www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Erlebnis, Event, Shopping und Gastronomie
die Münchner Schrannenhalle eröffnete am 5. September 2005 (Archiv)

Eröffnugn der Schrannenhalle am 5.9.05 (Foto: Martin Schmitz)


Am 5.9. eröffnete die Schrannenhalle (mehr)
Klaus D. Thannhuber, Geschäftsführer der Schranne, eröffnete mit Gabriele Friedrch, Kommunakreferentin der Landeshauptstadt München, am 5.9.2005 die Schranne (Foto: Ingrid Grossmann)
Klaus D. Thannhuber, Geschäftsführer der Schranne, eröffnete mit Gabriele Friedrch, Kommunakreferentin der Landeshauptstadt München, am 5.9.2005 die Schranne
Klaus D. Thannhuber, Geschäftsführer der Schranne, eröffnete mit Gabriele Friedrch, Kommunakreferentin der Landeshauptstadt München, am 5.9.2005 die Schranne (Foto: Martin Schmitz)

Klaus D. Thannhuber, Geschäftsführer der Schranne, eröffnete die Halle am 5.9.2005 (Foto: Ingrid Grossmann)
©Fotos: Martin Schmitz (2), Ingrid Grossmann (2)

Anfang September 2005 war es soweit, die Schrannenhalle am Münchner Viktualienmarkt wurde am 5.9.2005 eröffnet.

Pünktlich versammelten sich Klaus D. Thannhuber, Geschäftsführer der Münchner Schrannenhalle GmbH, sowie Jürgen Lochbihler, Geschäftsführer der schranne GmbH, zusammen mit Gabriele Friedrich, Kommunalreferentin der Landeshauptstadt München, am Eingang Prälat-Zistl Straße, um gemeinsam das rote Band durchzuschneiden.

Anschließend trug man sich in das "Goldene Buch" ein, welches von der Marktpartnerin Ulrike Neumaier vom Buchbinderstand gestiftet wurde. Nach diesen Formalitäten konnte es mit dem Feiern losgehen.

Ein kulinarischer Höhepunkt war für die Besucher die riesige Torte, die "schranne" Marktpartnerin Sabine Heinsch vom Pralinenstand eigens für den Eröffnungstag gebacken hatte und die von Klaus D. Thannhuber abgeschnitten wurde.

Münchens Wiesn-Original Schichtl alias Manfred Schauer führte durch den bunten Programmreigen, der einen Querschnitt aus dem vielfältigen Veranstaltungsprogramm der Schranne wiedergab.

Das künftige Kunst- und Kulturprogramm wird von fünf Säulen getragen: Thater, Musik, Bildende Kunst, Familientag und Literatur.

Ein Jahr nach der Grundsteinlegung steht sie also, die wiedererrichtete und doch von vorne bis hinten neue Halle, die ausgehend vom Viktualienmarkt entlang der Blumen- und der Prälat Zistl Straße rund 110 Meter hinzieht und architektonisch eine recht interessante Perspektive bildet.

Das Portal zum Viktualienmarkt bildet ein steinerner Kopfbau noch aus der "Ur-" Schrannenzeit, der lange als Freibank diente und heute einladend als "Der Pschorr" Münchner Wirtshausgemütlichkeit an den Rand des städtsichen Marktes bringt.

Gusseiserne Teile der alten Schranne hat man verwendet für den Neubau der rundum verglasten Halle, ein pulsierender Marktplatz auf 2.500 qm, auf dem künftig mit einem außergewöhnlichen Angebot aus Manufaktur und Gastronomie, Kultur und - dies ist sicherlich letztlich entscheidend für Erfolg oder Mißerfolg des Projektes, interessanten Geschäfte die Münchner anlocken will.

Wiesn Nachstich 2008. Wiesnclubbing im Schrannenclub jeden Donnerstag, Freitag und Samstag während der Wiesn (mehr)
Wiesn-Modenschau: der Angermaier Wiesn-Auftakt. Angermaier Trachten Nacht in der Münchner Schrannenhalle am 03.09.2008 (mehr)

22.00 Uhr München über 30! - neue Partyreihe im Schrannenclub. Die große Party für alle über 30 in exklusivem Ambiente - Big Opening am 2.5. (mehr)

Karibik Summer Night - Das Sommerfest der Schrannenhalle am 14.08.2007 (mehr)

Fasching in der „schranne“ (mehr)
Weihnachten und Silvester in der „schranne“ Feiern, tanzen, flirten wo München am schönsten ist! (mehr)
Schaurig-schöne Halloween-Nacht. In der „schranne“ spukt´s (mehr)
Wir waren für sie vor Ort, hier ist die Schrannen- Horror Fotogalerie, Teil 1, 2
Offizielles Eröffnungs-Event am 8.9.2005 (mehr)
am 07.09.2005: Angermaier Wiesn Auftakt in der Schranne (mehr)
Zur Oktoberfest-Zeit in die Schrannenhalle (mehr)
Immer donnerstags: Die Schranne wird zur After-Work-Partyzone. After Work in der Münchner Schrannenhalle ab 13. Oktober 2005 (mehr)

Rückblick
15.10.2004: Richtfest für die Schrannenhalle. Anfang Sept. 2005 wird hier neben dem Viktualienmarkt ein neue innerstädtischer Treffpunkt mit individuellen Geschäften und lokaler Gastronomie entstehen (mehr)

Anzeige:




powered by: www.shops-muenchen.de /www.shops-muenchen.de
Schrannenhalle
Viktualienmarkt 15
80331 München
www.schrannenhalle.de

MVG/MVV: U-Bahnen und S-Bahnen Marienplatz
Eataly München - die Kochschule „La Scuola Valcucine“ im Untergeschoss der Schrannenhalle (©Foto: Martin Schmitz)
Eataly München - die Kochschule La Scuola Valcucine“ im Untergeschoss der Schrannenhalle (mehr)

Fünf Höfe (weiter)
mathäser Passage (weiter)
oez (Olympia Einkaufs Zentrum) (weiter)
pep (Perlacher Einkauf Passagen) (weiter)
Riem Arcaden (mehr)
Schrannenhalle (weiter)
Shopping am Flughafen München / Airport Munich. Einkaufen im Flughafen München: Täglich auch Sonntags und Feiertags (mehr)

shops-muenchen.de: die neuen Shoppingseiten für die Innenstadt (mehr)




AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de