Ammergauer Alpen

Die Ammergauer Alpen, auch Ammergebirge genannt, sind eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen, unmittelbar am Alpenrand beginnend, zugleich auch ein landschaftliches Highlight der Bayerischen Alpen.

Hier gibt es u.a. 500 Kilometer Wanderwege für jeden Geschmack – von „Flachlandstrecken“ über gemütliche Bergtouren für die ganze Familie bis hin zur anspruchsvollen Besteigung der 1.889 Meter hohen Notkarspitze. Die Ammergauer Alpen wurden bei der Wahl der Wanderziele 2005 zur schönsten Wanderlandschaft in Bayern gekürt und belegten 2006 in der Kategorie „Familienwanderparadies“ den 2. Platz!

Im Rahme der Neuausrichtung seiner touristischen Aktivitäten zwei Jahre vor den nächsten Passionsspielen 2010 bündelt nun Zwei Jahre vor den nächsten Passionsspielen 2010 richtetOberammergau im gemeinsamen Verbund mit den Gemeinden Bad Kohlgrub, Bad Bayersoien, Ettal, Unterammergau sowie Saulgrub/Altenau alle touristischen Leistungen in einer eigenständigen GmbH, der Ammergauer Alpen GmbH.

Drei ein Halb Jahre nach ihrer Gründung ist die Ammergauer Alpen GmbH die einzige Anlaufstelle für touristische Serviceleistungen in der Region“, sagt der Geschäftsführer Jörg Christöphler. „Vielleicht kann sie als Mitglied innerhalb der vier Talschaften im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sogar ein Modell für die Weiterentwicklung der Zugspitz Region sein“, so Christöphler weiter.

Konzeptionell positionieren sich die Ammergauer Alpen aufgrund der naturräumlichen Ressourcen mit zwei Kurbädern und den Alpen sowie der kulturellen Ausrichtung der Region als „ganzheitliche Gesundheitsregion“.

Da neben dem touristischen Marketing und Incoming auch die Führung und Vergabe des Markenzeichens Ammergauer Alpen für regionale Produkte zum Auftrag der GmbH gehört, ist zudem eine schlüssige Anbindung der regionalen Produktvermarktung wichtig. Schwerpunkte dieses Konzepts sind die beiden Säulen „Gesundheit, Outdoor & Regionalvermarktung“ sowie „Kultur & Spiritualität“. Neben konkreten Anwendungen wie Moorbäder zählen zu einem ganzheitlichen Gesundheitsbewusstsein die Ernährung mit qualitativ hochwertigen regionalen Produkten und Bewegung zur Anregung des Herz-Kreislaufsystems.

Hierzu bieten sich vor allem Ausdauersportarten wie Wandern, Radfahren und Langlauf vor der beeindruckenden Kulisse der Alpen an. Damit sich die Gäste zudem mental-spirituell erholen, schließen die Ammergauer Alpen Kultur in eine ganzheitliche Gesundheitsorientierung mit ein.

Die ursprünglich spirituellen Impulse aus den Passionsspielen in Oberammergau und der Kloster- und Kirchenkultur Ettals sieht die GmbH mit biblischen Aufführungen im Passionstheater und faszinierenden Kunstausstellungen zwischen Tradition und Moderne im Oberammergau Museum alleinstellend fortgeführt.

Einige Events der nächsten Monate

04. April bis 15. Juni 2008: Ausstellung Rudolf Wachter - Gebrochener Raum im Oberammergau Museum. Nach der großen Retrospektive 2003 in der Hypo Kulturstiftung in München dokumentiert die Ausstellung im Oberammergau Museum seinen konsequenten Weg - nach der Schreinerlehre in den 1920er Jahren, der Ausbildung auf der Holzschnitzschule in Oberammergau (1946-49) und dem Studium an der Akademie der Schönen Künste- zu einem kompromisslos eigenständigen Werk, in dessen Mittelpunkt der Dialog mit dem Werkstoff Holz steht.

26. April bis 10. Mai 2008: 7. Wald- und Köhlertage in Bad Kohlgrub. Bei den 7. Wald- und Köhlertagen dreht sich alles um den Kohlenmeiler: Vom Aufschichten und Anzünden des Meilers – selbstverständlich bei einer zünftigen Brotzeit unter Begleitung der Kohlgruber Alpenbläser – über das kulinarisch versüßte Wache halten, bis hin zum Aufreißen des Meilers bei Frühschoppen und Blasmusik. Zahlreiche Veranstaltungen bieten jede Menge Abwechslung

19.07.2008 Rolando Villazón (ohne Anna Netrebko) im Passionstheater Oberammergau. Die russische Sopranistin Anna Netrebko ließ verkünden, dass Sie schwanger sei, und im Frühherbst ein Kind erwartet. Auch wenn diese Nachricht alle Fans von Anna Netrebko mit Freude erfüllt, werden doch viele Menschen, die für das Konzert im Passionstheater Oberammergau am 19. Juli Tickets gekauft haben, darüber traurig sein, dass dieses Ereignis möglicherweise ohne Anna Netrebko stattfinden wird. Aktuells tehen die Veranstalter iN Verhandlungen, einen adäquaten Ersatz zu finden, nach dem 10, März wird man näheres wissen.

Jeremias im Passionstheater Oberammergau. Schauspiel nach Stefan Zweig, Inszenierung: Christian Stückl. Nach dem großen Erfolg der Aufführungen des „Jeremias“ im Jahr 2007 wird diese Inszenierung erneut an drei Wochenenden im August wiederaufgenommen. Die Premiere ist am 8. August 2008! Sa. 9. August 2008, 20 Uhr, Fr. 15. / Sa. 16. August 2008, 20 Uhr, Fr. 22. / Sa. 23. August 2008, 20 Uhr

12. Juli 2008 um 20 Uhr Paulus von Felix Mendelssohn Bartholdy im Passionstheater Oberammergau. "Mache dich auf! Werde Licht! Denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn gehet auf über dir." Paulus – die Erzählung vom Wandel des Christenverfolgers Saulus hin zum Apostel Paulus – nimmt eine sehr bedeutende Stellung in der Oratorienliteratur des 19. Jahrhunderts ein. Das Werk mit gewichtiger Chorpartie wird von einer hervorragenden Solistenriege ergänzt. Barocke Strukturen, verschmolzen mit romantischem Pathos, sind das Erfolgsgeheimnis des Oratoriums. Sein erstes Oratorium Paulus komponierte Mendelssohn unter dem Eindruck der von ihm selbst geleiteten Wiederaufführung der Matthäuspassion von J. S. Bach (1829). 1836 wurde in Düsseldorf "Paulus" uraufgeführt und bescherte dem erst 27-jährigen Komponisten einen glänzenden Erfolg. Er integrierte in Paulus Choralsätze, was ihm von seinen Zeitgenossen als Stilbruch, als unpassendes Element des Kirchenstils vorgeworfen wurde. Trotz dieser Bedenken war Paulus zu Mendelssohns Lebzeiten wohl sein beliebtestes Werk, welches in ganz Europa zahlreiche Aufführungen erlebte. Robert Schumann lobte sein „unauslöschliches Colorit in der Instrumentation" und sein „meisterliches Spielen mit allen Formen der Setzkunst". Er beschrieb es als „Juwel der Gegenwart".

Best of Wandern-Testcenter in den Ammergauer Alpen

Endlich ist es soweit – das Testcenter für modernstes Wanderequipment hat in den Ammergauer Alpen eröffnet! Wanderschuhe, Rucksäcke, Ferngläser Wanderstöcke und vieles mehr warten darauf, von den Wanderern kostenlos getestet zu werden! Zudem werden Sie in allen Fragen rund um das Wandern wie zum Beispiel die schönsten Touren und gute Einkehrmöglichkeiten kompetent im Testcenter beraten!

Folgendes Equipment wird den Wanderern in den Testcentern zur Verfügung gestellt:

LOWA: Wanderschuhe (Damen und Herren)
VAUDE: Rucksäcke (Damen, Herren und Kinder), Kindertrage, Wanderstöcke
Zeiss: Ferngläser
Fritz Berger: Erste-Hilfe-Sets, Stirnlampen, Kühlbox
Euroschirm: Wander- und Trekkingschirme
Das Testcenter der Ammergauer Alpen befindet sich in der Sportzentrale Papistock in Oberammergau:

Sportzentrale Papistock
Bahnhofstraße 6a
82487 Oberammergau
Telefon: 08822/4178
Fax: 08822/3599

Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Die Ammergauer Alpen sind eine von acht Wanderregionen, die den Wanderclub „Best of Wandern“ mitbegründet haben! Noch mit dabei sind:

Der Baiersbronner Wanderhimmel, Winterberg, Südtirols Süden, Tessin, die Sächsische Schweiz mit dem Mahlerweg, das Vogtland mit dem Vogtlandpanoramaweg und die Insel La Réunion.

Der Zusammenschluss bietet den Wandergästen beziehungsweise Clubmitgliedern einen wirklichen Mehrwert! Neben den Testcentern, die von allen Wanderern auch ohne Mitgliedschaft genutzt werden können, erhalten Clubmitglieder zusätzliche Vorteile: Memberspecial und attraktiven Preise beim Besuch von 2 Best of Wandern-Regionen pro Jahr sind nur die ersten Zuckerl, die auf die Mitglieder warten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.best-of-wandern.de.

Broschüre mit Gesundheits - und Wellnesspauschalen in den Ammergauer Alpen: „Bürohocker“ und „Natur gegen Stress“ für Frauen

Die neue Broschüre „Gesundheit erleben in Oberbayern“ präsentiert erstmals auf einen Blick, was in den Ammergauer Alpen für Gesundheit und Wohlbefinden getan werden kann.

Übersichtlich gebündelt in Pauschalen für Kur, Prävention/Medical Wellness und Wellness, z.B. für verspannte Bürohocker. Specials, wie das dreitägige Seminar „Natur gegen Stress“ für überbelastete Frauen, runden das Angebot ab. Mit dem in seiner Heilwirkung einzigartigen Bergkiefern-Hochmoor als Grundlage hat sich die Region Ammergauer Alpen der Gesundheit verschrieben.

Die Broschüre „Gesundheit erleben in Oberbayern“ erfasst erstmals alle entsprechenden Angebote: Moorkuren, Präventions- und Wellness-Pauschalen. Sämtliche Pakete basieren auf den drei Säulen Bewegung, Entspannung und Ernährung und sind qualitativ hochwertig.

Die im Prospekt aufgeführten Hotels, Kur- und Übernachtungsbetriebe wurden sorgfältig geprüft, bevor sie die erforderlichen Qualitäts- und Gütesiegel erhalten haben. Die einzelnen Pauschalen sind in einer Preisliste übersichtlich in den Kategorien Kur, Prävention und Wellness aufgeführt.

Obendrauf gibt es Specials, die nur für kurze Zeit in Bayerns größtem zusammenhängenden Naturschutzgebiet angeboten werden, z.B. die ....

Pauschale „Natur gegen Stress“ für Frauen

Frauen, die voll im Berufsleben stehen und/oder eine Familie managen, erlernen Praktiken, um jederzeit im Handumdrehen ausgeglichen und entspannt zu sein – auch nach dem Seminar zu Hause! Altes Wissen aus verschiedenen Kulturen hilft den Teilnehmerinnen, ihre geistige und körperliche Fitness bis ins hohe Alter zu erhalten. Neueste Techniken des modernen Stressmanagements machen außerdem belastbarer.

Eine wichtige Kraftquelle, um mit allen Elementen in Kontakt zu treten, ist die Natur. Darum findet das Seminar überwiegend im Freien statt, in der gesunden, sauberen Luft, dem alpinen Reizklima mit Blick auf die Berge im größten zusammenhängenden Naturschutzgebiet Bayerns.

Das 3-Tagesseminar (Montag bis Donnerstag) kann im Zeitraum von Februar bis Juni für 330,- Euro (statt 450.- Euro) gebucht, eine passende Unterkunft gern vermittelt werden. Buchung bei der Ammergauer Alpen GmbH. Dauerbrenner in der Gesundheitsregion sind zum Beispiel die zertifizierten Pauschalen „Bürohocker“ und „Ausgepowert“, die in der Broschüre ausführlich beschrieben sind.

Pauschale: „Bürohocker? ...wir setzen Sie in Bewegung!“

Der Monitor schwarz, die Tastatur verwaist – raus aus dem Büro und rein in die Ammergauer Alpen. Höchste Zeit, mit Bewegung und Entspannung dem Büro-Stress und den Folgen überwiegend sitzender Tätigkeit zu begegnen. Sieben Übernachtungen mit medizinischer Eingangs- und Abschlussuntersuchung, Moorbädern, Massagen, Wassergymnastik, Nordic Walking und einer Wanderung gibt es pro Person ab 423 Euro im DZ.

Pauschale: „Ausgepowert? ...wir tanken Sie auf!“

Permanent müde, erschöpft und antriebslos. Immer mehr Menschen leiden unter den Symptomen der familiären oder beruflichen Überbelastung. Bevor der Burn-Out droht, sollte man neue Energie tanken. Auch für Schmerzpatienten ist die Pauschale ideal geeignet. Sie enthält u.a. sieben Übernachtungen mit medizinischer Eingangs- und Abschlussuntersuchung, zwei biologische Aufbauinfusionen, eine Entgiftungs-Massage, verschiedene Bäder und Nordic Walking in der Voralpenlandschaft. Preis ab 562 Euro pro Person im DZ.

Zum Hintergrund:

Bereits im Vorfeld der Jahrhundertpassion im Jahr 2000 gab es in der Region erste Ansätze zur Zusammenarbeit: Regionale Produzenten aus Land- und Gastwirtschaft sowie dem Einzelhandel schlossen sich zu einem Vermarktungsverbund regionaler Fleisch- und Milchwaren zusammen. Doch die Institutionalisierung fehlte und so überlebte lediglich das Markenzeichen „Ammergauer Alpen“ die Passion 2000. Die lokalen Tourismusämter nutzten den Ansatz um im Sommer 2004 aus dem lockeren Verbund eine GmbH zu machen.

Am 11. August 2004 wurde in Oberammergau der Gesellschaftervertrag unterzeichnet und Jörg Christöphler zum Gründungs-geschäftsführer berufen. In den folgenden Monaten richtete sich das Team eine Geschäftsstelle in Unterammergau ein und entwickelte sowohl einen fokussierten Marketingansatz als auch einzelne Produktlinien. Im Mittelpunkt stand die klare Positionierung der Ammergauer Alpen als ganzheitliche Gesundheitsregion, ein einheitlicher Gesamtauftritt der sechs Orte sowie eine schlüssige Anbindung der regionalen Produktvermarktung unter Führung der Schaukäserei Ettal eG.

Diese Strategie bewährte sich 2006 im Kontext einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumgüterforschung. Die gestützte Markenbekanntheit lag mit 25 Prozent zwar niedriger als die Bekanntheit von Oberammergau, jedoch deutlich höher als die der beiden Kurbäder Kuhlgrub und Bayersoien. Zudem warfen die Stagnation und Rückläufigkeit der Übernachtungszahlen die Frage nach der weiteren Destinationsentwicklung auf.

Die logische Konsequenz beider Sachverhalte zogen die Gesellschafter im Sommer 2006: Alle touristischen Leistungen wurden unter dem Dach der Ammergauer Alpen GmbH integriert. In einem dreimonatigen Beratungs- und Kick Off-Prozess wurden mit Hilfe der externen Beratung von Dr. Wild & Gerl (Weilheim/Berlin) die Eckpunkte des Integrationsprozesses entwickelt.

Durch die endgültige Auflösung der regionalen Tourismusämter konnte dem Verbund ein realistisches Gesamtbudget von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Bereits im November 2007 war der neue Gesellschaftsvertrag unterschriftsreif und im folgenden Monat zog die Geschäftsstelle nach Oberammergau.

www.ammergauer-alpen.de


Ammergauer Alpen GmbH
Eugen-Papst-Str. 9a
82487 Oberammergau
Tel. 08822 / 922 740
Email: info@ammergauer-alpen.de
Reiseziele und Urlaubsideen - das Special (weiter)

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Google
  Web www.ganz-muenchen.de



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2015