www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






USA / Colorado: Winterurlaub in Vail
Lindsey Vonn wurde in München als neues Testimonial für die Vail Resorts vorgestellt


Lindsey is epic - unglaublich. Epic ist aber auch der Namen des Skipasses

Lindsey Vonn ist neues Testimonal für die Vail Resorts

zu Gast am Abend u.a. auch Lake Placid 1980 Olympiasiegerin Christa Kinshofer, die auch heute noch oft in Vail zu ihrem eigenen Vergnügen fährt

Christa Kinshofer-Rembeck & Töchter Luisa, Alexandra (links von ihr), Stephanie und Laura (rechts von ihr)

Autogramme gab es natürlich auch für die Besucher

©Fotos: Martin Schmitz

Champagne Pulverschnee im größten Skiverbund der Welt (Foto: Vail Resort)
Champagne Pulverschnee im größten Skiverbund der Welt
Lindsey Vonn wohnt im Luxus Hotel  „Arrabelle at Vail" Square“ (©Foto: Martin Schmitz)
Lindsey Vonn wohnt im Luxus Hotel „Arrabelle at Vail Square“

"epic" heißt der Skipass der Vail Resorts

©Fotos Vail: Vail Resorts

Die weltbeste Skirennläuferin der letzten beiden Jahre bei den Damen Lindsey Vonn (www.lindseyvonn.com) war am Abend des 06.10.2009 in München.

Bei einem Cocktail-Empfang für ausgewählte Journalisten, Touristik-Experten und von diesen eingeladenen speziellen Vail-Kennern unter deren Kunden stieß die erfolgreiche Ski-Rennläuferin auf den Winter in Vail an und plauderte ein bisschen über ihre Heimat und ihre Erfolge.

Zu Gast u.a. die dreifache Olympia-Medaillengewinnerin und Miesbacher Ehrenbürgerin "Kinsi" Christa Kinshofer, frisch verheiratet und jetzt mit Doppelnamen Kinshofer-Rembeck, die gerade erst im März dieses Jahres bei dem in Vail stattfindenden Pro/Am Celebrity Ski Event Korbel California Champagne Event American Ski Classics mit Astronaut Buzz Aldrin an den Start gegangen war, wie sie erzählt, immerhin dem 2. Menschen auf dem Mond.

Zurück zum Ehrengast des Abends: Lindsey Vonn lebt und Österreich, und ihr Deutsch beeindruckt. Nun ja, kein Wunder, lebt die gut mit der deutschen Skirennläuferin Maria Riesch befreundete Skifahrerin doch einen Teil der Skisaison in Kirchberg/Tirol, und den Rest im Wintersportort Vail mit seinem einzigartigen "Champagne-Powder" Schnee - wattewolkenweicher Schnee, den es so in den Alpen nicht gibt.


Video: Lindsey Vonn in München am 6.10.2009

Fotogalerie Lindsey Vonn @ Vail Resorts Event in München am 6.10.2009, Teil 1, Teil 2, (©Fotos: Martin Schmitz)

Das erst 1962 erschlossene Schneeareal in den Rocky Mountains firmiert zusammen mit den inzwischen eingemeindeten Skistationen Beaver Creek (erst 1980 eingeweihtes Gebiet), Breckenridge und Keystone unter „Vail Resorts“ und bietet in einer Höhe zwischen 2500 und 3500 Meter über 600 präparierte Abfahrten und 20 Bowls – unpräparierte Tiefschnee-Abfahrten, auf einer Pistenfläche von 4853 Hektar.

Der größte Skiverbund der Welt bietet fast 100 Bahnen und Lifte mit einer Kapazität von über 140.000 Personen pro Stunden sorgen dafür, dassniemand warten muss.

Lindsey Vonn hat bereits zahlreiche Erfolge auf ihrem Konto. Zweimal in Folge gewann sie zuletzt den Gesamtweltcup. In der Abfahrt und im Super-G wurde die Amerikanerin mit Kristall geehrt und sicherte sich zudem im Februar 2009 noch WM-Gold in Val d`Isére (FRA) in beiden Disziplinen.

Die diesjährige Saison startet am 24./25. Oktober 2009 im österreichischen Sölden. Da sie unter ihren 22 Weltcup-Erfolgen auch im Slalom und der Kombination bereits erfolgreich war, gilt sie als eine der komplettesten Skifahrerinnen im Feld und als große Favoritin nicht nur für die kommende Weltcup-Saison, sondern natürlich auch für die Olympischen Spiele in Vancouver (CAN).

Die Gastgeber des Abend konnten sie stolz als ihr neues Zugpferd präsentieren: seit dieser Winter-Saison ist Lindsey Vonn Testimonial für die Vail Resorts und lebt im für 250 Mio Dollar errichteten und von der Deutschen Jeanette Schulze geführten Luxus-Hotel „Arrabelle at Vail Square, in dem auch exklusive Wohnungen zum Verkauf stehen.


Die 25-jährige Amerikanerin repräsentiert in den nächsten vier Jahren alle fünf Skigebiete der Vail Resorts bei ausgewählten Events und Ski-Shows in Amerika und Europa. Lindsey is epic - mit unglaublich wäre dieses Epic wohl am Besten zu übersetzen, das da nicht nur auf den verteilten Porzellanglocken, sondern vor allem für den Namen des Skipasses für die Region steht.

Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Keystone Vier klangvolle Namen in den Colorado Rockys/USA, die seit 1997 unter dem Dach der Vail Resorts Management Company wirtschaftlich eine Einheit bilden, zu der seit Mai 2002 auch Heavenly Lake Tahoe in Kalifornien gehört.

Dieser Zusammenschluss bedeutete allerdings nicht, dass die einzelnen Orte ihren eigenen unverwechselbaren Charakter verlieren.

Ganz im Gegenteil: Alle fünf Wintersportorte behielten ihren individuellen Charakter, ihren persönlichen Charme, das damit verbundene Flair sowie ihren typischen Baustil.

Vail – seit Jahren eines der Top-Skigebiete in den USA

Vail (Partnerstadt von St. Moritz übrigens) ist nicht nur das größte, sondern auch eines der beliebtesten Skigebiete in den USA. Sein hoher Standard setzt weltweit Maßstäbe für alle anderen Wintersportorte.

Wirklich berühmt gemacht haben Vail seine gigantischen Abfahrtsmöglichkeiten auf Nordamerikas größtem Skiberg, dem Vail Mountain.

Anfänger wie Könner fühlen sich hier wohl: Präparierte Pisten und naturbelassene Tiefschneehänge aller Schwierigkeitsgrade wechseln sich ab. Könner und Tiefschnee-Freaks schwärmen vor allem von der Rückseite des Vail Mountain.

Dort liegt das skisportliche Wahrzeichen von Vail, die Back Bowls: sieben unendlich weite Talschüsseln mit steilen Tiefschneehängen.

Auch abseits der Pisten sucht Vail seinesgleichen: Um den hohen Gästeservice und Après-Ski-Fun-Faktor auch in Zukunft zu gewährleisten, investiert das Unternehmen in dieser Saison knapp 50 Millionen Euro in den Ausbau und die Erneuerung von Vail Village.

Mit auf dem Plan stehen beispielsweise eine zehnspurige Kegelbahn sowie ein hochmodernes Kino.

Dabei legt die Firma Vail Resorts großen Wert auf ökologisches Bauen und erhielt für dieses Engagement die höchste Zertifizierung von „Leadership in Energy and Environmental Design (LEED), einem international anerkannten Klassifizierungssystems für Ökologisches Bauen.

Beaver Creek – das Fünf-Sterne-Resort

16 Kilometer westlich von Vail liegt Beaver Creek. Dieses Resort wurde 1980 eröffnet. Seitdem gilt es als Inbegriff von Luxus mit einer beheizten Fußgängerzone, Rolltreppen bis zum Lifteinstieg und international bekanntem Publikum.

Beaver Creek ist ein Ski-In-Ski-Out-Resort. Für Skifahrer heißt das, sie schnallen vor der Haustüre ihre Bretter an.

Näher am Skilift geht es kaum: Das Fünf-Sterne-Hotel „The Osprey at Beaver Creek“ liegt nur etwa zehn Schritte vom nächsten Sessellift entfernt – als Erster auf den frisch verschneiten Pisten des 730 Hektar großen Skigebiets zu sein gelingt Frühaufstehern mühelos.

Bequem ist auch die Anreise: Der internationale Flughafen in Denver liegt rund zwei Autostunden von Beaver Creek entfernt.

Breckenridge – die Goldgräberstadt auf 2.926 Metern Höhe

166 Kilometer westlich von Denver liegt Breckenridge, der größte und höchste der fünf Vail Resorts- Orte und Amerikas zweitbeliebtestes Winterurlaubsziel.

Vier zusammenhängende Skiberge, Peak 7 (3.865 Meter), Peak 8 (3.963 Meter), Peak 9 (4.042 Meter) und Peak 10 (4.157 Meter) bieten ausgezeichnete Wintersportmöglichkeiten.

Die Urlauber schnuppern in diesem viktorianischen Ort Western-Atmosphäre. Breckenridge wurde im Jahr 1859 von Goldgräbern gegründet.

Zahlreiche historische Häuser sind liebevoll restauriert worden und beherbergen Geschäfte, Boutiquen, Restaurants oder Night Clubs.

Das riesige Skiareal von Breckenridge mit seinen weiten abwechslungsreichen Hängen reicht bis auf rund 4.000 Meter und beheimatet den höchstgelegenen Sessellift Nordamerikas.

Der „Imperial Express SuperChair“ führt auf luftige 3.914 Meter – die Abfahrt raubt sprichwörtlich den Atem.

Im Januar 2010 finden die 20. „International Snow Sculpture Championships“ in Breckenridge statt. Das heißt: 65 Stunden händisches Sägen, Kratzen und Aushöhlen. Mit dabei ist auch immer ein Team aus Deutschland.

Keystone – der Gipfel der Natur

In einem ruhigen Seitental, 24 Kilometer östlich von Breckenridge, liegt Keystone. Drei unterschiedliche Skiberge bieten Skifahrern und Snowboardern jede Menge Abwechslung und das länger als in den anderen Vail Resorts.

Aufgrund seiner vor Wind geschützten Seitental-Lage gehört Keystone traditionell zu den ersten Skigebieten Nordamerikas, die die Wintersaison eröffnen.

Darüber hinaus ist Keystone berühmt und beliebt für sein Nacht-Skifahren und für seine hervorragenden und bereits mehrfach ausgezeichneten Restaurants.

Die Alpenglow Stube ist auf 3.488 Metern Amerikas höchstgelegenes Gourmetrestaurant und auch die historische Ski Tip Lodge gehört zum Besten, was die amerikanische Küche zu bieten hat.

Dank seiner zahlreichen Abfahrten und weitläufigen Skiareale eigenen sich die Pisten von Keystone für alle Könnensstufen.

Tipp für Fortgeschrittene: CAT Skiing. Mit Hilfe der Pisteraupe (Snowcat) wird man in dessen Kabinenaufbau bequem zum Start in Tiefschneehänge transportiert, und schon geht das Vergnügen los. Catskiing gilt als die umweltfreundliche Variante zu Heli Skiing, und ist auch erheblich preisgünstiger.

Ab 6. November 2009 beginnt in den amerikanischen Vail Resorts, Colorado, die Winter-Saison.

Den Anfang macht dabei Keystone am 6.11., das Beckenridge Ski Resort folgt am 12.11.2009, Vail startet ab 20.11., und schließlich geht Beaver Creek ab 25.11.2009 in seine Skisaison.

Weitere Informationen zu den amerikanischen Vail Resorts sind erhältlich unter www.snowusa.com.

Die einzelnen Resorts sind zu finden unter

Informationen über Colorado

www.Colorado.com/Deutsch

Angeboten werden Reisen nach Vail im Reisebüro u.a. über airtours, DERTOUR, FTI Touristik, Meier´s Weltreisen und TUI, bayerische Veranstalter für Ski- und Snowboardreisen in die Vail Resorts, USA sind u.a. Sport Scheck Reisen (www.sportscheck-reisen.de), America Experience by Sareiter aus Rottach-Egern (www.usa-skireisen.de), Stumböck Club Reisen aus Raubling (www.stumboeck.com), Hagen Alpin Tours aus Oy-Mittelberg (www.pulver-schnee.de).

Anreise: Vail liegt zentral in den Bergen von Colorado und ist über die I-70, den Vail/Eagle County Airport (ca. 56 km von Vail entfernt) und den internationalen Flughafen in Denver (ca 190 Kilometer von Vail entfernt) gut zu erreichen. Ca. 10 Stunden beträgt Flugzeit von München über Frankfurt nach Denver. Lufthansa fliegt von Frankfurt a. Main direkt nach Denver, United Airlines mit Umsteigen. Anschließend mit Shuttlebus oder Mietwagen nach Vail. Die Kleinbusse des „Colorado Mountain Express“ benötigen für die Strecke von Denver nach Vail ca. 2 1/2 Stunden.


Heavenly Lake Tahoe – Skifahren im Sonnenstaat Kalifornien

Heavenly Lake Tahoe liegt in Kalifornien, rund vier Autostunden von San Francisco entfernt und reicht bis in den Bundesstaat Nevada hinein. Es ist nach Vail das zweitgrößte Skigebiet der USA. Auf 1.944 Hektar – das entspricht einer Größe von knapp 2.000 Fußballfeldern – bieten sich Herausforderungen für Anfänger und Könner, Freaks toben sich in den vier Terrain-Parks aus.

Besonders auf ihre Kosten kommen auch die Anhänger des Tree Skiings, dem Freeskiing durch bewaldete Schneehänge, denn Heavenly Lake Tahoe gehört zu den besten Tree Skiing-Gebieten der Welt.

Beeindruckend ist zudem die Aussicht: Von der kalifornischen Seite aus blicken Gäste auf das kristallklare Blau des Lake Tahoe, der aufgrund seiner Tiefe auch im Winter nicht gefriert.

Die Szenerie der Wüste von Nevada eröffnet sich von der anderen Seite des Skigebiets. 300 Sonnentage und eine jährliche Schneemenge von knapp neun Metern runden das „himmlische“ Wintersport-Vergnügen ab.

Auch zum Après-Ski wartet ein besonderes Erlebnis: Sechs Casinos mit insgesamt 3.000 Spielautomaten und 411 Spieltischen versetzen rund um die Uhr in Las Vegas-Feeling.

Startseite: Urlaubsideen ab München (mehr)

Discover America: www.discoveramerica.com
(offizielle Internetseite des Fremdenverkehrsamts für die USA)

Fotogalerie Lindsey Vonn @ Vail Resorts Event in München am 6.10.2009, Teil 1, Teil 2, (©Fotos: Martin Schmitz)

06.10.2009

Anzeige / Promotion:






Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2015

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de