www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Der neue Audi A6 in Aluminium Hybrid Bausweise - Präsentation in der „Eventarena Olympiapark“ noch vor der offiziellen Markteinführung am 17.03.2011. Demnächst beim Audi Händler in München

Thomas Gottschalk, David Garrett

David Garett - live

der neue Audi A6

Nina Ruge



David Garrett, Wotan Wilke Möhring

Christoph Gottschalk, Martin Krug

Susanne Wiebe, Christoph Gottschalk, Michael Renz

Kai Pflaume auf einem Audi 100 C1

Moderatorin Dr. Sandra Maria Meier


©Fotos: Nathalie Tandler

David Garrett gilt als schnellster Geiger der Welt, sein „Hummelflug“ in 1 Minute und 52 Sekunden steht seit 2008 im Guinness-Buch der Rekorde. Der smarte Stargeiger war mit seinem halbstündigen Konzert das Highlight bei der Audi A6-Präsentation in der Event-Arena im Olympiapark. Rasant war auch die ganze Party: so schnell und knackig hat schon lange kein PS-Unternehmen seinen neuen Star auf vier Rädern präsentiert.

War es überhaupt eine halbe Stunde, in der Audi -Vertriebsleiter Michael Renz und Audi München-Chef Martin Lohmann die neue Business-Limousine zusammen mit Moderatorin Dr. (!) Sandra Maria Meier und Motorsport-Journalist Wolfgang Rother den 500 Gästen vorstellten?

Man verzichtete auf technische Details, lobte dafür mehrmals die Symbiose von Ratio und Emotion (schon lange das Lieblingswort aller Werbeleute).

Wichtigste Info: zum Vorgängermodell hat der neue A6 dank Aluminium-Hybrid-Bauweise 80 Kilo abgespeckt, was z.B. das Fahrverhalten in Kurven sicherer macht.

Wie gesagt:  kurze Werbepräsentation, wenig Techniktalk - was die Männer bedauerten, die Damen allerdings begrüßten.

So kam man schneller zum Auftritt von Stargast David Garrett, der mit seinem Gitarristen Titel von Michael Jackson, Foreigner,  Nirvana, Brahms, Bach und Beethoven auf der Geige rockte - ja, Garretts Spektrum ist ganz schön breit.

„Dahoam is dahoam“-Schauspielerin Doreen Dietel hielt es in Reihe 1 kaum auf dem Sitz und auch Marion Ohrner, Ehefrau von Schauspieler und Moderator Thomas Ohrner kam wohl vor allem wg. sexy David zum Audi-Event. „Ich habe ihn schon mal bei einem Live-Konzert erlebt und anschließend hatte meine Schwester das Glück, ihn in der Hotelbar wiederzutreffen. Nur ich war da schon auf dem Heimweg. Leider!“, erinnert sie sich an den Womanizer mit der Geige.

Auch TV-Richter Alexander Hold lockte Ehefrau Michaela mit der Anwesenheit Garretts zur Autoparty. „Wir haben für die ganze Nacht einen Babysitter für unsere Jungs Constantin und Matteo gebucht, so können wir in München bleiben und müssen nicht nachts nach Kempten zurück“, verrät Hold.

Und weil der Abend so schnell vorüber huschte blieben Fragen offen, die jetzt wohl für immer unbeantwortet bleiben müssen:

1. Warum war Kai Pflaume, sonst so stilsicher, an diesem Abend mit vielen Gästen im eleganten Businesslook in einen hellblauen Blouson auffällig leger gekleidet?

2. Warum wurde Thomas Gottschalk extra von den Proben zu „Wetten, dass...“ in Augsburg weggeholt, nur um hinter der Bühne - unbemerkt von den Gästen - mit dem neuen Auto abgelichtet zu werden?

3. Wieviel wiegen eigentlich die auffälligen Totenkopf-Ringe, die Garrett an seiner rechten Hand trägt?

Es feierten mit und naschten vom Flying Buffet des Sternekochs Mario Lohninger: die Moderatorinnen Nina Ruge und Uschi Dämmrich von Luttitz , Musiker Leslie Mandoki, die Schauspieler Miro Nemec, Wotan Wilke Möhring, Carin C. Tietze, Carolin Fink und Cornelia Corba, die Designerinnen Susanne Wiebe und Viktoria Strehle, Sängerin Claudia Jung und Hotelchefin Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof München).

Gaby Hildenbrandt

Die Gala in München ist eine von insgesamt fünf Veranstaltungen in deutschen Metropolen. Der Auftakt zur Veranstaltungsreihe erfolgte bereits in Berlin, zwischen dem 22. März und 1. April touren der neue Audi A6 und David Garrett weiter durch Köln, Frankfurt und Hamburg.

Fotogalerie Vorstellung AUDI A6 @ Event-Arena am 17.3.2011, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Nathalie Tandler)

Auf einen Blick: Der neue Audi A6

Mit dem neuen A6 der siebten Generation möchte Audi einmal mehr Maßstäbe in der Oberklasse setzen. Mit einem breiten Portfolio an Innovationen und mit einer leichten Karosserie, die viele Bauteile aus Aluminium integriert, soll die Limousine das nächste Kapitel der A6-Erfolgsgeschichte schreiben.

Design und Karosserie

Die Limousine ist 4,92 Meter lang und 1,87 Meter breit, aber nur 1,46 Meter hoch – die sportlichsten Proportionen im Umfeld. Eine lange Motorhaube, die niedrige, gespannte Dach linie und die markanten Linien auf den Flanken zeichnen ein dynamisches Gesamtbild. Am Bug unterstreichen optionale LED- Scheinwerfer den markanten Ausdruck. Die Karosserie ist dank eines intelligenten Mischbaukonzepts in höchstem Maße leicht, steif und sicher. Zahlreiche Aluminium-Komponenten und die Hightech-Stähle verringern ihr Gewicht um etwa 30 Kilogramm gegen über dem Vorgängermodell – und bildet damit das Rückgrat eines konsequenten Leichtbaukonzepts.

Die neue Business-Limousine wiegt, je nach Version, bis zu 80 Kilogramm weniger als das Vorgängermodell – Audi, der Leichtbau-Pionier weltweit, hat einmal mehr die Gewichtsspirale umgekehrt und damit neue Maßstäbe gesetzt. Der A6 2.0 TDI bringt leer nicht mehr als 1.575 Kilogramm auf die Waage.

Die Karosserie bietet weitere Stärken. Moderne Materialien und Konstruktions­methoden sorgen für einen sehr niedrigen Geräuschpegel im Innenraum. Die feine Abstimmung aller Komponenten und die konsequente hydraulische Dämpfung in der Lagerung von Achsen und Antrieb gewähren exzellenten Schwingungskomfort.

Innenraum

Der geräumige Innenraum des neuen Audi A6 führt den sehnigen Stil des Exterieur-Designs fort. Sein prägendes Element ist eine Dekoreinlage, die den Fahrer und den Beifahrer umschließt – der so genannte Wrap-around. Die elegante Front der Instrumententafel betont die Spannung des Cockpitbereichs.

Alle Details im Interieur dokumentieren die Sorgfalt, mit der Audi Autos baut. Sämtliche Materialien, darunter ein neuartiges Furnier in Schichtholz-Technik, das sogenannte „Eichenholz Beaufort“, das zu einem späteren Zeitpunkt einsetzt, sind sorgfältig ausgesucht und verarbeitet.

Auf Wunsch haben die Vordersitze Belüftungs- und Massagefunktionen an Bord. Die Ambientebeleuchtung oder das Innenlichtpaket setzen dem Interieur kleine Glanzlichter auf.

Der neue Audi A6 bringt das intuitiv verständliche Ergonomiekonzept mit, das alle Modelle der Marke auszeichnet. Eine effiziente Komfortklimaautomatik und das weiterentwickelte Bediensystem MMI Radio sind Serie.

Auf Wunsch steht auch das MMI Navigationssystem plus mit MMI touch bereit. Das Festplatten-Navigationssystem lässt sich in weiten Bereichen über das Touchpad steuern. Optional liefert Audi ein Head-up-Display, das wichtige Informationen auf die Windschutzscheibe projiziert.

Antrieb

Audi schickt den neuen A6 mit fünf starken und hocheffizienten Vier- und Sechszylindermotoren ins Rennen. Die beiden Benziner und die drei TDI leisten zwischen 130 kW (177 PS) und 220 kW (300 PS).

Alle Aggregate nutzen wichtige Technologien aus dem Modularen Effizienzbaukasten der Marke – das innovative Thermomanagement, das Start-Stop-System und das Rekuperations system. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der Verbrauch um bis zu 21 Prozent gesunken – ein Spitzenwert im Wettbewerb.

Der sparsamste Motor im Programm ist der 2.0 TDI, der etwas später folgt. In Zusammenarbeit mit dem manuellen Getriebe gibt er sich im Schnitt mit 4,9 Liter Kraftstoff pro 100 km zufrieden – ein CO2-Äquivalent von 129 Gramm pro km.

Zu einem späteren Zeitpunkt folgt der A6 hybrid. Sein 2.0 TFSI und der Elektromotor sorgen mit 180 kW (245 PS) Systemleistung für sportlichen Vortrieb. Der mittlere Verbrauch liegt bei nur 6,2 Liter pro 100 km (vorläufiger Wert).

Die Palette:

2.8 FSI und 2.8 FSI quattro mit 150 kW (204 PS)
3.0 TFSI quattro mit 220 kW (300 PS)
2.0 TDI mit 130 kW (177 PS)
3.0 TDI mit 150 kW (204 PS)
3.0 TDI quattro mit 180 kW (245 PS)

Audi stellt beim neuen A6 eine breite Palette an Kraftübertragungen bereit. Je nach Motorisierung sind ein manuelles Sechsganggetriebe, die stufenlose multitronic oder, neu in der Baureihe, die sportliche 7-Gang S tronic zu haben. Alle Aggregate tragen durch die weite Spreizung ihrer Gänge und ihre geringe innere Reibung stark zur Effizienz bei.

Die Kräfte gelangen, je nach Motorisierung, über die vorderen oder über alle vier Räder auf die Straße. Der permanente Allradantrieb quattro präsentiert sich in seiner aktuellsten Evolutionsstufe – das Kronenrad-Mittendifferenzial und die radselektive Momentensteuerung bürgen für souveräne Traktion, Stabilität und Dynamik. Etwas später wird Audi für die Top-Motorisierungen das Sport differenzial liefern, das die Momente aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt.

Fahrwerk

Das Fahrwerk des neuen A6 bringt souveränen Komfort mit sportlicher Präzision zusammen. Seine Lenker bestehen aus Aluminium, die Servolenkung hat einen neuen elektromechanischen Antrieb, der ihr hohe Effizienz verleiht. Die große Limousine rollt auf Rädern von 16 bis 20 Zoll Durchmesser, hinter denen kraftvolle Bremsen sitzen.

Das Fahrdynamiksystem Audi drive select ist bei allen Motorisierungen Serie. Auf Wunsch liefert Audi die komfortable Luftfederung adaptive air suspension samt geregelter Dämpfung. Die ebenfalls optionale Dynamiklenkung folgt etwas später.

Ausstattung

Die Online-Dienste, bei denen Audi mit dem Dienstleister Google kooperiert, verbinden den A6 über das Bluetooth-Autotelefon online mit dem Internet. Ein UMTS-Modul holt Bilder und Informationen von Google Earth auf den Monitor und spielt sie mit der Navigationsroute zusammen, ein WLAN-Hotspot stellt den Kontakt zu mobilen Endgeräten her.

Weitere attraktive Funktionen, die bald folgen werden, sind die Google-Sonderzielsuche per Sprachbedienung und die hochaktuelle Audi Verkehrsinformation Online. An der Spitze der HiFi-Palette steht das hochwertige Advanced Sound System von Bang & Olufsen.

Die MMI Navigation plus kooperiert intensiv mit den optionalen Assistenz- und Sicherheitssystemen im neuen A6. Sie leitet die Streckendaten an die Steuer geräte der Scheinwerfer, der Automatikgetriebe und der adaptive cruise control mit Stop&Go-Funktion weiter. So können diese Systeme komplexe Szenarien erkennen und den Fahrer unterstützen. In vielen Situationen kann das Sicherheitssystem Audi pre sense Unfälle und ihre Folgen mindern oder sogar ganz vermeiden.

Der Audi active lane assist hilft dem Fahrer, den A6 auf Kurs zu halten, der Parkassistent nimmt ihm beim Einparken die Lenkarbeit ab.

Doie Preis efür den neuen Audi A6 liegen zwischen 39.850 und 51.200 €.

Infos aus u.a. Pressemeldung von: Audi AG

Weitere Autothemen finden Sie auf unserer Autoseite (mehr)

Anzeigen




powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de

Fashion in the City! Premium - Preview des neuen AUDI TT Roadster am 26.02.2007. METROVISIONS - Fine Art of Fashion presented by AUDI und Susanne Wiebe (mehr)
Quattro Event - Der neue Audi Q7 "Fine Art of Swing presented by MAHAG" am 8.11.2005 (mehr)
Audi Händler und Service in München und im Münchner Umland (mehr)


AddThis Social Bookmark Button


Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: