www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Förderpreis Deutscher Film 2007 - Verleihung am 27.06.2007 im HVB Forum (Archiv)


Jury 2007: Joachim Król, Alexandra Kordes, Sönke Wortmann (Foto: Martin Schmitz)
Jury 2007: Joachim Król, Alexandra Kordes, Sönke Wortmann
Förderpreis Deutscher Film Schauspiel: Valerie Koch (Foto: Martin Schmitz)
Förderpreis Deutscher Film Schauspiel: Valerie Koch
Förderpreis Deutscher Film Schauspiel: Alexander Fehling (Foto: Martin Schmitz)
Förderpreis Deutscher Film Schauspiel: Alexander Fehling

Verena...


Martin Semmelrogge (re.) (Foto: Martin Schmitz)
Martin Semmelrogge (re.)
Cornelia Corba  und Thomas Fuchsberger (Foto: Martin Schmitz)
Cornelia Corba und Thomas Fuchsberger
Gil Ofarim mit Freundin (Foto: Martin Schmitz)
Gil Ofarim mit Freundin
Uschi Dämmrich von Luttitz (Foto: Martin Schmitz)
Uschi Dämmrich von Luttitz
Maja von Hohenzollern (Foto: Martin Schmitz)
Maja von Hohenzollern
Steffen Kuchenreuther und Event Managerin Magdalena Mona Opris (Foto: Martin Schmitz)
Steffen Kuchenreuther und Event Managerin Magdalena Mona Opris
Madeleine Vester und Robert Jarczyk (Foto: Martin Schmitz)
Madeleine Vester und Robert Jarczyk
Die VIP Shuttle Flotte von Audi glänzt regennaß in der untergehenden Abendsonne (Foto: Martin Schmitz)
Die VIP Shuttle Flotte von Audi glänzt regennaß in der untergehenden Abendsonne

eine Fotogalerie und ausführlichere Infos incl. Film zur Verleihung 2007 folgen am Donnerstag


Gäste und Preisträger 2006, Fotogalerie Teil 1, 2, 3, 4,

©alle Fotos: Martin Schmitz

Fünf junge Talente des deutschen Films wurden am Mittwoch, 27. Juni 2007 mit dem "Förderpreis Deutscher Film" ausgezeichnet.

21 junge Talente aus den Bereichen Regie, Drehbuch und Schauspiel standen im diesjährigen Wettbewerb um den "Förderpreis Deutscher Film".

Die Entscheidungen über die kreativen Leistungen des Nachwuchses trafen drei prominente Jurymitglieder:

Joachim Król, einer der profiliertesten Darsteller im deutschen Film, Alexandra Kordes, mit ihrer Schwester Maike Produzentin des mehrfach ausgezeichneten Films "Vier Minuten" und Regisseur Sönke Wortmann, Preisträger bereits 1991 und Regisseur eines der erfolgreichsten Filme des vergangenen Jahres "Deutschland, ein Sommermärchen".

Fotogalerie 2007, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 (Fotos: Martin Schmitz)


Film ab: Impressionen

Den "Förderpreis Deutscher Film Regie", dotiert mit 30.000 Euro, geht an Simon Groß für "Fata Morgana" (Produktion: Enigma Film mit Odeon/Lunaris/HFF München/BR)

Die Begründung der Jury: "Der Regisseur Simon Groß beweist in seinem Kinodebut "Fata Morgana" den Mut auf eine einfache und doch umso wirkungsvollere Geschichte zu setzen. Dabei vermag er durch die Genauigkeit seiner Inszenierung eine komplexe Welt weit über die gesprochenen Worte hinaus zu schaffen und zieht mit seinem Vermögen, in Kinobildern zu erzählen, den Zuschauer in seinen Bann. Die präzis erzählte Geschichte behält dabei ihr Geheimnis und wird so zum Kinoerlebnis."

Den Förderpreis Deutscher Film Drehbuch, dotiert mit 10.000 Euro erhielten Jan Bonny und Christina Ebelt für "Gegenüber" (Produktion: Heimatfilmproduktion mit WDR)

Aus der Begründung der Jury: "Jan Bonny und Christina Ebelt gelingt es in "Gegenüber" die Geschichte einer atypischen familiären Beziehung mit großer Klarheit, Konsequenz und treffenden Dialogen darzustellen. Dabei beschreiben sie die Abgründigkeit ihrer vielschichtigen Figuren und deren verzweifelte Beziehung zueinander mit hoher Brillianz. Virtuos erzählt ist "Gegenüber" ein berührendes psyschologisches Drama."

Den Förderpreis Deutscher Film Schauspiel dotiert mit je 5.000 Euro erhalten

Valerie Koch für ihre Rolle in "Die Anruferin" von Felix Randau (Produktion: Wüste Film Köln mit ZDF/Arte) und Alexander Fehling für "Am Ende kommen Touristen" von Robert Thalheim (Produktion: 23/5 Filmproduktion mit ZDF und Pictorian Pictures).

Valerie Koch beweist ihr Talent seit 1998 in verschiedenen Theaterrollen. Ihr Spielfilmdebüt hatte sie 2003 in "Sie haben Knut" von Stefan Krohmer, "Die Anruferin" ist ihre zweite Rolle in einem Spielfilm. "In der vielschichtigen Rolle als dominierende und verängstigte Tochter, mal zupackend dann hilflos, erweist sich Valerie Koch als ein starkes Schauspiel-Talent", so die Jury

Alexander Fehling hat, wie die Preisträgerin des vergangenen Jahres Jördis Triebel, seine Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" abgeschlossen. "Am Ende kommen die Touristen" ist seine zweite Rolle in einem Spielfilm. In seine Rolle als Zivieldienstleistender bei den Gedenkstätten in Auschwitz besticht er durch eine unaufgeregte Intensität, die ohne falsche Betroffenheit die Verbindung von Gestern zu dem Heute herstellt, so die Jury.

Die "Förderpreise Deutscher Film" wurde am Mittwoch, 27. Juni, im HVB Forum, München, verliehen. Der Bayerische Rundfunk überträgt Ausschnitte aus der Preisverleihung am Sonntag, 1. Juli, ab 23:00 Uhrin Kino Kino Extra.

Die prominenten Laudatoren waren u.a. die Schauspielerin Nora Tschirner und die Schauspieler Matthias Schweighöfer und Heinrich Schafmeister.

Es stehen jetzt die deutschen Filme fest, die beim diesjährigen Filmfest München gezeigt werden.

"Auch in diesem Jahr wird der Förderpreis an junge hoffnungsvolle Talente des deutschen Films verliehen. Eine prominent besetzte Jury wird die Entscheidung treffen aus einer großen Zahl von talentierten Regisseuren, Autoren und Darstellern, deren Filme während des Filmfest München 2007 zu sehen sind,“ so Hartmut Pfeifer, Sprecher der Preisstifter.

Die Jury bildeten in diesem Jahr die Produzentin Alexandra Kordes („Vier Minuten“) der Schauspieler Joachim Król und der Regisseur/Produzent Sönke Wortman, durch das Programm führte BR-Moderatorin Katja Wunderlich.

Mit dabei waren in diesem Jahr Thomas Günther, Vertriebsleiter Süddeutschland der Audi AG, in dessen A8 und Q7 VIP Shuttle Service viele der Promis chauffiert wurden, Klaus Greger Firmenkundenchef für die Region München der HVB, Schauspielerin Cosima von Borsody, Schauspieler Martin Semmelrogge mit Tochter, Steffen Kuchenreuther, Madeleine Vester und Robert Jarczyk, Sophie Wepper, Steffen Wink, Ulrich Noethen, Daniela Ziegler, Margerete von Throtta, Dominic Raake, Michael Guillaume, Präsident der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO), Amelie Fried, John Friedmann, Alexa Agnelli, Edgar Selge mit Franziska Walser, Bettina Reitz (Bayerisches Fernsehen), Dr. Dieter Frank (Bavaria Film), Jutta Speidel, Nora Tschirner, Schauspieler Bruno Eyron kam in Begleitung von Melanie Tara, Musiker Thomas Fuchsberger und Cornelia Corba, Maja Prinzessin von Hohenzollern, Musiker Gil Ofarim, BLM Chef Dr. Wolf-Dieter Ring mit Frau Gattin Sylvia Henke, Doreen Dietel in Begleitung von Nadja Wagner u.v.a.m.

Die Organisation und Gestaltung des Abend gelang Ottger Holleschek von der H+S Veranstaltungen GmbH, und auch die Filmball bewährte PR- und Event-Managerin Magdalena Mona Opris (veostar.com) hatte am Ende Grund zu strahlen ob der gelungenen Veranstaltung. Wie auch die weiblichen Besucher der Veranstaltung, gab es doch ein kleine Präsent von von Silberschmied Thomas Sabo sowie Produkte von Davines Haarstyling (www.davines.com) im Tütchen mit auf den Heimweg.

Rückblick

Gäste und Preisträger 2006, Fotogalerie Teil 1, 2, 3, 4, Fotos: ©Martin Schmitz

Sven Taddicken mit "Emmas Glück"
Matthias Luthardt mit "Pingpong"

Bisherige Preisträger der letzten Jahre:

2006
Regie (30.000 Euro)
Marcus H. Rosenmüller mit "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Drehbuch (10.000 Euro)
Meike Hauck und Matthias Luthardt mit "Pingpong"
Schauspiel - weiblich (5.000 Euro)
Rosalie Thomass in "Polizeiruf 110: Er sollte tot"
Jördis Triebel in "Emmas Glück"

2005
Regie: Byambasuren Davaa "Die Höhle des Gelben Hundes"
Drehbuch: Esther Bernstorff und Emily Atef "Molly's Way"
Schauspiel:
weiblich: Maria Kwiaktkowsky "Liebe Amelie"
männlich: Constantin von Jascheroff "Falscher Bekenner"

JURY:  Alexandra Maria Lara, Schauspielerin; Benedikt Röskau, Drehbuchautor, Mitglied imVorstand des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren; Uschi Reich, Produzentin

2004
Regie: Hans Weingartner "Die fetten Jahre sind vorbei"
Drehbuch: nicht vergeben
Schauspiel:
weiblich: Marie-Luise Schramm "Bin ich sexy?"
männlich: Stipe Erceg "Such mich nicht" & "Die fetten Jahre sind vorbei"
Sonderpreis der Jury: Hans Weingartner und Katharina Held
für das Drehbuch von "Die fetten Jahre sind vorbei"

JURY:  Sophie von Kessel, Theater- und Filmschauspielerin, Michael Althen,  Filmkritiker FAZ; Regisseur Hans-Christian Schmid

2003
Regie: Hans Steinbichler "Hierankl"
Drehbuch: Hendrik Handloegten "Liegen Lernen"
Schauspiel:
weiblich: Johanna Wokalek "Hierankl"
männlich: Christoph Bach "Detroit"

JURY:  Schauspielerin Senta Berger; Wolfgang Höbel, Ressortchef Kultur des Spiegel; Oscar-Produzent Peter Herrmann

2002
Regie: Michael Hofmann "Sophiiiie!"
Drehbuch: Chris Kraus "Scherbentanz"
Schauspiel: Katharina Schüttler "Sophiiiie!"
Sonderpreis der Jury: Detlef Bothe "Feiertag"

JURY:   Molly von Fürstenberg, Produzentin Olga Film; Prof. Ulrich     Limmer, Autor und Produzent; Oskar Roehler, Regisseur

2001
Regie: Benjamin Quabeck "Nichts bereuen"

JURY: Maria Theresia Wagner, Drehbuchautorin und Regisseurin; Jakob Claussen, Produzent; Ulrich Höcherl, Chefredakteur Entertainment Verlag

2000
Regie: Vanessa Jopp "Vergiss Amerika"

JURY: Barbara Rudnik, Schauspielerin; Nico Hofmann, Regisseur; Harry Krüger, Produzent


29.06.2007, Samstag
20.00 Uhr 6. HVB Festspiel-Nacht zum Auftakt der Münchner Opernfestspiele in den Fünf Höfen und dem HVB Forum, München. Internationale Künstler, unter anderem von der Bayerischen Staatsoper, bieten auf mehreren Bühnen und an verschiedenen Spielstätten Highlights aus Oper, Konzert, Tanz, Lied und Literatur (mehr)


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Folgen sie uns auf Twitter