Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee eröffnet am Samstag, 14. Mai – erste Eindrücke bei einem Rundgang mit den Ausstellungs-Verantwortlichen

Klaus Schönmetzler, Dr. Richard Loibl, Dr. Johannes Erichsen bei der Ausstellungs-Vorstellung



Kaiserbrief

Dr. Richard Loibl zeigt auf den Tatort

Moderisierungen zu Zeiten von Ludwig II.
Mit den unausgebauten Räumen des Nordflügels werden große und eindrucksvolle Teile des Baus erstmals für die Besucher geöffnet. (Foto: Anita Berger, Prien)
Mit den unausgebauten Räumen des Nordflügels werden große und eindrucksvolle Teile des Baus erstmals für die Besucher geöffnet.

©Fotos: Toni Hötzelsperger, Anita Berger (1)
Eine Präsentation in fünf Akten mit zehn Bühnenbildern sowie mit raffinierten und neuesten Techniken erwartet die Besucher der heurigen Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee.

Unmittelbar bevor die Ausstellung offiziell eröffnet wurde, gab es erste Einblicke in die Ausstellung. In mehreren Gruppen führten Dr. Richard Loibl als Direktor vom Haus der Bayerischen Geschichte, Dr. Johannes Erichsen als Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung und Kulturreferent Klaus Schönmetzler vom Landkreis Rosenheim als gemeinsame Verantwortliche der Ausstellung durch die Ausstellungsräume.

Beim Rundgang sind viele Originale vom Taufkleid bis zum Tod des Königs zu sehen, zum Teil sogar das allererste mal.

Die schlichten Räume der Landesausstellung, die eigens im bislang nicht zugänglichen, unfertigen Teil des Schlosses hergerichtet wurden, sind ein beeindruckender Kontrast zu den Prunkräumen, die bei den herkömmlichen Führungen besichtigt werden können.

Unsere Aufnahmen zeigen einige Eindrücke vom Premiren-Rundgang zur Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee. Geöffnet ist diese vom Samstag, 14. Mai bis Sonntag, 16. Oktober täglich von 9 Uhr bis 16 Uhr.

Fotos/Text: Hötzelsperger – Erste Eindrücke von der Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee


Entworfen und ausgeführt hat das CI der Bayerischen Landesausstellung 2011 das Grafik Büro Wilhelm (Amberg)
Entworfen und ausgeführt hat das CI der Bayerischen Landesausstellung 2011 das Grafik Büro Wilhelm (Amberg)

Am 13. Mai 2011 ist aufgrund der Eröffnungsfeier der Bayerischen Landesausstellung 2011 das Schloss Herrenchiemsee für Besucher geschlossen.

Die Herreninsel, sowie das Augustiner Chorherrenstift können dennoch besucht werden. Am 14. Mai eröffnet die Bayerische Landesausstellung „Götterdämmerung. König Ludwig II. und seine Zeit“ mit einem umfangreichen musikalischen Rahmenprogramm.

Die Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung „Götterdämmerung. König Ludwig II.“ am 14. Mai 2011 soll für die Besucher Mai auch zum Fest für die Ohren werden.

Acht herausragende Ensembles und Interpreten aus der Region und aus München werden den Tag begleiten.

Organisiert hat das Eröffnungsprogramm unter anderem der Landkreis Rosenheim als Partner der Bayerischen Landesausstellung. Landrat Josef Neiderhell: „Wir freuen uns auf die spannende Ludwig-Schau und möchten, dass sie für alle Besucher zu einem ganz besonderen Erlebnis wird. Gerade der erste Tag soll zu einem Fest für die Ludwig-Fans werden.“

Auf der Schlossterrasse, in den Parkanlagen oder – je nach Witterung – im Foyer des Königsschlosses wird Musik die Besucher auf die Ausstellung einstimmen.

Zu unterschiedlichen Terminen über den ganzen Tag verteilt werden unter anderem esBRASSivo, eines der Top-Ensembles im Chiemgau, sowie die renommierten Schlechinger Alphornbläser und die Jungen Schlechinger Alphornbläser aufspielen.

Zu hören sein wird auch ein Barock-Ensemble um die bekannte Rosenheimer Flötistin Christiane Kneer. Die Hochschule für Musik und Theater München, die ihre Entstehung König Ludwig II. verdankt, steuert zwei ihrer besten Ensembles zur Eröffnung der Ludwig-Ausstellung bei: Splendor und The Red Socks Brass Quintett.

Bei günstiger Witterung werden zusätzlich die Hafenstoaner Alphornbläser die Besucher bei der Ankunft der Schiffe zwischen 10:30 Uhr und 15:20 Uhr begrüßen.

Zum Abschluss des Eröffnungstages findet im Saal des ehemaligen Augustiner Chorher-renstifts ein Konzert unter dem Titel „Am Königsstrand – Ein Liederabend für Ludwig II.“ statt.

Der Münchner Bariton Christian Eberl gestaltet gemeinsam mit seinem Klavierpart-ner Kilian Sprau einen Abend mit „königlichen“ Liedern von J. G. Rheinberger, C. Ett, J. H. Stuntz, C. Loewe, R. Schumann, Ch. Wanner und A. v. Fielitz, die zum Teil im un-mittelbaren Umfeld Ludwigs II. entstanden – einige davon nach 150 Jahren des Vergessens in neuer deutscher Erstaufführung.

Als Termine hierfür sind vorgesehen 16:30 Uhr für den 1. Teil und 17:30 Uhr für den 2. Teil. Der Eintritt ist frei.

Die Bayerische Landesausstellung öffnet ihre Tore am 14. Mai und wird bis zum 16. Ok-tober 2011 zu sehen sein. Veranstalter sind das Haus der Bayerischen Geschichte, die Baye-rische Schlösserverwaltung und der Landkreis Rosenheim.

Die Bayerische Landesausstellung erinnert an den Tod König Ludwigs II. vor 125 Jahren und wird einen neuen, spannenden Blick auf den „Märchenkönig“ eröffnen.

Weitere Informationen: www.hdbg.de

Anzeige



Reiseziele ab München - Das Special (mehr)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos