, wer das Zeug zu einem richtigen Cowboy hat.

Auf dem Markt finden Sie Händler mit indianischem Kunsthandwerk, mit Westernartikeln und Artikeln aus der ganzen Welt.

Mittelpunkt des Ganzen ist der Biergarten, zum Ausruhen, zum Ausprobieren der amerikanischen und internationalen Spezialitäten, zum Zuschauen bei den Wettbewerben und vielleicht reizt es Sie ja dann selber einmal Hufeisen zu Werfen oder auf dem Bullen zu reiten!

Das Littl'O hat in den letzten Jahren mehrere Betreiberwechsel hinter sich gebracht, nicht unbedingt zum Vorteil des Festes und des Ambientes: zuletzt konnte man meinen, man betritt eine Art Trödelmarkt oder eine irgendwie geartetete, bunt zusammengestöpselte Auer Dult Variante - die Kommunikation war zudem miserabel. So war es im Vorjahr (2003) noch nicht einmal möglich, ein Programm zu bekommen!!! 2 bis 3 Banner über dem Mittleren Ring waren alles, was auf das Fest hinwies. Zu wenig für ein Volksfest dieser Größe und Geschichte.

2004 nun tritt eine neue Betreiberin an. Stefanie Fößel ist mit moderner Kommunikation vertraut und so plant sie, erstmals seit Jahren das Little Oktoberfest wieder mit tausenden Plakaten, Anzeigen etc. bewerben und vor allem: sie wird mit einem neuen Konzept antreten, das sich mehr an den Basics orientiert, die dieses Fest einst einmal zu einem Mittelpunkt im Münchner Volksfestgeschehen machten, siehe oben.

Statt des Trödelmarktes undefinierbaren - auf jeden Fall mit einem amerikanisch-deutschen Volksfest nicht unbedingt zuordnenbaren Sortiments - wird es noch einige ausgesuchte Stände mit zum Thema passenden Waren geben. Es gibt neben einem klassischen Bierzelt ein weiteres Zelt, daß von einem bekannten Münchner Gastronom betrieben sich ganz dem "American Way of Life" widmet, was Essen, Trinken und Programm betrifft.

Ein für München völlig neues Sortiment an attraktiven Fahr- und Vergnügungsgeschäften rundet das Fest ab. Überwiegend mit Schaustellern, die in München noch nicht in Erscheinung getreten sind. Man kann sich also überraschen lassen. Wir werden beizeiten ausführlich berichten.


48. Little Oktoberfest
25.6. - 04.07.2004
Lincolnstr / Perlacher Forst.
München-Giesing
Geöffnet
Mo.-Fr.. 12-23 Uhr,
Sa. + Sonntag 11-23 Uhr
www.little-oktoberfest.de
MVV
MVV/MVG: S-Bahn Fasaneriegarten, dann 10 Minuten zu Fuß, Bus 98, 99 Haltestelle Lincolnstraße



AddThis Social Bookmark Button

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de