www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



„Nachts im Museum“ geht ins zweite Jahr: Ein neues Gourmeterlebnis im Museum Brandhorst

Am 7.10.2011 beginnt Gastronom Michael Schottenhamel, seit 2011 auch Wiesnwirt in Nachfolge seines Vaters Peter Schottenhamel im Schottenhamel Zelt, wieder mit der Abendöffnung des Restaurants Gaeta im Museum Brandhorst. 

Sein Konzept „Nachts im Museum“, das bereits im vergangenen Jahr als eines der stimmungsvollsten gastronomischen Highlights des Jahres beschrieben und gefeiert worden war, geht am 7.10.2011 in die zweite Runde mit einem Vier-Gänge Menü des 33-jährigen Gaeta Starkochs Philip Bergk, bestehend aus einem Adlerfisch-Carpaccio mariniert mit asiatischen Aromen, Kanadischer Jakobsmuschel an Orangen-Vanille Fenchen, „Kalbsvögerl in Barolo geschmort an roten Tandoori Linsen“ sowie „Schoko Träne zum Abschied“.

Philipp Bergk hat in seiner Berufslaufbahn bereits einige der renommiertesten Küchen Münchens durchlaufen. Er kochte bei Marquard im Lenbach, im Nobelitaliener Albarone, mit Hans-Jörg Bachmeier im Blauen Bock, im Drehrestaurant Werkstatt der Sinne und zuletzt als Küchenchef in Frank Heppners MOMO.

Das Konzept NACHTS IM MUSEUM soll etwas ganz besonderes werden und sich von anderen Restaurants deutlich abheben. Im Ambiente  und vor allem in der Küche. Und ein gutes Restaurant ist nur so gut wie sein Küchenchef. Mit Herrn Bergk haben wir einen jungen und innovativen Küchenchef gewonnen, der offen für Neues ist. Genau das Richtige für unser neues Projekt,“ so Gastronom Michael Schottenhamel. Im Vorjahr bei der Eröffnung der Reihe.

Bei der Gourmetreihe NACHTS IM MUSEUM erwartet den Gast originelle Weltküche, bei der der 32- jährige stets auf frische, natürliche Produkte setzt und diese beim Show Cooking in der offenen Küche zu kreativen und außergewöhnlichen Kompositionen zusammenschließt. Neue Geschmackserlebnisse sollen in Verbindung mit der außergewöhnlichen Location ein Gesamtkunstwerk ergeben.

Die Speisekarte, kreiert von Küchenchef Philipp Bergk, besteht aus einem wöchentlich wechselnden  perfekt aufeinander abstimmten 3 bis 8 Gänge Menü. Der Gast kann Anzahl und Art der Gänge für sein Wunschmenü wählen, preislich liegt das Ganze zwischen 59 und 135 € pro Person.

Die Weine sind regional: deutsch, österreichisch und italienisch.

Der Raum, designed von den Architekten Sauerbruch & Hutton (dreifacher Gewinner des Deutschen Architekturpreises), besteht aus zwei langen beleuchteten Tafeln und einer 4 Meter langen Bar. Die unmittelbar angrenzende Museumsbibliothek stellt einen Kontrast zum kühlen, architektonisch modernen Design her.

Bei der Ausstattung wurde jedes Lichtelement genau auf die Architektur abgestimmt, so dass auch die Beleuchtung einen festen Bestandteil des Ambientes darstellt. Die hohen Fensterfronten auf einer Seite des Raumes vermitteln  durch Passanten und vorbeifahrende Autos einen Hauch von Großstadtflair.

Das Gaeta verfügt über 40 Plätze.

Benannt ist das Restaurant Gaeta übrigens nach einem süditalienischen Hafen- und Badeort, der seit 1 957 Wohnort des die Sammlung wohl prägendsten US-Künstler Cy Twombly ist.

Anzeige



/div>

Restaurant Gaeta im Museum Brandhorst
Theresienstr. 35a
80333 München
Res.: 089/28675447

Öffnungszeiten:
Die Öffnungszeiten für "Nachts im Museum" sind Freitag und Samstag von 19:00 – 24:00 Uhr. Reservierungen können zu individueller Uhrzeit von 19:00 bis 21:00 Uhr getätigt werden. 
MVV/MVG Sign
MVV/MVG:


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: