www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Wie durch ein Wunder - Zac Efron kam am 14.09.2010 zur Charity-Premiere ins Münchner mathäser Kino. Ab 07.10.2010 im Münchner Kino


Zac Efron








©Fotos: ganz-muenchen.de

Schon am frühen Nachmittag war es nicht mehr zu überhören – einer der begehrtesten Jungschauspieler Hollywoods besucht die Stadt München. Hunderte junge Mädchen säumten den Roten Teppich vor dem Mathäser Kino und warteten sehnsüchtig auf Zac Efron.

Der smarte Schauspieler und Frauenschwarm Zac Efron stellte am 14. September 2010 seinen Film „Wie durch ein Wunder“ im Mathäser Kino im Münchner Mathäser Kino vor. Gleichzeitig nutze die Produktionsfirma die Gelegenheit eine Charity Veranstaltung zu Gunsten der Nicolaidis Stiftung zu organisieren.

Die Premiere des Films „Wie durch ein Wunder“ war in vielerlei Hinsicht  etwas ganz Besonderes. Die Einnahmen unterstützen das Projekt "YoungWings“ der Nicolaidis Stiftung (www.nicolaidis-stiftung.de).

Auf der anschließenden Charityveranstaltung mit stimmungsvoller Musik, Prosecco und frischen mediterranen Speisen im Vapiano im ZOB an der Hackerbrücke mit einigen Prominenten aus der Musik-, Film- und Medienlandschaft und natürlich dem Hauptdarsteller des Films, Zac Efron , wurde ein dicker Scheck überreicht, um die Arbeit der Organisation auch weiterhin zu sichern.

Fotogalerie Premiere mit Zac Efron "Wie durch ein Wunder" am 14.09.2010, Teil 1, 2, 3, 4, 5,

Hilfe für Kinder und Jugendliche

Martina Nicolaidis, Vorsitzende der Stiftung gehörte ebenfalls zu den Gästen der Veranstaltung. „Wir unterstützen und beraten Kinder und Jugendliche, die einen Angehörigen oder Freund verloren haben. Es ist ein traumatisches Erlebnis, dass die ganze Familie zerstören kann. Wir hören zu und unterstützen.“ Martina Nicolaidis betont, wie wichtig die Arbeit der Stiftung ist. „Ich wusste anfänglich nichts von den Plänen eines guten Freundes, der den Film zum Anlass nahm die Produktionsfirma auf die Organisation aufmerksam zu machen. Erst als alles unter Dach und Fach war gab er mir bescheid. Die Thematik des Films passt zu unserer Arbeit.

Auch die Gruppe „Queensberry“ kam zur Premiere. Allerdings hatte sich die Gruppe offensichtlich geteilt. Nur Gabby und Antonella wurden auf dem Roten Teppich gesichtet. In einem kurzen Interview plauderten sie aus dem Nähkästchen.

Glaubt ihr an Geister?

Gabby: „Ich habe sogar schon einen Geist umarmt. Damals am Set von Popstars gingen seltsame Dinge vor sich. Wir waren sicher, dass es spukt. Ein Geisterjäger hat das Haus durchsucht und tatsächlich einen gefunden! Eine alte Dame,  die nicht loslassen konnte hat sich dort eingenistet. Ich habe sie auf Geheiß des Geisterjägers umarmt. Das können sie mir glauben, ich habe es wirklich gespürt!“

Auf die Frage, ob sie es sich wünschen würden, dass ein Mann für sie dasselbe auf sich nehmen würde, wie die Figur im Film gab es ein einhelliges „JA!“

Einige junge Damen in Dirndl und mit ausgefallenen Taschen sorgten für Aufmerksamkeit. Dem Geheimnis musste auf den Grund gegangen werden. Gerne gaben diese Auskunft. Um die Taschen handelt es sich um den neuesten Wiesntrend in diesem Jahr.  Die ausgefallenen „Carry-unique munich“ (www.carry-unique.com) gibt es erst seit ein paar Wochen zu kaufen. Drei junge Studenten wollten eigentlich nur ihren Freundinnen helfen. Stöhnten diese doch ständig, dass es merkwürdig aussah, wenn an dem einen Arm die elegante Handtasche und an der anderen die schnöde Plastiktüte zu sehen war. Also setzten sie sich hin und tüftelten an einer Lösung. Heraus kamen stylische Baggys für jede Gelegenheit. Mit phantasievollen Drucken und mit Swarovski Elementen besetzt sind sie ein Hingucker und außergewöhnliches Accesoires zum Dirndl auf der Wiesn.

Kurz darauf kündete Ohrenbetäubendes Kreischen die Ankunft des Superstars des Abends an. Zac Efron war eingetroffen. Unter Jubel und sehnsüchtigen Blicken schritt der junge Schauspieler über den Roten Teppich. Der neugewachsene Bart verlieh dem einstig als „Milchbubi“ verschrienen Jungstar ein neues Image und den weiblichen Fans gefiel es ausnehmend gut.

Viel Zeit blieb nicht für Fragen an den Superstar. Einzig die Frage, ob ihm München gefiel beantwortete er mit einem „Ja!“ dann war er schon im Kino verschwunden um die Premiere des Films zu verfolgen.

Bei der anschließenden Bühnenpräsentation feierten die Gäste den Film und begaben sich zur Charity-Show, bei der ein Scheck an die Nicolaides Stiftung übergeben wurden.

Kurzinhalt des Films:

Bei einem Autounfall kommen die Brüder Charlie und Sam ums Leben und schwören sich für immer zusammen zu bleiben. Charlie wird vom Notarzt ins Leben zurückgeholt. Vergessen kann er die Ereignisse nicht. Seit dem Unfall kann er Geister sehen und trifft sich jeden Abend mit seinem Bruder zu spielen.

Auch dreizehn Jahre später lebt er zurückgezogen und hat kaum soziale Kontakte. Dann lernt er die lebenslustige Tess kennen und verliebt sich in sie. Kurz darauf erfährt er, dass diese bei einem Segeltörn verschwunden ist. Um sie zu finden mietet er ein Boot und sticht in See.

Dabei vergisst er sein Versprechen dem Bruder gegenüber, der sich zutiefst gekränkt ebenfalls entscheiden muss...


FilmVideo: Wie durch ein Wunder Charity Trailer

Am 7. Oktober 2010 startet der Film in den deutschen Kinos.

Fotogalerie Premiere mit Zac Efron "Wie durch ein Wunder" am 14.09.2010, Teil 1, 2, 3, 4, 5,

Regie: B. Steers
Darsteller: Z. Efron, C. Tahan, A. Crew

T: Tanja Lugert

Anzeige:





powered by: www.shops-muenchen.de

weitere September 2010 - Tipps auf ganz-muenchen.de (mehr)
weitere Freizeit-Tipps auf ganz-muenchen.de (mehr)



AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: