www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


AddThis Social Bookmark Button


Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Paulaner LogoWeinzelt (Zum Wein-Wirt) auf dem Oktoberfest
Das Weinzelt auf dem Oktoberfest (gFoto: MartiN Schmitz)
Das Weinzelt auf dem Oktoberfest

Das Weinzelt.
Von uns gibt es zum Richtfest eine Fotogalerie Teil 1, 2, 3, 4.
Die Bleckblosn aus Dachau im Weinzelt am Abend (©Foto: Martin Schmitz)
Die Bleckblosn aus Dachau im Weinzelt am Abend
Geschenk von den Wirtekollegen
Geschenk von den Wirtekollegen

Tisch mit Blick auf die Bavaria
Weinzel Service (Bild: Martin Schmitz)

Weinwirt Kuffler (li.) und Radio Gong Chef Georg Dingler, dessen Sender sein Wiesnstudio im Zelt hat (Foto: Martin Schmitz)
Weinwirt Kuffler (li.) und Radio Gong Chef Georg Dingler, dessen Sender sein Wiesnstudio im Zelt hat

Fotos: Martin Schmitz

1999 erwarb die Familie Kuffler das ehemalige Nymphenburg Sekt Festzelt von der Sektkellerei, und weil der Wiesnbesucher ohnehin schon immer vom "Weinzelt" sprach, wurde der Name "Zum Wein-Wirt" zur Wiesn 2001 schlicht und einfach in "Weinzelt" abgewandelt.

Die Genehmigung zum Neubau lag schon seit einigen Jahren vor, doch nun ist es 2005 endlich soweit: 2.851 qm auf 140 gegossenen Einzelfundamenten – das ist der Boden, auf dem sich seither zur Wiesn wieder Haferlschuh und Trachtenpumps begegnen. Mit noch mehr Platz, schließlich ist das Weinzelt gewachsen. Und in voller Schönheit, das Weinzelt strahlt fast neu!

Nach der Eröffnung des neuen Weinzelts 2005 legten die Weinzelt-Wirte Roland, Doris und Stephan Kuffler zur Wiesn 2006 noch eins drauf: Der Garten wurde dem schmucken neuen Zelt angepasst und kam dann ebenfalls ganz neu daher.

Im Stil eines Fränkischen Weingartens hat Gerhard Zobler, Innenarchitekt bei Kuffler Inn Design, den Weinzelt-Garten entworfen.

Zentraler Treffpunkt wurde die mittig postierte Bar mit rund 30 Sitz- und Stehplätzen, umgeben von den Gartenboxen unter hohen Pergolen. Grüne durchlaufende Gartenbänke laden zum gemütlichen Plausch. Einen weiteren Hingucker hat Zobler mit den zentralen, erhöhten Sitzplätzen gegenüber der Bar geschaffen, die von einem runden, offenen Laubenpavillon eingerahmt werden.

Insgesamt erhielt die Freifläche vor dem Weinzelt vor allem durch das Mobiliar und die Farben einen schönen Gartencharakter und ist von außen leichter einsehbar. Es bleiben natürlich der beliebte Ofenkartoffelstand und St. Franzls Kaffee Kompanie erhalten.

Perfekt ist der lauschige Garten also für das umfangreichere Angebot der Mittagswiesn. Bis 16.00 Uhr locken Montag bis Freitag (außer feiertags) die günstigeren Schmankerl all jene, die mittags in Ruhe über die Wiesn schlendern oder aus den Nachbarbüros eine schnelle, zünftige Brotzeit mit Stil genießen möchten.

Zur Mittagswiesn 2017 bieten die Weinzelt-Wirte an:

  • 1/2 Hendl mit Kartoffelsalat und Weißbier (0,5 l)
  • Krustenwammerl mit frischem Kren, Kartoffel-salat mit Kernöl und Weißbier (0,5 l)
  • 2 Weißwürste mit Brezn und Weißbier (0,5 l)
  • Käsekrainer vom Rost mit Kartoffelsalat und Weißbier (0,5 l)
  • Aus Kommissar Kluftingers Kochbuch: Allgäuer Kässpatzen mit Gärtnersalat und Weißbier (0,5 l)
  • Warme Rohrnudel mit Vanillesoße € und einem Haferl Kaffee

und für die Kleinen zum Mittagswiesen gibt es 2017

  • Wiener Schnitzel vom Schwein mit Pommes Frites
  • Saftiger Schweinebraten mit Karzoffelknödel
  • Semmel- oder Kartoffelknödel oder Spätzle mit Sauce
  • Kleine kälberne Fleischpflanzerl mit Kartoffel-Gurken Salat
  • 3 Nürnberger Rostbratwürstel mit Kartoffelpüree oder Pommes Frites
  • Pasta mit Tomatensauce
  • Vanille und Schokoladeneis pro Kugel
  • Zitronenlimo für ......€ (0,25 l)

Bestehen bleibt die großzügige Speisenkarte des Weinzelts mit Köstlichem wie der Halben Kronenente, dem Hubertuspfandl vom Wild, Dampfnudel mit Honigkruste oder Kufflers Zuckerreigen.

Eine Auswahl der „top ten“ aus den Restaurants der Kuffler Gruppe in der Stadt (Seehaus, Spatenhaus, Wirtshaus im Grün Tal, Mangostin, Haxnbauer) ergänzen die klassischen Wiesnschmankerl.

Da ist z.B. die spicy „Mangostin Spareribs“ mit Thai-BBQ-Sauce, ein Rucolasalat mit Rinderpaillard oder die zarte Spatenhaus-Kalbsleber mit Majoranbutter und Kartoffelpüree. Mit der wechselnden Tageskarte bietet Küchenchef Freddy Gutierrez außerdem saisonale Köstlichkeiten.

Gemeinsam ist allen Gerichten die kompromisslos hohe Qualität der verwendeten Produkte und ausgezeichneter Wurst- und Fleischwaren aus der hauseigenen Metzgerei. 

Liebhaber eines guten Tropfens dürfen sich auf Weine im Weinzelt freuen, u.a. einen feinherben „Weißburgunder RK Reichsgraf von Kesselstatt“ (Mosel-Saar-Ruwer), einen südfranzösischen „Colombard-Ugni Blanc“ Vin de Pays de Côtes de Gascogne oder einen „Chianti Rufina Riserva Nipozzano“, Marchesi de Frescobaldi aus der Toskana.

Wer es spritziger mag, dem sei der neu ins Sortiment aufgenommene Rosé Champagner von Deutz empfohlen, oder die Auswahl von Sekt und Prosecco von Nymphenburg. Champagner von Louis Roederer wird wieder in vier Flaschengrößen (0,75 l bis 9,0 l, "Methusalem" bzw. "Salmanazar" genannt) angeboten. Dazu fließt bis 21.00 Uhr Paulaner Weißbier aus dem Fass.

„Ready to go“ sind auch die quirligen Barmänner und –frauen von Wolfgang Tomschy (Berggasthof „Sonnbühel“ in Kitzbühel), die an den angesagten Bars im Weinzelt für den höchsten Flirtfaktor sorgen.

Musikalisch hatte sich etwas getan 2005: Sechs neue fesche Musiker aus dem Salzburger Land hatte Wies´n-Wirt Stephan Kuffler entdeckt und für das Weinzelt verpflichtet. Montag bis Donnerstag 14.30 bis 16.30 Uhr und Freitag bis Sonntag 11.00 bis 16.30 Uhr sorgen die "Sumpfkröten – The Hot Frogs" mit ihrem breiten Repertoire für beste Stimmung im Weinzelt. Als Band vor Konzerten z.B. von Wolfgang Ambros oder der Spider Murphy Gang touren die Musiker durch ganz Österreich und erfreuen täglich bis 16.30 Uhr die Weinzelt-Gäste. Im Programm: Bester Sound von österreichischer Volksmusik über Alpenrock bis hin zu den aktuellen Wies´n-Stimmungsklassikern.

Abgelöst werden die "Sumpfkröten" vom schon legendären Einzug der "Blechblosn" um 17.00 Uhr und von der "Högl Fun Band" um 21.00 Uhr. Montag bis Donnerstag 12.00 bis 14.15 Uhr spielen zudem die "Flotten3"

Das Zelt

Erweitert wurde das Weinzelt in die Länge, nach Westen zur Bavaria und nach Osten. Das dadurch entstandene, langgezogene Gebäude unterbricht der zuständige Projektleiter Dipl.Ing. Gerhard Zobler (vom Büro Kuffler Inn Design) durch tiefer gesetzte Wirtschaftsräume neben dem Hauptschiff.

Rund 400 zusätzliche Sitz- und Bar-Stehplätze wurden 2005 geschaffen. Der Eingang für Reservierungen bleibt an der Südseite, führt jedoch ohne Umwege ins Zeltinnere. Wirtschaftsräume und Schankflächen wurden vergrößert, so steht nun doppelt soviel Kühlfläche für die ausgesuchten Weine, Sekte und Champagner zur Verfügung.

Richtig gemütlich und ein bißchen intimer ist die Stimmung hier im Weinzelt. Auf Bierbänke verzichtet man zugunsten der Bequemlichkeit, die Einrichtung besteht aus hübschen Holzboxen mit komfortablen Rückenlehnen.

Direkt aus dem Weinzelt sendet Radio Gong 96,3 wieder täglich aus dem neuen, gläsernen Gong-Studio auf der Galerie. Täglich ab 12 Uhr live aus dem gläsernen Wiesnstudio im Weinzelt, Gundi Kietz und Morning-Man Mike Thiel führen 2006 mit viel Wiesn-Prominenz durchs Programm.

Zur Euroumstellung legten auch die Hendl 2002 im Weinzelt etwas zu: "dreizehnhunderter" Hendl stehen auf der Speisekarte, sie durften sich noch ein wenig mehr Gewicht zulegen für die Wiesngäste im Weinzelt, bis 2001 wogen sie noch 1200 gr..

In der Schenke fließt aus zehn Hähnen das Weißbier, wenngleich weiterhin nur bis 21.00 Uhr. Das Weinzelt-Büro wird komfortabler und die Mitarbeiter bekommen größere Aufenthaltsräume.

Zwei zusätzliche Treppen führen auf die Galerie, die von der Neukonstruktion wohl am meisten profitiert.

Für jeweils drei Tische an den Seiten der Galerie wurden Balkons geplant, von denen man – ähnlich eines Opernhauses – einen herrlichen Blick ins Erdgeschoss genießt.

An der Westfront der Galerie wurde eine zweite, erhöhte Tischreihe geschaffen und das Zelt durch eine große Fensterfläche Richtung Bavaria verschönert.

Weitere Fensterfronten erhellen nicht nur das Zelt, sondern ermöglichen Zeltgästen wie Passanten den Blick hinaus bzw. hinein.

Schließlich bekam die große Bar der Galerie, die jetzt nach dem Weinzelt-Sender Radio Gong 96,3  „Gong-Bar“ benannt ist, eine eigene, verglaste Loggia mit Wintergarten-Charakter.

Aus dem Weinzelt gibt es 2013 auch eine Webcam Dank des Radiosenders Gong 96,3, der hier aus dem gläsernen Studio sendet und auch eine Webcam hat, die das Leben im Zelt live zeigt (mehr)

Die Sicherheit

Hoher Wert wurde auf die weitere Verbesserung der Sicherheit im und ums Weinzelt gelegt, auch um den Zuständigen einen eventuellen Einsatz zu erleichtern. Feuerwehr-Rettungswege umlaufen nun das komplette Zelt. Zwei zusätzliche Ausgänge und deutlich verbreiterte Hauptgänge verbessern die Rettungssicherheit nochmals enorm.

Die überaus beliebten Sekt-und Schnapsbars, jetzt an der Westseite bzw. an der Südwestseite gelegen, sind von zwei Ausgängen umrahmt.

Die Dekoration

Weinzelt-Fans dürfen beruhigt sein, das Weinzelt bleibt sich trotz aller Neuerungen treu. Im 21.Jahr betreiben Kufflers das Zelt bereits und haben in all den Jahren sowohl die Ausstattung als auch den Ablauf beständig optimiert.

Ein Großteil der heimeligen Holzboxen und Eckbänke blieb also –überarbeitet- erhalten, ausgetauscht wurde nur mit über hundert Jahre altem Holz; ebenso sind Wände, Bars und die abgehängte Decke aus gebrauchtem Holz. Auch die Fassade wurde mit Altholz aufwändig gestaltet, die neue Dachlandschaft erstrahlt in frischem Grün.

Entlang des Zeltes sorgen Oberlichter für mehr Helligkeit im Zelt. Fünf Meter Durchmesser hat jeder der beiden großen Lüster im Zeltinneren, die von einer ausgeklügelten Beleuchtung ergänzt werden.

Mit 20 bemalten, lebensgroßen Blechfiguren ist ein besonderer Hingucker gelungen: Die Boxen rund ums Mittelschiff werden mit den vom Salzburger Künstler Hermann Rastorfer entworfenen, handgearbeiteten Modellen geschmückt. Ebenfalls von Rastorfer gezeichnet wurde ein Spielmannszug aus vier Musikern, die auf einer Stoffbahn von acht Metern Länge und vier Metern Höhe über der Weinzelt-Küche eine schmucke Figur machen.

Hermann Rastorfer ist der Familie Kuffler nicht nur familiär eng verbunden; auch die besonders schön gezeichneten Restaurant-Logos sowie das Weinzelt-Logo stammen aus seiner Feder. Hohe Ehre wurde ihm unlängst in seiner Heimat Salzburg zuteil: Eine Bronzeskulptur Mozarts hat er geschaffen, die ihren Platz 2006 im Neubau des Kleinen Festspielhauses, im „Haus für Mozart“, findet.

Für viele ist das Weinzelt eines der schönsten Zelte auf der Wiesn. Maßkrugstemmer kommen hier zwar nicht auf ihre Kosten, dafür serviert man hier aber das frische Paulaner Weißbier im Weißbierglas.

Hier werden vor allem Freunde von gutem Rebensaft glücklich: ausgesuchte Weine und Nymphenburg-Sekt fließen in Strömen. Liegt es am Wein? Insidern zufolge ist das Weinzelt die Festhalle mit dem höchsten Frauenanteil.

Wenn die anderen Zelte schon geschlossen haben, wird hier noch weitergefeiert, erst um 1 Uhr muss das Weinzelt seine Pforten schließen.

Zur Entzerrung der Wies'n gönnte man dem Weinzelt wie auch Käfer's benachbarter Wiesn Schänke seit der Millenniumswiesn 2000 eine weitere halbe Öffnungsstunde. Doch wenn es ab 22.30 Uhr randvoll wird, heißt es für VIP's wie auch für die nicht-VIP's: wir müssen leider draussen bleiben. Es sei denn, sie heißen vielleicht Arnold Schwarzenegger oder Udo Jürgens, die beide gerne die Kufflers im Weinzelt besuchen.

Von uns gibt es vom Richttfest am 01.09.2005 eine Fotogalerie Teil 1, 2, 3, 4.

Übrigens: Nicht verbrauchte Wiesn-Gutscheine können sie noch nach der Wiesn bis zum 30.10. beim Haxenbauer einlösen.

Festwirte: Roland, Doris und Stephan Kuffler

Internet: www.weinzelt.com

Reservierungsbüro (nur bis ..... 2017): Tel. 089 / 29 07 05 17
Fax 089 / 24 24 38 81 weinzelt@kuffler.de

Gutschein Vorverkauf: ab Anfang August 2017 nur Werktags, Montag bis Freitag
im Restaurant am Chinesischen Turm von 13-17 Uhr.

Zeltbüro (ab ca. Ende August): 089 / 50 07 74 11 Fax: 089 / 50 22 23 62

Brauerei: Paulaner Weißbier und Nymphenburg Sekt, Wein & Champagner

Sitzplätze insg.: 2.500 Plätze, davon rund 550 im Garten

Kapelle/Musik: Die Sumpfkröten - The Hot Frogs ab 11.30 Uhr, Blechblos´n ab 17 Uhr, Högl-Fun Band mit Michi Högl ab 21 Uhr

Bierpreise (2016): Weißbier: 0,5 l 7,80 €

andere Preise (2016):
Paulaner Weißbier im 0,5l Glas bis 21.00 Uhr,  Sekt, Prosecco und Weine von der Sektkellerei Nymphenburg,  Weine, ChampagnerFlasche Wein:
1/2 Huber Landhendl maiskorngefüttert und in Bodenhaltung aufgezogen, am Spieß goldbraun gegrillt, serviert mit Kartoffelgurkensalat und Kernöl: .... Euro
1/2 Bayerische Kronenente aus dem Mangfalltal, in Freilandhaltung aufgezogen, serviert im Emailpfandl, mit Apfelblaukraut und geriebenen Kartoffelknödeln € ......
6 Stück original Nürnberger Rostbratwürstel von Uli Hoeneß, mit hausgemachtem Sauerkraut € ......
Hier geht es zur Online Speisekarte 2016.

Andere gastronomische Aktivitäten der Festwirte:
Spatenhaus an der Oper
Haxnbauer im Scholastikahaus, Sparkassenstraße
Seehaus im englischen Garten
Mangostin
Wirtshaus im Grüntal
Palace Hotel

Am 1.9.2005 fand das Richttfest statt, die Wirtekollegen kamen und zahlreiche Freunde und Gäste der Familie, darunter Bürgermeister Hep Monatzeder, MdB Herbert Frankenhauser, Wiesn Stadtrat Helmut Schmid, Ehren Wiesn Stadtrat und MdL Hermann Memmel, Stadträtin Gabriele Neef, Prof. Wolfgang Salewski von der Paulaner Brauerei und Dr. Wilhelm Seiler von der Nymphenburg Sektkellerei. Mit dem Richtspruch wünschte Zimmermann Peter Pletschacher den Weinzelt-Wirten viel Glück für das neue Zelt, das im Anschluss von Hochwürden Prof. Dr. Petar Vrankic die Segnung erhielt. Rund 250 Gäste folgten der Einladung zum Richtfest, das traditionell für die Handwerker zur Fertigstellung des Hauses gegeben wird. Von uns gab es eine Fotogalerie Teil 1, 2, 3, 4.

Zum Oktoberfest Special 2017 (mehr)

Anzeige





AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Die "Oide Wiesn" ist 2017 wieder dabei (weiter)
Rückblick: ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de