www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Oktoberfest Zelte: die Münchner Knödelei

Knödelei - das neue Zelt (Bild: Marikka-Laila maisel)
Münchner Knödelei
Knödelei voninnen (Bild: Martin Schmitz)

Wiesnwirte Florian und Bettina Oberndorfer (Foto. marikka-Laila Maisel)
Wiesnwirte Florian und Bettina Oberndorfer
Die Wiesn Band Take Five sorgt für gute Stimmung im Zelt (Foto: Martin Schmitz)
Die Wiesn Band Take Five sorgt für gute Stimmung im Zelt
feine Knöelgerichte (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Knödelei essen & Bier (Bild: Marikka-Laila Maisel)


der eckige Knödel (neu 2003)

2009 neu im Wiesnzelt von Florian Oberndorfer (re.): die legendäre Knödelschleuder des Pasinger "Knödelschütz" Helmut Winter (li.) (Foto: Martin Schmitz)
2009 neu im Wiesnzelt von Florian Oberndorfer (re.): die legendäre Knödelschleuder des Pasinger "Knödelschütz" Helmut Winter (li.)
Fotos: Marikka-Laila Maisel (4), Martin Schmitz (1), Münchner Knödelei (1)
Die Münchner Knödelei des Wirtsehepaar Bettina und Florian Oberndorfer sorgt auch in diesem Jahr wieder auf dem Oktoberfest dafür, daß das runde bayerische Kulturgut, der Knödel, wieder in aller Munde ist.

Zum 12. Mal ist das Wiesnzelt vom Wirtshaus in der Au, einer der schönsten und traditionsreichsten Stadtteil-Wirtschaften Münchens, in diesem Jahr vom 17. September bis 3 Oktober 2017 auf dem Münchner Oktoberfest vertreten.

Das Wirtepaar Bettina und Florian Oberndorfer hat schon in den vergangenen Jahren mit einer einzig artigen Mischung aus familienfreundlichen Angeboten tagsüber und bester Wiesnstimmung abends viele Stammgäste gewonnen.

Und weil’s hier allen so gut gefällt, darf die kleine Knödelei 2014 ein bißchen größer werden. Die knödelige Küchenmannschaft bekam mehr Platz, der Biergarten gewinnt ein paar sonnige Eckerl und eine dem Bergfex Luis Trenker gewidmete Bar hinzu – und auch der ein- oder andere weitere Sitzplatz wurde der Knödelei für dieses Jahr zugesprochen.

Die Münchner Knödelei: Ein auffälliger und attraktiver Verkaufsstand in Form eines überdimensionalen alten Küchenherdes mit anschließendem Zelt macht die Wiesnbesucher auf die Münchner Knödelei aufmerksam.

Im Knödelzelt lädt ein gemütliches bayerisches Bierzelt-Ambiente zum Verweilen ein. Freundliches und fachkompetentes Personal in bayerischer Tracht bietet im Straßenverkauf eine breite Auswahl typisch bayerischer Knödelspezialitäten an.

Im Knödelzelt lädt ein gemütliches Bierzelt-Ambiente zum Verweilen ein.

Die Speisekarte als Königlich Bayerische Knödel-Rundschau bietet nicht nur einen Überblick über die Vielfalt der Knödelgerichte, sondern auch Einblicke in die Geschichte des Knödels als Sinnbild bajuwarischer Culinaire.

Von Montag bis Freitag, 11.30 bis 14 Uhr wird zum Mittagswiesen ein wechselndes Königlich Bayerisches Mittagsmenü serviert. Es besteht aus einer Hauptspeise – zur Auswahl vegetarisch oder mit Fleisch – und einem himmlischen Dessert.

Tägliche Attraktionen nicht nur musikalischer Art machen den Besuch der Münchner Knödelei zu einem Erlebnis, das kein Wiesnbesucher verpassen sollte.

2002 sorgte die Münchner Knödelei erstmals auf dem Oktoberfest für Aufsehen, als sie eine Knödelvergünstigung für Nichtbayern gewährte.

2003 präsentierte der Wiesnbetrieb den ersten eckigen Knödel: einen quadratischen Brez’n-Knödel.

2005 präsentiert die Münchner Knödelei den original Weißwurstknödel als Wiesn-Sensation.

Da sich die Münchner Knödelei der Erhaltung und Verbreitung des Knödels als kulinarisches Sinnbild bayerischer Esskultur verschrieben hat, wurde zum Oktoberfest 2006 der "Knödel-Dreher" entwickelt, das längst überfällige Hohelied zur Huldigung des Knödels als Kulturgut.

2007 hatte der patentierte "Original Münchner Knödel" eine Spezialmischung aus Brezn, Schweinsbraten und Paulaner Bier, seinen großen Auftritt.

2009 wurde das „Knödelrunde Bier-Guzzl“ auf der Wiesn eingeführt. Dieser Lutscher vereint die beiden Grundnahrungsmittel der Münchner Knödelei: Den Knödel als Form- und das Bier als Geschmackgeber.

"Des is wia bei jeder Wissenschaft – am Schluss stellt sich dann heraus, dass alles ganz anders war." Wie einst schon Karl Valentin stellten die Küchenmeister im Wirtshaus in der Au bei der Suche nach dem krönenden Abschluss eines bayerischen Festmenüs fest, dass manche urbayerischen Zutaten süße Überraschungen bergen. So entstand das Knödelrunde Bier-Guzzl.

Diese Guzzln – ein bayerischer Ausdruck für Bonbons, den selbst Karl Valentin, der berühmte Querdenker aus dem Münchner Stadtteil Au, einer Berliner Konditorin trotz Buchstabierens nicht schmackhaft machen konnte – vereinen die beiden Grundnahrungsmittel der Münchner Knödelei: Den Knödel als Form- und das Bier als Geschmackgeber!

Und wie es schon Karl Valentin einst bei Lebkuchen forderte, werden die Bier-Guzzln natürlich mit Gebrauchsanweisung angeboten.

Dank der Wiesngäste aus aller Welt, sowie aller anderer Knödelfans rund um den Globus (oder Weltknödel wie dieser in Kennerkreisen auch gerne genannt wird) wird der "Knödel-Dreher" an die Spitze der internationalen Charts rollen und so einen Beitrag zur interkulturellen Völkerverständigung leisten.

Einem Spanier mag eine Portion "pastelitos" spanisch vorkommen, während ein paar "gnocco" gerade eine italienische Nacht zum Genuß machen - doch letztendlich werden Menschen aller Geschmacksvorlieben von Erding bis nach Nordsibirien gemeinsam vollmundig singen:

"I mag jetzt Knödel, pastelitos, dumpling, gnocco, swolos, dogodango -- egal wie er in andern Ländern heißt -- von mir wird er immer gern verspeist!"

2009 ist das Zelt um eine Attraktion reicher: Helmut Winter, der Pasinger Knödelschütz, der 1967 mit seiner Knödelschleuder für Ruhe und Ordnung im Pasinger Luftraum sorgte, übergab im Vorfeld der Wiesn Anfang August 2009 seine legendäre Wurfmaschine an Florian Oberndorfer, dem Wirt vom Wirtshaus in der Au und der Münchner Knödelei, der ihr im Wiesnzelt einen Ehrenplatz geben wird.

2013 stand eine Verbandelung der besonderen Art auf der Speisekarte. Für den König der Knödel fuhr die Bratwurst aus der Haut und fügte ihren würzigen Charakter dem bodenständigen Naturell des Semmelknödels hinzu. So sorgt die Münchner Knödelei mit dem Bratwurstknödel von der Auer Rauchwurz erneut für eine kulinarische Knödelei, die zeigt, wie pfiffig bayerische Tradition sein kann.

Für die Qualität der Speisen garantiert das Wirtshaus in der Au, die Geburtsstätte und Wiege der Münchner Knödelei. Die Geburtsstätte und Wiege der Münchner Knödelei ist seit Jahren nicht nur für die größten Knödel der Stadt und zahlreiche Knödelvariationen bekannt, sie veranstaltet auch regelmäßig Knödelkochkurse und hat ein eigenes Knödelkochbuch veröffentlicht.

Das ganze Jahr über werden hier althergebrachte Knödelrezepte wiederentdeckt und neue Kreationen entwickelt – die besten und geschmackvollsten finden sich auf der Speisekarte wieder.

Die Münchner Knödelei bietet bodenständige und qualitativ hochwertige Gastronomie mit einem variationsreichen, gesunden Angebot.

Ein Auszug aus der Speisekarte spiegelt die Bandbreite wider:

  • Scharfe, cremige Kürbissuppe mit kleinem Ziegentopfenknödel
  • „Gwamperte Wiesnbrez´n“
    Große kugelrunde Brez´n mit dreierlei Aufstrich (Grobe Kalbsleberwurst, Radieserlquark, Röstzwiebelschmand), dazu ein Bund Radieserl
  • Münchner Spanferkelhaxe auf abgeschmolzenem Weißbierkraut mit
    Kartoffelknödel und Bratensaft
  • Knödelgröstl von Kartoffel- und Semmelknödeln
  • „Knödel- Dreier- Looping“– Spinatknödel, Kasknödel und Kürbisknödel auf Wurzelgemüse
  • Omas Zwetschgenknödel auf warmer Vanillesoße
  • Knödel von der gebrannten Oktoberfestmandel gefüllt mit Himbeermus, dazu Vanillesoße

Auch wurde an die kleinen Gäste gedacht, die schon immer großen Spaß am Knödelessen hatten: Jedes Gericht ist auch in Form eines Babyknödels erhältlich, ein Angebot von dem sich sicherlich auch viele ältere Gäste angesprochen fühlen. Und Neugierige haben so die Gelegenheit, einfach mal zu probieren, wie so ein richtiger bayerischer Knödel schmeckt.

Das Wirtsehepaar Bettina und Florian Oberndorfer und das Wirtshaus in der Au haben in den vergangenen Jahren gezeigt, wie erfolgreich bayerische Tradition mit Pfiff sein kann, und ihr bewährtes Team wird alles daran setzen, dass für jeden Besucher aus nah und fern die Wiesn 2011 zum Erlebnis wird.

Den eckigen Knödel und andere knödelige Köstlichkeiten können die Besucher der Münchner Knödelei in diesem Jahr nicht nur im 300 Sitzplätze fassenden Zelt, sondern auch im Knödelei Biergarten zwischen Olympialooping und Riesenrad genießen. 90 Plätze gibt es im Außenbereich.

Ab 12 Uhr wird mit Live-Musik für die passende Oktoberfeststimmung gesorgt. Die Wiesn-Band "Take Five" wird damit auch in diesem Jahr wieder jeden Abend ab 18.00 Uhr im Knödeleizelt für die richtige Wiesn-Stimmung sorgen.

Maßpreis 2017: 10,80 €

Mittagswiesn
Montag bis Freitag 12.00 - 15.00 Uhr
Zur Mittagsstund gibt es täglich Livemusik und ein Königlich Bayerisches Jubiläumsmenü – wie vor 200 Jahren

Kinderknödeltag
Montag, ........ von 15.00 - 17.00 Uhr
Traditionell sind die kleinen Gäste hier einen Nachmittag ganz groß. Dafür sorgt ein buntes Kinderprogramm: Kinderschminken, Zauberer, Basteln und weitere Überraschungen... Freiwillige Spenden kommen einem Münchner Kinderhospiz zugute. Interessierte können einfach vorbei kommen und mitmachen!

Wer steckt hinter der Münchner Knödelei?: Infos zur Wirtsfamilie

die Münchner Knödelei auf dem Oktoberfest (©Foto: Martin Schmitz)
die Münchner Knödelei auf dem Oktoberfest
die Münchner Knödelei auf dem Oktoberfest (©Foto: Martin Schmitz)

Anzeige

powered by: www.shops-muenchen.de


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Die "Oide Wiesn" ist 2017 wieder dabei (weiter)
Rückblick: ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de