www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Josef Pschorr Haus - hinterm Bauzaun tut sich was. Deckelbauweise ermöglicht zeitgleiches Bauen nach oben und unten. Richtfest im Herbst 2012
Baugrube des Josef Pschorr Haus im März 2012 (©Foto: Martin Schmitz)
Baugrube des Josef Pschorr Haus im März 2012


Baugrube des Josef Pschorr Haus im März 2012 (©Foto: Martin Schmitz)


Caterpillar 966k Radlader gräbt sich ins Erdreich unter der Bodenplatte des 3. Untergeschoss



1,50 Meter hoch wird die Bodenplatte unterhalb des 4. Untergeschoss










©Fotos: Marikka-Laila Maisel (8), Martin Schmitz

Normalerweise wird von unten nach oben gebaut: zuerst eine Baugrube, dann die Fundament, die Keller und ab der Erdebene dann nach oben weiter. Doch nicht überall geht das, speziell in sensibler Umgebung oder wenn es mal besonders tief in den Untergrund gehen soll.

Die für Jahre größte Baustelle der Münchner Fußgängerzone hat es in sich. Zum einen trennt das Projekt Josef Pschorr Haus im Untergrund gerade einmal 10 Meter von der S-Bahn Röhre, die vom Stachus zum Marienplatz führt, zum anderen soll es hier so tief in den Untergrund gehen wie bei keinem anderen Geschäftsgebäude der Fußgängerzone.


Video Josef Pscho
rr Haus - Baustellenbesichtigung Mitte März 2012

Die Rede ist vom Gundstück mit einem Warenhausgebäude aus den 60er Jahren des Ex-Neckermann und späteren Karstadt Oberpollinger am Dom Warenhauses, welches 2010 geschlossen und bereits im vergangenem Jahr abgerissen wurden.

Auf dem  ausgedehnten Grundstück baut die Bayerische Hausbau jetzt ein ein modernes Geschäftshaus mit rund 28.000 qm Geschossfläche auf fünf Obergeschossen, Erdgeschoss und vier Untergeschossen mehrere getrennte Einzelhandelseinheiten, Mietwohnungen sowie eine öffentliche Tiefgarage.

Um die vielen Quadratmeter unterzubringen, geht es zunächst vor allem in den Untergrund, 4 Geschoßebenen und 38 m tief geht es in die Tiefe,  auf der einen Seite direkt, auf zwei anderen Seiten nur durch schmale Straßen begrenzt durch Geschäfts- und Wohnhäuser.

Das neue Geschäftshaus in der Münchner Fußgängerzone  wird daher in der sogenannten Deckelbauweise errichtet, die auch im U-Bahn- und Tunnelbau eingesetzt wird,  wie zum Beispiel am Mittleren Ring.

Die stützende Untergeschossdecke ermöglicht ein zeitgleiches Bauen sowohl in die Tiefe als auch in die Höhe.

Nach der Fertigstellung der Baugrubenwände mit 330 Pfählen, Durchmesser 1,20 Meter, errichtete die Bayerische Hausbau im Oktober 2011 eine Bodenplatte, den sogenannten Deckel, der die Decke über dem zweiten Untergeschoss darstellt.

Dieser wird von der Bohrpfahlwand und durch 52 rund 20 Meter lange Stahlstützen getragen. Eine Herausforderung war es dabei, die Stützen zuvor unter dem Deckel lotrecht im Boden zu verankern.

Im Anschluss wurde mit Baggern unter dem Deckel das Untergeschoss ausgegraben und auf dessen Grund im Januar 2012 die nächste Bodenplatte gesetzt.

Diese bildet die Decke über dem vierten Untergeschoss. So arbeitete sich das Projektteam unter der Leitung der Bayerischen Hausbau von Untergeschoss zu Untergeschoss vor.

Durch die schrittweise eingebrachten Decken werden die Baugrubenwände gegeneinander abgestützt. Mit Fertigstellung des ersten Deckels startete im März 2012 auch der Hochbau mit der Errichtung der Obergeschosse.

Mittlerweile ist die Baugrubensohle im vierten Untergeschoss in knapp 20 Meter Tiefe erreicht - nach 65.000 Kubikmetern Erdaushub, täglich verlassen aktuell noch rund 1000 Kubimeter Erde die Baustelle, bis 20.00 Uhr kann gebuddelt werden, dann haben die Nachbarn bis zum nächsten Morgen wieder ihre Ruhe.

Bei unserer Baustellenbesichtigung Mitte März 2012 waren Schweißer und Stahlflechter in der eine Ecke der Baustelle gerade dabei, die 1,50 Meter starke Bodenplatte vorzubereiten, während nebenan in einer anderen Ecke des Untergeschosses ein moderner Caterpillar 966k Radlader (kam gerade erst im Nov. 2011 auf den Markt) noch das Erdreich unterhalb der Bodenplatte des 3. Untergeschoßes abtrug.

Mit Fertigstellung des Gebäudes wird die Bodenplatte ein Gewicht von insgesamt rund 48.000 Kubikmetern Beton und 5.500 Tonnen Stahl tragen...

Diese Bauweise ist ideal für beengte Großbaustellen in der Innenstadt, da keine komplizierte Rückverankerung der Bohrpfähle der Baugrubenumschließung – speziell unter angrenzende Nachbargebäuden – notwendig beziehungsweise in der Nähe der S-Bahn möglich ist. Das wäre aufwändig und zeitintensiv. Mit der Deckelbauweise sparen wir somit Zeit“, betont Dr. Jürgen Büllesbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Hausbau.

Im Herbst 2012 wird das Gebäude das Dach des fünften Obergeschosses in 30 Meter Höhe erreichen. Dann wird am 19.09.2012 das Richtfest gefeiert (mehr)

Die Fertigstellung des Joseph Pschorr Hauses ist für Herbst 2013 vorgesehen. Einen hohen zweistelligen Milionenbetrag investiere man, erklärte Projektleiter Ulrich Pietzsch vom Bauherrn Bayerische Hausbau, ohne allerdings eine konkrete Zahl zu nennen.

Das Gebäude wird nach dem Entwurf des Berliner Architekturbüros Kuehn Malvezzi (www.kuehnmalvezzi.com) realisiert.

Da im Einzelhandelsbereich der Trend stark in Richtung Differenzierung geht, zieht die Bayerische Hausbau drei individuelle Shoplösungen mit klar umrissenen Verkaufsflächen dem klassischen Kaufhaus vor.

Neben dem Einzelhändler MANGO, der auf rund 2.300 qm den größten MANGO Store weltweit eröffnen wird, mieten die amerikanische Modekette Forever 21 rund 6.800 qm und das Sportfachgeschäft SportScheck rund 10.000 qm der insgesamt rund 19.100 qm Einzelhandelsflächen an.

In der vierten und fünften Etage werden 25 Mietwohneinheiten im gehobenen Segment mit rund 2.400 qm Mietfläche untergebracht.

Die Vermietung startet voraussichtlich im Herbst 2012.

Im zweiten und dritten Untergeschoss befindet sich die öffentliche Tiefgarage mit 214 Stellplätzen für Mieter und Kunden, aber auch zum Teil auch als Anwohnerplätze geplant.

In der untersten Etage befinden sich die Anlieferungszone, die über einen Lkw-Aufzug erreichbar ist, das Lager und die technischen Zentralen.

Im Mittelbereich des Gebäudes ist ein Lichthof vorgesehen. Das Gebäude, das die Bayerische Hausbau weiterhin in ihrem Bestand halten wird, wurde im Dezember 2010 mit dem Vorzertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in Gold ausgezeichnet (www.dgnb.de).

Erfahrung bei der Projektentwicklung in zentraler Innenstadtlage kann die Bayerische Hausbau bereits bei der Sanierung des Alten Hofs oder der Errichtung des Benetton-Stores in der Kaufingerstraße 15 sowie bei der Entwicklung des Hugendubel-Gebäudes am Marienplatz vorweisen.

Josef Pschorr Haus - Das Geschäftshaus in der Münchner Fußgängerzone feierte Richtfest am 19.09.2012 (mehr)
Josef Pschorr Haus in der Münchner Fußgängerzone - Baustellen-Besichtigung am 08.04.2013 - in halbes Jahr vor der Eröffnung von Sport Scheck, Mango und Forever 21 (mehr)

Forever 21 eröffnet am 10.10.2013 im Josef Pschorr Haus in der Münchner Fußgängerzone (mehr)



Karstadt Haus am Dom, München - das zu Arcandor / Karstadt gehörende Ex- Karstadt Oberpollinger am Dom in München schloss wegen Abriss des Gebäudes im März 2010 (mehr)

TK Maxx eröffnet 2016 Europas größten Store im Josef Pschorr Haus. Ab Frühjahr 2016 TK Maxx in der Münchner Fußgängerzone als Nachmieter von Forever 21 (mehr)

Anzeige




powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
Josef Pschorr Haus
Neuhauserstr. 21
80331 München

die Neuhauser Straße - Haus für Haus (mehr)
die Kaufinger Straße - Haus für Haus (mehr)


Shopping in der Innenstadt:
Brienner Strasse (mehr)
Dienerstr. (mehr)
Färbergraben (mehr)
Frauenplatz (mehr)
Fürstenfelder Straße (mehr)
Hackenstraße (mehr)
Herzogpitalstraße (mehr)
Herzog Wilhelm Straße (mehr)
Josephspitalstraße (mehr)
Karlsplatz / Stachus (mehr)
Kaufinger Straße (mehr)
Kreuzstraße (mehr)
Liebfrauenstraße (mehr)
Lindwurmstraße (mehr)
Maffeistraße (mehr) + (gm)
Marienplatz (mehr)
Maximiliansplatz (mehr)
Maximilianstraße (mehr)
Max Joseph Platz (mehr)
Neuhauser Straße (mehr)
Oberanger (mehr)
Pacellistraße (mehr)
Platzl (mehr)
Perusastraße (mehr)
Residenzstraße (mehr)
Rindermarkt (mehr)
Rosenstraße (mehr)
Rosental (mehr)
Salvatorstraße (mehr)
Sendlinger Straße (mehr)
Sendlinger Tor Platz (mehr)
Sonnenstraße (mehr)
Tal (mehr)
Theatiner Straße (mehr)
Weinstraße (mehr)
Viktualienmarkt (mehr)

In Schwabing:
Leopoldstraße (mehr)
Hohenzollernstraße (mehr)

Isarvorstadt:
Fraunhoferstraße (mehr)
Kapuzinerstraße (mehr)
Pestalozzistraße (mehr)
Rumfordstraße (mehr)

Ludwigsvorstadt:
Schwanthalerstraße (mehr)

Maxvorstadt:
Augustenstraße (mehr)
Türkenstraße (mehr)

In Haidhausen:
Weißenburgerstraße / Pariser Platz (mehr)

Au:
Humboldtstraße (mehr)

Schwanthalerhöhe:
Heimeranplatz (mehr)
Theresienhöhe (mehr)

In Pasing:
Gleichmannstraße (mehr)

In Einkaufzentren / -Passagen:
Fünf Höfe (weiter)
Schäfflerhof (weiter)
mathäser Passage (weiter)
Mira (weiter)
oez (Olympia Einkaufs Zentrum) (weiter)
pep (Perlacher Einkauf Passagen) (weiter)
Riem Arcaden (mehr)
Schrannenhalle (weiter)
Stachus-Einkaufszentrum (weiter)
Pasing Arcaden (mehr)


Shopping am Flughafen München / Airport Munich. Einkaufen im Flughafen München: Täglich auch Sonntags und Feiertags (mehr)

Shopping im Factory Outlet "Ingolstadt Village" (mehr)
Designer Outlet Salzburg - internationale Designer Marken um 30-70% günstiger (mehr)

Einkaufslust – München, ein Paradies für Shopper (mehr)

shops-muenchen.de: die neuen Shoppingseiten für die Innenstadt (mehr)





AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de