www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V MultiAir weltweit erstes MultiAir-Auto
seit Oktober 2009 in München erhältlich

Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)
Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk
Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)

Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)

Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)

Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)














©Fotos: Martin Schmitz (7), Alfa Romeo (5)

Der MiTo von Alfa Romeo gehört europaweit zu den Lieblingsautos für 250 000 Nutzer des Online-Autohandelsportales „Autoscout24“. 331 Modelle in neun Fahrzeugkategorien zur Wahl: In der Klasse der Kleinwagen erhielt Anfang Oktober 2009 der Alfa Romeo Mito den „Internet Auto Award 2009“.

Der „Internet Auto Award“ gilt im Automobilsegment als der wichtigste Online-Publikumspreis Europas. Verliehen wurden die Preise – in Form der dem Oscar nicht unähnlichen Carolina – im Rahmen einer Galaveranstaltung in München.

In Deutschland wird der kompakte Alfa Romeo in den zwei Ausstattungs-versionen MiTo und MiTo Turismo sowie mit sechs Motoren zu Preisen ab 14.290 Euro angeboten.

Die agilen Benziner leisten 58 kW (78 PS), 70 kW (95 PS) und 114 kW (155 PS); der ebenso dynamische wie sparsame MultiAir-Benziner entwickelt 99 kW (135 PS), die Turbodiesel leisten 66 kW (90 PS) und 88 kW (120 PS).

Die neueste Antriebsgeneration von Alfa Romeo zählte auf der Frankfurter IAA (Internationalen Automobil Ausstellung) zu den Technologie-Highlights: MultiAir - die revolutionäre Ventilsteuerung sorgt in Verbindung mit den 1,4-Liter-Vierzylindermotoren des MiTo für mehr Power bei weniger Verbrauch und Emissionen. Nun kommt das System auf den Markt - im Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V.

Der 99 kW (135 PS) starke, exklusive Kompaktsportler startet inklusive Start&Stopp-System ab sofort zu einem Grundpreis von 17.300 Euro.

Wie innovativ der aufgeladene MultiAir-Vierzylinder (1.368 cm3) des neuen Alfa Romeo MiTo konzipiert wurde, zeigt eine Gegenüberstellung der Fahrleistungen und Verbrauchswerte:

Mit kraftvollem Antritt beschleunigt das erste MultiAir-Modell in nur 8,4 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 207 km/h.

Dem gegenüber - und hier wird die Sache spannend - stehen lediglich 5,6 Liter Durchschnittsverbrauch auf 100 Kilometern. Das entspricht einem CO2-Wert von nur noch 129 g/km.

Der bereits bei 2.000 U/min maximal 206 Newtonmeter starke 135 PS-Turbomotor entwickelt damit dank seines Downsizing-Konzeptes ein für Otto-Motoren faszinierendes Verhältnis von Dynamik und Effizienz.

MultiAir löst intelligent zwei Probleme der Motorsteuerung

Bis dato ergaben sich bei der Steuerung von Verbrennungsmotoren zwei Probleme, die einem weiteren Optimierungssprung im Wege standen.

Problem 1: die Drosselklappe. Die Drosselklappe ist eine vergleichsweise einfache Methode zur Dosierung der vom Fahrer angeforderten Leistung. Aufgrund der aber stets damit verbundenen Drosselverluste (und zwar besonders im typischen Bereich des normalen Fahrbetriebs) ist das System jedoch wenig effizient.

Problem 2: die begrenzte Aktionsfreiheit der Ansaugventile. Durch diesen Umstand müssen sich die Motorentwickler in der Regel zwischen einer sportlichen Konfiguration des Motors und einer verbrauchsorientierten Einstellung entscheiden.

Mit der MultiAir-Technologie konnten die beiden Probleme endlich gelöst werden, da die Steuerung des Hubs und der Öffnungszeit der Ventile hier auf der Grundlage zahlreicher, in Echtzeit analysierter Betriebsparameter ermöglicht wird.

Dank MultiAir lassen sich die Einlassventile zylinderindividuell steuern und im selben Zyklus sogar zweimal öffnen - ein absolutes Novum. Jeder Zylinder verfügt dazu über ein eigenes Hydrauliksystem mit einer separaten Hydraulikkammer.

Um die Verbrennungseffizienz zu optimieren, werden in Abhängigkeit von der jeweiligen Fahrsituation in erster Linie vier unterschiedliche MultiAir-Steuermodi gefahren.

  • 1: LIVO (Late Intake Vale Opening) mit verzögerter Ventilöffnung beim Motorstart oder auch im Leerlauf.
  • 2: EIVC (Early Intake Valve Closing) mit vorgezogener variabler Ventilschließung im Teillastbereich.
  • 3: MULTI LIFT mit zweifacher Öffnung im selben Zyklus für maximale Agilität zum Beispiel bei Stop-and-go in der Stadt.
  • 4: FULL LIFT mit vollständiger Ventilöffnung bei maximaler Leistungsanforderung etwa auf der Autobahn. Hier gilt: Durch das Management der Last über die Ansaugventile lässt sich die Verbrennung auch bei Fahrten auf der Autobahn optimieren. MultiAir ermöglicht dabei eine Begrenzung des Bereichs, in dem ein fettes Gemisch gefahren wird. Selbst bei 150 km/h ist das Kraftstoff-Luft-Verhältnis deshalb noch stöchiometrisch und garantiert somit einen besonders sparsamen und sauberen Betrieb.

Die MultiAir-Vorteile zusammengefasst

MultiAir-Triebwerke erzielen im Vergleich zu konventionellen Konzepten mit mechanischer Ventilsteuerung u. a. dank geringerer Drosselverluste einen um bis zu 10 Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch; dementsprechend reduzieren sich die CO2-Emis sionen um 10 Prozent.

Die Leistung wird durch das Hochleistungsnockenprofil ebenfalls um bis zu 10 Prozent gesteigert. Parallel wird das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich aufgrund des direkt gesteuerten Ventilhubs um maximal 15 Prozent verbessert.

Insbesondere während der Kaltlaufphase werden aufgrund optimaler Ansteuerung der Ventile und Abgasrückführung die Emissionen signifikant gesenkt.

Die Stickoxide (NOx) gehen um bis zu 60 Prozent zurück, Kohlenmonoxid (CO) und Kohlenwasserstoffe (HC) um bis zu 40 Prozent.

Dank der variablen Ventilsteuerung wird ein extrem agiles Ansprechverhalten des Motors erzielt.

Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)

Serienmäßiges Start&Stopp-System und Schaltempfehlung

Alle Alfa Romeo MiTo mit MultiAir-System haben serienmäßig ein Start&Stopp-System an Bord. Sobald der Wagen - etwa an einer Ampel oder im Stop-and-go-Verkehr - zum Stehen kommt und im Leerlauf der Fuß von der Kupplung genommen, schaltet der Motor automatisch ab.

Wird das Kupplungspedal erneut getreten startet der Motor erneut. Und zwar in Sekundenschnelle. Im Stadtverkehr reduziert das System den Durchschnittsverbrauch um bis zu 10 Prozent.

Ebenfalls serienmäßig an Bord ist zudem die Schaltempfehlung "Gear Shift Indicator" (GSI). Wenn sinnvoll, signalisiert GSI dem Fahrer in einem separaten Display, hoch- bzw. runterzuschalten und damit den Verbrauch und die Emissionen des Alfa Romeo MiTo zu senken.

Alfa Romeo MiTo: Der sicherste Kompakte seiner Klasse

Im Euro NCAP wurde der MiTo mit einer 5-Sterne-Bewertung ausgezeichnet. Der sportliche Kompaktwagen erzielte dabei 36 von insgesamt 37 möglichen Punkten im EuroNCAP-Rating "Erwachsene" (Adults Occupants).

In den von EuroNCAP zusätzlich eingeführten Testkriterien, die Eigenschaften von Vordersitzen zur Verhinderung von Schleudertraumata ("Whiplash") beurteilen, wurde der MiTo mit "Gut" bewertet.

Generell gilt: Die Baureihe ist auch im Hinblick auf die passive Sicherheit wegweisend. Den umfassenden Schutz gewährleisten sieben Airbags als Standard (davon zwei "Multistage"-Airbags), Dreipunktgurte mit doppeltem Gurtstraffer und integriertem Gurtkraftbegrenzer und das S.A.H.R.-System (Self Aligning Head Restraint) zum Schutz vor einem Schleudertrauma.

Die nahezu grenzenlose Individualisierung des Alfa Romeo MiTo

Der Alfa Romeo MiTo ist das Auto einer jungen Generation. Dementsprechend sind auf Wunsch alle erdenklichen Info- und Entertainment-Features an Bord.

Hierzu gehören zum Beispiel eine BOSE® -Soundanlage, das Telefon- und Telematiksystem Blue&Me® inklusive Freisprechanlage mit Bluetooth®-Schnittstelle, Spracherkennung, USB-Stecker, MP3-Player und SMS-Funktion sowie Navigationssysteme.

Darüber hinaus kann der Alfa Romeo MiTo praktisch grenzenlos individualisiert werden.

In nüchternen Zahlen ausgedrückt: Mit sechs kraftvollen Triebwerken, zwei Ausstattungslinien, zehn Karosseriefarben, zehn unterschiedlichen Sitzbezügen in Stoff und Leder, fünf Armaturenbrett-Designs, sechs Rad-Designs, 14 verschiedenen Rahmen für Front- und Heckleuchten, zwölf unterschiedlichen Karosserie-Designaufklebern, 17 Komfortoptionen, sechs Sitzoptionen, vier Ausstattungspaketen, neun Audio- und Navigationsangeboten und sechs zusätzlich wählbaren Sicherheitsfeatures bietet Alfa Romeo über 100 Millionen Möglichkeiten einen MiTo zum individuellen Einzelstück zu machen.

Weitere Autothemen finden Sie auf unserer Autoseite (mehr)

Anzeige



powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk (©Foto: Martin Schmitz)
Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V mit MultiAir Triebwerk

Alfa Giulietta seit 19.06.2010 in München als Nachfolger des Kompaktklasse-PKW Alfa 147 erhältlichm(Foto: Alfa Romeo)
FilmAlfa Giulietta seit 19.06.2010 in München als Nachfolger des Kompaktklasse-PKW Alfa 147 erhältlich (mehr)


AddThis Social Bookmark Button


Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)
München rein geschäf
tlich: Das Shopping Special (weiter)
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: