www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Marktl am Inn - Geburtsort von Papst Benedikt XVI
Pfarrkirche Sankt Oswald in Marktl a. Inn (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Pfarrkirche Sankt Oswald in Marktl a. Inn
Marktl freut sich auf den Papstbesuch (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Marktl freut sich auf den Papstbesuch
Heimatmuseum Marktl (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Heimatmuseum Marktl
Geburtshaus Joseph Ratzinger (Foto: Marktl)

Gedenktafel Ratzinger (Foto: Marktl)
Gedenktafel Ratzinger
vor dem Papstbesuch noch von Planen verdeckt: Benedikts Geburtshaus (Foto: Martin Schmitz)
vor dem Papstbesuch noch von Planen verdeckt: Benedikts Geburtshaus
vor dem Papstbesuch noch von Planen verdeckt: Benedikts Geburtshaus (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Papstkerzen, Papstgläser und mehr warten in den Souvenirgeschäften (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Papstkerzen, Papstgläser und mehr warten in den Souvenirgeschäften
Marktl freut sich auf den Papstbesuch (Foto: Marikka-Laila Maisel)

©Fotos: Marikka-Laila Maisel (8), Martin Schmitz (1), Gemeinde Marktl (2)
Marktl mit rund 2.700 Einwohnern ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Altötting und Verwaltungsitz der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft.

Marktl wurde im 13. Jahrhundert als Hofmark der Grafen von Leonberg gegründet. Der Markt Marktl war vor 1800 Pflegamt und gehörte zum Rentamt Burghausen des Kurfürstentums Bayern. Marktl besaß ein Marktgericht mit magistratischen Eigenrechten.

1818 wurde die heutige politische Gemeinde gegründet. 1970 bis 1972 erfolgte die Eingemeindung der ehemals selbständigen Gemeinden Marktlberg und Schützing.

Am 13. Juli 1997 wurde Joseph Kardinal Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI., zu seinem 70. Geburtstag zum Ehrenbürger der Gemeinde Marktl ernannt. Während seines Aufenthaltes seinerzeit spürte er, wie er selbst sagte, "hier so richtig ein Gefühl des Zuhauseseins unter all den freundlichen und wohlgesonnenen Menschen, die die gleiche Sprache und der gleiche Glaube verbindet. Nach langer Lebensreise ist es schön, seine Wurzeln wieder zu entdecken"

Nach dem 19. April 2005 und dem Bekanntwerden von Marktl als Geburtsort von Papst Benedikt XVI. herrschte in dem kleinen Ort eine Art Ausnahmezustand.

Zahlreiche Journalisten und Besucher aus aller Welt strömten nach Marktl a. Inn und wollten das Geburtshaus von Joseph Ratzinger sehen. Eine Gedenktafel war dort bereits angebracht, die allerdings noch aus seiner Zeit als Kardinal stammt.

Insgesamt lebte Ratzinger gerade einmal zwei Jahre in Marktl; am 11. Juli 1929 zog die Familie nach Tittmoning an der Salzach.

Die Besucherzahl Marktls hat sich seit der Papstwahl vervielfacht, rund 150-200.000 im Jahr aus aller Herren Länder werden es in zwischen.

Ende März 2006 erwarb die vom Erzbistum München und Freising sowie der Diözese Passau eingerichtete "Stiftung Geburtshaus Papst Benedikt XVI." dessen Geburtshaus, nachdem der vormaligen Besitzerin Claudia Dandl der Trubel wohl zu viel geworden war und das Haus zum Verkauf ausschrieb. Zweck der Stiftung, die ihren Sitz in Marktl am Inn hat, ist es, an diesem Ort den persönlichen und geistlichen Lebensweg von Papst Benedikt XVI. in einer geeigneten Weise darzustellen.

Die Initiative zur Errichtung der Stiftung war von einer Familie aus der Verwandtschaft des ehemaligen Erzbischofs von Köln, Kardinal Josef Frings (1887 bis 1978), ausgegangen. Der damalige Bonner Theologieprofessor Joseph Ratzinger war theologischer Berater des Kölner Erzbischofs beim Zweiten Vatikanischen Konzil.

Kaum erworben, restauriert man es nun, das Gesamtbild zurückgestaltet auf die Zeit Ende der 20er Jahre. Eine erst später im Hof angebrachte Aussentreppe muss nun weichen, im Inneren werden abgehängte Decken wieder enfernt...

Am 11.09.2006 (Montag) wird Benedikt XVI seinem Geburtsort einen kurzen Besuch abstatten.

Erwartet wird gegen 18.45 Uhr seine Ankunft per Papamobil von Altötting aus kommend in Marktl, wo Benedikt die ersten beiden Lebensjahre verbrachte hatte.

Obwohl ihn wohl wenig Erinnerungen an seine ersten beiden Lebensjahre dort mit Markt verbinden werden, folgen inzwischen zahlreiche Gäste den Spuren des Papstes, zahlreiche Altötting-Pilger besuchen mittlerweile auch seine Geburtsstätte, wenngleich sie im Vorfeld des Papstbesuches etwas entäuscht sein werden: mit grünen Planen ist die Fassade verhängt, das Haus wird renoviert, mit der Fassade hat man begonnen und will sie bis zum Besuch fertigstellen.

In Marktl besucht Benedikt XVI seine Taufkirche, die Pfarrkirche Sankt Oswald, es folgt die Einweihung der vom Eggenfeldener Bildhauer Joseph Michael Neustifter gestalteten, vier Meter hohen Benedikt Säule aus Bronze, die eine Schriftrolle darstellt und Zitate aus der Mönchsregel des Heiligen Benedikt sowie aus den Werken von Papst Benedikt XVI. enthält. Die Pläne soll Benedikt XVI. mit den Worten kommentiert haben: «Da darf sich Marktl auf etwas Schönes freuen und ich mich auch.»

Von der Säule aus fällt der Blick zumindest auf das von der Fassade her frisch renovierte Geburtshaus, zu einem Besuch wird die Zeit nicht reichen. Auf dem Marktplatz in Marktl werden ausschliesslich Einheimische mit Platzkarten Platz finden plus Presse.

Entlang der Fahrtroute Pfarrstraße und Stammhamer Str., die der Heilige Vater mit dem Papamobil fährt, und im Bereich Sportplatz, von dem die Hubschrauber mit dem Heiligen Vater nach dem Kurzbesuch nach Regensburg starten, sind Zuschauerplätze vorhanden für die keine Besucherkarte erforderlich ist. Jeder aus nah und fern ist herzlich willkommen. Am Sportplatz ist auch eine Großbildleinwand aufgestellt. Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Die "ZDF spezial"-Sendung "Benedikt XVI. in Altötting" am Montag, 11. September, zeigt ab 9.05 Uhr den Empfang des Papstes in dem bayerischen Wallfahrtsort. Die Fahrt mit dem Papamobil durch die Stadt sowie den Gottesdienst auf dem Kapellplatz vor der Gnadenkapelle überträgt das ZDF bis 13.00 Uhr live. Ein weiteres "ZDF spezial" am Abend nach der 19.00 Uhr "heute"-Sendung berichtet vom Besuch des Heiligen Vaters in seinem Geburtsort Marktl am Inn und fasst den Tag in Altötting noch einmal zusammen. Vor Ort moderieren Michaela Pilters und Peter Frey.

Schon auf dem Rückflug des ersten offiziellen Deutschlandbesuches anlässlich des Weltjugendtages in Köln, flog der Lufthansa Airbus "Regensburg" gegen 20.30 Uhr eine Schleife über Marktl und Altötting. Über eine Funkverbindung war der Heilige Vater zusammen mit über 2000 Marktlern, die sich am Ort versammelt hatten, verbunden und er konnte ganz deutlich sein hell erleuchtetes Geburtshaus sehen.

Seine Botschaft damals: "Ich hoffe, dass ein Funken der Freude, die ich erlebt habe, auch auf Marktl überspringt und danke für alles, was Sie tun, damit dort eine würdige Begegnung mit den Fragen unseres Glaubens ermöglicht wird. Marktl liegt ja nah bei Altötting, deswegen möchte ich jetzt mit Euch ein Ave Maria beten und Euch meinen Segen geben...."

Sein Taufbecken kann Papst Benedikt XVI übrigens am ursprüngelich Ort wiederfinden: nachdem es beim Umbau der St. Oswald-Kirche Mitte der 60er-Jahre in den Pfarrgarten versetzt worden war, wo die Haushälterin des Marktler Pfarrers bisweilen den Salat wusch, kam es später ins Heimatmuseum. Seit dem Ostersonntag 2006 ist das Taufbecken in der Kirche wieder in Betrieb, und seither ein ganz besonderes Fotoobjekt für die zahlreichen Marktl anreisende Touristen.

Das Heimatmuseum befindet sich im Erdgeschoß des Rathauses. Die sich über 11 Räume mit insgesamt 350 qm Grundfläche erstreckende Ausstellung ist in verschiedene Themenbereiche eingeteilt, u.a. Werkzeuge der Jungsteinzeit, Innschifffahrt und das Geschenk von Papst Benedikt XVI., einen goldener Kelch mit einem golden Tablett und dem Pileolus (Scheitelkappe). Der Eintritt kosten pro Besucher 1,50 € (Führung Inklusive). Dem Papst sei Dank gibt es hier nun auch ein Tourist Center, wo man sich mit Info-Broschüren und Erinnerungsstücken eindecken kann und nun auch eine Ausstellung .

Eine Reihe von Geschäften haben entweder ihr Sortiment erweitert, teilweise oder ganz auf Devotionalien umgestellt. Vor der Wirtschaft am Markt vis à vis dem Geburthaus kann man sich ein Sixpack, bestehend aus 5 Flaschen Papst Bier und einem Papst-Bierglas gleich handlich mitnehmen, auch das Geschäft der beiden Bäckereien mit Benedikt-Torten oder Ratzinger-Schnitten blüht.

Marktl liegt nahe der nur teilweise ausgebauten Autobahn A94 München Passau und wird zusätzlich von den Bundesstraßen B12 und B20 an den Fernverkehr angebunden. Marktl liegt an der Bahnlinie München - Mühldorf - Simbach.

Ab ca. November 2006 wird ein weiterer Autobahnabschnitt, der 33 km lange und ca. 200 Millionen Euro teure Bauabschnitt zwischen Ampfing und Töging fertig gestellt werden. Damit wird die Umfahrung Mühldorfs fertiggestellt sein und der Weg in Richtung Marktl noch kürzer.

Marktl in der ARD:

Willkommen Benedikt - Der Papst und Marktl am Inn
Ein Film von Werner Boote

Filmautor Werner Boote porträtiert das "neue", gut besuchte Marktl am Inn mit seinen "Skurrilitäten" und Dorfstreitigkeiten und zeigt die Bemühungen der Bewohner - notfalls auch mit einem "Wunder" - Marktl als Touristenziel für die Zukunft zu bewahren.

Mittwoch, 06.09.2006, 12:15 Uhr und
Donnerstag, 07.09.2006, 01:20 Uhr

Persönlichkeiten

Papst Benedikt XVI. (* 16. April 1927 als Joseph Alois Ratzinger)
Georg Lankensperger (* 31. März 1779 - 11. Juli 1847) - Erfinder der Achsschenkellenkung.

Marktl im Internet: www.markt-marktl.de

09.+10.09.2006 (Sa. + So.): Benedikt XVI in München (mehr)
11.09.2006 (Montag): Benedikt XVI in Altötting & Marktl (mehr)
12.+13.09.2006 (Di.+Mi.) Benedikt XVI in Regensburg (mehr)
14.09.2006 (Do.) Benedikt XVI in Freising (mehr)

Tourismus und Begegnung Marktl
Marktlplatz 1
84533 Marktl
Tel.: 086 78/74 88 20
markt am Inn - Geburtsort von Papst Benedikt XVI (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos