www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Quartier The Seven - Grundsteinlegung am 25.05.2011
Ehemaliges Münchner Heizkraftwerk wandelt sich zum Immobilienquartier

Grundsteinlegung "The Seven"


Inhalt der Schatulle (©Foto: Martin Schmitz)
Inhalt der Schatulle
Inhalt der Schatulle (©Foto: Martin Schmitz)
Pubklikum bei der Grundsteinlegung
Gärtner & Klenze: Theater im Zelt (©Foto: Martin Schmitz)
Gärtner & Klenze: Theater im Zelt






©Fotos: Martin Schmitz, Mai 2011

Mit einer feierlichen Grundsteinlegung begann am 25.05.2011 für das vielbeachtete Münchner Wohn- und Büroensemble The Seven ein neues Kapitel.

Hinunter in die tiefe Baugrube ging es auf einem roten Teppich. Historisches wird man wohl nicht mehr finden, hatte sich doch bereits der Vorgängerbau aus den 50er Jahren rund 6 Meter tief in die Erde gefressen.

Doch sollte man noch etwas finden, wird es vielleicht einmal im Foyer ausgestellt, meint Bauherr Jörg Scheufele, Geschäftsführer des Projektpartners alpha invest Projekt GmbH. "Es ist immer wieder ein bewegendes Gefühl, wenn nach vielen Jahren der Vorbereitung und Planung ein Projekt mit der Grundsteinlegung seine symbolische Geburtsstunde erfährt. Aber The Seven ist durch seine Lage und die Historie des Geländes doch noch einmal etwas ganz Besonderes"


FilmVideo: Impressionen Grundsteinlegung The Seven am 25.05.2011

Fotogalerie Grundsteinlegung The Seven am 25.05.2011, Teil 1, 2, 3, 4, (©Fotos: Martin Schmitz)

Die Abrissarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Heizkraftwerkes sind nahezu abgeschlossen. Die Baugenehmigung ist erteilt. Jetzt startet die Realisierungsphase.

Anders, als bei dem aktuell diskutierten Schwabinger Projekt, bei der eine Traditionskneipe Platz machen muss, muss hier niemand befürchten, dass dem Viertels so etwas wie der Charme genommen wird, handelt es sich doch hier um die Aufwertung eines reines Industrieareal, verdrängung wird hier niemand und im Gegenteil sogar neuer Wohn- und ergänzend auch öffentlicher Grünraum mitten im Quartier erschaffen.

Ein halbes Jahrhundert ist das Wahrzeichen von The Seven, der 56 Meter hohe Maschinenturm des früheren Heizkraftwerkes, Zeuge der Veränderungen im Münchner Glockenbachviertel. Nun rückt er selbst in den Mittelpunkt des Geschehens.

Der schmucklose Industriebau wandelt sich bis Ende 2012 zum höchsten Wohngebäude der Innenstadt.

Neben ihm entstehen zudem zwei neue Gebäude: ein viergeschossiges Atrium mit bis zu 56 Wohnungen unterschiedlicher Größe und Ausstattung sowie der Büro- und Gewerbebau The Seven Office mit oberirdisch zirka 8.900 Quadratmeter Bruttogrundfläche.

Letzterer könnte vor allem auch für die Anwälte der benachbarten Patentämter interessant sein, ohnehin werden Ende 2012, wenn die Büros fertig gestellt sein dürften, im innerstädtischen Bereich nur ganz wenige vergleichbare Flächen auf dem arkt sein. Büroflächen gibt es ab ca 300 qm. Mit der Vermarktung der Offices habe man noch gar nicht begonen, heißt es auf der Pressekonferenz.

Eingefasst wird das Ensemble in rund 6.000 Quadratmeter neu angelegte Grünfläche mit teilweise altem Baumbestand, Wassergarten und einem öffentlich zugänglichen Schmuckplatz. Das Besondere an dem Quartier ist nicht nur seine Lage im Zentrum von München.

Die Wohnungen und Geschäftsräume bieten Bewohnern und Mitarbeitern auch einzigartige Ausblicke über die Stadt und teilweise bis zu den Alpen. Außerdem wartet das Quartier mit zahlreichen Service-Leistungen auf - wie einem 24-stündigen Concierge-Service, einer Kindertagesstätte, einem Spa- und Wellnessbereich sowie Private Offices, die das Arbeiten in unmittelbarer Nähe zum eigenen Zuhause ermöglichen.

"Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit neu geschaffenem, qualitativ hochwertigem Wohnraum nicht nur der großen Wohnungsnachfrage in München begegnen können", sagt Roderick Rauert, Projektleiter des zweiten Projektpartners LBBW Immobilien Capital GmbH.

"Darüber hinaus tragen wir mit den großzügigen Grünanlagen, den unterirdisch angelegten Parkmöglichkeiten und der geplanten Kindertagesstätte auch der speziellen Situation in der Münchner Innenstadt Rechnung."

Bereits Ende 2009 begannen die Abrissarbeiten auf dem 14.000 Quadratmeter großen Gelände, auf dem einst schon Einstein die Schule besuchte.

Alter Gebäudebestand musste abgetragen werden: Ein ehemaliges Wohn- und Sozialgebäude, ein Bürogebäude, eine Gasstation, vier Kesselhäuser, ein Parkplatz sowie unter- und oberirdische Bunkeranlagen machten Platz für The Seven.

Eine feierliche Grundsteinlegung mit Gästen aus Politik und Kultur, Käufern, Investoren, Nachbarn sowie den Projektpartnern gab am 25.05.2011 den Startschuss für die entscheidende Phase des ehrgeizigen Projektes.

Jörg Scheufele: "Nachdem im April die Baugenehmigung erteilt wurde, wird nun endlich Realität, was bisher nur im Modell und als Animation existierte. Mit der Bilfinger Berger Hochbau GmbH haben wir dafür einen zuverlässigen Partner gewonnen, um die Herausforderungen dieses Projektes zu meistern."

Die Begeisterung für The Seven hat sich nach dem Vertriebsstart im vergangenen November schnell von den Initiatoren auf zahlreiche Interessenten übertragen.

"Über 50 Prozent der Wohnflächen sind bereits verbrieft. Und auch bei den Gewerbeflächen verzeichnen wir eine hohe Nachfrage", erklärt Roderick Rauert.

Das Haus wird leben, allzuviele reine Zweitwohnsitze dürfte es hier wohl nicht geben. Schön für das Viertel. Zudem: die Käufer der Wohnungen waren bislang fast ausschließlich aus dem süddeutschen Raum, teilweise sogar aus dem Glockenbachviertel... "Wir sind so süddeutsch, wie man es sich nur vorstellen kann", freute sich Scheufele bei der Pressekonferenz vor der Grundsteinlegung.

Einen nochmaligen Anstieg des Interesses erwarte man mit Beginn der Hochbauarbeiten.

Auch die Stadt profitiert, fließt doch der Kaufpreis für das Areal über die Stadtwerke an die Stadt, und die städtische Kinderbetreungsstätte hier wird im kinderreichen Glockenbachviertel mit 2 Kitas und 2 Krippen jedermann zur Verfügung stehen, nicht nur den Mietern.

Fotogalerie Grundsteinlegung The Seven am 25.05.2011, Teil 1, 2, 3, 4, (©Fotos: Martin Schmitz)

Anzeige



>
Baugrube "The Seven" (©Foto: Martin Schmitz)
Baugrube "The Seven"
powered by: www.shops-muenchen.de

24.05.2011, Dienstag
15.30 Uhr Eine Baugrube wird zum Theater. "Oh, wie schön ist Panama" Aufführung des Münchner Theaters für Kinder in der Baugrube von The Seven. Einen Tag vor der Grundsteinlegung von The Seven laden die Projektpartner am 24. Mai 2911 ein (mehr)

Immobilen auf ganz-muenchen.de (mehr)



AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de / gut-einkaufen-in-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de