www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share


Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Hofbräu Oktoberfestkrug 2014 vorgestellt. Markus Söder gestaltete den Krug "shreklich guad" und hielt ein Rede

der neue HB Wiesnkrug - das Motiv "shreklich guad" gestaltet Minister Markus Söder (zumindest hatte er die Idee dazu) (©Foto: Martin Schmitz)
der neue HB Wiesnkrug - das Motiv "shreklich guad" gestaltet Minister Markus Söder (zumindest hatte er die Idee dazu)
Minister Markus Söder mit Hofbräu Brauereichef Michael Möller und dessen Frau Irmi (©Foto: Martin Schmitz)
Minister Markus Söder mit Hofbräu Brauereichef Michael Möller und dessen Frau Irmi

Silja und Ricky Steinberg moderierten den Abend
Altneihauser Feuerwehrkapell'n (©Foto: MartiN Schmitz)
Altneihauser Feuerwehrkapell'n

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter
CarolinReiber war vom frischen Hopen angetan (©Foto: Martin Schmitz)
CarolinReiber war vom frischen Hopen angetan
Markus Söder, Ottfried Fischer (©Foto:Martin Schmitz)
Markus Söder, Ottfried Fischer
Frederic Meisner (©Foto: Martin Schmitz)
Frederic Meisner
Richard Süßmaier (©Foto: Martin Schmitz)
Caroline Hübner, Charlotte Knobloch
Birgit Berben, Birgit Netzle (©Foto:Martin Schmitz)
Birgit Berben, Birgit Netzle


©Fotos: Martin Schmitz

Weil es im Vorjahr so gut angenommen wurde, im Vorjahr fand die Hofbräu-Zeltkrug Vorstellung 2014 am 11.09.2014 wieder im Saal des Hofbräukellers am Wiener Platz statt, nicht mehr wie lange Jahre gewohnt im Zelt im Biergarten des Hofbräukeller, und auch nicht an einem Vormittag, sondern abends..

Gestaltet hat ihn 2014 der Bayerische Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder.

Sein Motiv "shreklich guad" ist eine Anspielung auf seinen Auftritt als Shrek bei „Fastnacht in Franken“ in Veitshöchheim in diesem Jahr, den Kopf seinerzeit komplett grün geschminkt und mit Antennen-Ohren. Und - sein Franken-Shrek auf dem Krug greift nach der Krone! Der HB-Krone zwar nur - aber natürlich entging niemanden im Publikum die sanfte Anspielung auf mehr...

Wirt Günter Steinberg hatte ihr vorher überzeugt: "Weil die einen, die müssen essen und trinken umsonst und die anderen zahlen für die Neuhauser Feuerwehr Kapelle, damit sie erwähnt werden, uns so können wir das ordentlich miteinander finanzieren kann"


FilmVideo: Markus Söder Krugrede im Hofbräuzelt

Fotogalerie Vorstellung Hofbräu Festzelt Krug am 11.09.2014, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Fotos: Martin Schmitz)

Man schwanke ja, welche Beteiligungen der Landesregierung die Schönere sei, Landesbank oder Hofbräu "Auf jeden Fall fühlt man sich nach Hofbräu besser als nach Landesbank"

Markus Söder: "Ich selber freu mich immer auf zwei Termine: das eine ist das Oktoberfest, und das andere ist der Maibock Anstich. Das Oktoberfest ist beliebt, das gibt's Bestellungen, beim Maibock, der ist gefürchtet, das gibt's Ermahnungen für den Redner. Aber einmal im Jahr die Wahrheit zu sagen ist für einen Politiker eine Freude ohne danach bestraft zu werden"

"Herr Reiter, sie haben eine einmalige Möglichkeit, sie können anzapfen und dann dem Horst Seehofer ordentlich eine einschenken... Da gibts manche CSUler die tauschen mögen...aber das lassen wir jetzt mal weg..."

Schon vom Vadda hat er auf dem Oktoberfest gelernt "Der Münchner säuft mehr als die Franken" und auf die Frage seiner Kindheit, warum eigentlich der Aloisius im Hofbräuzelt als einziger aus dem Himmel wieder zurück nach München durfte "Das muss daran liegen, dass alle froh waren, daß er wieder weg war" habe ihm sein Vater geantwortet.Er habe sich mal als Punkter verkelidet,

Zuvor gab es einen Auftritt der legendären „Altneihauser Feuerwehrkapell'n“ , eine Blasmusik- und Kabarettgruppe aus der Oberpfalz, alljährlich "Fastnacht in Franken" ein Highlight, dass nun mal in München auf die Bühne kommen konnte.

Ein paar Zitate:

"Wirt und Minister kann man auf Erden nirgends leichter leichter als in Bayern werden"


Teil 1, „Altneihauser Feuerwehrkapell'n“ @ Hofbräu Zeltkrug-Vorstellung 2014

"In Bayerns Kabinett zu sitzen heißt sich sehr schnell abzunützen. Minister haben Höchstverschleiß, fast stündlich läuft sich einer heiß, und wird fürs bürgerliche Leben, zu Resolzialisierung freigegeben. Unter Seehofer wenn man so will, blüht faktisch der Ministermüll. Kaum ist der gute Ruf verschliessen, wird man von Horst hinausgeschmissen. Und statt in der Ruhmeshalle eine Büste, winkt die Ministerabfahr Liste. Minister laufen ab und werden sauer, zuletzt Christine Hadertauer, bloß weil ihr soziales Engagement im Knast, dem gemeinen Volk nicht passt, Wegen Knastgeschäften mit Gewinn schmiss die Model-Christine hin, unter Strauß hät sie jetzt einen Orden, und wäre noch befördert worden."

"Minister Söder zählt zu den Gestalten, die selbst das Hofbräu-Bier aushalten. Hätt er auch beim Dritten Mühe - er verdient ja an der Brühe"

"Zwischen Bier und Essenresten wimmelt es von Ehrengästen, die meinen dass sie um den Krug zu Ehren absolut vonnöten wären. In der Meinung dass ihn niemand braucht ist Markus Söder aufgetaucht.. Königliche Hoheit Prinz Poldi von Bayern, und viele die gern günstig feiern, wenn die Steinbergs sich die Ehre geben und einen Maßkrug aus der Taufe heben. Die Künstler warn bei Steinbergs Festen, bekanntlich ja nie die Besten. Jetzt hat er Oberpfälzer engagiert, damti das endich besser wird."

Im Publikum Münchens Oberbürgermeoister Dieter Reiter, Hofbräu Brauereichef Michael Möller mit Frau Irmi,der frühere Wiesn-Stadtrat Hermann Memmel, Wirtin Birgit Netzle, Schauspieler Ottfried Fischer, Moderatorin Carolin Reiber, Ex-Eisläufer Manfred Schnelldorfer, Schauspielerin Birgit Berben, Charlotte Knobloch, Maler Wolfgang Prinz, Alt-Wirt Richard Süßmaier, Wirt Hugo Bachmaier, Wiesn-Wirt Toni Roiderer, Helmut Schmid (Ex-"Wiesn"-Stadtrat, SPD), Gabriele Neff (Stadträtin FDP), Dieter Hanitzsch, Polizeipräsident Wolfgang Schmidbauer, Lifestyle-Expertin und Unternehmerin Ulrike Hübner, die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde für München und Oberbayern Charlotte Knobloch, u.v.a.m

Die Vorstellung des persönlichen Maßkrugs des Hofbräu-Festzeltes ist alljährlich eines der frühen Oktoberfest-Highlights

35 Jahre ist Günter Steinberg nun schon in diesem Jahr auf dem Oktoberfest als Hofbräuzelt-Festwirt. Doch schon 1970 war er erstmals auf der Wiesn, zunächst damals als Wirt des Wienerwald-Zeltes, bevor er mit seiner Frau Margot die Bewirtschaftung des Hofbräu-Festzeltes übernehmen konnte.

Inzwischen ist die ganze Familie involviert im Festzeltbetrieb, Sohn Friedrich "Ricky" Steinberg, Tochter Silja-Schrank-Steinberg und Schwiegersohn Michael Schrank sind im Unternehmen integriert, haben 2012 die Leitung des Unternehmens übernommen und sind jetzt die Wiesnwirte auch im Hofbräu-Zelt.

Seit vielen Jahren nun stellt Steinberg immer einige Tage vor der Wiesn einen eigenen Zeltkrug vor, den bekannte Persönlichkeiten gestaltet haben.

Anfangs noch im großen Festzelt, später von der Wiesnleitung, die "Vor-Wiesn" Events nicht mehr duldet, zog die Veranstaltung um ins Ausweichquartier des Biergartens seines Hofbräukeller am Wiener Platz, der zudem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln recht gut zu erreichen ist.

Immer hat er eine neue Idee dabei, wie denn so ein perfekter Wiesnkrug aussehen könnte. So präsentierte er auch gleich - quasi als Erinnerung an die letzte Jahre, hier noch einmal kurz einige Kreationen, die es nicht ins Zelt geschafft hatten, wie den aufblasbaren Wiesnkrug (2004), den essbaren (aber undichten) Wiesnkrug (2006), den Wiesnkrug mit eingebautem Handy (2005)die wunderschönen bunten und eckigen Designerkrüge (2003) oder einen Amphore wie im Vorjahr 2011.

Den offizieller HB-Maßkrug kann man auch im Zelt kaufen - klauen muß man den also bestimmt nicht. Für Sammler gibt's im Hofbräu-Festzelt im Festzeltbüro und am Haupteingang im Krugstandl seit über 25 Jahren alljährlich einen neuen speziellen Festwirtskrug, er kostet 15,00 Euro ohne, 31 Euro mit Zinndeckel.

Der neue Krug ist nur im Hofbräu Zelt, während der Wiesn erhältlich.

Fotogalerie Vorstellung Hofbräu Festzelt Krug am 11.09.2014, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Fotos: Martin Schmitz)

Zum Haupttext Hofbräu Festzelt (mehr)

Anzeige



Markus Söder (mi.)gestaltete den Hofbräu Festkrug 2014, den hier Silja Schrank-Steinberg und Friedrich "Ricky" Steinberg (li.) und Margot sowie Günter Steinberg (re) in Händen halten (©Foto: Martin Schmitz)
Markus Söder (mi.)gestaltete den Hofbräu Festkrug 2014, den hier Silja Schrank-Steinberg und Friedrich "Ricky" Steinberg (li.) und Margot sowie Günter Steinberg (re) in Händen halten

zurück zum Oktoberfest Special 2014 (mehr)



AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
Die "Oide Wiesn" ist erst 2017 wieder dabei (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de