www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




"Das Leben der Anderen" - München Premiere am 16.03.2006
ab 23.03.2006 in Münchner Kinos




Florian Henckel von Donnersmarck bei der München Premiere





©alle Fotos: Ingrid Grossmann

Am 16. März 2006 wurde der Münchner Prominenz erstmals der große Favorit für den Deutschen Filmpreis 2006 im Filmtheater am Sendlinger Tor präsentiert: Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck.

Das Interesse an Das Leben der Anderen ist groß, beleuchtet der Film doch einen Teil der deutschen Vergangenheit. Aus diesem Grund wurde 24 Stunden vor der offiziellen Premiere in Berlin am 14.März sogar speziell für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine Sondervorführung abgehalten.

Inhalt:

Ost-Berlin, November 1984. Fünf Jahre vor seinem Ende sichert der DDR-Staat seinen Machtanspruch mit einem erbarmungslosen System aus Kontrolle und Überwachung. Als Oberstleutnant Anton Grubitz (Ulrich Tukur) den linientreuen Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler (Ulrich Mühe) auf den erfolgreichen Dramatiker Georg Dryman (Sebastian Koch) und seinen Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland (Martina Gedeck), ansetzt, verspricht er sich davon einen Karriereschub. Immerhin stehen höchste politische Kreise hinter dem „operativen Vorgang“.

Womit er nicht gerechnet hat: das intime Eindringen in die Welt der Observierten verändert auch den Spitzel. Das Eintauchen in Das Leben der Anderen – in Liebe, Literatur, freies Denken und Reden – macht Wiesler die Armseligkeit seines eigenen Daseins bewusst und eröffnet ihm eine nie gekannte Welt, der er sich immer weniger entziehen kann.

Doch das System ist nicht mehr zu stoppen – ein gefährliches Spiel beginnt, das die Liebe zwischen Dreyman und Christa-Maria Sieland in den Abgrund reißt und Wieslers bisherige Existenz vernichtet. Bis die Mauer fällt, haben alle einen hohen Preis bezahlt. Danach beginnt eine neue Welt.

Unsere Meinung

Mit seinem Regie-Debüt Das Leben der Anderen hat Florian Henckel von Donnersmarck, einen ganz wunderbaren Film geschaffen. Er konnte nicht nur besonders gute und überzeugende Schauspieler, sondern auch, den bereits mit einem Oscar und einem Golden Globe ausgezeichneten, Gabriel Yared (Der talentierte Mister Ripley) für die schauspielerische und musikalische Umsetzung seines Drehbuchs gewinnen.

Herausgekommen ist ein intensiver, fesselnder Thriller und gleichzeitig auch eine packende Liebesgeschichte. Von Donnersmarck gelingt es kompromisslos und mit großer Wahrhaftigkeit eine Geschichte aus dem Inneren der DDR zu erzählen.

Um dem Film so viel Authentizität wie nur möglich zu verleihen, recherchierte und schrieb von Donnersmarck für fast vier Jahre an dem Drehbuch, außerdem wurde besonderer Wert darauf gelegt an Originalschauplätzen zu filmen.

So wurde unter anderem im ehemaligen Stasi-Hauptquartier in der Berliner Normannenstraße sowie im Original-Karteikartenarchiv der Stasi- Hauptzentrale gedreht. In dem riesigen maschinellen Aufbewahrungssystem entstanden Bilder mit einmaligem Zeitzeugencharakter.

Nach Beendigung der Dreharbeiten wurde dieses Archiv umstrukturiert und digitalisiert. Die Daten blieben erhalten, aber die Aktenlagerstätte ist in der im Film gezeigten Form nicht mehr existent.

Es verwundert nicht, dass Das Leben der Anderen am 13. Januar 2006 gleich mit vier Bayerischen Filmpreisen ausgezeichnet wurde: Bester Darsteller: Ulrich Mühe, bestes Drehbuch: Florian Henckel von Donnersmarck, Beste Nachwuchsregie: Florian Henckel von Donnersmarck, Beste Nachwuchsproduzenten (VGF-Preis): Quirin Berg und Max Widemann.

Von der Filmbewertungsstelle erhielt Das Leben der Anderen das Prädikat „Besonders wertvoll“.

Ein außergewöhnlich guter Film den man nicht verpassen sollte!

Maria Kraxenberger

Deutschlandweiter Kinostart: 23.März 2006

Das Filmbuch zu Das Leben der Anderen erscheint im März 2006 im Suhrkamp Verlag. Das Originaldrehbuch mit zahlreichen Abbildungen und vielen Hintergrundtexten zur Entstehung des Films, zu den Dreharbeiten und zur Künstlerszene im Überwachungsstaat DDR, bietet Gelegenheit noch tiefer in Das Leben der Anderen einzutauchen:

Florian Henckel von Donnersmarck (2006) Das Leben der Anderen. Filmbuch. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 244 Seiten

Das Leben der Anderen - Premierenfotos, Galerie folgt

Das leben der Anderen in den Münchner Kinos (mehr)
Hier geht es zum Kino Special auf ganz-muenchen.de (mehr)

Werbung
powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de - abendzeitung.de -

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de


Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at