www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Auf in die Hauptstadt! Show- Spektakel im Friedrichstadt-Palast Berlin: Artisten, Sänger und Tänzer begeistern jeden Abend 2000 Zuschauer


1000 Hands | Art Direction: Manfred Thierry Mugler | Kostüme: Manfred Thierry Mugler & Stefano Canulli | Foto: Robert Grischek
1000 Hands | Art Direction: Manfred Thierry Mugler | Kostüme: Manfred Thierry Mugler & Stefano Canulli
Drag Queen | Art Direction: Manfred Thierry Mugler | Kostüme: Manfred Thierry Mugler & Stefano Canulli | Foto: Robert Grischek
Drag Queen | Art Direction: Manfred Thierry Mugler | Kostüme: Manfred Thierry Mugler & Stefano Canulli
 Diamond Love | Art Direction: Manfred Thierry Mugler | Kostüme: Manfred Thierry Mugler & Stefano Canulli | Foto: Robert Grischek
Diamond Love | Art Direction: Manfred Thierry Mugler | Kostüme: Manfred Thierry Mugler & Stefano Canulli




Grischek / FPB (3)
Hanschke /FPB
G. Hildenbrandt (2)

Wer sich nur ein klitzekleines Bisschen für Show und Entertainment interessiert, wird den Friedrichstadt-Palast zu den Top-Sehenswürdigkeiten Berlins zählen. Zu den Musts der Haupstadt gehört neben Brandenburger Tor, Museumsinsel, Reichstag und Ku'Damm auch die große Showbühne in der Friedrichstraße in Berlin-Mitte.

Erbaut in den 1920er Jahren als „Großes Schauspielhaus“ und vor 30 Jahren als gigantischer Neubau an der Friedrichstraße wieder eröffnet, sind inzwischen alle die dort aufgetreten, die den Zusatz  "Star" im Namen auch verdienen.

Zu DDR-Zeiten ein Vorzeige-Objekt, seit der Wende und nach viel Fein-Tuning eine feste Größe im internationalen Showgeschäft. Hier sind Könner aus 28 Nationen am Werk, Top-Profis, die mit einem Mix aus Tanz, Musik und Akrobatik für Staunen bei den Zuschauern sorgen. Und zu Recht nennt sich die Top-Adresse im Theaterviertel East-End selbstbewusst inzwischen nur noch „Palast Berlin“.

Noch bis 16. Juli 2016 wird täglich „The Wyld“ gezeigt, mit 10 Mio. Euro das bisher höchste Budget in der 95-jährigen Geschichte des Hauses und die teuerste Showproduktion außerhalb von Las Vegas.

Eine hinreißende Show der Superlative! Über 100 Mitwirkende, darunter die weltbekannte Girlreihe, ausgesucht nach Endlos-Beinen in perfektem Gleichschritt, garniert mit einer First-Class-Band mit 17 Musikern, dazu Choreographen wie z.B. Brian Friedman, der sonst Beyoncé und Cher die Schritte beibringt und Spezialisten für Wasserballett und Bauchtanz – all das angestrahlt von über 1.300 Scheinwerfern, Lasern und Video-Beamern.

Fürs Auge gibt es außerdem 500 spektakuläre Kostüme, die der Pariser Stardesigner Manfred Thierry Mugler entworfen hat.

Die Präsentation der Künstler sieht nach einer Leistungsschau des Bühnentechnikgewerbes aus: Sänger schweben über den Zuschauerraum auf die fast 3.000 qm große Bühne ein, Showtreppen erheben sich aus dem Nichts, Pools mit Wassernixen tauchen in Sekundenschnelle auf der Bühne auf. Und die sexy Tänzerinnen und Tänzer sind schlichtweg ein Hingucker.

The Wyld“ (Untertitel: „Nicht von dieser Welt“ – wie wahr!) hatte nach nur einem Jahr Spielzeit bereits über 500.000 Gäste begeistert. Und ist noch bis 16. Juli 2016 auf Erfolgskurs.

Dass die Folgeproduktion “The One Grand Show“ (startet am 22. September) nicht minder spektakulär sein wird, davon kann man ausgehen. Beim Produktionsbudget hat man sogar noch mal eine Schippe Euros draufgelegt: diesmal werden 11 Mio. Euro perfekt in Bühne, Stars und Kostüme investiert sein.

Kein Geringerer als Jean Paul Gaultier wird für die zahlreichen Kostüm-Extravaganzen verantwortlich zeichnen. Der Designer träumte schon immer davon, einmal eine Revue auszustatten.

Erste Kostümskizzen verraten bereits jetzt: Das sieht nach vielen Federn aus! Ein technisches Highlight der neuen Grand Show wird der Bühnenboden sein, unter dem sich eine gewaltige Wasseroberfläche mit fluoreszierendem (!) Wasser auftut. Alleine für das Showerlebnis im „Palast“ ist Berlin immer eine Reise wert.

Text: Gaby Hildenbrandt

Weitere Informationen:

www.palast.berlin

Startseite: Urlaubsideen ab München (mehr)

09.06.2016

Anzeige



Eine echte Berliner Sehenswürdigkeit: Die Girlreihe vom Friedrichstadtpalast vor dem Brandenburger Tor (©Foto: Hanschke /FPB)
Eine echte Berliner Sehenswürdigkeit: Die Girlreihe vom Friedrichstadt-Palast vor dem Brandenburger Tor

TITANIC Deluxe Berlin: Exklusiver Luxus mit Tradition und Moderne in bester Lage direkt am Gendarmenmarkt (mehr)

AddThis Social Bookmark Button



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de