www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share


Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Oktoberfest-Halbzeitbericht 2012: Klassisch, bodenständig und in Tracht. 3,6 Mio Besucher, 3,6 Mio. Maß Bier

neuartige Wiesnaherzen stellte Dieter Reiter der Presse zur Halbzeit vor

mehr vor Taschendieben wird jetzt per Plakaten in den Zelten gewarnt

©Foto: Martin Schmitz

Gutes Volksfestwetter, unterbrochen durch Regenschauer, und das 125. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF), das am Sonntag, 30. September 2012 mit 370.000 Besuchern etwa gleichstark wie vor 4 Jahren besucht nach neun Tagen zu Ende ging, bescherte der „Kleinen Wiesn“ bis zur Hälfte ein bodenständiges Familienpublikum, verkündeten bei der Halbzeit Pressekonferenz 2012 am 30.09.2012 Münchens Oberbürgermeister Christian Ude und Festleiter Dieter Reiter.

Bereits an den Nachmittagen waren die Straßen des Oktoberfestes gut gefüllt. Die Gäste wussten zu Feiern, sei es im Schaustellerbereich oder in den Festzelten.


Video: Oktoberfest-Halbzeitbericht 2012: Klassisch, bodenständig und in Tracht

Nach Schätzung der Festleitung kamen 3,6 Millionen Gäste auf die Theresienwiese, ein deutliches Plus gegenüber der Kleinen Wiesn 2008, die mitnur 3,2 Mio. Besuchern deutlich schwächer besucht war.

Unter die Münchner und bayerischen Gäste, die auch das ZLF besuchten, mischten sich Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. Gemäß der Tourismusstatistik der Landeshauptstadt kamen unter anderem Gäste aus den angrenzenden Nachbarländern Österreich, Schweiz und Frankreich sowie aus Italien, den USA, aus osteuropäischen und asiatischen Ländern, aus Neuseeland und Australien.

Teilweise waren die ausländischen Gäste nur an der Sprache zu erkennen, denn sie kamen in Dirndl und Lederhose. Wenngleichnicht immer ind en Materialien, in denen man sie erartet: offenbar gab es Packages, bei denen eine Platsikausstattung schon im Preis mit drin war.

Einige hielten ihre Nationalität hoch und kamen in ihrer abgewandelten Landestracht wie Schotten oder Niederländer.

Die Pracht der Tracht war ungebrochen. Fesche Dirndl toppten ihr Outfit durch einen schicken Hut oder eine modische Flechtfrisur.

Essen & Trinken

Mit einem Plus von fünf Prozent beim Hendlverkauf und bis zu acht Prozent bei den anderen Schmankerln profitierte die Wiesn-Gastronomie auch von den Besuchern des ZLFs.

Der Straßenverkauf florierte, insbesondere gefragt waren die Klassiker wie Ochsen- und Fischsemmel. 60 Ochsen (2011: 58) und 26 Kälber (2011: 27) wurden verzehrt.

Kühle Temperaturen in den Abendstunden machten Appetit auf gebrannte Mandeln und heiße Würstl. Vom Raditeller bis zu Rahmschwammerl, von Breznknödeln bis zum Obatzdn – das Angebot an klassisch-bairischem Veggie-Food wurde gut nachgefragt.

Der Bierkonsum zur Wiesn-Halbzeit belief sich bis zum Wochenende auf 3,6 Millionen Maß (Kleine Wiesn 2008: 3,3 Millionen Maß).

Oktoberfest zuckersüß

Zuckerwatte, gebrannte Nuss-Mischungen und Magenbrot erleben ein Revival. Glasierte Früchte oder Kokosmakronen für den leichten Genuss werden gerne gekauft. Das Herzl-Geschäft läuft rund. Eine Fülle von Variationen vom einfachen Lebkuchenherz bis zur komplett mit Zuckerguß überzogenen Neukreation macht die Auswahl schwer. In limitierter Auflage werden erstmals auch Lebkuchenherzen mit Münchner Sehenswürdigkeiten angeboten.

Volkfestvergnügen

Ein angenehmes Publikum und viele Kinder vergnügten sich im Schaustellerteil. Eine Fahrt in der Krinoline oder ein Besuch des Teufelsrades gehörten zu einem richtigen Wiesn-Bummel dazu.

Wiederentdeckt wurden die Wurfbude und die Nagelei. Im Trend sind auch Schießbuden, wo der Schütze die Rose für die Herzensdame schießen kann. Die Gäste suchten gezielt ihr Lieblingsfahrgeschäft aus. Die Schausteller sind mit dem Verlauf der ersten Wiesn-Hälfte sehr zufrieden.

Souvenir, Souvenir

Das aktuelle Wiesn-Plakatmotiv mit einem selig lächelnden Münchner Kindl kommt bei den Gästen sehr gut an. Während der offizielle Oktoberfest-Sammlerkrug gut im Rennen liegt, verzeichnet der T-Shirt-Verkauf ein Minus. Grund dafür ist vermutlich der Trachtenboom. Weiter im Trend liegen hochwertige Trachtenhüte in diversen Farben, stylisch mit einer edlen Feder geschmückt.

Öko-Wiesn

Das bewährte Umweltkonzept auf dem Oktoberfest greift. Zum ersten Mal beziehen alle Wiesn-Beschicker Öko-Strom. Wasserrecycling, energiesparende Beleuchtung, Müllvermeidung und Bio-Schmankerl sind mittlerweile Standard.

An der in diesem Jahr neuen Aktion „Wiesn-Klimafreunde“ können noch alle mitmachen, die etwas für das Klima tun und Spaß dabei haben wollen. Mehr Infos unter: www.wiesnklimafreunde.de.

Wiesn-Hit

Im Rennen der Wiesn-Hitparade um den ersten Platz liegen zur Halbzeit gleichauf „Brenna tuats guat“ von Hubert von Goisern und „Tage wie diese“ von den Toten Hosen.

Aus dem Servicezentrum Theresienwiese:

Polizei

Die Polizei spricht „von einem normalen Verlauf“ der Wiesn und lobt die gute Sicherheitspartnerschaft aller zuständigen Behörden und Beschicker (mehr)

Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)

Auch das Bayerische Rote Kreuz berichtet von einem normalen Verlauf der Wiesn ohne besondere Vorkommnisse.

Kinderfundstelle und Stadtjugendamt-Jugendschutz

Bis Samstagabend wurden 93 Kinder (2011: 56) in den hellen Räumen der Kinderfundstelle von 11 bis 17 Uhr (an den Wochenenden ab 10 Uhr) gewickelt oder gestillt. Durch die Wickelstationen am Familienplatzl wurde das Serviceangebot vergrößert. 17 verloren gegangene Kinder (2011: 8) wurden von den Mitarbeiterinnen der Kinderfundstelle des BRK und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes betreut. Das Jugendamt betreute ab 16 Uhr (an den Wochenenden ab 12 Uhr) darüber hinaus 35 Jugendliche (2011: 29).

Fundsachen

Das Wiesn-Fundbüro zählte bis Samstagabend 2.600 Fundsachen (2011: 2.200), darunter 760 Kleidungsstücke, 500 Ausweise, 325 Geldbeutel, 225 Handys, 200 Schlüssel, 180 Taschen/Rucksäcke/Beutel, 150 Brillen, 70 Schmucksachen, 55 Kameras, 47 Schirme, Beinkleider (eine Anzughose und zwei „fremdartige Trachtenhosen“), zwei Eheringe, zwei Notebooks, zwei KFZ-Kennzeichen, Musiknoten, ein Waldhorn (bereits abgeholt), ein Hörgerät, ein Bastelkoffer und eine Brille mit Swarowski-Kristallen.

Krug-Klau

Rund 63.000 Bierkrüge (2011 96.000) sammelte das aufmerksame Ordnerpersonal bisher ein.

Kreisverwaltungsreferat (KVR)

Das KVR meldet eine ruhige erste Wiesn-Hälfte ohne besondere Vorkommnisse.
Referat für Gesundheit und Umwelt

Die Gesundheitsbehörde vermeldet keine Auffälligkeiten.

TÜV

Mit dem bisherigen Verlauf der Wiesn ohne größere Beanstandungen ist der TÜV zufrieden.

Feuerwehr

Die Feuerwehr vermeldet keine nennenswerte Einsätze.

SWM Versorgungs GmbH

Bis zum 29. September 2012 konnte die Hauptstromversorgung von den SWM störungsfrei abgewickelt werden.

Dieses Jahr konnte das Oktoberfest bereits zu 100 Prozent mit Ökostrom versorgt werden. Die Anzahl der Kunden, die zusätzlich M-Ökostrom aktiv beziehen, hat sich auf dem hohen Niveau von circa 62 Prozent gehalten.

Zu den größten Abnehmern bei den Bierzelten zählen wie im Vorjahr die Ochsenbraterei, das Löwenbräu-Festzelt, das Hacker-Festzelt, die Bräurosl, das Hippodrom und das Winzerer Fähndl. Von der Vielzahl der Schausteller sind hier stellvertretend nur einige zu nennen: Riesenrad, Top Spin, Alpinabahn, Olympia Looping, Autoscooter, Referat für Arbeit und Wirtschaft und viele andere.

Die Stromversorgung ist vergleichbar mit den Werten der letzten kleinen Wiesn von 2008.

Bis einschließlich 29. September 2012 (acht Tage) wurden auf der diesjährigen Wiesn 1.370.000 Kilowattstunden verbraucht. Dies entspricht einer Steigerung von 5,33 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum von 2008. Der durchschnittliche Tagesverbrauch lag bei 171.410 Kilowattstunden.Der höchste viertelstündliche Leistungsbedarf mit 12.192 Kilowatt wurde am 22.9.12 um 19.30 Uhr gemessen.

Heuer werden 51 Gasanlagen aus dem Versorgungsnetz der Theresienwiese mit Erdgas versorgt. Dabei handelt es sich um alle großen Küchen und Grillanlagen und um 12 Gartenheizungen. Durch die Umsetzung der EG-Geräterichtlinie wurden in mehreren großen Küchen neue Geräte installiert, dadurch ist der Gesamtanschlusswert in Kilowatt im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken.

Der aktuelle Verbrauch an Erdgas nach acht Tagen beträgt circa 110.000 Kubikmeter. Der Verbrauch teilt sich dabei in Kochgas (89.500 Kubikmeter) und Heizgas (20.500 Kubikmeter) auf. Die Ochsenbraterei ist mit circa 11.500 Kubikmetern der größte Abnehmer von Erdgas auf der Wiesn. Übliche Einsätze waren die Druckanpassungen unter Betriebsbedingungen bei einigen Anlagen.

Der Wasserverbrauch in den ersten acht Tagen der Wiesn lag bei circa 44.000 Kubikmetern. Das entspricht einer Steigerung von ca. 10 Prozent gegenüber 2011. Insgesamt wurden 422 (2011: 468) Anschlüsse für Wirte, Schausteller, Buden und öffentliche Toiletten erstellt. Immer häufiger müssen Wasserzapfstellen wegen Überbauung durch Fahrgeschäfte versetzt werden.

Die Wiesn-Pressestelle

Zur Wiesn-Halbzeit zählte die Wiesn-Pressestelle 2198 Journalistenkontakte (2011: 2087) aus dem In- und Ausland wie Australien,Brasilien, China, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Japan, Korea, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Rumänien, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ukraine, Uruguay und den USA. Es wurden 126 Foto- und 265 Drehgenehmigungen (2011: 106/246) erteilt.

Oktoberfest 2012: Halbzeitbilanz der Münchner Polizei zum 179. Oktoberfestes (mehr)

Anzeige



div>
Oktoberfest 2012 Standkonzert der Oktoberfestkapellen vor der Bavaria am 30.09.2012  (©Foto: Martin Schmitz)

FilmStandkonzert der Oktoberfestkapellen vor der Bavaria am 30.09.2012 (mehr)

370.000 Besucher - zufriedene Aussteller. Bayerischer Bauernverband zieht positive Bilanz für 125. ZLF (©Foto: Martin Schmitz)

370.000 Besucher - zufriedene Aussteller. Bayerischer Bauernverband zieht positive Bilanz für 125. ZLF . Infos & Video (mehr)

powered by: www.shops-muenchen.de


Startseite Oktoberfest Special (mehr)
Immer Bescheid wissen: der Oktoberfest Newsletter (weiter)
Die aktuellen Wiesn-Bierpreise (mehr)
Übersicht der großen Wiesnzelte (mehr)
Übersicht der kleinen + mittleren Wiesnzelte (mehr)
Übersicht Fahrgeschäfte (mehr)



AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Die "Oide Wiesn" ist zurück 2013 (weiter)
ZLF 2012 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de