www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



"Neues vom Wixxer" - ab 15.03.2007 im Kino
Weltpremiere in München am 11.3.2007 im mathäser

Gut Geschäfte finden Sie genau hier: www.shops-muenchen.de

Oliver Kalkofe, Joachim Fuchsberger, Oliver Welke, Bastian Pastewka

Cornelia Corba und Thomas Fuchsberger

Frank Elsner

Hella von Sinnen
Rick Kavanian (Foto. Martin Schmitz)
Rick Kavanian
Martin Semmelrogge (li.) und Frank Zander (re.) (Foto: MartiN Schmitz)
Martin Semmelrogge (li.) und Frank Zander (re.)
Davorka Tovilo (Foto. Martin Schmitz)
Davorka Tovilo

©Fotos: Martin Schmitz

Er war der Star des Abends: Joachim "Blacky" Fuchsberger. Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag erlebte der große Schauspieler und Showmaster zusammen mit dem Filmteam die Weltpremiere von NEUES VOM WIXXER (Kinostart: 15. März) und feierte unter dem Jubel der Fans auf dem Roten Teppich vor dem mathäser Kino nach 33 Jahren sein Kinocomeback!

Einen ganz besonderen Moment erlebten die 800 Premierengäste im Kino, als das Filmteam für Blacky "Happy Birthday" sang und ihm eine Torte mit 80 Kerzen überreichte.

Mit minutenlangen Standing Ovations und nicht enden wollendem Jubel bedankte sich das Publikum bei seinem ehemaligen Edgar-Wallace-Kommissar. Der Ehrengast fand sichtlich berührt schnell die Worte wieder und meinte zum Abschied: "Wir versprechen Ihnen, wir wiXXen weiter."

Beim Auspusten der Geburtstagskerzen halfen:
Oliver Kalkofe
(Even Longer), Bastian Pastewka (Very Long), Oliver Welke(Dr. Brinkmann), Sonja Kirchberger (Lady Dickham), Christoph Maria Herbst (Alfons Hatler), Wolfgang Völz (Sir John), Chris Howland, Lars Rudolph (Chucky Norris), Ingrid van Bergen, Martin Semmelrogge, Achim Mentzel, Hella von Sinnen, Frank Zander, Roberto Blanco (hat eine 40 Sek. Mini-Rolle im Film) u.a. sowie die Regisseure Cyrill Boss & Philipp Stennert und der Produzent Christian Becker.

Auf dem Roten Teppich sah man als Gäste der Premiere:

München Oberbürgermeister Christian Ude, die Constantin Vorstände Thomas Peter Friedl und Fred Kogel, Hugo Egon Balder, Schauspielerin Alexandra Kamp, Michael Mittermeier, Moderatorin Alexandra Polzin, die Nockherberg Gastronomen Peter und Arabella Pongratz, Ingrid von Bergen, Hella von Sinnen, Hugo Egon Balder, Musiker Klaus Doldinger, Musiker Carl Carlton und Sohn Max Buskohl (kam am Samstag bei DSDS eine Runde weiter), der irische Honorarkonsul Erich LeJeune, Starlet Davorka Tovilo, Diana Amft, Heinz Badewitz, Ralf Bauer, Jacob Claussen, Hanns Beese, Fußballer Olaf Bodden, Thomas Darchinger, Produzent und Autor Prof. Ulrich Limmer, Moderator Norbert Dobeleit, Dennis Gansel, David Groenewold (GFP Medienfonds), Horst Janson, Sarah Kern, Alice und Ellen Kessler, Uschi Dämmrich von Luttitz, Georg Uecker, Joseph Vilsmaier, Molly von Fürstenberg, Musiker und Komonist Helmut Zerlett, Produzent Peter Zenk, und viele mehr.....

Premiere "Neues vom Wixxer" - Fotogalerie vom roten Teppich... Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 (©Fotos: Martin Schmitz)

Nach der Premiere feierte Blacky Fuchsberger zusammen mit Freunden und Familie im Restaurant Lenbach in München weiter.

Bereits als 2004 „Der WiXXer“ ins Kino kam, verkündete Oliver Kalkofe (damals meist ungefragt), dies sei erst der Anfang. Der Anfang einer ganz korrekt auf drei Teile angelegten Trilogie...

Die Trilogie hat allein schon deshalb ihre Berechtigung, weil damit jeder der Autoren die Gelegenheit hat, jeweils einen Anfang, eine Mitte und einen Schluss zu schreiben: Wie schon beim „WiXXer“ ist das Drehbuch ein Gemeinschaftswerk der Großen Drei des deutschen Kriminalfilms.

Oliver Kalkofe, Oliver Welke und Bastian Pastewka schicken Inspector Very Long und Chiefinspector Even Longer auf ein zweites großes Abenteuer im Kampf gegen das Böse.

Qualität ist also garantiert – nur ist sie diesmal noch eine ganze Stufe höher. Die Krimigeschichte ist noch spannender, die Gags sind noch komischer und die Charaktere zeigen eine menschliche Tiefe, wie sie so tief nach dem ersten Teil nun wirklich nicht zu erwarten war.

Geblieben ist letztlich nur eins: Einmal mehr sieht das Publikum einen Film nach garantiert KEINEM Roman von Edgar Wallace.

Produziert hat den Film auch diesmal Christian Becker mit der Rat Pack Filmproduktion. Bei der Regie vertraute er auf das junge Duo Cyrill Boss und Philipp Stennert. Vielleicht einfach, weil vier Augen die unglaublich verzwickten Handlungsstränge eines Krimis klassischer Machart besser im Blick behalten können als zwei.

Möglicherweise auch, weil sie zur Zeit der Wallace-Filme noch nicht auf der Welt und deshalb prädestiniert waren, ganz unvorbelastet einen Film nach KEINEM Roman dieses Autors zu drehen.

Eventuell auch, weil sie sich bereits seit mehreren Jahren kennen und zusammenarbeiten.

Ganz sicher aber, weil sie bereits bei den Filmen der „Märchenstunde“ ihr Talent bewiesen haben, eine gelungene Kombination aus Unterhaltung und Thrill zu inszenieren. In Märchen geht es bekanntermaßen kaum zimperlicher zu als in Kriminalfilmen

Kurzinhalt:

London (England), vor schon etwas längerer Zeit: In nebligen Gassen treiben schwere Jungs und leichte Mädchen ihr Unwesen. Jede Teepause könnte die letzte sein, gäbe es nicht Chief Inspector Even Longer (OLIVER KALKOFE) und seinen treuen Begleiter Inspector Very Long (BASTIAN PASTEWKA). Seit die beiden Superhelden von Scotland Yard vor drei Jahren den WiXXer zur Strecke brachten, ist das Leben in der Metropole des Schreckens etwas weniger schrecklich. Und ähnlich wie beim Wetter machen die Londoner das Beste daraus.

Auch an diesem Tag spielen sie Bingo oder zetteln auf Mallorca Streit um Pool-Liegen an. Nicht ahnend, dass die Gefahr, den Porridgelöffel vorzeitig abzugeben, wieder dramatisch steigt. Denn: Es gibt Neues vom WiXXer! Eine lange Liste mit Todeskandidaten nämlich, die Long und Longer in schweißnassen Händen halten.

Auf ihr stehen wohlbekannte Namen: Inspector Long soll innerhalb der nächsten 24 Stunden das Zeitliche segnen ebenso wie Victoria Dickham (CHRISTIANE PAUL), die schöne Geliebte von Chief Inspector Longer und Tochter des legendären Ex-Chefs von Scotland Yard, Lord David Dickham (JOACHIM FUCHSBERGER).

Und da sich im geräumigen Kühlraum des Yard-Pathologen Dr. Brinkman (OLIVER WELKE) die ersten Leichen stapeln, ist jedem klar, dass die Drohung des WiXXers sehr ernst zu nehmen ist.

Für Long und Longer beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit. Sie müssen den neuen WiXXer enttarnen. Und das möglichst bevor er sein blutiges Werk vollendet hat.

Dabei haben sie nicht den Hauch einer Spur. Und alles, was sie wissen ist: Der WiXXer ist garantiert ein anderer, als alle vermuten. Sie beide inbegriffen.

Premiere "Neues vom Wixxer" - Fotogalerie vom roten Teppich... Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 (©Fotos: Martin Schmitz)

Kinostart: 15.03.2007 im Verleih der Constantin Film

"Neues vom Wixxer" in den Münchner Kinos (mehr)
Hier geht es zum Kino Special auf ganz-muenchen.de (mehr)

©Film-Fotos: Constantin Film, Premieren Fotos: Martin Schmitz

Anzeige:

Gut Geschäfte finden Sie genau hier: www.shops-muenchen.de
Neues vom Wixxer
nach IMMER NOCH keinem Roman von Edgar Wallace Mit: Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Joachim Fuchsberger, Christiane Paul, Sonja Kirchberger, Judy Winter, Christian Tramitz, Oliver Welke, Christoph Maria Herbst, Chris Howland, Lars Rudolph, Wolfgang Völz u.v.a.

Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert
Produzent: Christian Becker


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: