www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





„Audi Fahrerlebnisse 2008“ Roadshow zur Einführung des neuen Audi A4 Avant und Audi A3 Cabrio mit über 50 Fahrzeuge zu Gast in München










©Fotos & Film: Martin Schmitz

Auf auf dem Freigelände der Schneedeponie am Flughafen München sollte man sich einfinden, hieß es in der Einladung. Klang interessant. Denn dort standen die beiden jüngsten Audi Modelle - der Audi A4 Avant und das Audi A3 Cabrio  - bereit, um auf der Straße live erfahren zu werden. Die gesamte Palette an Motorisierungen und Ausstattungen konnte auf Wunsch getestet werden – vom A3 Cabriolet 1.8 TFSI bis hin zum A4 Avant 3.0 TDI.

Im Rahmen der Automesse AMI in Leipzig hatte wenige Wochen zuvor die größte Probefahrtaktion begonnen, die Audi je durchgeführt hat.

Noch bis Anfang Mai inszenierte die Münchner Agentur Avantgarde für insgesamt mehr als 6.000 Besucher die „Audi Fahrerlebnisse 2008“: Im Rahmen einer Roadshow, die in fünf deutschen Städten Station macht, wurden der neue Audi A4 Avant und das neue Audi A3 Cabrio in Theorie und Praxis nun auch in München bis ins Detail vorgestellt.


Video: AUDI Fahrerlebnisse 2008 in München

Neben einer Einführung in sämtliche Features und technischen Einzelheiten der neuen Fahrzeuge standen vor allem spannende Fahrerlebnisse auf dem Programm: So konnten die Teilnehmer unter Anleitung von Instruktoren der Audi driving experience in Übungen die hohe Fahrdynamik der Fahrzeuge testen.

Und: Die Gäste hatten Gelegenheit, die Fahrzeuge auf einer Probefahrt entlang attraktiver Strecken intensiv selbst zu erleben.

Jeweils drei Stunden dauerte das an 20 Veranstaltungstagen in Hamburg, Köln, Frankfurt, München und Berlin stattfindende Programm, mit dem Avantgarde die Besucher in die Markenwelt von Audi eintauchen ließ.

Die Gäste der Roadshow waren Kunden und Interessenten der Audi-Autohäuser in den jeweiligen Veranstaltungsstädten sowie im Vorfeld akquirierte neue Kontakte. Durchschnittlich rund 300 Gäste pro Tag nahmen teil, die mit einem oder mehreren der über 50 Fahrzeuge Erfahrungen sammeln konnten.

Zu Beginn wurden die Gäst in drei Gruppen aufgeteilt, die die drei unterschiedlichen Programmpunkte jeweils in anderer Reihenfolge ansolvieren konnten. Schnell noch eine Unterschrift, den Führerschein vorgezeigt, und schon ging es für meine Gruppe zum AUDI Driving Experience. Glück muss man haben, nach Tagen des schlechten Wetters in den vorangenagnenenStädten zeigte sich das Wetter in München zumindest an meinem Testtag Aprilhaft, mal Regen, mal blauer Himmel, mit Wolkentürmen und glasklarer Sicht.

Tipps der Instruktoren über die optimale Sitzhaltung in einem Auto rufenErinnerungen an weit zurückliegende Führerscheinstundne zurück, aber so gut und knapp hatte man uns das dort nicht geschildert. Fortan also ein extra Blick auf die Arm und Beinhaltung und den richtigen Abstand zum Lenkrad, das lässt sich leicht merken.

Nachdem der Spritzwagen die mit Hütchen abgesteckte Strecke präpariert hat, geht es los auf dieselbe. Vorher noch ein paar Tipps zum Kuppeln und der Verweis auf die hohe Dynamik, und bitte: keine Hütchen umfahren.

Gang rein, vorsichtig Gas, der Wagen beschleunigt gut, hochschalten, schon sind die ersten drei Kurven hinter mir, und es wird immer schneller. Der Wagen hält sich mit wenig Kraftaufuwand ganz präzise auf der nassen Fahrbahn, dann die Kurve, und mit noch mehr Entschlossenheit, alles heauszukitzeln im Rahmen dessen, was man sich abwänd traut, in die Stecke zurück.

Am Ende mit vier Hütchen abgesteckt die Stelle, wo man zum stehen kommen soll "Denken sie daran, dass wäre dort ihre Garage , da hinten hängt ihr neues Mountainbik, ihr neues Surfboard" ga bman mit auf dem Weg. Im sportlichen Übermut sah man einige virutelle Garagenrückwände zusammenbersten, zu sehr macht wohl der Platz und die Flotte Fahrweise Spaß.

Auch in zwei anderen Städten hatte man Flughafenpisten für die Roadshow gewählt, doch die von München durfte wohl die großzügigste gewesen sein.

Dann ging es wieter nach einem kurzen Snack von Dallmayr Catering zur Produktpräsentation. Wie sehr doch das Live-Erlebnis die Meinung des Zuschaues pägt: tausend gedruckte Worte sindnicht so gut wie eine kompetente Präsentation.

Da gibt es zum Beispiel im Kofferaum des A3 Cabrio seitlich 2 flache Haken, die sich ausklappen lassen. An die kann man die Henkel von Einkaufstüten hängen: prakatische kleine Sachen, die den Wagen sehr alltagstauglich machen. Dort dann der Daddy, der die Situation gleich nutzt, seinen mitgebratchen Caddy zu verstauen. Und sich freut, das er Platz fand. A3 Cabrio und Kleinkind, das scheint zu klappen.

Man merkte schon, hier waren schon einige Kunden und Kunden in Spe unterwegs. Da, wo es zeitlich noch ging, soll der eine oder andere gleich vor Ort zusätzliche Extras nachbestellt haben, hört man von von den freundlichen Damen und Heren, die später die Einweisung in den Wunschwagen machten, mit dem man rund 30 Minuten rund um den Flughafen Landstraße und Autobahn testen konnte.

Gleich mal probieren, wie sich das anfühlt, mit bis zu 30 km öffnet sich das Verdeck auch während de Fahrt noch. Kurz vor der Ampel der Beweis: es funktioniert. Schnell. Und das war auch gut so, hatte sich doch gleich wieder ein Schauer genau dort ausregnen wollen, wo ich fuhr. Alles in allem ein Tag, der sicherlich den Meisten der Beteiligten einiges an Fahrvergnügen gebracht hat.

Wer wollte, durfte dann noch ausgiebig essen: Dallmayr Caterin hatte den AUDI Gästen eine ganze Anzahl von Gerichten bereitgestellt, vom Salat zum zusammemixen über frisches Obst bis hin zu asiatischen Spezialitäten oder Spare Ribs war denn auch für jeden Geschmack etwas geboten.

Begrüssung und Aufteilung auf Gruppen standen am Anfang der Roadshow (Foto. Martin Schmitz
Begrüssung und Aufteilung auf Gruppen standen am Anfang der Roadshow


Sportlich, elegant, emotional – pünktlich zur Frühjahrssaison 2008 rollt das neue Audi A3 Cabriolet jetzt an den Start. Der offene A3 sieht sich als das Premium-Angebot in der Kompaktklasse. Er bietet die sportlichen Gene des A3 und die kompromisslose Qualität, die jedes Modell von Audi auszeichnen. Zur Wahl stehen vier Motoren und eine breite Palette individueller Sonderausstattungen. Der Verkauf startete in Deutschland Anfang Februar 2008.

Die Cabriolets von Audi tragen generell ein klassisches Stoffverdeck – das Audi A3 Cabriolet verbindet mit seiner Linie harmonischer Eleganz und coupéhafter Sportlichkeit. Sein Softtop zeichnet sich durch geringes Gewicht und exzellente Passgenauigkeit aus. Es lässt sich hydraulisch in nur neun Sekunden öffnen; offen nimmt es wenig Platz in Anspruch. Das Verdeck steht in einer halb- und einer vollautomatischen Ausführung – dann als besonders schallgedämmtes Akustikverdeck – zur Wahl. Letzteres reduziert die Innengeräusch om mehr als 3 Dezibel auf ein Niveau nur 1 Dezibel lauter als die Limousine.

Im Karosserieverbund des Premium-Cabriolets von Audi stecken ein großer Anteil hoch-, höchstfester und warmumgeformter Stähle sowie eine Vielzahl an Verstärkungsmaßnahmen, die für maximale Steifigkeit und Crashsicherheit sorgen. Im Innenraum schaffen die kompromisslose Verarbeitungsqualität, ein attraktives Design und eine vorbildliche Ergonomie eine Atmosphäre sportlicher Eleganz. Vier Personen finden hier reichlich Platz. Die Lehnen der Fondsitze lassen sich umklappen, so wächst der Gepäckraum von 260 auf 674 Liter Volumen – bei offenem wie geschlossenem Verdeck!

Das A3 Cabriolet läuft mit vier Motoren vom Band – zwei Benziner und zwei TDI: viel Kraft vereint mit hoher Effizienz. Alle sind Direkteinspritzer mit Turboaufladung. Die Leistungsspanne reicht von 77 kW (105 PS) bis 147 kW (200 PS). Auf Wunsch leitet das innovative Doppelkupplungsgetriebe S tronic die Kraft an die Räder weiter.

Audi bietet das A3 Cabriolet in den Ausstattungslinien Attraction und Ambition an. In beiden Fällen ist die Ausstattung großzügig, die Linie Ambition bringt neben anderen Features 17-Zoll-Aluminiumräder, ein Sportfahrwerk und Sportsitze mit. Im Angebot der quattro GmbH finden sich ein S line Exterieurpaket und ein S line Sportpaket.


Der schönste Kombi der Mittelklasse - Audi A4 Avant

A4 Avant – der sportlichste Kombi der Mittelklasse ist auch der schönste. Zur hohen Fahrdynamik und zum faszinierenden Qualitätsgefühl des Audi A4 liefert der Avant ein Plus an Nutzwert für Sport und Freizeit: Sein dynamisch-elegantes Blechkleid birgt einen Gepäckraum von bis zu 1.430 Liter Volumen und viele durchdachte Detaillösungen.

In der Technik folgt der A4 Avant demselben Layout wie die Limousine; seine neu entwickelte Fünflenker-Vorderachse wurde weit nach vorn verlagert. Das sorgt für eine ausgewogene Verteilung der Achslasten und damit für höchste Präzision und Agilität im Handling – für ein neues Fahren. Auch der Avant vermittelt jenes emotionale, sportliche Fahrerlebnis, das die Limousine in den Augen der Fachjournalisten auf Anhieb zum besten Automobil der Mittelklasse gemacht hat.

Der neue Audi A4 startet mit fünf starken, kultivierten Motoren, drei TDI und zwei Benziner, die eine Spanne von 105 kW (143 PS) bis 195 kW (265 PS) abdecken. Alle Aggregate sind Direkteinspritzer – die Benziner nutzen die FSI-Technologie, die TDI die Common Rail-Technologie, alle TDI-Aggregate und der Vierzylinder Benzinmotor arbeiten mit Turboaufladung.

Die Motoren im neuen A4 Avant verbrauchen deutlich weniger Kraftstoff als ihre Vorgänger – Beleg für die erfolgreiche Effizienz-Strategie von Audi. Ihr Verbrauch ist gegenüber dem Vorgängermodell im Schnitt um bis zu 14 Prozent gesunken.

Eine breite Palette an Kraftübertragungen und die zahlreichen Sport- und Komfort-Technologien, die aus der Oberklasse stammen, erinnern an die hohe Technik-Kompetenz der Marke.

Hochpräzise Schalt- und tiptronic-Getriebe sowie die stufenlose Automatik multitronic leiten die Kräfte auf die Vorderräder oder auf den Allradantrieb quattro weiter, der sich mit einer leicht hecklastigen Verteilung der Momente besonders dynamisch präsentiert.

Audi stattet den neuen A4 Avant auf Wunsch mit einer Palette an Hightech-Systemen aus, die unmittelbar aus der Luxusklasse kommen und das Fahren noch souveräner und entspannter machen. Dies sind die in drei Ausbaustufen lieferbare Einparkhilfe Audi parking system, der Spurhalteassistent Audi lane Assist und der Audi Side Assist, der vor gefährlichen Spurwechseln warnt. Die adaptive cruise control hält die Geschwindigkeit und den Abstand zum Vordermann konstant.

Auf einem der spannendsten Technikfelder der Zukunft, dem Bereich Multimedia, setzt der Audi A4 Avant die Standards ebenfalls neu. Für das Navigationssystem mit DVD inklusive MMI ist die Schnittstelle Audi Music Interface (AMI) zu haben; sie integriert einen iPod mit seiner kompletten Bedienung. Als weitere Ausbaustufen für das Navigationssystem mit DVD inklusive MMI und das Navigationssystem MMI Basic plus besteht die Einbindung eines SIM Access fähigen Handys als Bluetooth-Autotelefon. Für Handys, die diesen Dienst nicht unterstützen steht den Kunden die universelle Freisprecheinrichtung zur Verfügung. Den Gipfel in Sachen HiFi-Genuss bildet das Soundsystem der dänischen Nobelmarke Bang & Olufsen: Ein 505-Watt-Verstärker steuert über zehn aktive Kanäle 14 Lautsprecher an.

Der neue Audi A4 Avant rollt in drei Ausstattungslinien vom Band. Die Linie Attraction ist die moderne und charaktervolle, Ambition die sportliche und Ambiente die komfortable, stilvolle Variante. Bei der dynamischen S line stehen ein Exterieur- und ein Sportpaket zur Wahl.

Zur breiten Palette der Optionen gehören Highend-Features wie die Klimakomfortsitze, die von kleinen Ventilatoren belüftet werden, die Dreizonen-Klimaautomatik, der advanced key für den schlüssellosen Fahrzeugzugang, und das dynamische Kurvenlicht adaptive light. Das Panorama-Glasdach, das mehr als 0,8 m2 Fläche misst, bringt viel Licht und Luft in den Innenraum. Ein neuartiger Fernlichtassistent ergänzt zu einem späteren Zeitpunkt das Angebot.

Der Verkauf des A4 Avant startete im Frühjahr deutschlandweit und auf weiteren europäischen Märkten. Der Grundpreis des Audi A4 Avant beträgt für den ab Herbst erhältlichen 1.8 TFSI mit 88 kW (120 PS) 27.550 €.

Audi Effizienz Tour 2008 in München (mehr)
Audi Händler und Service in München und im Münchner Umland (mehr)

Weitere Autothemen finden Sie auf unserer Autoseite (mehr)

Anzeigen




powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
MAHAG Audi Zentrum Albrechtstrasse
Albrechtstr. 16
80636 München
Tel.: 089 / 126 96-0
Fax: 089 / 126 96-205

Kraft aus Leidenschaft Das neue Audi TT Coupé - vorgestellt im Sommer 2006 (mehr)
Quattro Event - Der neue Audi Q7 "Fine Art of Swing presented by MAHAG" am 8.11.2005 (mehr)
AUDI Q7 Fine Art of Swing presented by MAHAG Nov. 2005 - Foto Galerie Teil 1, Teil 2, Teil 3

Regionaler Automarkt auf ganz-muenchen.de. In Zusammenarbeit mit AutoScout24 findet jeder sein Wunschauto in seiner Umgebung (mehr)



AddThis Social Bookmark Button


Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)
München rein geschäf
tlich: Das Shopping Special (weiter)
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:



| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de