850 Jahre Reichenhall - gefeiert wurde 2009

Der Bad Reichenhaller Raum bildet altes Siedlungs- und Kulturland. Seit der Jungsteinzeit ließen sich Menschen hier fest nieder, rodeten und kultivierten die Gegend.

Die Salzvorkommen, die am sogenannten Gruttenstein als natürliche Solequellen ans Tageslicht treten, wurden im Frühmittelalter im großen Maßstab genutzt.

Um die Wende vom 7. zum 8. Jahrhundert beschenkte der Bayernherzog Theodo den aus Worms stammenden Glaubensboten Rupert mit einem Drittel der Reichenhaller Saline. Dieser Übertragung verdankte Salzburg seinen Aufstieg – und nicht zuletzt seinen Namen.

Im Jahre 1159 wird Reichenhall urkundlich erstmals als "Stadt" (civitas) bezeichnet.

Im Hochmittelalter konnte sich der Bayernherzog in Reichenhall als Stadt- und Landesherr gegen den Salzburger Erzbischof durchsetzen.

Seit dem ausgehenden 13. Jahrhundert bildete Reichenhall ein herzoglich bayerisches Land- und Pfleggericht mit Sitz auf Burg Gruttenstein. Im ausgehenden 15. Jahrhundert kaufte der Bayernherzog sämtliche Salzsiedeanlagen auf und sorgte dadurch für eine staatliche Monopolisierung des bayerischen Salzwesens.

Die tagtäglich betriebene Verfeuerung der Sole verursachte eine ständige Feuersgefahr, der die Stadt mehrfach, zuletzt im Jahr 1834, zum Opfer fiel.

Der Wiederaufbau erfolgte in Großteils mondäner Art, beginnend mit der Neuerrichtung der Salinenanlage, womit König Ludwig I. seine besten Architekten beauftragte.

Ausgehend von einer Privatinitiative im “Curhaus Achselmannstein” im Jahre 1846 änderte sich während der Gründerzeit das Gesicht Reichenhalls von einer reinen Salinenstadt hin zum international renommierten Kurbad. 1890 erlangte die Stadt durch königliche Verfügung das offizielle Prädikat „Bad“, seit 1899 ist Bad Reichenhall Bayerisches Staatsbad.

Seither hat es sich in einer über 150-jährigen Tradition besonders bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen einen ausgezeichneten Ruf im Kreise der großen europäischen Heilbäder erworben.

Das Jahr 2009 ist ein bedeutendes Jahr für Bad Reichenhall. 850 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung als Stadt im Jahre 1159 wollen wir den historischen Wurzeln aus 4000 Jahren Salzgeschichte nachspüren und sie erlebbar machen.

www.850-bad-reichenhall.de

Anzeige



Winterkuren im bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain (mehr)
Weihnachten und Weihnachtsmärkte im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain (mehr)
Der Baum für den Münchner Christkindlmarkt 2008, eine Fichte, kam aus Bad Reichenhall und wurde am 17.11.2008 aufgestellt (mehr)
850 Jahre Reichenhall - gefeiert wurde 2009 (mehr)
Reiseziele und Urlaubsideen - das Special (weiter)

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos