www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Outlet-Paradies Ingolstadt Village zieht positive Bilanz
520.000 Besucher in den ersten 5 Monaten (Archiv)

Am 29.09.2005 öffneten sich die Tore des Ingolstadt Village

Erster Ansturm der Neugierigen

Film ab...

John T. Quinn, Deutschlanddirektor Value Retail, überreicht Ingolstadts Bürgermeister Dr. Alfred Lehmann ein Geschenk










Das neue Shopping-Erlebnis in Bayern kommt an: Fünf Monate nach der Eröffnung von Ingolstadt Village ziehen die Betreiber des Outlet-Paradieses eine positive Bilanz. „Wir erzielen gute Umsätze und sind mit bislang über 520.000 Gästen auch bei den Besucherzahlen sehr zufrieden“, betonte John T. Quinn, Deutschland Direktor von Value Retail. Geplant ist, das Ingolstadt Village noch stärker als Erlebnis- und Einkaufs-Attraktion in der Region zu etablieren und in ausländischen Kernmärkten zu verankern.

Erste Meilensteine hat das Ingolstadt Village bereits erreicht: Über 40 Geschäfte zählt das Outlet-Zentrum bislang, mehr als 50 Labels sind mit preisgünstigen Waren von internationalen Modeherstellern vertreten.

Noch relativ neu im Produkt-Portfolio sind renommierte Marken wie Bäumler, Féraud, Helly Hansen, Mandarina Duck, Miss Sixty/Energie und Samsonite. Bis Mai 2006 eröffnen weitere acht Marken ihre Geschäfte im Ingolstadt Village.

Im Dezember 2005 eröffnete im Ingolstadt Village das Restaurant „Stiftl“, zwei Gastronomiebetriebe gibt es insgesamt.

Voraussichtlich im Frühsommer ist die erste Phase im Ingolstadt Village abgeschlossen. „Alle Geschäfte werden zu diesem Zeitpunkt vermietet sein“, zeigt sich Sabine Ullrich, Marketing Direktor Deutschland von Value Retail zufrieden. „Nach dem erfolgreichen Start haben wir gleich mit der Erweiterung des Village begonnen, die im Herbst 2006 beendet sein wird. Auch hier gibt es bereits erste Vorreservierungen für die Geschäfte.“

Zum Jahresende sollen im Ingolstadt Village rund 80 Läden ihre Tore geöffnet haben.

Über 520.000 Besucher haben das neue Shopping-Erlebnis vor den Toren Ingolstadts bereits getestet, insgesamt werden rund 1,5 Millionen Besucher für das erste Jahr erwartet. Eine umfangreiche Kundenbefragung im Januar 2006 zeigte, dass das Angebot auch bei Männern auf großes Interesse stößt. Bei der Studie der Universität Regensburg wurde ein männlicher Besucheranteil von 48 Prozent registriert. Über 15 Prozent der Befragten gaben an, durch Empfehlung von Freunden und Bekannten neugierig auf das Shopping-Erlebnis geworden zu sein.

Für die kurze Zeit, die das Ingolstadt Village geöffnet hat, ist dies ein sehr guter Wert“, bekräftigt Sabine Ulrich. Ebenfalls erfreulich: Rund 70 Prozent der Besucher, die im Rahmen der Studie befragt wurden, kamen aus einer Entfernung von über 30 Fahrminuten, davon alleine 22 Prozent aus München. Viele unternahmen einen Tagesausflug vom Wohnort aus, unterbrachen eine Dienstreise oder waren auf ein ungewöhnliches Shopping-Erlebnis aus. „Man sieht anhand der Befragung deutlich, dass das Ingolstadt Village mehr als nur ein Einkaufsziel ist. Es hat für die Besucher einen hohen Erlebnisfaktor“, so Sabine Ullrich.

Dieser soll weiter gestärkt werden: In den kommenden Monaten wird im Ingolstadt Village intensiv an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm gearbeitet. Geplant sind regelmäßige Jazz-Vorführungen, Modenschauen und weitere Aktionen. Im Restaurant „Stiftl“ sind unter anderem Firmenveranstaltungen, Cocktail-Abende und After-Work-Events vorgesehen.

Den Abschluß der ersten Eröffnungsphase bildete das „Grand Opening“ im Mai diesen Jahres. Im Rahmen der Oldtimer-Rallye „2.000 Kilometer durch Deutschland“ wird im Ingolstadt Village ein Check-Point eingerichtet.

In Zusammenarbeit mit der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH planen die Betreiber des Ingolstadt Village, das Destinationsmarketing zu stärken und Ingolstadt auch in ausländischen Kernmärkten als touristische Destination zu etablieren. „Durch uns und unsere Aktivitäten sollen die Besucher des Outlet Villages in die Stadt und die Region geleitet werden“, betont Constanze Hilgers, Tourism Manager Deutschland von Value Retail. „Unser Ziel bleibt es weiterhin, die Aufenthaltsdauer von Reisenden zu verlängern und das Ingolstadt Village fest als touristische Attraktion in der Region zu verankern“, so Constanze Hilgers.

Täglich von Montag bis Samstag fährt ein Shopping Express von München ins Ingolstadt Village. 09.30 Sofitel Munich Bayerpost (Bayerstr. 12, am Hauptbahnhof), Ankunft gegen 11.15 Uhr im Ingolstadt Village. Rückfahrt nach München gegen 16.00 Uhr.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, bietet das Village jeweils donnerstags und samstags am Nachmittag eine zusätzliche Verbindung von München an.

Um 13:30 Uhr fährt der Shopping ExpressTM am Sofitel Munich Bayerpost (Bayerstr. 12, direkt neben dem Hauptbahnhof) ab, bevor er um 13:45 einen neuen Stop an der BMW Welt macht.

Tickets kosten 20 Euro für Hin- und Rückfahrt, Kinder bis einschließlich 12 Jahre sind kostenfrei. Tickets gibt es direkt im Bus beim Busfahrer oder unter diesem Link

Ingolstadt Village - Die Geschäfte im Überblick (mehr)
Ingolstadt Village: Christmas Shopping 2005 mit 8 zusätzlichen Outlets (mehr)
Am 13. Mai 2007 ist Muttertag - tolle Geschenkideen im exklusiven Outlet Ingolstadt Village (mehr)

Weitere Informationen: www.IngolstadtVillage.com.

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag:
von 10.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag geschlossen

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0841 886 3100

FilmIngolstadt Village: Elizabeth Hurley eröffnete am 30.03.2010 ihre erste deutsche Beach Boutique. Fotos & Video (mehr)
Eröffnung Liz Hurley Beach Boutique 30.03.2010, Fotogalerie Teil 1, 2, 3, (Fotos: Martin Schmitz)
Wir haben uns das Ingolstadt Village für Sie angesehen, Fotos März 2010, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (Fotos: Martin Schmitz)

Wir haben uns das Ingolstadt Village für Sie angesehen, blättern Sie sich doch einfach einmal durch unsere Fotogalerien, Teil 1, Teil 2...
Ingolstadt Village - Die Geschäfte im Überblick (mehr)

Anzeige:
Ingolstadt Village

Anzeige



Eva Padberg und Sara Nuru im Schuh-Fieber - "The Secret of Shoes"-Event in Ingolstadt Village. Über ihre Liebe zu Stiletto und Co. und ihren persönlichen Lieblings-Schuh G.Nitschke/Brauer Photos für Value Retailh
Eva Padberg und Sara Nuru im Schuh-Fieber - "The Secret of Shoes"-Event in Ingolstadt Village. Über ihre Liebe zu Stiletto und Co. und ihren persönlichen Lieblings-Schuh (mehr)
Lesung "Red, Love & Charity" mit Schauspielerin Alexandra Kamp zugunsten der Charity Organisation (RED)™ am 21. Februar 2013 in "Ingolstadt Village" (©Foto: ©Foto: BrauerPhotos,  Goran Nitschke)
Lesung "Red, Love & Charity" mit Schauspielerin Alexandra Kamp zugunsten der Charity Organisation (RED)™ am 21. Februar 2013 in "Ingolstadt Village" (mehr)

powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
Shopping in der Innenstadt:
Brienner Strasse (mehr)
Dienerstr. (mehr)
Färbergraben (mehr)
Frauenplatz (mehr)
Fürstenfelder Straße (mehr)
Hackenstraße (mehr)
Herzogpitalstraße (mehr)
Herzog Wilhelm Straße (mehr)
Josephspitalstraße (mehr)
Karlsplatz / Stachus (mehr)
Kaufinger Straße (mehr)
Kreuzstraße (mehr)
Liebfrauenstraße (mehr)
Lindwurmstraße (mehr)
Maffeistraße (mehr) + (gm)
Marienplatz (mehr)
Maximiliansplatz (mehr)
Maximilianstraße (mehr)
Max Joseph Platz (mehr)
Neuhauser Straße (mehr)
Oberanger (mehr)
Pacellistraße (mehr)
Pfisterstraße (mehr)
Platzl (mehr)
Perusastraße (mehr)
Residenzstraße (mehr)
Rindermarkt (mehr)
Rosenstraße (mehr)
Rosental (mehr)
Salvatorstraße (mehr)
Sendlinger Straße (mehr)
Sendlinger Tor Platz (mehr)
Sonnenstraße (mehr)
Tal (mehr)
Theatiner Straße (mehr)
Weinstraße (mehr)
Viktualienmarkt (mehr)

In Schwabing:
Belgradstraße (mehr)
Leopoldstraße (mehr)
Hohenzollernstraße (mehr)

Isarvorstadt:
Fraunhoferstraße (mehr)
Kapuzinerstraße (mehr)
Pestalozzistraße (mehr)
Rumfordstraße (mehr)

Ludwigsvorstadt:
Schwanthalerstraße (mehr)

Maxvorstadt:
Augustenstraße (mehr)
Türkenstraße (mehr)

In Haidhausen:
Weißenburgerstraße / Pariser Platz (mehr)

Au:
Humboldtstraße (mehr)

Schwanthalerhöhe:
Heimeranplatz (mehr)
Theresienhöhe (mehr)

In Pasing:
Gleichmannstraße (mehr)

In Einkaufzentren / -Passagen:
Fünf Höfe (weiter)
Schäfflerhof (weiter)
mathäser Passage (weiter)
Mira (weiter)
oez (Olympia Einkaufs Zentrum) (weiter)
pep (Perlacher Einkauf Passagen) (weiter)
Riem Arcaden (mehr)
Schrannenhalle (weiter)
Stachus-Einkaufszentrum (weiter)
Pasing Arcaden (mehr)


Shopping am Flughafen München / Airport Munich. Einkaufen im Flughafen München: Täglich auch Sonntags und Feiertags (mehr)

Shopping im Factory Outlet "Ingolstadt Village" (mehr)
Designer Outlet Salzburg - internationale Designer Marken um 30-70% günstiger (mehr)

Einkaufslust – München, ein Paradies für Shopper (mehr)

shops-muenchen.de: die neuen Shoppingseiten für die Innenstadt (mehr)

City Partner München e.V. - die Münchner Stadtmarketinggesellschaft (mehr)



AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de