25 Jahre Sister-Airport-Partnerschaft: München und Denver feierten Silberhochzeit mit Flughafenempfang am 05.12.2016

Denvers Ex-Bürgermeister Wellington Webb, Minister Dr. Markus Söder
Denvers Ex-Bürgermeister Wellington Webb, Minister Dr. Markus Söder
Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums spendierte die FMG auch eine spektakuläre Geburtstagstorte, in der Elemente beider Flughäfen auf appetitliche Weise miteinander vereint wurden (©Foto: Martin Schmitz)
Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums spendierte die FMG auch eine spektakuläre Geburtstagstorte, in der Elemente beider Flughäfen auf appetitliche Weise miteinander vereint wurden

Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanz- und Heimatminister sowie Aufsichtsrats-Vorsitzender der FMG
Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München
Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München

Kim Day, CEO Denver International Airport
Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver
Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver

©Fotos: Martin Schmitz

©Fotos: Martin Schmitz

Seit 25 Jahren eine transatlantische Erfolgsgemeinschaft: Der Münchner Flughafen und Denver International Airport feierten heute das Jubiläum ihrer erfolgreichen Kooperation. Während die Gastgeber die von den Partnern aus Denver überreichten Cowboyhüte trugen, gab es für die amerikanischen Gäste traditionelle Gamsbarthüte aus Bayern.

Zum Gruppenbild auf der Festbühne präsentierten sich Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Kim Day, CEO Denver International Airport, Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver und Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanz- und Heimatminister sowie Aufsichtsratsvorsitzender der FMG.


Dr. Markus Söder: Rede beim Flughafenempfang 25 Jahre Sister-Airports München-Denver

Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums spendierte die FMG auch eine spektakuläre Geburtstagstorte, in der Elemente beider Flughäfen auf appetitliche Weise miteinander vereint wurden.

Als Aufsichtsratsvorsitzender durfte Bayerns Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder als Erster ans Redepunkt.

Silberhochzeit feiere man, wenn man 25 Jahre eng verbunden sei und sich noch leiden könne. "Zunächst einmal oute ich mich ganz persönlich: egal wer gewählt wird, ich bin immer ein großer Fan der Vereinigten Staaten von Amerika. Denn was Deutschland, Bayern und Amerika verbindet geht weit über strategische Partnerschaft, politische Absprachen hinaus"

Er persönlich sei aufgewachsen neben einem US-Militär-Hospital.

Das habe zwar den Nachteil gehabt, dass jede Nacht zwei oder drei Militärhubschrauber über das Dach flogen, damals sei der Lärmschutz gemessen an heutigen der Anwohner des Flughafen noch nicht annähernd so entwickelt wie heute gewesen, er hatte aber die Gelegenheit, sich immer in de PX Shops mit dem neuesten Eis einzudecken, oder Burger und ähnliches zu essen, lange bevor die ersten Fastfood-Ketten in Deutschland da waren.

Irgendwie habe das ihn eng verbunden, er bleibe ein Fan der Partnerschaft

"Denn was Amerika und Deutschland besonders verbindet ist nicht nur die Militärpartnerschaft, nicht einmal eine Wirtschaft-, sondern es ist eine Wertegemeinschaft. Bei all denen, die immer so begeistert sind von anderen Ländern, die sagen 'wir müssen auch mit Moskau genau die gleichen Beziehungen haben', stelle ich immer nur die Frage: wenn sie nicht im schönsten Land der Welt leben dürften, also in Bayern, in welchem Land würden sie denn dann gerne leben? Ganz wenige sagen spontan 'Sibirien'. Die überwiegende Zahl findet ein Land, einen Platz in den Vereinigten Staaten von Amerika attraktiv, weil es trotzdem die Heimat der Freiheit ist"

Man könne streiten über Wahlergebnisse, aber wenn wir in China einen neuen kommunistischen Premierminister haben, dann würde es regelmässig begrüßt. "Wenn in Amerika eine Wahl ist, dann ist man schockiert. Ich finde, es ist eine Frage des Respekts anzuerkennen, wie die Bürger und Bürgerinnen in Amerika selber zu entscheiden habe. Es geht ehrlich gesagt uns nix an, wir bleiben Freunde und Partner, und Bayern ganz besonders."

Denver und München passten zuenander: Denver sei das Tor zu den Rocky Mountains, München das Tor zu den Alpen. München sei der aufstrebenste Flughafen Deutschlands, man mühe sich, den Abstand zu Frankfurt zu verringern. "In Berlin wird im nächsten Jahrhundert ein neuer Flughafen fertig gestellt sein können, so ist die bisherige Planung."

In einigen Dingen sei man allerdings sehr klein: "Sie haben 6 Start- und Landebahnen, wir haben 2 und vielleicht 3 demnächst, wir arbeiten dran, aber es ist sehr kompliziert so was bei uns." Da seien die Genehmigungsverfahren in den Vereinigten Staaten etwas "progressiver".


MVideo: Münchens US-Generalkonsulin Jennifer D. Gavito: Rede @ Flughafenempfang 25 Jahre Sister-Airports München-Denver

"Was man vielleicht noch sagen sollte ist das unsere Flughäfen die vielleicht schönsten auf den jeweiligen Kontinenten sind, die es überhaupt gibt." freut sich Münchens Flughafenchef Dr. Michael Kerloh an Gemeinsamkeiten. München und Denver gehörten zu den letzten Flughafen-Neubauten im letzten Jahrhundert.

Athen und Oslo kamen in Europa zwar noch danach, hätten aber keine vergleichbare Größe. "Der Athener Flughafen sieht übrigens so ähnlich aus wie der Münchner Flughafen, und der Berliner wird auch ein bißchen ähnlich aussehen, nur ein bißchen kleiner."

In München sei ein Model gefunden worden, wie man große Drehkreuzflughäfen effizient und für den Passagier gut gestalten könne.


Dr. Michael Kerkloh: Rede beim Flughafenempfang 25 Jahre Sister-Airports München-Denver

Denver als United Airlines Hub und München als Star Alliance Hub passen auch deshalb gut zusammen, weil man viele Gemeinsamkeiten hätte.

Mit Denver könne man natürlich nicht mithalten, mit den dort verfügbaren Flächen, die 6 Start- und Landebahnen Platz böten. Auch die Windverhältnisse seinen dort anders. "...aber eine Dritte Bahn stünde uns ganz gut an"

Mittlerweile habe man 6 Sister-Airports, aber Denver war seinerzeit der erste, mit dem man eine Partnerschaft eingegangen sei, die mit einem regen Austausch an Informationen und Besuchen verbunden sei. Es ginge um den Austausch von Experten, Best Practices, aber auch um die kulturellen Aspekte, gemeinsame Projekte, die man starten könne, wie im Bereich Beratung und Consulting, gegebenenfalls auch gegenüber Dritten Flughäfen.


Denvers Ex-Bürgermeister Wellington Webb: Rede beim Flughafenempfang 25 Jahre Sister-Airports München-Denver

Denver überlege sich gerade, ob man nicht wie in München eine eigene "Airport Brewery" machen könnte, auch ein Hotel wurde wie in München direkt im Flughafen eröffnet (in Denver ein Westin Hotel mit 519 Zimmern), und eine Plaza entsprechend des Münchner Airport Forums sei in Denver nun auch gebaut worden.

Übrigens: seit 11. Mai 2016 kann man wieder 5 x in der Woche mit der Lufthansa Non-Stop nach Denver fliegen - eingesetzt für die Flüge in die Hauptstadt des Bundesstaates Colorado wird dabei in der Regel ein Airbus A 330.

Anzeige



Zum Gruppenbild auf der Festbühne präsentierten sich Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Kim Day, CEO Denver International Airport, Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver und Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanz- und Heimatminister sowie Aufsichtsratsvorsitzender der FMG (©Foto: Martin Schmitz)
Zum Gruppenbild auf der Festbühne präsentierten sich Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Kim Day, CEO Denver International Airport, Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver und Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanz- und Heimatminister sowie Aufsichtsratsvorsitzender der FMG.
Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver, Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanz- und Heimatminister sowie Aufsichtsratsvorsitzender der FMG, Kim Day, CEO Denver International Airport, Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG)  (©Foto: Martin Schmitz)
Wellington Webb, ehemaliger Bürgermeister von Denver, Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanz- und Heimatminister sowie Aufsichtsratsvorsitzender der FMG, Kim Day, CEO Denver International Airport, Jennifer D. Gavito, Generalkonsulin der USA in München, Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG)

powered by: www.shops-muenchen.de
Auf shops-muenchen.de finden sie einen umfassenden Überblick über die Geschäfte der wichtigsten Einkaufsstraßen und großen Einkaufscentren München (weiter)

Startseite zum Flughafen Special - das Terminal 2 (weiter)
27.06.2003 - Unsere Rubrik "Wahrlich..." berichtet über das Opening (weiter)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos