www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




"Ein gutes Jahr" - Charity-Deutschlandpremiere mit Russell Crowe am 11.10.2006
ab 09.11.2006 in Münchner Kinos


Russell Crowe in München (Foto: Martin Schmitz)
Russell Crowe in München

Russell Crowe auf dem roten Teppich

Nina Ruge (li.) mit Maria Furtwängler-Burda, Patin der Charity Aktion (re.)

Davorka Tovilo

Sarah und Klaus Hallhuber

Phillip Greffenius mit Frau

Nova Meierhenrich
Russell Crowe: Unterschriften für die Fans (Foto: MartiN Schmitz)
Russell Crowe: Unterschriften für die Fans
Russell Crowe: Unterschriften für die Fans (Foto: MartiN Schmitz)

Russell Crowe: Unterschriften für die Fans (Foto: MartiN Schmitz)

©Fotos: Martin Schmitz

Eine Fotogalerie folgt...

Nicht nur die Sonne breitet ihre Strahlen gnädig in diesem schönen Oktober über München aus: auf Hollywood versprüht etwas von seinem Glanz über der Bayerischen Landeshauptstadt.

Oscar®-Preisträger Russell Crowe kam am Mittwoch, den 11. Oktober 2006, nach München, um an der Charity-Deutschlandpremiere seines neuen Films EIN GUTES JAHR (a good year) teilzunehmen.

35€ Eintritt kostete der Film jeden Zuschauer - mindestens, denn auch mehr konnte gezahlt werden auf Wunsch. Würden sie kommen und zahlen?

Doch es war nicht der Eintritt, der die Gäste Anfangs abhielt, den roten Teppich zu beschreiten, der Grund war viel profaner: dem heute auch anwesenden München Besucher Ministerpräsident Putin hatte es gefallen, in Dresden noch etwas spazieren zu gehen, wodurch sich alle bayerischen Staats-Termine nach hinten verschoben, incl. gesperrter Straßen etc.

Was zu dem seltenen Ereignis führte, das bis fast 20.00 Uhr auf dem roten Teppich noch recht wenig los war: der Teil der Ludwigstraße vor dem Film-Casino war schlicht und einfach einfach von der Polizei abgeriegelt.

Kaum waren die Straßen wieder frei, da kamen die selbstzahlenden Menschen der Münchner Gesellschaft, darunter Alexa Agnelli und Ulrich Hieronimi, gut aufgelegt Sybille Beckenbauer, Bayerische Hof Chefin Innegrit Volkhardt, mit Brille heute einmal Doreen Dietl, Klaus und Sarah Hallhuber, Uschi Freifrau Fämmrich von Luttitz mit Tochter Stephanie, Moderatorin Nova Meierhenrich, Jahrhundert Playmate Gitta Saxx, très chic gewandet PRO7 Moderatorin Miriam Pielhau, Moderatorin Nicola Goethe (in Begleitung von Eventmanager Gregor Leuthgeb, der PR mässig dieser Tage wieder rege mit diversen Veranstaltungen aktiv ist, u.a. mit "Der Teufel trägt Prada" Party am 12.10. im Pacha), "Nacht der Tracht" Event Veranstalter Philip Greffenius mit Frau, Dunja Siegel und Klaus Lug, eine strahlende Barbara Wussow, immer wieder gerne fotografiert Davorka Tovilo im knappen Rosa Kleidchen, sowie Ralph und Sabine Piller u.v.a.m. Die Liste der (muss man immer wieder erwähnen: zahlenden..) Gäste organisierte im Übrigen tatkräftig Schoeller & von Rehlingen PR.

Ein gutes Jahr - Premierenfotos 11.10.2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5

Die romantische Komödie "Ein gutes Jahr" ist eine filmische Liebeserklärung an die Provence und basiert auf dem Bestseller von Buchautor Peter Mayle, der Scott in langjähriger Freundschaft verbunden ist.

Der Londoner Investment-Banker Max Skinner (Russell Crowe) zieht in die Provence, um ein kleines Weingut zu verkaufen, das er von seinem verstorbenen Onkel Henry (Albert Finney) geerbt hat. Max lässt sich zunächst nur widerstrebend auf die Leichtigkeit der provenzalischen Lebensart ein, die ihm schließlich ein berauschendes neues Kapitel in seinem Leben eröffnet. Nachdem er seiner Jugendliebe Fanny wieder begegnet, lernt er, die Kunst, das Leben und die Liebe zu genießen

Die Charity-Premiere in der bayerischen Hauptstadt ist zugunsten des RTL Spendenmarathons und dem konkreten Projekt der diesjährigen Patin Dr. Maria Furtwängler-Burda gewidmet.

Die RTL Stiftung „WIR HELFEN KINDERN“ sammelt Spenden, um den Bau eines Berufsausbildungszentrums auf den Philippinen zu finanzieren. Mit der „Sacred Heart School“ erhalten Kinder, die Chance auf eine Berufsausbildung, um dem Teufelskreis der Armut zu entfliehen.

Was hat er nicht schon alles gespielt? 1999 war er für den Film „Insider“ erstmals Oscar-nominiert worden, einen Oscar als besten Hauptdarsteller gab es ein Jahr später für seine Darstellung des römischen Generals Maximus Decimus in Ridley Scotts Historienfilm Gladiator. Gangster war er in L.A. Confidental, aber auch in der Rolle als schizophrenen Mathematiker John Forbes Nash Jr.. glänzte er 2001 in A Beautiful Mind. In Master & Commander - Bis ans Ende der Welt spielte er einen Kapitän während der napolionischen Seekriege.

Hart im Nehmen, aber kommerziell erfolglos, war 2005 sein Einsatz im Boxfilm "Das Comeback" ("Cinderella Man"), in dem er den Boxweltmeister Jim Braddock im USA der 1930er Jahre spielte.

12 Monate hatte er sich auf speziell auf diese Boxer-Rolle vorbereiten müssen, erzählte er in München auf der Pressekonferenz zu seinem neuesten Film „Ein gutes Jahr“, das am 11.10.2006 Deutschland-Premiere feierte.

Durchaus unterschiedlich waren die Rollen, unterschiedlich, zumeist aber sehr erfolgreich, die Bilanz der Filme des in Neuseeland geborenen, dann in Australien aufgewachsenen Russell Crowe.

Nun hat er im Sommer und Herbst 2005 in Frankreich wieder mit Meisterregisseur Ridley Scott gedreht, ein Regisseur, von dem Crowe sagt, er verändere die Luft in den Kinosälen, in denen seine Filme gezeigt würden.

Bei der Pressekonferenz am Mittag des Premierentages erlebte man einen ganz relaxten Russell Crowe, von seinen Exzessen früherer Jahre ließ er sich nichts anmerken, den bad guy spielt er ohnehin nicht in dem heute vorgestellten Film.

Frankreich hat ihm gefallen, in den Weinbergen, in denen er den Sommer und Herbst im Vorjahr gedreht hatte, stecke soviel Fruchtbarkeit und Kraft, und irgendwie hat ihm die Zeit wohl auch persönlich nicht geschadet, kam doch 9 Monate später Anfang Juli 2006 sein zweites Kind Tennyson Spencer Crowe zur Welt.

Selbst eher Landmensch, nimmt er doch Rücksicht auf seine Frau, die australische Sängerin und Schauspielerin Danielle Spencer, die eher urbanes Leben schätzt.

Ob er denn angeflirtet würde und wie seine Reaktionen darauf wären? Hey, er ist verheiratet, nimmt das auch ernst, ist glücklich mit Frau und den zwei kleinen Kindern.

Und erzählt eine Anekdote von einem Interview Termin am Vortag in Rom, als sein ältester Sohn auf sein Knie krabbelte und ein Kinderlied "banana boat" ins Mikrofon des Fernsehteams sang.

Überhaupt das mit dem Talent: "Er ist ein unglaublicher Schauspieler", meint er über das Söhnchen. Kein Wunder, bei den Eltern.

Schon im Hotel gab er fleissig Autogramme, und erklärte geduldig den Hintergrund des Logos auf seiner Fanjacke:

Die Mannschaft der South Sidney Rabbitohs aus der australischen National Rugby League (NRL) wird von ihm persönlich schon seit Jahren unterstützt, selbst wenn sie meist am ganz untersten Ende der Liga spielte.

Kurzerhand gelang es Crowe zusammen mit einem Partner im März 2006 den Verein zu privatisieren und 3/4 aller Anteile für 3 Mio. $ zu übernehmen. Mit einer, wie er hervorhob, für Australien absolut unüblichen Mehrheit von über 75% aller Abstimmungsberechtigten.

Überhaupt schweiften die Fragen kreuz und quer.

Sollte er in die Politik gehen? Als er noch unverdorben war, mit 15, habe er schon mal daran gedacht, aber dann kam die Wirklichkeit.

Spielfilm-Regie führen? Warum nicht, altersmässig ist er an der nächsten Stufe sicherlich angelangt, Regie hatte er mit kleinen Clips oder Dokumentationen schon geführt. Ein Lieblingsregisseur, mit dem er unbedingt einmal zusammenarbeiten wollte? Wenn Buch und Team stimmen, gibts keine Prioritäten.

Der perfekte Tag? Morgens aufstehen, den Sohn wecken, nach seinen Träumen fragen, einfach einmal relaxen.

Die nächsten Projekte? Ein Cowboyfilm, der Western-Remake "3:10 to Yuma", er freut sich schon auf die drei Pferde, mit denen er zusammen arbeiten werde.

Wein anbauen? Nein, das wäre eher Ridley Scotts Sache, er züchtet Angus, Rinder sind schon mehr seine Sache.

Ob er schliesslich auch den anderen bekannten Gast in München bemerkt habe? Vladimir!! Ja, er habe auch abwarten müssen, bis sich der Staub von Putins Convoy in die Stadt gesenkt habe und deshalb nur mit Verspätung erscheinen habe können. Sprachs, und gab anschliessend ganz ohne Zeitdruck Autogramme.

Ein gutes Jahr - Premierenfotos 11.10.2006, Teil 1, 2, 3, 4, 5

www.eingutesjahr-derfilm.de

EIN GUTES JAHR startet am 9. November 2006 in den deutschen Kinos.

Am Abend jedenfalls erwartete die Fans vor dem Münchner Filmcasino eine schöne Premierenkulisse, bei der auch das Oktoberwetter mitspielte.

Deutschlandweiter Kinostart: 09.11.2006

Ein gutes Jahr - in den Münchner Kinos (mehr)
Hier geht es zum Kino Special auf ganz-muenchen.de (mehr)

powered by: www.shops-muenchen.de



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2015 .



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de - abendzeitung.de -

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-berlin.de