www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Neues auf der Zugspitze 2009 / 2010

In der Zahnradbahn auf dem Weg zur Zugspitze

2009/2010 neu: das Alpin Depot mit 220 abschließbbaren Rucksackfächern und 30 beheizbaren Skidepots





ab 31.12.2009 wieder: das Iglu Dorf



ziemlich frisch im Winter: Deutschlands höchster Biergarten


renoviert und frisch vergoldet: das Gipfelkreuz (Foto: MartiN Schmitz)
renoviert und frisch vergoldet: das Gipfelkreuz

©Fotos: Martin Schmitz
Die Zugspitze ist mit 2962 Metern über Normalhöhennull der höchste Berg Deutschlands und des Wettersteingebirges. Die Skifahrer erreichen es von Deutschland aus über die Großkabinenbahn Eibsee (seit 1962) oder mit der Zahnradbahn (eröffnet 1930, Fahrdauer der Zahnradbahn von Gamisch aus ca. 45 Minuten), die beide betrieben werden von der Bayerischen Zugspitzbahn. (www.zugspitze.de).

Aus Österreich führt eine Seilbahn von Ehrwald auf die Zugspitze, betrieben vond er Tiroler Zugspitzbahn.

Von den Zugspitz-Gipfelstationen der Seilbahnen bringt eine Großkabinenbahn die Wintersportler zur Station Sonn Alpin, wo sich auch die einzigen Restaurants des Gebiets befinden.

„Ski heil!“ heißt es auf der Zugspitze bereits seit Ende Oktober 2009 auf Deutschlands einzigem Gletscher-Skigebiet.

Mit Gletscher-Rodeln und mehr Service präsentiert sich Deutschlands höchster Berg für diesen Winter. So stehen ab sofort 220 abschließbare Rucksackfächer sowie 30 beheizbare Skidepots für mehr Sicherheit und Komfort zur Verfügung.


Video: Tipps zum Skiinter von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther

„Bahn frei!“ heißt es auf dem neuen Rodelhang des Zugspitzplatts, zwischen den beiden Liftanlagen Schneefernerkopf und Gletschersee.

Wer mit einem „Zipfelbob“ auf Deutschlands höchsten Berg kommt oder ihn im Skiverleih im Untergeschoss des Gletscherrestaurants SonnAlpin gegen 5,50 Euro ausleiht, der wird auch mit dem Schlepplift Schneefernerkopf nach oben befördert – vorausgesetzt, Benutzer und „Zipfelbob“ sind mit einem Fangriemen miteinander verbunden.

Alle anderen Rodelfans können zusammen mit ihren Schlitten oder „Snowglidern“ den Hang so oft sie wollen zu Fuß erklimmen und in einer lustigen Rodelpartie wieder nach unten fahren.

Ausgenommen vom Rodelspaß sind Tubes (Reifen, Schläuche oder ähnliches).


Video: Auffahrt mit der Zugspitzbahn

Auch der Service vor Ort wurde für Wintersportler und Zugspitz-Besucher verbessert. „Sicherer und komfortabler“ – nach diesem Motto wurden auf Deutschlands höchstem Berg neue Aufbewahrungsmöglichkeiten konzipiert: 220 neue abschließbare Rucksackfächer für nur 2 Euro, sowie 30 beheizbare Skidepots finden die Gäste im neuen „DepotAlpin“ direkt neben dem Bergwachtraum im Treppenhaus des SonnAlpin.

Die Skidepots gibt es bereits ab 6 Euro pro Tag, zwei Tage kosten 11 Euro, für vier Tage bezahlt man 21 Euro und für fünf 25 Euro – jeder weitere Tag ist für 4 Euro mehr zu haben.

Die Bezahlung und Reservierung erfolgt einfach durch Aufbuchen auf das Ticket, entweder gleich beim Kauf vor der Bergfahrt. Selbstverständlich kann sich der Gast auch erst oben für den Service entscheiden – im „ShopAlpin“ oder am Bahnhof Zugspitzplatt können entsprechende Tickets gelöst werden.

Seit 1851 steht auf dem Gipfel der Zugspitze ein Gipfelkreuz. Eine originalgetreue Nachbildung wurde mit der Zahnradbahn 1993 angefertigt, die per Zahnradbahn und dann per Helikopter zum Gipfel transportiert wurde. Es wurde 2009 für 15.000 Euro renoviert und neu vergoldet und steht seit 22. April 2009 wieder auf dem Ostgipfel.

Saisonpässen für ungetrübte Wintersport-Spaß bis ins Frühjahr 2010.

Wer die Skigebiete rund um Garmisch-Partenkirchen die ganze Saison über genießen möchte, kann zwischen drei Dauer-Tickets wählen – für Familien mit Kindern bis einschließlich 18 Jahre bietet die BZB stark ermäßigte Familienkarten.

Und während man in vielen Bereichen aufgrund der Finanzkrise mehr bezahlen muss, erhöht die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG die Preise bei den Dauer-Tickets dieses Jahr nicht.

So können Inhaber aller Saisonpässe zum gleichen Betrag wie in der vergangenen Saison die Bergwelten genießen.

Der Saisonpass Classic, der Zugang zu Alpspitz-, Kreuzeck- und Hausberggebiet sowie Wank und Eckbauer gewährt, kostet für Erwachsene 350 Euro und für Kinder 140 Euro. Jugendliche von 16 bis einschließlich 18 Jahren zahlen 175 Euro.

Mit dem Saisonpass Garmisch-Partenkirchen gönnen sich Skifahrer und Snowboarder zusätzlich die 22 Pistenkilometer sowie Funpark-Spaß auf Deutschlands höchstem Berg. Der Tarif für Erwachsene beträgt 470 Euro, für Jugendliche 335 Euro und für Kinder 225 Euro.

Grenzenloses Schnee-Vergnügen garantiert die Happy Ski Card, im Übrigen ebenfalls zum gleichen Preis wie im Winter 2008/2009: Sie gilt in Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Seefeld, Ehrwald, Lermoos, Biberwier, Heiterwang, Bichlbach und Berwang. Auch hier gibt es für den kommenden Winter spezielle Ermäßigungen für Familien.

So bezahlen Eltern für ein Kind in der Familie bis einschließlich 18 Jahre nur 235 Euro – Jugendliche sparen so 165 Euro, Kinder 50 Euro. Für Erwachsene kostet das Ticket 580 Euro.

Zugspitze Event Saison: „SchneeFEST“ am 28. und 29.11.2009 Video Zugspitze: Abfahrt SonnAlpin - Weißes Tal mit der Sonnenkar 6er Sesselbahn

Video Zugspitze: Abfahrt SonnAlpin - Weißes Tal mit der Sonnenkar 6er Sesselbahn (mehr)
Zugspitze: Offizielle Eröffnung des „Kandahar-Express“ am 18. Dezember 2009 (mehr)
Zugspitze: Kostenloser Busshuttle zum Hausberg (mehr)
Sicher durch den Skiwinter" Ratgeber mit praktischen Tipps, Checklisten zur Eigeneinschätzung und zum richtigen Material und speziell entwickelten Sicherheitschecks von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther erschien im Oktober 2009. Video - Uns stellten sie das Buch vor (mehr)

"Kreuzzug" - Thriller von Marc Ritter. Die Zugspitze im Griff des internationalen Terrorismus (mehr)

Anzeige / Promotion:
Zugspitze Event Saison: „SchneeFEST“ am 28. und 29.11.2009 (Foto: Martin Schmitz)
FilmZugspitze Event Saison: „SchneeFEST“ am 28. und 29.11.2009 (mehr)

Reiseziele und Urlaubsideen - das Special (weiter)
SchneeBayern liefert Gründe für den Winterurlaub in Bayern. „WinterErlebnis“ mit wertvollen Tipps zu Bayerns besten Winterdestinationen (mehr)

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos