www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



Kulinarische Events des Maritim Hotel München Goethestraße
Ein königliches Erlebnis! im Spargelfeld und Moonlight Shopping im FrischeParadies
Josef Kügle (Sprgelhof Gut Froschhamm), Maritim Küchenchef Jörg Michael, Vize-Direktor Jörg Grede und Direktor Richard Mayer (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Josef Kügle (Spargelhof Gut Froschhamm), Maritim Küchenchef Jörg Michael, Vize-Direktor Jörg Grede und Direktor Richard Mayer
Spargelstechen: kinderleicht (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Spargelstechen: kinderleicht
Den Taste! Gästen wurde gleich auf dem Feld alles Wissenswerte zum Spargel erklärt (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Den Taste! Gästen wurde gleich auf dem Feld alles Wissenswerte zum Spargel erklärt
Die Gäste durften selbst ihren Spargel stechen (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Die Gäste durften selbst ihren Spargel stechen
schön eingedeckt als Restaurant: die Scheune des Spargelhofes (Foto: Martin Schmitz)
schön eingedeckt als Restaurant: die Scheune des Spargelhofes

Thunfischtatar auf Carpaccio von grünem und weißem Spargel an Limonen-Pfeffer-Marianade

Cappuccino von Spargel und Gurke mit Hummerspuma

Medaillons vom Kalb an Safranhollondaise auf grünem Spargelrisotto und Ragout von Pata Negra und Frühlingszwiebeln

Mille-feuille von Erdbeeren mit geeistem Grießflammeri und Pistazienpesto
SSpargel in unterschiedlichen Qualititäten direkt vom Hof (Foto: Martin Schmitz)
Spargel in unterschiedlichen Qualititäten direkt vom Hof

©Fotos: Marikka-Laila Maisel (8), Martin Schmitz (2)

Ein königliches Erlebnis! hieß es am Samstag, den 12. Mai 2007, als man mit Gästen zu einem ganz ungewöhnlichen TASTE! Event aufbrach, passend zur Saison.


Fim ab: mit TASTE! ging es am 12.05.2007 aufs Spargelfeld

Raus ging es bereits um 14.00 Uhr von der Goethestraße aus per Bus zum Spargelhof Kügle Gut Froschhamm im Schrobenhausener Anbaugebiet, wo die Gäste anschliessend ein festliches Menü erwartet.

Zunächst einmal ging es raus aufs Spargelfeld, wo Josef Kügle vom Spragelhof den Gästen zeigte, wie der Spargel wächst, wie die Spargelschösslinge entdeckt werden und wie man sie dann anschließend sticht.

Der Theorie folgte die Praxis, nun waren die Gäste gefordert, sich als Spargelstecher zu betätigen.

Doch keine Angst, ein paar Spargel pro Person war schon das Maximum, das einzelne der Gäste direkt aus der Erde zogen.

Für den Rest des bevorstehenden kulinarischen Events hatten die fleissigen Erntehelfer auf den Feldern des Spargelbetriebes gesorgt, welche Maritim Küchenchef Jörg Michael und sein Küchen- und Service-Team mit den nötigen Rohstoffen für seine Kreationen versorgte.

Zurück vom Feld auf den Hof, wurden die verschiedenen Spargelqualitäten vorgestellt, und man durfte einen Blick auf die Spargelschälmaschine werfen, mit denen die Genusstängel zurückgeschnitten werden, verglichen mit dem Thempo, das man manuell hätte, blitzschnell. Am Ende des Bandes steht nur noch ein Kontrolleur, der von der Maschine übersehen Kleinigkeiten manuell korrigiert.

Die Scheune, in der normalerweise der Spargel- oder Karoffel-Direktverkauf des Hofes stattfindet, war vom Maritim Team noch vor Ankunft der Gäste kurzerhand leer geräumt, die mitgebrachten mitgebrachten Tische und Stühle waren bereits ausgeladen, und ein richtig schönes kleines Restaurant für einen Abend etabliert, an dem die Gäste an festlich gedeckten Tischen Platz nehmen konnten.

Viele von ihnen schon TASTE! Stammgäste, die das eine oder andere Event in der Vergangenheit schon genossen hatten und neugierig waren auf das, was an diesem Abend auf den Tisch kam. Zum Preis pro Person von 65,00 € - inklusive Getränke, wie immer ein sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis.

Nun wurde ein leckeres 4-Gänge Spargel Menü serviert, das mit den passenden Weinqualitäten von Schloss Sommerhausen gekrönt wird.

  • Thunfischtatar auf Carpaccio von grünem und weißem Spargel an Limonen-Pfeffer-Marianade
  • Cappuccino von Spargel und Gurke mit Hummerspuma
  • Medaillons vom Kalb an Safranhollondaise auf grünem Spargelrisotto und Ragout von Pata Negra und Frühlingszwiebeln
  • Mille-feuille von Erdbeeren mit geeistem Grießflammeri und Pistazienpesto

Frau Sopp vom Weingut Schloss Sommerhausen (www.sommerhausen.com) stellte die zu jedem Gang korrespondierenden Weine vor.

Das Weingut umfaßt etwa 29 Hektar Weinberge, die mit den klassischen Rebsorten Silvaner, Riesling, Grauer Burgunder und Weißer Burgunder bestockt sind.

Als Spezialitäten werden dort Rieslaner, Frühburgunder, Chardonnay und Auxerrois angebaut. Versuche zur Qualitätsverbesserung der Rebsorten werden auch heute noch in der – von Johann Kaspar Steinmann gegründeten – Rebschule Steinmann durchgeführt.

In den Hang- und Steillagen bei Sommerhausen, Eibelstadt, Randersacker und Iphofen wachsen die Weine auf Muschelkalk und Keuper – daß deshalb viel von Hand gearbeitet wird auf den Weinfeldern, versteht sich von selbst.

Auf den Tisch kamen

  • "2005er Eibelstadter Kapellenberg, Weißer Burgunder, Kabinett trocken" (Beschreibung: farblich gelb, mit grünen Reflexen. Gleichzeitig jedoch mit vollreifem Stachelbeeraroma und leicht cremigen Noten)
  • 2006er Sommher Müller-Thurgau, trocken. (Ein fruchtig leichter, saftiger Müller, der modern vinifiziert einfach Spaß macht beim Genießen)
  • 2005er Sommerhäuser Steinbach. Silvaner, Spätlese trocken. (Mineralisch, sowie mit dem Duft von reifen Birnen und einem Hauch von Zitrus)
  • 2003er Eibelstadter Kapellenberg. Spätburgunder, Beerenauslese (mit 176 Grad Öchsle geerntet ist es eine Beerenauslese, die am Stock eingetrocknet ist, ohne jegliche Fäule)

Der Spargelhof Kügle beliefert übrigens das FrischeParadies Niederreuther und das Maritim Hotel mit seinem Spargel, einer der Gründe, warum man den Besuchsort gewählt hatte..

Weitere Informationen zum
Spargelhof Kügle Gut Froschhamm:
Familie Kügle
86511 Aichach / Oberbach
Tel: 08251-3344
Fax: 08251-896045
E-Mail: spargelhof_kuegle@gmx.de

Alle zwei Monate präsentiert das Maritim Hotel im Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt zusammen mit starken Partnern raffinierte kulinarische Erlebniswelten.

Angefangen vom Check-in der Gäste bis hin zu kleinen Aufmerksamkeiten im Zimmer und der Dekoration im Hause zieht sich das jeweilige "Taste"-Motto durch das ganze Haus. Dazu gibt es spektakuläre Genießerabende.

Ziehen Sie doch aufs Land!

Mit ländlichem Charme präsentiert sich in den Monaten Mai und Juni 2007 auch die Piano Bar.

Zwischen alten Weinfässern, bäuerlichem Handwerkszeug und anderen Gegenständen des Landlebens können sie hier gern den einen oder anderen Korken knallen lassen. Vergessen auch Sie in der gemütlichen Piano Bar das hektische Großstadtleben.

Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie einen der vielen Fürst von Metternich-Sektcocktails, die Ihnen Barchef Pino Trisolino und sein Team zubereiten.

Neben echten Klassikern sollten Sie unbedingt auch die betörenden Eigenkreationen des Hauses probieren.

Auch die vielen deutschen Weinqualitäten, die man Ihnen im Mai und Juni vorstellt, laden Sie zu so mancher Weinprobe im Maritim Hotel München ein.

Und demnächst schon geht es weiter:

Moonlight-Shopping im FrischeParadies!

Samstag, 30. Juni 2007 · Beginn: 19.30 Uhr

Erleben sie in dieser Vollmondnacht ein ganz besonderes Sommerfest im FrischeParadies und auf dem romantischen Vorplatz. In stilvoller Marktatmospäre präsentiert man Ihnen ausgewählte deutsche Produkte, die sie nur an diesem Abend 15 Prozent günstiger erwerben können. Genießen sie bei ihre Bummel Austern "Sylter Art", Schäbisch Hällischen Spanferkelbraten, edelste Käsesorten sowie erstklassige Wein- und Sektqualitäten. Im liebevoll arrangierten Biergarten bekommen sie den ganzen Abend die schönsten Blumen- auf Ihrem frisch gezapften Bier. Preis pro Person: 59,00 € · inklusive Getränke

Der Berg ruft!

Samstag, 7.07.2007
Preis pro Person: 65,-- Euro inklusive Getränke
Beginn: 17.30 Uhr

Südafrika im Maritim Hotel·

Freitag, 27.07.2007
Preis pro Person: 49,50 Euro inklusive Getränke
Beginn: 18.30 Uhr

Mit dem Floß geht’s los!

Sonntag, 2.09.2007
Preis pro Person: 89,-- Euro inklusive Getränke
Beginn: 9.00 Uhr

Bitte reservieren Sie rechtzeitig!

Maritim Hotel München - die Startseite (mehr)
"Taste" im Maritim Hotel München - der kulinarische Aktionsplan 2009 (mehr)
"Taste" im Maritim Hotel München (mehr)
Vorentscheidung zum internationalen De Kuyper Cup - Barkeeper im Wettbewerb (mehr)
Rubrik Restaurants + Bars auf ganz-muenchen.de (mehr)

Spargelzeit bis 24. Juni - Der gute Spargel aus Schrobenhausen!
Spargel aus Schrobenhausen (mehr)
Weitere Termine rund um den Spargel 2013 (mehr)
Nicht nur in der Spargelzeit ein gutes Ausflugsziel: das Europäische Spargelmuseum nebst benachbarten Lenbachmuseum in Schrobenhausen (mehr)

weitere Linktipps:
www.spargel.de (Website des des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V., viele Infos, Rezepte, Bestellmöglichkeiten etc. )
www.direktvermarkter-online.de mit vielen Links zu Spargel-Direktvertreibern


Maritim Hotel München
Goethestraße 7
80336 München
Telefon (089) 55235-0
Telefax (089) 55235-900

MVV/MVG: U Bahn, S-Bahn Haltestelle , Tram Haltestellen Hauptbahnhof direkt vor der Tür


AddThis Social Bookmark Button



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: