www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


AddThis Social Bookmark Button



Illuminati - Angels & Demons - im Kino ab 13.05.2009, Weltpremiere in Rom am 4.05.2009

Kardinal Strauss (ARMIN MUELLER-STAHL, r.) berät sich mit Vater Simeon (COSIMO FUSCO, l.).

Robert Langdon (TOM HANKS) und Vittoria Vetra (AYELET ZURER) suchen in Rom nach versteckten Hinweisen

Der Camerlengo (EWAN MCGREGOR) begleitet die Kardinäle auf ihrem Weg in das Konklave

Vittoria Vetra (AYELET ZURER) macht eine beunruhigende Entdeckung.

© 2009 Sony Pictures Releasing GmbH

Auch wenn man von der filmischen Übersetzung des Da Vinci Codes nicht ganz überzeugt war, die neueste Verfilmung des Beststeller Autors Dan Brown ist sicherlich die gelungenste Umsetzung, die auch superspannend ist für diejenigen, die den Roman noch nicht gelesen haben.

Das Team hinter dem weltweiten Phänomen THE DA VINCI CODE – SAKRILEG kehrt zurück mit der mit Hochspannung erwarteten Verfilmung von Illuminati, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Dan Brown.

Tom Hanks greift seine Rolle als Harvard-Professor Robert Langdon wieder auf. Erneut findet der Experte für Kunstgeschichte und religiöse Symbolik heraus, dass altertümliche Mächte mit weit zurückliegenden Wurzeln vor nichts halt machen, noch nicht einmal vor Mord, um ihre Ziele zu verwirklichen.

Ron Howard führt wieder Regie, als Produzenten fungieren Brian Grazer, Ron Howard und John Calley. Das Drehbuch stammt von Akiva Goldsman und David Koepp.

Robert Langdon (Tom Hanks) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als "Die Illuminati" kennt, wiederauferstanden ist.

Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist.

Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (Ayelet Zurer) zusammentut.

Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen – und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt.

Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht. Dabei tickt unbarmherzig die Uhr, denn vier entführte Kardinäle sollen im Stundentag sterbern und am Ende der ganze Vatikan samt sämtlicher in Koklave befindlicher Kardinäle in einer Lichtkugel verschwinden, eine aus dem CERN Center entführte

Der Kinostart von Ron Howards THE DA VINCI CODE – SAKRILEG gehörte 2006 zu den aufsehenerregendsten Medienereignissen überhaupt und wurde weltweit mit größter Spannung erwartet. Nur wenige Filme zuvor haben ähnlich viel Aufmerksamkeit erregt.

Und auch ILLUMINATI kann jetzt schon zu den absoluten Highlights des Kinojahres 2009 gerechnet werden.

Gedreht wurde vieles in eigens errichteten Kullissen in den USA, der Vatikanstaat habe gar nicht erst erwogen, dort Dreharbeiten durchführen zu lasse. Wie und ob dem so sein, sei dahingestellt

"Der erste Film hatte schon eine Menge Kontroversen mit sich gebracht, doch nichts wurde zerstört. Jeder hat sein Leben weitergeführt, jeder war auch hinterher noch ok, die Leute sind weiterhin am Sonntag in die Kirche gegangen, sie hatten nur etwas zu reden. Ich gehe davon aus, das Gleiche wird passieren wenn Illuminati herauskommt. Sie werden auch dann noch wieder in die Kirche gehen, die Kirchenglocken werden weiterläuten", meinte jedenfalls Tom Hanks auf der Pressekonferenz anlässlich der Weltpremiere am Abend des 4.05.2009 in Rom. "Die Marketingfirmen rund um eine Film können keine Kontroverse auslösen, zumindest nicht auf sich selbst gestellt."

Ron Howard meint in diesem Zusammenhang, daß die Leute durch solche Filme erst wieder angeregt werden, über ihren Glauben nachzudenken.

Tom Hanks schaut sich schon mal die Filme selbst im Kino an. Zur Presse gewandt "Ihr schaut ihn euch kostenlos an, ihr zahlt ja nichts, aber die Leute, die den Film dann sehen, zahlen 8 oder 9 oder 11 $ und wollen etwas für ihr Geld sehen. Die Können dann aus dem Kino gehen und sagen "Hey, jetzt habe ich was, worüber ich nachdenken und sprechen kann. Das war dann ein gutes Geschäft für den Zuschauer. Ja, ich gehe selbst in die Filme, und man kann von den Reaktionen her sehen, ob den Leuten der Film stinkt, wenn die ihre 8 oder 11 bucks bezahlt haben. Ich mache das immer so..."

Ron Howards Frau geht nach Vorführugen immer gleich auf die Damentoilette "...und da kann man wirklich dann hören, was die Zuschauerinnen von einem Film denken..."

Dan Brown mag die Filmversion seines Romanes: "Die Adaption eines Romanes in einen Spielfilm zu beobachten ist eine interessante Sache für mich. Ich kann nicht verstehen, wievil im Film bleiben kann und wieviel etwas weggelassen werdenmuss. Nach meinem Verstaöndnis glaube ich, dass die Änderungen, die gemacht werden mußten gegenüber dem Buch, superb waren, und dem Film ein hohes Tempo gaben. Änderungen dienten ausschliesslich der Story."

Lancia gelang im Film mit limitierten Ypsilon-, Musa- und Delta-Editionen ein ganz gelungenes Product Placement. Ganz im Zeichen des Wortpaares „Angels and Demons“ präsentieren sich nun auch im Handel drei neue Modelle der „Première Collection“ mit ihrer weißen Karosserie und dem schwarzen Dach. Mit drei Spitzen-Motoren bringen die Lancia-Modelle ihre Dualität am besten zum Ausdruck: der Ypsilon 1.3 mit 105 PS, der Musa 1.3 Multijet mit 95 PS und der Delta 1.9 TwinTurbo mit 190 PS. Bei diesen Modellen handelt es sich um die Wagen mit dem ´besten CO2/Leistungs-Verhältnis in ihrer Kategorie, d.h. sie weisen ein Maximum an Leistung und ein Minimum an Emissionen auf.

In der Hauptrolle agiert erneut Oscar®-Preisträger Tom Hanks als Robert Langdon. An seiner Seite spielen Ayelet Zurer ("8 Blickwinkel", "München"), Ewan McGregor ("Star Wars: Episode I-III"), Stellan Skarsgård ("Mamma Mia", "Fluch der Karibik") und Armin Mueller-Stahl ("Die Buddenbrooks", "The International").

Am Montag, den 4. Mai 2009, fand in Rom die Weltpremiere von ILLUMINATI statt.

Unter den Gästen: Tom Hanks, Ewan McGregor, Ayelet Zurer, Pierfrancesco Favino, Nikolaj Lie Kaas, Thure Lindhardt, Ron Howard (Regie), David Koepp (Drehbuch), Dan Brown (Autor) and Hans Zimmer (Musik).

Der sehr gelungene Soundtrack zum Film, eingespielt mit Orchester und dem Stargeiger Joshua Bell, erscheint am 15.05.2009 bei Sony Classical.

Kinostart: 13.05.2009

www.illuminati-derfilm.de

Illuminati (Angels & Demons) in Münchens Kinos (weiter)
Hier geht es zum Kino Special auf ganz-muenchen.de (mehr)

Anzeige:




DIlluminati
(OT: Angels & Demons)
USA, 2009, 138 min
FSK ab 12 Jahren
Regie: Steve Carr
Drehbuch: Kevin James, Nick Bakay
Darsteller: Kevon James, Jayma Mays, Keir O'Donnell. Bobby Cannavale, Stephen Rannazzisi, Shirley Knight

AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de - abendzeitung.de -

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at